Hardware Frage Stromausfallmelder per Internet

Amosnet

Themenstarter
Prophet
Hallo Leute,

heute mal nen komisches Thema.

Ich suche einen Stromausfallmelder der einfach eine Email schickt oder so wenn der Strom weg ist.

Plan ist den Router an eine kleine USV anzustecken und damit eben den Versand der Email zu sichern.

Es gibt auf dem Markt echt irgendwie keine richtig einfachen Lösungen. So einen komischen USB Stick habe ich gefunden (40€) aber sonst irgendwie nur große Bridges mit Sensoren oder so.

Habt ihr da eine Idee die nicht allzuviel Basteln verlangt?
 

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
Raspberry Pi + Sensor

ABER wenn bei dir zuhause der Strom weg ist, ist es nicht unwahrscheinlich, dass dein DSL auch ausfällt. Ich würde mindestens zusätzlich noch Alerting mit Mobilfunk einplanen.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Was soll denn da noch passieren, wenn die Email raus ist und du zig Kilometer weit weg?
Ich verstehe dein Anliegen nicht wirklich, weil weg ist weg, dann aus ist aus, Verlust jeglicher Art inklusive (Rechner, Aquarium, TK).

Bei Daten setzt man eine USV davor, die dann den Rest geregelt runterfährt. Kühlschrank/TK halten eine Zeitlang, Fische sterben auch nicht sofort. Bei Sicherungsfall gibt es Parallelversorgungen in der Industrie, die automatisch an- oder einspringen.
 

dr_tommi

alter Oldie
Die Managementsoftware meiner USV macht das von sich aus. Natürlich nur wenn noch ein SMTP-Server verfügbar ist z.B. durch LTE-Backup o.ä. Lösungen.
Allerdings ist das, wie oben schon genannt wurde, nicht wirklich hilfreich wenn man weit weg ist.
Wichtig ist dass die empfindliche Hardware gesichert heruntergefahren wird, nicht dass man eine Mail bekommt dass es zu Hause dunkel ist.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
@dr_tommi , etwas in der Art wäre auch meine Antwort. Etwas mehr Geld in die USV (USB Anschluss) stecken, diese sichert den Router ab und noch einen Raspi auf dem NUT läuft. Günstigen LTE Stick in den Router oder den Raspi und los... NUT kann auch Scripte ausführen und z.B. per ssh Systeme herunter fahren. mache ich so...

Wozu möchtest Du so einen "Melder" überhaupt haben?
 

mikado

ɯ ᴉ ʞ ɐ p o
Mit Grafana (free Tier Account) und dem Dashboard https://grafana.com/grafana/dashboards/713 müsste das hinzubekommen sein. Da kannst Du dir eine Alert per Mail senden lassen.

Ich mache was ähnliches zur Überwachung meiner lokal gehosteten wenservices. Das konkrete Beispiel oben haben ich nicht probiert.
 

dr_tommi

alter Oldie
Ein Dashboard mit der Zusammenstellung von Daten über den Status einer Fritzbox kann Mails versenden über den Status einer USV? ;)
Normalerweise ist ein Dashboard aber nicht dafür gedacht.
Und Grafana macht ja eigentlich nichts anderes als Daten visuell aufzubereiten die von anderen Tools gesammelt wurden.

Warum also das "Dashboard" dafür bemühen, wenn die Software, die die Daten dafür sammelt, das schon kann bzw. sinnvollerweise erledigen sollte bevor die Daten visuell dargestellt werden?

Wenn schon eine USV da ist, dann sollte die Managementsoftware dieser auch reagieren wenn der Strom ausfällt. Also dann nicht nur den/die Server herunterfahren sondern vorher auch einen eventuell noch vorhandenen Zugriff zu einem SMTP-Server für einen Mailversand nutzen, falls das wirklich nötig sein sollte.
 

mikado

ɯ ᴉ ʞ ɐ p o
Hast ja recht, USV hatte ich überlesen.

Grafana kann Daten visualisiren und alerts Verschicken. Ich meinte die Fritz.Box soll überwacht werden.

Pi und usb Kabel zur usv nebst Managementsoftware ist natürlich die passende Antwort.

Für die USV gibt es sicher auch ein Prometheus Datenexporter, dann ginge der Grafana weg wieder schick. Nur für die USV wäre das natürlich reichlich übertrieben
 

dr_tommi

alter Oldie
Ohne Basteln wäre vielleicht auch eine fertige Lösung denkbar.
Nur mal kurz mit der Überschrift bei Google gesucht:

Wie man sieht gibt es also fertige Lösungen die SMS oder Mails verschicken bzw. anrufen, wenn der überwachte Stromkreis unterbrochen wird.
Und preislich geht das auch.
Ohne diese Geräte müsste ja zumindest eine LTE-Lösung angeschafft werden, weil ja sonst gar keine Mail geschickt werden kann wenn kein Strom und somit kein Internet vor Ort mehr vorhanden ist.
 

JoPa

Allround-Nichtsnutz
In der Sicherheitstechnik gibt es Übertragungsgeräte, die genau dafür gemacht sind. 8 Eingänge, Akkugepuffert, SIM Karte, DSL. Stromausfall erkennen die selbst und schicken automatisch eine Mail, Sprachansage, SMS oder melden an einen professionellen 24/7-Wachdienst.
Je nach Modell kannst du auch Schaltbefehle an das Gerät zurück schicken, was dann einen Kontakt schließt oder öffnet und z.b. eine Sirene/Blitzlampe ansteuert, damit der Nachbar es auch mitbekommt.

