Linux Frage Programm, um Image zu erstellen

Dieses Thema im Forum "Linux" wurde erstellt von m3rlin, 23 Januar 2019.

  1. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    Guten Abend

    Ich suche ein Programm unter Linux, um zum Beispiel meine C: (Win 10 Pro)
    Partition zu "imagen".
    Ich bin es leid, von CD/DVD zu Booten zu müssen, noch irgendwelche Programme
    unter C: nebenher laufen zu lassen, die sich als Services einnisten, was ich als
    große Sauerei empfinde.
    Ich möchte mir keine Dateien daraus anschauen; gelegentlich sha/md5 check reicht.
    Ich habe clonezilla installiert und wieder gelöscht. Ein Programm, welches
    nur unter Terminal zu funktionieren scheint. :( - Mit Terminal brauche ich noch
    meine Zeit.

    Wäre über Tipps echt dankbar
  2. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.978
    hmm, wie immer chaotische Frage?

    Du hast jetzt was? Multibootsystem Wind10/Linux? ja/nein?
    Imagen heisst backuppen? ja/nein?
    Gute Backupprogramme binden meist eh die Möglichkeit ein, Backupimages auch zu mounten!
    Wenn ja, brauchte natürlich auch Bootmedien (Stick/DVD), weil wenn es kracht, wie möchtest du bitte die Platte wieder herstellen?
    Um den Multibootrechner zu sichern, reicht imgrunde ein Bootstick/DVD von Macrium Reflect, für Windows 10 auch installieren für die Backups.
    Für Linux kannste z.b. mal fwbackups antesten.
  3. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    Guten Abend

    Genau Backuppen/Sichern
    Win 10 Pro/Linux auf einer Platte.
    Mit deiner Hilfe klappt es jetzt einwandfrei. :yo

    Ich würde gerne die Partition C: von Win 10 Pro sichern. Und zwar von/unter Linux
    aus. Google empfiehlt Clonezila. Musste ich löschen, weil ich zu blöd bin.
    Brauche noch meine Zeit, um mich mit dem Terminal vertraut zu machen :(
    Ich habe sicher noch ne Acronis Boot-CD da. Auch weiß ich, wenn ich Windows zerschieße,
    kann ich nicht über Linux C: mehr wiederherstellen. Ich weiß zu wenig von GRUP.

    Windows 10 Pro nutze ich irgendwann als Spielsysten, bis nichts mehr geht.
    Mir ist es sonst zu langweilig. Ich teste, teste, teste. Manche Progs bezahle ich. Rest wird
    runter geschmissen. Du weißt ja selbst. Deinstallation ist fürn *zensiert*
    Mit Einführung der Registry usw. *würg.


    Beispiel:
    Ich habe Avast gelöscht, auch mit deren Avastclear Tool. Das System war immer noch unendlich
    voll. Die Einträge in der Registry konntest du nicht mehr zählen. Unendlich.

    Irgendwann würde ich gerne C: zurücksetzen, aber lieber mit ein Linux Proggy.
  4. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.012
    Hi

    Clonezilla ist unter Linux schon das Mittel der Wahl. Es hat zwar eine DOS-mässige Oberfläche, aber Du musst keine Befehle in die Konsole eintippen oder so.

    Have fun
    Vlintstoun
    m3rlin sagt Danke.
  5. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.978
    @m3rlin Da zu meine Texte anscheinend immer nur halb liest, noch mal ein Zitat aus der Ausgangspost:

    Für Linux kannste z.b. mal fwbackups antesten.

    Um den Multibootrechner zu sichern, reicht imgrunde ein Bootstick/DVD von Macrium Reflect, für Windows 10 auch installieren für die Backups.

    m3rlin sagt Danke.
  6. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    @vlintstoun - Ich habe leider keine DOS-mäßige Oberfläche zu Gesicht bekommen.

    Mint Cinnamon 19.1 - baut auf Ubuntu
    Du kannst ja nichts falsch mache. Anwendungsverwaltung,
    Clonezilla eingeben und auswählen.
    Es war dann installiert. Lies sich nur leider nicht starten. :(
    Muss ich da was aktivieren? Nix im Menue zu sehen. Leer

    @silverrider
    fwbackup? Gerne. (Teste ich morgen früh).
    Ich wollte ja CD/DVD umgehen. Natürlich ist mir bewusst; ist Windows zerschossen
    inklusive mbr, dann kann ich auch unter Linux nichts mehr retten, weil
    nicht mehr bootbar - Wie ihr wisst - Windows 10 und Linux auf eine Platte.

    Ich und Englisch. Lesen ist gut, schreiben eher gegen (gibt es da ne Zahl für?) ;)
    Habe viel zu lernen. Und auch gerne. Ich habe keine scheu vor dem Terminal, Clone-
    zilla wollte einfach nicht aufstarten.

    Apropo Macrium (hüstel). Kein Windows Programm bitte.



    Schönen Abend zu euch alle.
  7. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.012
    Hi

    clonezilla kannst von der Konsole aus starten
    Code:
    sudo clonezilla
    Have fun
    Vlintstoun
    m3rlin sagt Danke.
  8. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    Mache ich später. Versprochen. sudo - dadran hätte ich auch denken sollen :( *grummel
  9. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    Guten Abend

    Es läuft. Vielen Dank. Was so ein
    Tag Schlafen ausmachen kann. ;) Ist wirklich

    Sollte ich ein anderes Thema aufmachen? Dann werde ich es hier löschen und mache es gerne.

    Da noch ein Kind in mir steckt, suche ich nach diesem Util/Programm. - Siehe Screenshot. Es ist nicht
    Conky.

    Shot.jpg
  10. vlintstoun

    vlintstoun mit Glied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.012
    Hi

    Bist Du sicher, dass es sich nicht um Conky handelt? Conky ist - ich wiederhole mich ungern:icon_lol: - für solche Dinge das Mittel der Wahl. Mittels Conky Manager ist es hoch konfigurierbar, sodass fast jede Darstellung möglich ist. Fertige Designs sind z.B. hier erhältlich.

    Have fun
    Vlintstoun

    Edit: auch nee, das ist Screenlets. Auf der Seite ist der identische System-Monitor in anderen Farben abgebildet.
    Zuletzt bearbeitet: 24 Januar 2019
    m3rlin sagt Danke.
  11. m3rlin

    m3rlin Goose

    Registriert seit:
    22 Juli 2001
    Beiträge:
    4.108
    Guten Morgen

    Screenlets - werden aber, soweit ich mitbekommen habe, nicht mehr großartig gewartet. :(
    Conky finde ich super. Musste aber auch mehrere Seiten durchkämmen.

    Schuld eigen. Manchmal missverstehe ich auch einiges.

    Danke in jedem Fall.

    NT:
    FWBackup macht ja im Grund nichts anderes wie TimeShift.