Hardware Frage snom DECT-Basis einstellen

SkAvEnGeR

Master of Tools
Hallo Leute.


Ich habe hier ein snom M215 SC Bundle. --> https://www.snom.com/ip-telefone/dect-telefone/m-sc-serie/m200-sc/

Ich habe einen einfachen D-Link WLAN-Router ohne Telefonie und direkt daran die DECT-Box.
Die Grundeinrichtung der snom DECT-Box hat soweit funktioniert. LAN-Settings, Mobilteile angemeldet, FW-Update durchgeführt, Sprache und Zeitzone eingestellt

Leider hat die Konfig der SIP-Konten nicht geklappt und da dachte ich mir, ich frage hier mal die Schwarmintelligenz.

Hier gibt es zwar einen wiki-Eintrag, wie die Basis zu konfigurieren ist https://service.snom.com/display/wiki/Setting+up+a++Snom+Phone+Behind+Speedport+Router+-Telekom
Das Bild dort ist aber scheinbar nicht mehr aktuell - jedenfalls sieht die Oberfläche von meiner snom DECT-Basis M200SC ganz anders aus.
Ich habe vieles ausprobiert - die Registrierung der SIP-Konten hat jedoch leider nicht funktioniert.


wikiSnom_WUI_Identity_Telekom_Speedport__sm_de.jpg vs meine Oberfläche Screenshot_3.png


Könnt ihr mir bitte genau sagen, welche Infos ich an welcher Stelle eintragen muss?
Ich habe es mit Daten eines Telekom- und eines Vodafone-Anschlusses probiert - ohne Erfolg

Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen.

Gruß
skav
 
Zuletzt bearbeitet:

SkAvEnGeR

Master of Tools
Und dann ist da noch das Thema "Auto-Provisionierung"

Screenshot_4.png

Auch da habe ich keine idee, welche Server-Infos ich eintragen soll.

Wäre ja schön, denn damit würde man sich die manuelle konfig der SIP-Konten sparen können.
 

dr_tommi

alter Oldie
Du warst schon auf dem richtigen Weg.
Hier ist es beschrieben.
Die fehlt im oberen Bild eigentlich nur der Authorisierungsname , also die Zugangsnummer (die mit 5511 anfangen könnte).
Dann sollte es klappen.

Und dann ist da noch das Thema "Auto-Provisionierung"
Auch da habe ich keine idee, welche Server-Infos ich eintragen soll.
Wäre ja schön, denn damit würde man sich die manuelle konfig der SIP-Konten sparen können.
Zum Thema Autoprovisionierung solltest du verstehen, dass du dazu erstmal einen Server dafür aufsetzen musst, der dann die Konfigurationen mittels der MAC-Adresse verteilen kann.
Einfach mal so eine URL eintragen die dann deine Geräte automatisch konfiguriert kann nicht funktionieren. Denn auch der Server muss ja erstmal eine Konfig bekommen.
Und woher soll der Server denn wissen welche Sipkonten du da einrichten willst.
Wenn man in einer Firma ist und hunderte gleichartiger IP-Telefone hat, dann lohnt sich solch ein Server für Konfiguration und Firmwareupdates.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Danke @dr_tommi :yo

Der Telekom-Thread spielt mehrere Varianten durch und da scheint es wirklich Leute zu geben, bei denen es funktioniert hat
z.Bsp. hier: 2020-07-01 12_09_03-Window.png

Das werde ich mal durchspielen.
Schön wäre das jetzt noch für Vodafone DSL via Kupfer...

ABER Frage: Wie verhält es sich, wenn zwei Geräte das gleiche SIP-Konto nutzen? Also z.Bsp. die Tel-Nr. ist sowohl im Router als auch in der DECT-Box eingetragen?
 

dr_tommi

alter Oldie
Schön wäre das jetzt noch für Vodafone DSL via Kupfer...
Auch nicht viel anders.

ABER Frage: Wie verhält es sich, wenn zwei Geräte das gleiche SIP-Konto nutzen? Also z.Bsp. die Tel-Nr. ist sowohl im Router als auch in der DECT-Box eingetragen?
Du hast doch oben was von Router ohne Telefonie geschrieben. ;)
Ich habe in meiner Fritzbox mehrere Nummern der Telekom eingerichtet und auch zusätzlich verschiedene andere SIP-Accounts.
Cloud-PBX, Premiumize, Sipgate werden bei mir direkt in der Fritzbox registriert, nicht erst im Telefon.
Daran hängen dann mehrere Telefone (unter anderem 2 SNOM 870) die dann verschiedene Identitäten haben für die einzelnen SIP-Konten. Die Identitäten sind als SIP-User eingerichtet mit der Fritzbox als Registrar.
Und da ist es so dass die dann trotzdem auf allen Telefonen klingeln.

Mehrfachregistrierung über Internet kann funktionieren, muss aber nicht unter allen Umständen.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Hi @dr_tommi :

Danke für deine ausführliche Antwort.
Teil 1 werde ich entsprechend prüfen bzw. versuchen.

