Problem mit Knoppix 3.7

Big-Fish

Bekanntes Mitglied
Hi,

hab mir zwecks dem Linuxfernkurs die neueste Knoppix Version 3.7 gezogen.
MD5 Prüfsumme stimmte überein. Iso gebrannt. Booten geht nur bis zur Anzeige, wo ich die Optionen ändern kann. Habe schon verschiedene Optionen getestet, aber kurz darauf ist der Bildschirm schwarz und nichts geht mehr.
Hab hier noch die VErsion 3.2 liegen. Funzt einwandfrei. 3.7 läuft auch nicht auf dem zweitrechner.
Wurde die ISO vieleicht nicht richtig gebrannt?
Vieleicht hat ja jemand einen Tip für mich.

Gruß Big-Fish

P.S. Die Game Edition läuft auch nicht.
 

QuicksandF

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Vielleicht hast du irgendwelche exotische Hardware, die nicht richtig erkannt wird (Notebook?) Probier mal beim start "failsafe" einzugeben. Damit wird ein Großteil der Hardwareerkennung übersprungen und nur das nötigste konfiguriert.

grüße
QuicksandF
 

eumel_1

Der Reisende
Bei den Eingabe-Optionen (wenn der Cursor unten blinkt) mußt Du einfach ein [ENTER] eingeben, dann wird mit den Standardparametern gestartet. Alternativ geht noch "linux26" als Parameter, dann wird der 2.6er Kernel geladen. Für TFTs gibt es noch eine VGA 60Hz Option und noch so einiges mehr.
 

solaris

*postpubertierend*
Auf meinem "Hauptrechner" funktioniert Knoppix 3.7 einwandfrei - aber:
bei meinem "Internetrechner" funktioniert es nicht.... - ist ein 500er mit 400mb-ram.
Beim booten erkennt er die hardware (listet ja alles mögliche auf), dann wird der Bildschirm schwarz...das wars...?!
Ist der PC zu "schwach" für Knoppix?


MfG,
s.

P.S. Habe keine exotische hardware - und von Linux keine Ahnung.... ;p
 

Swain

Bekanntes Mitglied
nein, ich denke nur das der x-server für die gui nicht geladen werden kann , oder aber die einstellungen zu heftig sind für deinen monitor.. versuche einmal mit den knoppix cheat-codes an der grafikeinstellung etwas zu basteln..
 

solaris

*postpubertierend*
Danke für den Tip - leider weiß ich nicht was du meinst...... :confused:


Gibts irgendwo eine "Infoseite" in dt.?



MfG,
s.
 

ghosthunter

Bekanntes Mitglied
Ich hatte mal folgendes Problem mit dem 2.6er Kernel.

ETH1 ....

und das wars. Mit dem alten 2.4 Kernel lief alles einwandfrei.
Aber die 3.7 Knoppix sollte eigentlich laufen, ansonsten probiere mal die 3.6
 

JoeyHH

Bekanntes Mitglied
also 3.7 löpt bei mir auch nicht, 3.6 geht. Im Linux-kurs part2 wird gesagt, dass es Problems mit Flatcreen-Monitoren geben kann, dann mit cheatcode Vga arbeiten. (Ich hab allerdings kein Flat-Moni und geht trotzdem nicht)
Mit dem Problem stehen wir nicht Alleine, werden wohl auf 3.8 warten müssen.
 

Prox

Bekanntes Mitglied
@etwas wenig infos über die Hardware die da drinsteckt... (btw nicht booten will)

klammert euch nicht nur an KNOPPIX
benutze schon lange (seit Bughunter 2) KANNOTIX (ist auch KNOPPIX, nur etwas aktueller)
sucht mal nach auf den KNOPPIX/KANATIX-Foren, mit den mageren infos kann ich euch nicht weiter helfen...

mfg Prox
 

Sire

Haudegen
Ich hab damit auch ein Problem.Ältere Knoppix Versionen,, Suse 9.1 usw. läßt sich alles installieren, nur Suse 9.2, Fedora Core 3 usw. gehen nicht. Ich habe ein bißchen rumgegoogelt, und es scheint echt an der Hardware zu liegen.
Bei mir am Zweitrechner wohl das AsRock k7s8x, das will wohl nicht mit dem neuen Kernel. :-(
 

solaris

*postpubertierend*
Also, ich hab jetzt mal "Mandrake Move" getestet - das geht problemlos....leider finde ich da aber nichts, was nach DSL aussieht.....aber es geht!

