Provider Mix über Kabelanschluss möglich?

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Tach zusammen,

für jemanden, dessen Umzug in eine Mietwohnung bevorsteht, versuche ich diese Frage zu klären.
Leider habe ich bei den bekannten Hotlines keine Auskunft bekommen können. Mit Kabelanschlüssen
habe ich bisher keine Erfahrung.

In der Wohnung ist jedoch ein Kabelanschluss. Der vom Vermieter gewählte Provider ist Unitymedia
und die Kosten (Grundversorgung TV) werden über die Miete umgelegt.

Nun möchte der Mieter jedoch die Internetanbindung und den Telefonanschluss über die Telekom beziehen.

Ist dieser Mix über den einen Anschluss möglich?

Kabel-TV -> unitymedia (Vodafone)
Internet -> Telekom
Telefon -> Telekom

Wenn ja, wie ist das Hardwaremäßig zu realisieren?

Dekoder von Unitymedia für TV?
Fritzbox Cable für Internet/Telefon? (oder SpeedPort)
Wie an den einen Kabelausgang anschließen?

Danke vorab!
 

fire65

Bekanntes Mitglied
klar, ich nutze 1und1 (dsl) Internet über Telefondose mit Fritzbox und TV (TV hat digit. Kabelanschluss eingebaut) über unitymedia ...
Fritzbox Cabel geht nur, wenn über Kabelanschluss, sonst andere Fritzbox.
 

dr_tommi

alter Oldie
In der Wohnung ist jedoch ein Kabelanschluss. Der vom Vermieter gewählte Provider ist Unitymedia
und die Kosten (Grundversorgung TV) werden über die Miete umgelegt.

Nun möchte der Mieter jedoch die Internetanbindung und den Telefonanschluss über die Telekom beziehen.

Ist dieser Mix über den einen Anschluss möglich?
Kabel-TV -> unitymedia (Vodafone)
Internet -> Telekom
Telefon -> Telekom
Kurz gesagt, nein. Zumindest nicht über den einen Kabelanschluss.
Das Kabelnetz ist fest aufgeteilt und starr verkabelt.

Die Telekom hat in diesem Fall keinen Zugang zum Kabelnetz.
Ausnahmen gibt es immer. Hier in Berlin gibt es z.B. mit der HoWoGE eine Vereinbahrung dass in einigen Häusern in Lichtenberg und Buch die Telekom über das vorhandene Kabelnetz TV, Internet und Telefon anbietet. Das wurde dann aber auch schaltungstechnisch umgesetzt.

Eine Mischung geht am Kabel nicht. Am DSL könnte man mit unterschiedlichen Zugangsdaten etwas machen um Telefon und Internet zu trennen.

Also entweder alles über den einen Anbieter, in deinem Fall also Unitymedia. Die haben auch Telefon und Internet.
Oder über den ebenfalls vorhandenen Telefonanschluß dann Internet über xDSL und Telefon von der Telekom, eventuell mit TV.
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Vielen Dank für die Info!
@dr_tommi @fire65

Also gehe ich davon aus, dass nur "entweder oder" und kein Mix möglich ist.

@fire65
Du hast dann wohl noch einen separaten DSL Anschluss. Ich kann mir sonst nicht vorstellen wie
du es angeschlossen hast.
Denn
Kurz gesagt, nein. Zumindest nicht über den einen Kabelanschluss.
Das Kabelnetz ist fest aufgeteilt und starr verkabelt.

Die Telekom hat in diesem Fall keinen Zugang zum Kabelnetz.
ist ja nun eine klare Aussage.

Wobei man noch fragen könnte: Technisch oder vertraglich getrennt und kein Zugang.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Ja, ich hab DSL/Internet über Telefonleitung,
TV über Kabel,

Klar geht auch Internet u TV + Fon über Kabel, wollte ich aber nicht.
 

dr_tommi

alter Oldie

Mr. Big

old geezer
Ja, ich hab DSL/Internet über Telefonleitung,
TV über Kabel,

Klar geht auch Internet u TV + Fon über Kabel, wollte ich aber nicht.
dito!
Ich habe das bewusst getrennt. Wenn eine der Verbindungen länger ausfällt ist immer noch 'ne zweite da um beispielsweise TV und Radio zu empfangen.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
DrSnuggles hat mal geschrieben, dass ein Bündlung von Internetanbindungen machbar, aber verdammt teuer ist. Und Windows muss so eingerichtet werden, dass die Abfragen richtig verteilt werden, das ist AFAIR statisch.
 

FranzJosef

Bekanntes Mitglied
Telefon per IP-Telefonie über einen Kabel-Anschluß .... ? Hatte ich gestern Einen an der Strippe, war ne füchterliche Verbindung, wie der Funkkontakt zu einem abgesoffenen U-Boot.

