Raspberry Pi

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von chaospir8, 17 Mai 2012.

  1. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
  2. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
    Gut für mich ist das uninteressant, da ich mir darauf ein Serversystem insten würde.
    Aber für andere die es als MM-Büchse nutzen wollen........
  3. golf16v

    golf16v Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    29
    Für was für Anwendungen nutzt Du den Server?
  4. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
    Apache mit PHP und MySQL.
    Mailserver mit Spamassasin, Virenscanner und Sieve.
    I2P und TOR
  5. golf16v

    golf16v Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    29
    Taugt das I2P und Tor überhaupt was?? Du stellst da quasi dein Internetzugang fürs Netzwerk bereit, oder?

    Hast Du einen Fileserver auch noch laufen, oder gar nix?
  6. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
  7. golf16v

    golf16v Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    29
    Auf was für einer Hardware? Denke auf keinem Rasp, oder ?
  8. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
    Das würde auf den Odroid kommen und somit meinen vServer ablösen. ;)
  9. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    @F2B
    Ich denke, dafür ist das Ding sehr gut geeignet! :yo
  10. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
    Denke ich auch mal ;)
  11. dosenbrot

    dosenbrot Leck mich en de Täsch

    Registriert seit:
    27 April 2001
    Beiträge:
    1.494
    Wer noch ein billiges Gehäuse + Kühlkörper für Raspberry sucht 1.88+99Cent
    Case Raspberry

    Ich habe mir gleich 2 Stück bestellt, billiger geht es nicht mehr, dabei noch durchsichtig sieht voll schick aus.
    noci sagt Danke.
  12. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    Ich habe auch obiges Gehäuse (ich denke ein paar Seiten vorher auch schon darauf verwiesen). Sieht echt schön aus. Aber mann muss aufpassen, dass man auf diesem Gehäuse schnell Kratzer machen kann, die man dann auch leider sieht. Aber ansonsten nettes Ding! :)
  13. golf16v

    golf16v Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    29
    Hast Du da schon was am laufen?
  14. F2B

    F2B Zwangsneurotiker

    Registriert seit:
    23 Dezember 2001
    Beiträge:
    3.576
    Wo? Auf dem vServer ja.
  15. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    jr33 sagt Danke.
  16. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.884
  17. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    1/2 OT: Bei diesem Anbieter? Wie lange dauerte die Lieferung?

    Übrigens könnt ihr zusammen mit den Enkeln das Gehäuse auch
    ganz nach euren Wünschen selbst designen :icon_mrgreen:

    Zwischenablage01.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 5 April 2014
  18. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.822
    Ich habe 2 von den transparenten Gehäusen am 19. Februar bestellt, waren am 31.März hier, alles problemlos ...
    jr33 sagt Danke.
  19. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    Den Raspberry Pi wird es ab Juni 2014 auch in Form eines Speicherriegels geben.
    An den technischen Daten ändert sich nichts.
    Die Raspberry Pi Foundation kündigte am 7. April 2014 das Compute Module an.
    Ungeachtet des Namens ist es ein vollwertiges Raspberry Pi in der Größe
    und dem Aussehen eines DDR2-SODIMM-Speicherriegels, das entspricht den Abmaßen von 67,6 x 30 mm.

    [​IMG]
    Ein einzelnes Compute Module soll später um die 30 Dollar bei einer
    Abnahme von 100 Stück kosten. Damit würde sich der Preis nicht wesentlich
    vom jetzigen Model B des Raspberry Pi unterscheiden.

    Quelle: Golem u.A.
  20. drossel

    drossel Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    1.124
    Hi,
    schön und gut, aber was soll der Mehrnutzen sein?
    Ein standardisierter Stecker?
    Denke, die meisten könnten mit dem Stecker nicht viel anfangen.
  21. Amosnet

    Amosnet Prophet

    Registriert seit:
    12 Mai 2001
    Beiträge:
    1.168
    Hat jemand von euch eine Idee wie ich eine Infrarot Fernbedienung an den Rasberry anschließen kann?
  22. drossel

    drossel Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    1.124
    Wenn Du meinst RPi als receiver, dann mit ner IR-Diode.

