Hardware Frage Prozessor überhitzt?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von romeo, 10 Mai 2018.

  1. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.982
    Hallo ccblerinnen und -ler,

    ein PC wurde gereinigt, neue Leitpaste, aber beim Zusammenschrauben wurde vergessen das Kabel des Prozessorlüfters an den Strom zu schliessen.

    PC wurde dann angeblich 3,4 Mal hochgefahren und ging das 5te Mal gar nicht mehr an.

    Habe mir das mal angeschaut.
    Der Prozessor hing samt Leitpaste sehr fest am Lüfter dran und man konnte sie nur zusammen anheben.
    Kann es durch die Hitze passiert sein?
    Die frisch aufgetragene Leitpaste war auch flächenweise von der Hitze ausgetrocknet.

    Obwohl überall im Internet steht, dass meistens eher das mainboard kaputt geht als der angeblich fast "unzerstörbare" Prozzi, habe ich erstmal darauf gesetzt und einen AMD A6 - 3600 Prozzi bestellt, gerade weil dort die extreme Überhitzung stattfand

    Was meint ihr dazu?

    Gruss
    r.
  2. Cosmo

    Cosmo Team (Founder) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    7.287
    Ja, es kann sein dass der Prozessor kaputt ist. Der mit dem Prozessor durch die Wärmeleitpaste verbackene Kühler ist ein Zeichen dafür.

    Ich hatte einen ähnlichen Fall, auch mit einem AMD Prozessor vor ein paar Wochen.

    Du musst jetzt nach einem geeigneten Prozessor für das Mainboard suchen.

    Du musst jetzt den Namen deines Mainboards bei Google rein kloppen, mit dem Zusatz "processor support list".

    Da kannst du sehen, welche Prozessoren von deinem Board unterstützt werden.

    Sodann fahndest du nach einem hohen Modell, welches bei Ebay nicht allzu viel kostet. Der aller höchste Prozessor aus einer Serie ist meistens ziemlich teuer bei Ebay, etwas schwächere Modelle sind oft günstig zu haben. Das wären dann die richtigen.
    romeo sagt Danke.
  3. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.241
    Der Kühler an sich ist schon eine Wucht. Zusätzlich drosseln CPUs die Leistung bei Überhitzung.
    ABER:
    - AMD wes man nie.
    - Tempüberwachung ist nicht so genau und lokale Überhitzungen möglich. Notabschaltung bei Überhitzung ist eingebaut aber wie gesagt AMD....
    - Nimm Pads wenn du sicherer gehen willst. Hab schon viele schlechte Paste gehabt.
    Zumal könnte ein krümel in der Paste schon ein Abstand verursachen wo der Kühler nicht richtig aufliegt.
    romeo sagt Danke.
  4. m3rlin

    m3rlin Grooge

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    3.777
    Linux sieht nur amd64, ist aber definitiv ein Intel Prozessor (64-Bit).
    Vor Überhitzung habe ich tierisch Angst. Gerade die Sommerzeit mit 32 Grad im Wohnzimmer.

    Hat mir bisher 2 FP und 3 CD-ROMs gekostet
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2018
    romeo sagt Danke.
  5. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.982
    Pads? Link?

    Man hat mir paste von Grease ans Herz gelegt, paar € teurer, aber hält angeblich bis zu 10 Jahren..alles andere sei Chinaschrott und gestreckt mit Tod und Teufel..
    thats what he said :D

    Ohne Lüfter nutzt anscheinend die beste Paste nicht.

    Notabschaltung hat wohl eingesetzt, aber nach weiteren Starts gleich hintereinander wurde die Überhitzung evtl. dann doch forciert?
    Habe ich mir jetzt mal zusammengereimt.. :icon_easter1:

    ok..Steine..


    Habe die Paste mit Alk weggereinigt und dann kann man es auch ablesen..


    Gruss
    r.
  6. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.241
    Es gibt die Paste wie auch die Pads in verschiedensten Qualitäten. Fängt bei 2-6 W/mK an und hört bei über 60 auf.
    Würde also zuerst mal auf die Angabe achten.

    Wärmepads haben prinzipbedingt eine geringere Leitfähigkeit. Dafür sind Sie aber fail saver und du kannst nichts falsch machen.
    Etwas googlen gab Liquid MetalPads als gut aus (deren Paste hat ~ 80W/mK).
    https://www.caseking.de/marken/coollaboratory/luftkuehlung/zubehoer-cpu-kuehler

    Kapuutt gehen sollte aber selbst mit ner 4er nichts. Testen kann man das mit Tools, die anzeigen ob die CPU abbremst. Intel Overclocker tool z.B.
    Taskmanager zeigts auch neuerdings den Clock an. Einfach mal bei Vollast beobachten.
    Bei meiner neuen CPU musste ich auch 3x die Paste erneuern und es ging nicht und erst das Pad brachte die Erlösung.
    romeo sagt Danke.