Wenn dich sowas interessiert google nach Honeywell DS6700 + RFW4000 (das wäre das Aufsteckmodul für die SIM), oder nach Telenot ComXline 1516 LTE.

Ist keine Bastel- sondern eine professionelle Lösung und funktioniert.
 

Amosnet

Themenstarter
Prophet
OK WOW mit so vielen Antworten habe ich nicht gerechnet.

Also brauchen weil: Leben in Spanien = Manchmal Stromausfall z.B. wenn man im Urlaub ist und in Spanien hält dann der Kühlschrank nicht besonders lange.

Absicherung des Internet-Routers (Glasfaser ;-) geht auch bei Stromausfall) über eine kleine USV.

Email sollte einfach rausgehen und Freunde könnten dann einfach kurz zum Haus und den FI oder Sicherung wieder anstellen.

Ich habe noch einen Rasberry-Pi rumliegen. Bin aber nur so "Semi-Bastler" und eher mit Linux nicht so bewandert. Könnte man aber sonst nutzen.

Ich hatte mich halt gefragt, wieso es sowas einfach nicht günstig zu kaufen gibt. Mit dem Internet an der USV kann es ja nicht soooo schwer sein da was zu basteln.

Lieben Dank aber schonmal für eure ganzen Vorschläge.

Meine andere Idee war noch: Rasberry Pi -> Online-Dienst z.B. einer der Webseiten überwacht -> Dieser überwacht einen "Service" auf dem Pi der sich dann meldet wenn der ausfällt. Da hätte ich sogar den richtigen Dienst für der sowas machen könnte.

Sonst bin ich für alle Ideen offen!
 

Amosnet

Themenstarter
Prophet
Kurz noch was hintendran:

USV ist noch nicht gekauft aber leider auch keine NAS oder sowas vorhanden. Würde gerne eine kaufen die per SMTP was verschickt. Aber da keine FritzBox vorhanden ist (sowas gibts in Spanien nicht, hätte aber noch ne alte rumfliegen) geht die vorgeschlagene Software nicht.

Was für eine USV empfiehlt ihr, die eventuell einfach per SMTP -> Internet sich melden kann? Habe immer nur die "schlechten! APC gefunden aber die können das nicht.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
die günstigste mit LAN (das ist mindestens die Vorrausetzung um Mails zu versenden) kostet 350€. Das meinst Du sicher nicht mit günstig. Wenn Du sagst, die Glasfasverbindung bleibt bestehen, dann reicht es ja den Router mit der USV abzusichern. Ein LTE-Stick ist dann nicht notwendig

Wenn, brauchst Du eine USV mit USB und einen Raspi.... NUT wird auf dem Raspi installiert und kann eigentlich (TM) FAST alle USV ansteuern und darauf hin etwas auslösen
 

Amosnet

Themenstarter
Prophet
Danke dir! Habe eine Eaton gefunden die USB hat und von NUT unterstützt wird. Jetzt muss ich nur mal schauen wie die NUT eine Email verschickt.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Du könntest die Variable SHUTDOWNCMD in der /etc/nut/upsmon.conf "missbrauchen" um ein eigenes Script zu hinterlegen. Das kann dann z.B. auch Mails versenden.
Oder Du nutzt NOTIFYCMD, da lässt sich dann auch ein Script hinterlegen. NOTIFYCMD ist flexibler, da es auf die unterschiedlichen Zustände der USV reagieren kann, ist aber ein µ komplizierter einzurichten.
Eine gute Anleitung findest Du unter https://wiki.ubuntuusers.de/USV/NUT/ Die gilt was die Konfig angeht (bis vielleicht den USB-Anschluss) auf für den Raspi
 
Zuletzt bearbeitet:

Amosnet

Themenstarter
Prophet
OK Danke dir! Wird vielleicht doch etwas zu komplex für ein non-linux user wie mich. Ich schau mir das aber mal an.
 

BigAvalanche

Bekanntes Mitglied
Bei uns im Vereinsheim gehen nach einem Stromausfall immer alle Lichter an. Da gerade während Corona oft wochenlang niemand im Vereinsheim war, brannte die Beleuchtung oft mehrere Tage.
Wir haben uns deshalb so einen GSM Stromüberwacher gekauft. Funktioniert seit einem Jahr ohne Probleme.
https://de.aliexpress.com/item/4000...roductDetail&platform=AE&gatewayAdapt=glo2deu Wichtig allerdings die etwas teurere 4G Version zu nehmen.

Seitdem erhalten wir zuverlässig eine SMS wenn der Strom mal wieder weg ist (z.B. wegen Gewitter).

Das Teil hat einen eingebauten Akku, damit die SMS auch während des Stromausfalls verschickt wird. Bedenke nämlich, dass diese Stromausfallmelder die über WLAN arbeiten, bei einem Stromausfall nicht funktionieren, weil der Router ja auch stromlos ist, sondern erst dann die Meldung abgeben, wenn der Strom wieder da ist. dann kann es für die Tiefkühltruhe schon zu spät sein.

Was auch zuverlässig mit einem ausgemusterten Handy funktioniert ist die stromausfallmelder24-App
 
Zuletzt bearbeitet:

Utopie

Mitglied
Ich habe bei uns in der Firma mal eine Wäremesensor gesehen. Der meldet mit SMS wenn die Temperatur einen Schwellenwert überschreitet und wenn dessen eigene Stromversorgung ausfällt. Scheint also einen kleinen Akku zusätzlich im Gerät zu haben. Steckt ansonsten nur in einer handelsüblichen Stromdose. Kann mal unseren Admin fragen was das für ein Gerät ist.
VG U.
 

Utopie

Mitglied
IMG_6515.jpeg
 
Oben Unten