Software Frage Qualifizierendes MS Basisbetriebssystem (Systembuilder) kaufen, wo?

ivanovitsch

Bekanntes Mitglied
Hallo zusammen,

kennt jemand einen vertrauenswürdigen Shop bzw hat gute Erfahrungen gemacht, bei dem man rechtssicher günstige gebrauchte Systembuilderlizenzen von XP, Win7 etc kaufen kann, die auch einem Audit stand halten?
Also mit allen notwendigen Dokumenten zur Lizenz und einer ordentlichen Rechnung?

Gruß ivanovitsch
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich habe da keine Empfehlung für Dich, und ich fürchte, es wird auch schwer sein, hierzu etwas zu sagen, weil es immer nur eine Einschätzung sein wird, ob das legal ist, was der Shop macht und inwieweit Microsoft bei einem Audit zur gleichen Ansicht gelangen wird oder die Gerichte sich bei Meinungsverschiedenheiten auf Deine Seite stellen werden. Wenn ich Dich richtig verstehe, denkst Du an Einkäufe in größerem Umfang, aber egal. Aus meiner laienhaften Einschätzung bekommst Du das am ehesten bei einem Insolvenzverwalter, wo Du die gesammelten Lizenzen eines zahlungsunfähigen Unternehmes übernehmen kannst und sicher sein kannst, daß die nicht zerstückelt und unkontrollierbar auch an anderen Orten eingesetzt werden.

Doch warum ich hier schreibe, ist, weil mir spontan dazu einfällt, daß ein Freund vor vielen Jahren über einen Händler bei eBay eine DVD für Windows XP oder 7 gekauft hat, mit allem, was dazu gehört. Dann hat er bei Microsoft angefragt und sich die Echtheit bestätigen lassen? Aber ob das heute noch geht? Ob das etwas für Dich ist?

Wenn Du sowieso mit einem Audit rechnest, könnte man das nicht direkt nach dem Kauf selbst einleiten, mit einem entsprechenden Hinweis an MS? Dann können die Dir zumindest nichts Strafrechtliches, und wenn das Audit negativ ausfällt, machst Du den Kauf rückgängig. Doch damit wären wir wieder am Anfang Deiner Frage: Das geht natürlich nur bei einem seriösen Händler, der bis dahin überlebt hat...
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Die Frage habe ich mir auch schon öfter gestellt.
Eine verlässliche Antwort wirst du nicht bekommen, da sich die Begriffe:
"rechtssicher ... gebrauchte"
nach der jetzigen Rechtspraxis wohl nicht vereinbaren lassen.

Die Infos dazu findet du hier in diesem Thread:

Die einen sagen es ist eine Grauzone abhänging von Microsofts "Daumen hoch oder runter", oder von Drittfirmen, die sich
berufen fühlen Leute zu verklagen oder abzumahnen ...

Die einen kaufen dann dennoch "Keys" billig ein und mit steigendem Kaufpreis beruhigt es das schlecht Gewissen. Die anderen "installieren einfach".
Aber keiner wird dir sagen "es ist sicher", weil es keiner kann.

Ich habe aus den Pressemeldungen bisher nur sicher herauslesen können, dass bisher Leute Probleme bekommen haben,
die sich "Keys" gekauft und sich damit "geoutet" haben.

Leute, die es einfach durch die "Hintertür" aktiviert haben nicht! Seltsam, oder?

Dies ist keine Handlungsempfehlung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

EchtAtze

Bekannter Mitglied
Das Problem beim Gebrauchtsoftwarekauf dürfte sein:

Wird eine Gebrauchtsoftware gekauft, muss die Erschöpfung der Lizenz beim ursprünglichen Erwerber belegt werden.

Entnommen aus diesem Artikel (dort sind etwaige Details und Erklärungen dazu enthalten) der 11-teiligen Reihe von Günther Born, der sich am Thema 'Gebrauchte Microsoft-Software' ziemlich abgearbeitet hat.

Dies ist der letzte der 11 Teile und enthält die Links zu den anderen.
 
Oben Unten