Riesen-Bust in der Warez-Scene, "SPARKS" war das Ziel

jr33

.......
Thx4Info
:yo:




Ich habe eher das Gefühl, das derzeit massiv mehr Warez im Angebot ist.
Und so wie ich in meinem rudimentärem deengrus verstehe, geht es
(wieder einmal) hauptsächlich um Filme.
Mit Warez lässt sich nur im (anti)Cryptobereich nennenswert Kohle machen,
der Rest ist mehr oder weniger "Beifang" und/oder dient der Verschleierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

HaenschenPiepmal

Bekanntes Mitglied
Seltsam dass Heise darüber kein Wort verloren hat. Eventuell Maulkorb von höherer Stelle? Früher waren selbst kleinere Busts immer eine Meldung wert. Und verpasst haben werden die es ja hoffentlich nicht. Immerhin, bei Golem war was zu lesen.
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Viele der Dateien dort werden von Release Groups bereitgestellt. Diese bestehen aus einer kleinen Anzahl von Personen, die unter dem Oberbegriff The Scene bekannt sind. Da auf diese Tätigkeit hohe Haftstrafen stehen, agieren die Täter laut Torrentfreak mit wenig oder keinem öffentlichen Profil.
Tja, die glauben halt, dass sie in PW-geschützten Deep oder Dark Net sicher und vor der Google Krake geschützt unterwegs sind. Dabei reicht schon ein simpler Beifang von dauerhaft dort eingeloggen Mitgliedern, die anderweitig auffällig unterwegs sind, um viele andere auffliegen zu lassen. Günstige VPNs leisten dabei noch obendrein Schützenhilfe.
 

jr33

.......
Wenn es heiß wird letztendlich jeder VPN-Betreiber.
Von Vorteil wenn der auch gleich Adressdatenhandel betreibt (Proton/Nord).
Und wenn das nicht reicht singen die Admins wie Vögelchen.
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Ich kann mit Sicherheit sagen, dass Google keine FTP-Server auf anderen Ports durchsuchen kann, insbesondere nicht, wenn Login und Passwort benötigt wird.
Klar, doch. Aber die "Grünen" freuen sich tierisch über beschlagnahmte Rechner mit automatischem Login in subversive Foren. Mehr wollte ich doch gar nicht zu bedenken geben.
 
Oben Unten