Software Frage Problem mit Excel

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von highsider, 8 August 2018.

  1. highsider

    highsider Dummschwätzer

    Registriert seit:
    10 September 2005
    Beiträge:
    557
    Meine Frau hat einen neuen Job. Die Arbeitszeiterfassung soll in Excel erfolgen.
    Die Datei hat Sie bekommen per Email von ihrer Chefin.
    Ich habe es mangels Excel mit OpenOffice und mit LibreOffice probiert.
    Bei OpenOffice werden einige Felder nicht angezeigt, bei LibreOffice wird beim Eintragen der wöchentlichen AZ in das gelbe Feld oben eine Berechnung der Makros durchgeführt, was aber in Fehlern endet.
    Meine Frau will jetzt tatsächlich Excel kaufen, nur wegen der AZ-Erfassung.
    Kann mal von den Profis jemand schauen, ob da was geht mit Freeware?
    Makros müssen zugelassen werden, also wenn das keiner probieren mag, verstehe ich das natürlich.

    https://www107.zippyshare.com/v/pZLua8mj/file.html

    achso, hier der "Beipackzettel", der als PDF mit kam

    Arbeitszeiterfassung (AZE) Teilhabeassistenz
    Die geleistete Arbeitszeit ist täglich in der AZE zu dokumentieren und bis zum 3. Werktag des Folgemonats an das Büro der Schulbegleitung zu mailen.
    Die Verantwortlichkeit für die korrekte Führung und Abgabe der Stundenliste liegt bei den TeilhabeassistentInnen (THA). Die Stundenlisten werden in Excel geführt. Bei der Benutzung der AZE ist Folgendes zu beachten:
    1. Öffnen
    Das Dokument enthält Makros. Diese müssen zugelassen werden, damit die Berechnungen in den Tabellen durchgeführt werden können.
    2. Das erste Blattregister „Einstellungen“
    Im gelben Feld „Name“ den eigenen Namen eintragen, im Feld „Name des Kindes“ den Namen des zu betreuenden Kindes eintragen. Die Eintragungen werden automatisch in jeden Monat übernommen.
    3. Anzahl Betreuungsstunden eintragen Feld C3 (gelbes Feld)
    Die Anzahl der wöchentlichen Betreuungsstunden ohne Overhead muss jeden Monat neu in das Feld C3 (gelb) eintragen werden.
    In Monaten, in denen die Betreuungszeit innerhalb des Monats wechselt, wird das Feld von der Verwaltung ausgefüllt.
    4. Betreuungszeiten eintragen Spalten G und H In die Spalte G „von“ wird die Anfangszeit der Betreuungsstunden eingetragen und zwar in diesem Format: Bei Beginn z.B. 8 Uhr 08:00, 8 Uhr und 5 Minuten ist dann 08:05 usw.. In der Spalte H „bis“ wird die Endzeit eingetragen. Der Doppelpunkt ist wichtig, sonst kann die Tabelle die gearbeitete Zeit nicht berechnen.
    5. Pausenzeiten eintragen Spalten I und J
    In Spalte I „von“ wird die Anfangszeit der Pause (Schulpausen sind Arbeitszeit) eingetragen. In der Spalte J „bis“ wird die Endzeit eingetragen. Pausen können nur während der Betreuungszeiten genommen werden, nicht während des Overheads.
    6. Overheadzeiten eintragen Spalten L und M In die Spalte L „von“ wird die Anfangszeit des Overheads (z. B. Gespräch mit LehrerIn, Eltern, Teamsitzung etc.) eingetragen. In der Spalte M „bis“ wird die Endzeit eingetragen. In die Spalte „Bemerkungen“ ist hier die Art des Overheads (z. B.G LehrerIn, Eltern, Team etc.) einzutragen.
    7. Ferien und Krankheit Spalte O
    Die Feiertage (FT) und Schulferien sind bereits eingetragen.