Zu Teil2
Hintergrund ist: Kunde/Käufer des snom hat T-Com Magenta S mit dem ominösen D-Link-Router - ich habe zuhause Vodafone DSL hinter einer FB7490
In meiner FB7490 sind ja alle meine SIP-Konten bereits eingetragen.
Die Frage ist nun, wie sich das System verhält, wenn ich die gleichen SIP-Konten in diese snom DECT-Basis einpflege.
Zur Not könnte ich auch testhalber einen einfachen DSL-Router ohne Telefonie einrichten und damit prüfen.
 

dr_tommi

alter Oldie
In meiner FB7490 sind ja alle meine SIP-Konten bereits eingetragen.
Die Frage ist nun, wie sich das System verhält, wenn ich die gleichen SIP-Konten in diese snom DECT-Basis einpflege.
Zur Not könnte ich auch testhalber einen einfachen DSL-Router ohne Telefonie einrichten und damit prüfen.
In dem Fall mit einer Fritzbox oder einem anderen Router der IP-Telefone unterstützt würde ich die eigentlichen Rufnummern in der Fritzbox lassen und für die DECT-Basis wie für andere IP-Telefone lokale SIP-Konten einrichten und diesen dann die Rufnummern zuweisen.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Würde ich auch sagen. Zwei Geräte über gleiche Logindaten geht meist nicht. Das Gerät logt sich am Server an.

In den DECT Telefonen die VOIP Daten der VOIP Anschlüsse der Fritz eintragen.
Die Funktion ist aber nicht selbstverständlich und ich hab hier eine Anleitung gefunden:

 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@adhome : Danke für das Video. Löst mein Problem jedoch nur zur Hälfte.

Die Basis an einen Router als IP-Phone einzubinden, der bereits eingerichtete SIP-Konten hat, funktioniert also problemlos.
Mein Anliegen war jedoch, die Basis mit eigenständigen SIP-Konten zu bestücken. Hintergrund: Der Kunde wollte einen einfachen DSL-Router ohne Telefonie nutzen.

Ich werde die Basis und die Telefone nun mal an meine Fritte als IP-Phones anmelden. Wenn das problemlos funktioniert wird der Kunde von seiner ursprünglichen Idee wohl Abastand nehmen müssen.
 

dr_tommi

alter Oldie
Die Basis an einen Router als IP-Phone einzubinden, der bereits eingerichtete SIP-Konten hat, funktioniert also problemlos.
Natürlich. Warum auch nicht.
Mein Anliegen war jedoch, die Basis mit eigenständigen SIP-Konten zu bestücken. Hintergrund: Der Kunde wollte einen einfachen DSL-Router ohne Telefonie nutzen.
Das ist auch kein Problem.
Wenn der Router selbst keine Telefonie macht sondern nur die DECT-Basis ist alles ok.
Dort kannst du alle Rufnummern einzeln registrieren wie oben schon beschrieben.
Problematisch können nur Mehrfachregistrierungen sein.
Ich werde die Basis und die Telefone nun mal an meine Fritte als IP-Phones anmelden. Wenn das problemlos funktioniert wird der Kunde von seiner ursprünglichen Idee wohl Abastand nehmen müssen.
An der Fritzbox funktioniert das problemlos.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
...
Das ist auch kein Problem.
Wenn der Router selbst keine Telefonie macht sondern nur die DECT-Basis ist alles ok.
Dort kannst du alle Rufnummern einzeln registrieren wie oben schon beschrieben.
Problematisch können nur Mehrfachregistrierungen sein....
Ich habe alle möglichen Konstellationen versucht. Ich schaffe es einfach nicht, ein SIP-Konto in der DECT-Basis zu registrieren.
Und die Website als auch der Service von snom sind mMn für eine deutsche Firma unterirdisch.
Im Handbuch zur DECT-Basis stehen nur total allgemein gehaltene Erklärungen. Weder in der FAQ noch in den How-Tos oder im Forum oder sonstwo bei denen gibt es Infos, welche Informationen in der Basis an welcher Stelle eingetragen werden müssen, geschweige denn konkrete Details zu anbieterspezifischen Angaben.
 

dr_tommi

alter Oldie
Na so unterirdisch finde ich den Service gar nicht:
Da gibt es für viele Anwendungen Anleitungen.
Dass deine Firmware etwas neuer ist als die in der Anleitung ist natürlich ein Problem.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Das ist aber wieder nur die erste Methode. Anmelden an Fritz.

Für SIP hinter Router gibts auch Anleitungen. Die Telekom Logindaten sind hier beschrieben:

Dann musst du die SIP Ports in der Fritz weiterleiten lassen.

Hoffe mit den Suchwörtern sollte man fündig werden.
Einziges Problem könnte passieren, dass du nach 24h nicht mehr erreichbar bist, da die Ports nicht richtig offen sind.
Ausprobieren.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Danke für eure Hilfe. :yo
Da habe ich noch einiges auzuprobieren. :(
WE ist gelaufen und Familie und Garten waren erst mal wichtiger. :p

Melde mich wieder sobald ich da wieder bei gehe.
 
Oben Unten