Jetzt ziehe ich mir mal Kannotix - ich will mir einen Wunschtraum erfüllen:
mit Linux surfen! ;p

Ich verwende keinerlei exotische Hardware - die vorhandene wird während des Bootvorgangs korrekt von Knoppix aufgelistet - wenns interessant wird, schlatet sich der Monitor aus.


MfG,
s.
 

thrilseeka

Bekanntes Mitglied
solaris schrieb:
Also, ich hab jetzt mal "Mandrake Move" getestet - das geht problemlos....leider finde ich da aber nichts, was nach DSL aussieht.....aber es geht!
startmenu -> system -> einstellungen -> konfigurieren sie ihren computer -> rootpasswort

dort auf netzwerk & internet -> neue verbindung klicken.

dort kannst du dir deinen internetzugang einrichten. ich hoffe das war das was du wolltest...

cu
thril
 

solaris

*postpubertierend*
Danke für die Tips!

Also, Knoppix geht einfach nicht, Kanotix funktioniert (auch I-net) - ich speichere auch die Einstellungen ab, habe aber während dem Bootvorgang keine Möglichkeit die Einstellungen abzurufen....da ich über "Extras" im Bootmenü muß, usw....(muß eine andere Bildschirmauflöung angeben).
Mandrake bootet am schnellsten, die Internetverbindung ließ sich problemlos einrichten - aber ich habe nichts gefunden, um die Einstellungen abzuspeichern?!

Ich seh schon....LInux ist ein Weites Feld".....


MfG,
s.
 

ghosthunter

Bekanntes Mitglied
Auch kanotix hat Probleme.

Erstens seit dem Kernel 2.6 werden etliche Netzwerkkarten nicht mehr erkannt. Seine Lösung: Kernel 2.6.10 nehmen.
Gesagt, getan, Toll Netzwerkkarte geht 100%, aber dafür ist der Sound weg.
Egal was man macht, Treiber werden 100% eingebunden. Ist halt ein Prob mit dem 2.6.10 Kernel.

Deshalb wer den 2.6er Kernel nicht braucht soll bei der 2.4 bleiben.

Mit Suse kann ich auch nur zustimmen. Die 9.1 läuft 100% auch incl aller Updates auch des Kernels, die 9.2 hat wieder Probleme.

Fazit nicht immer die die neuste Version besser
 

thrilseeka

Bekanntes Mitglied
solaris schrieb:
Mandrake bootet am schnellsten, die Internetverbindung ließ sich problemlos einrichten - aber ich habe nichts gefunden, um die Einstellungen abzuspeichern?!
ich geh jetzt mal davon aus, dass du immer noch mandrakemove meinst...

mandrakemove gibt es in 3 verschiedenen versionen.

1. die downloadversion. bei dieser ist die funktion, die einstellungen auf einen usbstick zu speichern, deaktivert.

2. die verkaufsversion 1. bei dieser version kann man die einstellungen auf einen usb-stick speichern. kostet im mandrakestore 29.90 euro.

3. die verkaufsversion 2. bei dieser ist ebenfalls ein abspeichern der einstellungen auf einen usb-stick möglich, welcher in verschiedenen größen (128 mb / 256 mb / 512 mb oder 1,5 gb) mitgeliefert wird. kostet im mandrakestore zwischen 79,90 und 249,90 euro.