Jeder bessere Router aus dem Businessbereich kann Loadbalancing und Bündelung.
Dann braucht man aber auch 2 WAN-Ports als Quelle ergo 2 I-Net-Zugänge,
und der Business-Bereich verlangt ein wenig mehr Ahnung davon, die D-Link-Router sind da ganz easy...
 

dr_tommi

alter Oldie
Dann braucht man aber auch 2 WAN-Ports als Quelle ergo 2 I-Net-Zugänge,
und der Business-Bereich verlangt ein wenig mehr Ahnung davon, die D-Link-Router sind da ganz easy...
2 Zugänge sind ja nicht das Problem, Kabel und xDSL könnte man nehmen wie hier, 2x xDSL ebenfalls, xDSL und LTE kann man auch bündeln und viele weitere Kombinationen werden in der Praxis eingesetzt, mit verschiedenen Routern. Ich persönlich kenne das aus eigener Erfahrung mit verschiedenen Modellen von Lancom und Cisco, aber auch andere Hersteller können das. Mit D-Link hab ich das noch nicht probiert.
Das extremste was ich hatte waren 4x ADSL auf einem Router, da die maximal mögliche Geschwindigkeit vor Ort nicht so toll war. Und so wurden das interne DSL-Modem sowie 3 weitere externe Modems an diesen Router angeschlossen und so konfiguriert, dass der Traffic gleichmäßig verteilt wurde und so zumindest die Grundanforderungen abgedeckt werden konnten. Mehr ging nicht das der Router nur 4 LAN-Ports hatte und die Kiste ja auch noch irgendwie and das vorhandene Netz angeschlossen werden musste. Mittlerweile gibt es ja auch Modelle die schon 2x VDSL sowie 2x WAN-eingebaut haben, was das etwas einfacher macht.
Hochgeschwindigkeitsglasfaser gibt es eben noch nicht überall.
 

meaculpa

nur Original mit Schnecke
Moin,
Ich habe auch das Modell, bei dem der Vermieter etwas mit dem Kabelanbieter für TV ausgekungelt hat. Löppt via Miete und den TV Kabelanschluss.
Ich könnte natürlich den selben Anbieter für Telefon/DSL nehmen, will aber nicht.
Das kommt also via Telefonbuchse, bzw das, was mal eine war.
Bis auf die ewigen Versuche, mich als Kunde für all-in-one zu bekommen, gibt es keine Schwierigkeiten.
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
[...]
Das kommt also via Telefonbuchse, bzw das, was mal eine war.
[..]
Bisschen sperrig formuliert.

Heißt also, du nutzt den Kabelanschluss nur für Telefon?

Und zwar hast du einen anderen Provider dafür, als der vorgesehene.

Soweit mir das gesagt wurde (Ausgangsfrage), ist in der Mietumlage nur die "Grundversorgung" Fernsehen enthalten.

Du musst also auch Telefon sowieso extra bezahlen?
 

Theoderix

Miesepeter
Gewöhnlich ist mit der Mietumlage der Kabelanschluss monatlich abgegolten...das da --> Kabelanschluss.
Alles weitere was man möchte...also bspw. HD für die anderen, privaten Sender aus dem Standardpaket kostet extra....ebenso Telefon und / oder Internet.
Was geht ist bspw. 2Play mit dem Kabelanschluss + HD -Option... warum man nun unbedingt einen separaten Anschluss in DSL haben muss...kenne ich nur vom selbstständigen Kumpel, der sich sowohl DSL als auch Kabel daheim hat anschliessen lassen und beides mit Internet bespielt, wegen 'Ausfallsicherheit'.
Alles andere kostet nur Zusatzkohle, die man lieber in die Frau oder bessere Hardware oder bessere Hardware für die Frau steckt. :D
 

meaculpa

nur Original mit Schnecke
Bisschen sperrig formuliert.
Ok, Buchse war falsch, Dose wäre richtig.
'Echtes' Telefon gibt es ja nicht mehr, deshalb "das, was mal eine war".

Ich habe TV via TV Kabelanschluss von Anbieter A.
Kosten in der Miete enthalten.

Telefon/DSL... kommt via Telefondose von Anbieter B.
Und natürlich muss ich dafür auch bezahlen.
 

Harrse

Bekanntes Mitglied
Ich sehe da überhaupt kein Problem. Wir haben seit ewig Telefon und Internet von der Telekom -früher ISDN- und Kabel-TV von Vodafon.
Das ist die teure Lösung. Andere im Haus haben alles von Vodafon über ne Fritzbox-Kabel. Die zahlen insgesamt weniger und haben schnelleres Internet. Wir sind zu faul, die ganze Installation umzubauen.
 

FranzJosef

Bekanntes Mitglied
Ich sehe da überhaupt kein Problem. Wir haben seit ewig Telefon und Internet von der Telekom -früher ISDN- und Kabel-TV von Vodafon.
Das ist die teure Lösung.
Andere im Haus haben alles von Vodafon über ne Fritzbox-Kabel. Die zahlen insgesamt weniger und haben schnelleres Internet. Wir sind zu faul, die ganze Installation umzubauen.
Telefon per IP-Telefonie über einen Kabel-Anschluß .... ? Hatte ich gestern Einen an der Strippe, war ne füchterliche Verbindung, wie der Funkkontakt zu einem abgesoffenen U-Boot.
@ Harrse , sei mal froh dass du noch nicht in den Genuß gekommen bist über Kabel-IP Telenieren hast müssen.
 

Theoderix

Miesepeter
@ Harrse , sei mal froh dass du noch nicht in den Genuß gekommen bist über Kabel-IP Telenieren hast müssen.
Schreibst du jetzt schon zum zweiten Mal und kann ich nicht bestätigen, weder beklagt sich jemand der mit mir telefoniert noch beklage ich mich wenn ich jemanden auf seinem Unitymedia Anschluss anrufe(bspw. vom Firmenanschluss der Telekom).
Was hingegen in gefühlt 90% der Fälle furchtbare Klangqualität hat sind sogenannte Smartphones ;) die klingen immer blechern und scheisse, egal ob Android oder IOS...aber das wäre ein anderes Thema.
 
Oben Unten