Server-Umzug bzw. -Erneuerung - Beste Vorgehensweise?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von SkAvEnGeR, 23 Februar 2019.

  1. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Hallo Leute,

    folgende Situation:

    Ich habe einen Server mit halbwegs aktueller Hardware, auf dem noch ein alter SBS2011 läuft.
    Das Server-OS läuft auf ner SSD, die Profile und User-Folder auf HDD2 und die Daten-Freigaben auf HDD3.
    Nun möchte ich einen neuen Server2016 Standard aufsetzen.
    Die AD-Daten der Domäne müssen nicht migirert werden!
    Die User müssen nicht migriert werden.

    Ich muss nun quasi temporär beide Systeme parallel laufen lassen. Während der alte Server läuft, möchte ich den neuen installieren, grundlegend einrichten und vor allem die notwendige Software wie Netzwerk-Dongle und Co einrichten, Freigaben anlegen, User anlegen usw. Dabei möchte ich quasi immer parrale beim alten System "abgucken".

    Jetzt kann ich nicht einfach mal so einen neuen Server hardware-technisch da hin stellen - rein aus Kostengründen.
    Daher möchte ich einen hier vorhandenen PC mit i5 der 4. Generation als "Zwischendurch-Bastel-Lösung" nutzen.

    Wie gehe ich am besten vor?

    Meine Überlegungen:
    VARIANTE #1:
    SSD aus SBS2011 klonen
    diesen Klone in die "Zwischendurch-Bastel-Hardware" hängen
    den Server damit in Betrieb nehmen
    ggf. LAN-Einstellungen anpassen
    nun die SSD platt machen und Server 2016 aufsetzen (auf der eigentlichen Server-Hardware)
    die bernötigte Software vom SBS2011 "abgucken" und auf dem SRV2016 installieren

    Dazu folgende Frage:
    mMn ist die IP-Adresse der Servers an den Adapter gebunden und dementsprechend in DNS eingebunden
    (Intel Pro 1000GT)
    Was passiert, wenn sich der LAN-Adapter auf der anderen Hardware geändert hat?
    Kann ich die ganzen IP-Settings irgendwie übernehmen und dem neuen NIC zuweisen?
    oder sollte ich den bestehenden NIC in den Bastel-PC einbauen, damit die vorhandenen IP-Settings gleich mit übernommen werden?

    Ich bin für jegliche sachdienliche Hinweise dankbar!

    Belehrungen und "Kauf dir neue Hardware" könnt ihr euch schenken!
  2. taurec

    taurec Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    1.282
    Radikale Variante: Image ziehen und dann einfach mal Server 2016 darüberinstallieren und gucken was das Setup sagt.
  3. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Server2016 bootet via UEFI, der alte SBS2011 nur Legacy MBR
    ich möchte natürlich die neue Technologie nutzen - also muss das ganze via UEFI booten und dafür komme ich um eine RePartitionierung nicht herum
    Weiterhin kann ich unter laufendem SBS2011 mMn kein Setup von SRV2016 starten
  4. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.035
    @SkAvEnGeR:

    Betreibst du den Server als Domaincontroller oder nur als Workgroupserver?
  5. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.489
    Also der alte SBS läuft aktuell als DC
    Der neue SRV2016 muss für die ganze Installationsorgie nicht zwingend als DC laufen. Kann ich AD zu einem späteren Zeitpunkt konfigurieren?
    Was ist aus dem guten alten dcpromo geworden
    Sorry - meine letzte Server-Installation von SRV2016 ist nun schon wieder über ein halbes Jahr her und ich kann mich irgendwie nicht mehr daran erinnern, wie das ablief.
  6. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.035
    Wenn du nicht alles neu machen willst solltest du den neuen Server dazu stellen, ihn zum DC machen, alle Rollen auf den neuen Server moven, den alten Demoten und dann mit dem neuen weiterarbeiten.
  7. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    712
    Wie wär es mit Virtualisierung(Hyper-V)?
    Lass den SBS in einer VM(P2V) auf dem neuen Server laufen, wenn der HDD Platz und der RAM reicht.

    Musst den SBS halt mal abschalten, Abends oder am Wochenende.