    Such mal nach Raspberry und LIRC.
    Gabs schon für XP :-)
  23. Amosnet

    Amosnet Prophet

    Registriert seit:
    12 Mai 2001
    Beiträge:
    1.168
    Danke und Hardwaretechnisch?
  24. drossel

    drossel Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    1.124
    Amosnet sagt Danke.
  25. Amosnet

    Amosnet Prophet

    Registriert seit:
    12 Mai 2001
    Beiträge:
    1.168
  26. drossel

    drossel Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    1.124
    Ich habs direkt mit ner Fernbedienung / Maus / Tastatur-Kombi aus der Bucht gelöst.
  27. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    @Amosnet:
    Bei den meisten XBMC-Distris für den RPi wird ein IR-Empfänger basierend auf o.g. TSOP (gibt's für ca. 1.30 oder so bei Conrad) von Haus aus unterstützt.
    Du brauchst dafür keine Linux-Kenntnisse. Das Ding wird einfach in den Einstellungen aktiviert.

    Ich habe hier zwei RPis, die mit so was bestückt sind und per Universalfernbedieung als MCE6-Empfänger (Windows Mediacenter) ferngesteuert werden.
  28. mibi

    mibi Mitglied des Zentralkomitee

    Registriert seit:
    16 Februar 2010
    Beiträge:
    536
  29. ultimate

    ultimate Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.

    Registriert seit:
    20 Mai 2001
    Beiträge:
    2.414
    Hab zum Thema Pi etwas (für mich) neues und interessantes gelesen bzw. gesehen:

    Raspberry Pi vom Handy fernsteuern

    http://www.heise.de/hardware-hacks/meldung/PiConsole-Raspberry-Pi-vom-Handy-fernsteuern-2232464.html
    Dazu gibt es auch ein Video, in dem die Sache anschaulich demonstriert wird:



    Wie in dem Video zu Beginn gesagt wird, gibt es wohl andere Videos, auf denen dieses aufbaut.
    Wie auch immer man zu der Art und Weise stehen mag, wie dies vorgetragen wird ( :icon_easter: @DrSnuggles ),
    ich finde es interessant.

    Der Tag müßte dreimal so lang sein, damit man solche interessanten Dinge lernen und nachvollziehen könnte.
    schwaller sagt Danke.
  30. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.070
    chaospir8 sagt Danke.
  31. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.276
    http://www.extremetech.com/computin...-targeted-for-2017-current-model-gets-upgrade

    The little computer that could, the Raspberry Pi, has been due for a hardware upgrade for quite some time,
    but the manufacturers have revealed that the anticipated day likely won’t come until 2017.
    In order to keep fans satisfied during the wait, the Raspberry Pi Foundation has a few tricks up its sleeve.

    Somit wird es vor 2017 keinen Rasperry Pi v2 geben.

    Als PC Ersatz "Raspian" taugt der Pi nicht wirklich, sieht man die additional costs, wo man
    wirklich braucht - und dann hat man eben einen recht sehr lahmen PC mit schlappen
    512MB und 700 MHz RISC CPU...siehe hier:

    http://www.extremetech.com/computing/148482-the-true-cost-of-a-raspberry-pi-is-more-than-you-think
  32. LSD74

    LSD74 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2001
    Beiträge:
    1.003
    Ich kenne niemanden, der den Pi als PC-Ersatz nutzen will...