-----------

eine weiter live-distri wäre slax (http://slax.linux-live.org/). diese seite ist teilweise sehr langsam und ab und an down. also habt gedult.

cu
thril
 

solaris

*postpubertierend*
@thrilseeka

MandraleMove meinte ich immer noch - Danke!
....wußte nicht, daß ich nen USB-stick brauche, ich dachte man könnte die Einstellungen auf einer eigens eingerichteten Linuxpartition (wie bei Knoppix) speichern (kaufen will ich da nichts - gibt ja kostenlose Alternativen).

Slax - ist diese Distribution in dt.?
Wenn ich mich schon mit Linux beschäftige, würde ich dies gerne in meiner Muttersprache tun. ;p

@Ravenheart
Welche CD nehme ich denn da - auf dem FTP ist ja eine große Auswahl?
Gleiche Frage wie oben - ist die Distri in dt.?


MfG,
s.
 

Ravenheart

Bekanntes Mitglied
@Solaris: Versuch es mal mit der Version hier: SimplyMEPIS-2004.06.iso von einem FTP deiner Wahl.
Die müßte imho auch in deutsch sein.
Alternativ ist diese Beta auch sehr nett: ProMEPIS-2005.b04.iso. ProMepis wird aber in der Final wohl im Gegensatz zu SimplyMepis nicht kostenlos sein.
 

thrilseeka

Bekanntes Mitglied
@solaris

ne dafür brauchst leider du die richtige version und einen usbstick (wobei man das ziemlich warscheinlich so ändern kann, dass man die einstellungen auf eine diskette oder auf ein anderes medium speichern kann). mandrake ist halt auch nur ein ganz normales unternehmen mit gewinnabsichten. wenn mdk-move bei dir wirklich 100%ig läuft würde mal über eine feste installation von mandrake nachdenken. die 3 isos dafür gibts ja zum runterladen.

slax ist leider in der aktuellen version von haus aus rein englisch. die sprachpakete wurden scheinbar zugungsten von speicherplatz rausgenommen. bei älteren versionen kann man die grafische oberfläche noch auf deutsch stellen.

cu
thril
 

Webjunkie

Bekanntes Mitglied
Ravenheart schrieb:
@Solaris: Versuch es mal mit der Version hier: SimplyMEPIS-2004.06.iso von einem FTP deiner Wahl.
Die müßte imho auch in deutsch sein.
ich habe diese Version mal geladen und von deutsch keine Spur :lol
sieht auf dem ersten Blick nicht schlecht aus; muss aber erst mal ein wenig testen.

Cu Webjunkie
 

Ravenheart

Bekanntes Mitglied
Dann wohl nicht. ;)
Die letzte Version die ich hatte, war die 2004.02. Mittlerweile benutze ich den Ableger SphinxOs der auf jeden Fall in Deutsch ist, aber auch ein paar Euros kostet.

Auf jeden Fall läßt sich SimplyMepis aber in Deutsch installieren. ;)
 

gucky

Mitglied
SphinxOS for free

Habe das erst heute in VIP Nachrichten gelesen.
In den nächsten Tagen wird SphinxOS 4.0 für einen begrenzten Zeitraum frei zum Download sein.
Einfach mal ab und an deren HP lesen.

Als jemand der SphinxOS 4.0 seit numher 4 Monaten verwendet kann ich nur sagen: Zuschlagen und das Teil downloaden bevor die ihre Aktion wieder einstellen.
 

aMan

Bekanntes Mitglied
hab sie auch grad bemerkt, dl ist schon gestartet...

vielleicht komm ich ja von meinem debian weg..

big thx..
 

thrilseeka

Bekanntes Mitglied
ich bezweifele, dass mich diese distri von debian und mandrake wegbringt aber ein versuch ist es wert. danke für die links.

cu
thril
 

Swain

Bekanntes Mitglied
[modstimme]
nichts gegen Informationen, aber Thread-hijacking bitte doch unterlassen.

Danke
[/modstimme]

Swain
ps: danke für die Info :)
 
Oben Unten