    Und der zweite Artikel ist totaler Quatsch. Er hat vergessen noch einen Tisch mit einzurechnen, auf dem er steht (Haus, etc.). Und das Atomkraftwerk, aus dem der Pi seinen Strom bezieht. Da ist so ein Pi wirklich nicht billig...
    Ute2091, jr33 und schwaller sagen Danke.
  33. DetLife

    DetLife gesperrt

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    8.823
    Als PC-Ersatz taugt die Himbeere ja schon deshalb nicht, weil USB kaputt ist, wo auch das LAN-Interface dranhängt.
  34. DetLife

    DetLife gesperrt

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    8.823
    Als solcher ist er während der Entwicklungszeit um 2005 herum konzeptiert worden: "Billiger Computer für Schüler zum Anschluß an den Fernseher, damit man keinen teuren PC braucht". Dann kam der Netbook-Hype und das iPhone. Der technische Fortschritt hat das Projektziel obsolet gemacht. Schüler sind inzwischen mit billigen Touchscreen-Computern überversorgt.
  35. schwaller

    schwaller Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    1.017
    ... und als solcher ist er imho immer noch günstig. schon immer wurde davon ausgegangen, das so dinge wie netzteil, hdmi-kabel etc. von anderen geräten vorhanden sind. mit ein grund, warum man sich für einen usb-anschluss für die stromversorgung entschieden hat und warum z.b. ein composit-ausgang in chinch-ausführung verbaut wurde. warum eben standart sd-karten und nicht irgendwelche anderen speicherformate verwendet wurden.
    es ist imho völliger blödsinn all diese dinge in den komplettpreis mit hineinzurechnen. sie sind eben zu fast 100% schon vorhanden!!!

    auch ist der raspi eben nicht als pc-ersatz konzipiert sondern wie richtig festgestellt wurde als lern-computer!
    da liegen welten dazwischen, was die anforderungen angeht.
    extremstbeispiel ist das den alten säcken sicherlich bekannte aus pappe bestehende computerclub cpu-model.
    hier ging es eben auch um das erlenen. und das geht - ja sogar mit pappe :)

    sorry - aber so ein artikel ist für mich typische sommerloch ich muss doch irgenwas zum besten geben "lektüre".

    ... und als mediencenter ist der raspi imho ungeschlagen günstig - auch hat er viele inspiriert und wiedre zum programmieren und experimentieren gebracht - all das lässt sich im netz recht gut recherchieren und somit hat er alleine dadurch sein gesetztes ziel voll erreicht.

    auch die doch sehr grossen absatzzahlen sprechen für den erfolg, den sicherlich intel und ein paar andere scheckkarten-"pc" gerne gehabt hätten!
    chaospir8, jr33, colt und eine weitere Person sagen Danke.
  36. Tank

    Tank Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2001
    Beiträge:
    10.276
    So schaut's aus, via Discounter & Pearl gibt's Tablets um die 59-99 EUR....beispielsweise.
  37. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    Wer die Raspel als Rechnerersatz im herkömmlichen Sinne versteht ist
    mit Recht enttäuscht, hat sich aber auch wenig mit dem technischen Hintergrund befasst,
    sonst wäre von vornherein klar, das er das schlichtweg nicht sein kann.
    Die Hauptanwendungsbereiche liegen dort wo ein z.b. Arduino nicht mehr ausreicht.
    Belzeboter sagt Danke.
  38. DetLife

    DetLife gesperrt

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    8.823
    Du willst also der Raspberry Pi Foundation unterstellen, sie hätte sich wenig mit dem technischen Hintergrund ihres eigenen Projektes befaßt, bevor sie diese Pressemitteilungen veröffentlicht hat? :icon_mrgreen:

    Zu den technischen Hintergründen selbst: Wegen guter Beziehungen zu Broadcom fiel dabei ein Evaluation-Board mit einem (veralteten) SoC für TV-Settop-Boxen ab, inkl. nachkaufbarer Codec-Lizenzen. Und siehe da: Genau so wurde der Pi von Nerds auch hauptsächlich verwendet: Als XBMC-an-TV-Bastelprojekt. Wurde inzwischen allerdings durch Chromecast, Android-Sticks & Co. obsolet.
  39. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    Böttger wollte auch ein Edelmetall produzieren,
    heraus kam Porzellan.
    Es soll auch Nerds geben die das nutzen/verwenden.

    Keine Ahnung wie viel tausende Anwendungen einst auf irgendwelchen Gebieten
    angedacht waren bei denen sich andere Anwendungsbereiche erschlossen.
    Siehe Raumfahrt und deren "Neben"produkte.

    Ich verstehe ganz ehrlich die Intention einiger Poster nicht,
    was ist so verwerflich, wenn man angedachte Lösungen anders
    bzw. vielfältiger anwendet?
    ara100 sagt Danke.
  40. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.884
    Doch, das ist schon zu verstehen: das sind die, die keinen Raspel haben oder
    sich nicht für die Technik dieses Dingelchens begeistern können.


    -Belzeboter-
  41. DetLife

    DetLife gesperrt

    Registriert seit:
    2 Mai 2001
    Beiträge:
    8.823
    An der Technik ist auch nichts besonderes. Wofür soll sich jemand mit Hintergrund da begeistern? Für den veralteten SoC von der Resterampe? Für die heftigen Hardware-Design-Fehler, die erfahrenen Elektronik-Ingenieuren nicht unterlaufen wären? Für das hingemurkste PWM-"Audio-Interface"? Für eine weitere Linux-Distribution?

    Ich kann Begeisterung für ein besonders innovatives Produkt oder eine besondere clevere Lösung eines technischen Problems verstehen. Hier wird aber Anerkennung für eine Leistung eingefordert, die schlicht nicht erbracht wurde.
  42. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    @DetLife
    Ich gehe da mit dir, dass die Leistung auf Seiten der RPi-Macher nicht besonders war und das Gerät schon bei der Einführung teilweise schon veraltet und trotz nicht kurzer Tests weiterhin vom Design buggy war (und ist), was aber die Community mit diesem Ding inzwischen alles einstellt, ist zumindest lobenswert.
  43. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.884
    Mag ja alles sein, aber die besondere Leistung bestand auch darin, den Raspel
    preiswert und für alle verfügbar zu machen !
    Microcontroller-Boards gibts genug, aber meist muß man sich beim Bezahlen
    den Arm auskugeln und nötige Soft ist auch rar :(

    Anderes Beispiel sowas: http://www.chip.de/news/PiPhone-Das-erste-Raspberry-Pi-Smartphone_69413884.html
    Das hierzulande nachzubauen.... da kann man sich für das eingesetzte Geld
    auch ein Eiphone holen..... :(


    -Belzeboter-
    jr33 sagt Danke.
  44. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    Der Einplatinenrechner Raspberry Pi schrumpft in der neuen Version A+
    trotz zahlreicher Schnittstellen um zwei Zentimeter.
    Auch der Einstiegspreis von 20 Euro ist so schlank wie noch nie.


    Gleich mal zuschlagen.

    Quelle
    Antitrack und mibi sagen Danke.
  45. mibi

    mibi Mitglied des Zentralkomitee

    Registriert seit:
    16 Februar 2010
    Beiträge:
    536
    Wollte ich gestern schon posten, habe den Thread aber nicht auf Anhieb gefunden.
    Ich finde die "A"-Version recht uninteressant (egal ob + oder ohne), Netzwerk ist schon ein echter Mehrwert.
    Und mit etwas suchen, findet man den B(+) auch für sehr wenig Geld.
    Habe kürzlich den B+ mit Netzteil, Gehäuse und Versandkosten für 29Euro erstehen können.
    jr33 sagt Danke.
  46. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.600
    Falls die Werbung hier nicht als störend empfunden wird, hier mal ein Link für Einsteiger, der mir von Elektor zugeschickt wurde:
    http://www.elektor.de/franzis-raspberry-pi-maker-kit
    da gibt es als Zubehör ein LCD-Display, Scratch zum programmieren und ein Handbuch dazu. Fehlt nur noch der Rasberry-pi dazu. ANgebot gilt bis 17.11. für die 69,95€.
    Da ich noch keinen habe (mir fehlt echt die Zeit im Moment dafür), kann ich nicht wirklich beurteilen, ob das günstig ist.

    Wenn dieser Beitrag stört, einfach melden zum löschen.

    [edit doneby="ibinsfei"] ich habe den Link mal bereinigt, dort waren einige (überflüssige) Kodierungen drin, die evtl. auf dich selbst hinweisen[/edit]
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 November 2014
  47. Major Tom

    Major Tom Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    1.230
    Dann darf ich mich auch mal als RPI Fan outen. Der Kleene läuft hier mittlerweile zuverlässig und nahezu fehlerfrei als Mediacenter unter OpenElec. Ich habe ihm den Hifiberry Digi verpaßt, Klang ist toll (meine Musik größtenteils als flac, aber auch mp3). Leicht übertaktet (medium settings), hochwertiges Netzteil (2A), BS auf schnellem USB-Stick installiert. Loader auf SD-Karte, schreibgeschützt. Verbunden über Fritz Box mit einem Zyxel NAS, daselbst 2 2TB Pladden als Raid. Skin anfangs Confluence, mittlerweile Amber, weil freier konfigurierbar (Direktlinks zu Favouriten auf dem Home Screen).

    GUI-Manöver und Filme aller Art smooth und ruckelfrei, bei Filmstart oder -pause manchmal für 3 Sek unrund (Ton läuft, Bild steht noch - liegt am NAS imho), sonst ein Augenschmaus. Codecs für was um die 5€ gekauft.

    Sehr coole Fernbedienung über Tablet oder Phone per Yatse oder Bubble UPnP, über letzteres lasse ich mir in Verbindung mit musiXmatch automatisch die Lyrics des gerade abgespielten Songs anzeigen. Als Fallback zur Bedienung hängt noch eine einfache Uralt-USB-Mini-Tastatur von Keysonic dran.

    Plugins: Cu Lyrics für Songtexte auf dem Flat, Youtube und Mediathek für Videomaterial aus dem Interweb.

    Das für Audiophile empfohlene Volumio habe ich bis jetzt leider nicht mit dem HifiBerry zum laufen gebracht, da gibts wohl noch Probleme mit den Treibern.

    Sehr viele enthusiastische Communities und Projekte, viel Hilfsbereitschaft. Macht einfach Spaß, dabei zu sein und zu wissen, dass man für wenig Geld einen Multimedia-Alleskönner hat (der, für mich auch sehr wichtig, nahezu beliebig hinsichtlich GUI anpassbar ist).

    Bin bis auf eine Sache glücklich mit dem Teil: mir fehlt eine Multibootoption mit 1. OpenElec und 2. Volumio. Die bereits vorhandenen Lösungen wie Berryboot stecken noch in den Kinderschuhen, irgendwas geht immer nicht.. Aber ich bin optimistisch, das wird..
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2014
  48. chaospir8

    chaospir8 ★★★★★-Oldie

    Registriert seit:
    20 Juni 2001
    Beiträge:
    12.801
    @Major Tom
    Hier sehr ähnliche Konfiguration. ohne zusätzlichem Digi, mit RaspBmc. Rest gleich. auch NAS und Skin gleich :)
    Dafür aber vieeel mehr Plugins.

    Mal schauen, wie sich der Amazon Fire TV dagegen schlagen wird. :)
  49. schwaller

    schwaller Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2001
    Beiträge:
    1.017
    welche plugins nutzt ihr denn alle so?
  50. jr33

    jr33 .....

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.236
    Wer sich (noch) nicht so richtig an die Hümmbeere ran traut, bzw. wer testen möchte ob sie
    das macht was man sich vorstellt, der kann zum testen und/oder spielen
    einen Emulator benutzen.
    In der aktuellen Elektor findet man dazu eine kurze Einführung.

    Quelle: Elektor 12/2014 S.72