    Flexible Jugendhilfe e.V. Proflex Schulbegleitung
    Beipackzettel für die AZE 2018-19 2
    Die 3 beweglichen Ferientagen (F) sind ebenso bereits eingetragen.
    Bei Krankheit tragen Sie ein K , BKK oder EKK ein und keine Betreuungszeit.
    Bei unbezahltem Urlaub gibt es das Kürzel U
    Für Spalte O sind folgende Kürzel vorgesehen:
     K = Krankheit THA
     BKK = Betreutes Kind Krank
     EKK = Eigenes Kind Krank
     U = unbezahlter Urlaub
    7.1. Krankheit des zu betreuenden Kindes Spalte O An Tagen, an denen das Kind, das Sie betreuen, krank ist, gehen Sie nicht in die
    Schule und tragen keine Betreuungszeit ein. In die Spalte O wird das
    Kürzel BKK (betreutes Kind krank) eingetragen.
    7.2. Krankheit des eigenen Kindes Spalte O
    An Tagen, an denen Ihr eigenes Kind krank ist wird in die Spalte O das
    Kürzel EKK (eigenes Kind krank) eingetragen und keine Betreuungszeit.
    8. Klassenfahrten, Ausflüge, Schulfeste eintragen Wenn Sie an einer Klassenfahrt oder ähnlichem teilnehmen, wodurch Sie länger arbeiten als üblich oder an Tagen, an denen Sie normalerweise nicht arbeiten (z.B. Wochenende) tragen Sie die Zeiten, zu denen Sie gearbeitet haben ganz normal ein. Bitte tragen Sie in die Spalte „Bemerkung“ den Anlass der Mehrarbeit, also „Klassenfahrt“ oder „Schulfest“ ein. Im Overhead tragen Sie bitte täglich im Anschluß der Betreuungszeit eine halbe Stunde ein.
    9. Sonstige schulfreie Tage bzw. Zeiten (keine Ferien) An Tagen, an denen kein Unterricht stattfindet, obwohl keine Ferien sind (z.B. pädagogischer Tag, Stundenausfall vor den Ferien, Fasching (nur der Rosenmontag ist ein bewegl. Ferientag), Stundenausfall etc.) tragen Sie unter Bemerkungen nur den Grund und Ihre an diesem Tag tatsächlich geleistete Betreuungszeit ein (ggf. Nichts, auch kein Kürzel). Falls an einem Tag weniger Unterricht als geplant stattfindet, können Sie auch hier nur die tatsächlich erbrachte Betreuungszeit eintragen (z.B. von 08:00 bis 10:30, da es der letzte Schultag vor den Ferien ist.
    10. Speichern
    Es gibt immer eine Datensicherheitswarnung beim Speichern.
    Die Datei bitte als xlsx-Datei (Office 2010 oder neuer) oder als xls-Datei (Office 2007 und älter) speichern, auch wenn Sie ein anderes Tabellenkalkulationsprogramm benutzen. Die Datei bitte jeden Monat an die Schulbegleitung direkt an
    Frau xxxxxx () mailen.
    11. Fragen Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an
  2. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.944
    Softmaker 2012 Standard und Free Version kann so einiges und ist zu MS recht kompatibel.

    Man kann mit 2012 Standard alles öffnen und auch speichern im neuen MS Format.
    Kann man alles hier nachlesen.

    Alternativ gibt es noch Softmaker FreeOffice 2016 mittlerweile.
    highsider sagt Danke.
  3. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.910
    Macro-haltige Excel-Dateien müssen als .xlsm gespeichert werden.
    Als .xlsx sind die Macros weg.

    Wenn schon die Schulleitung Excel-Dateien erzeugt, dann werden die Macros wohl nicht so kompliziert sein, dass sie nicht mit Softmaker ausführbar sein sollten.
    Atlan hat recht.
  4. highsider

    highsider Dummschwätzer

    Registriert seit:
    10 September 2005
    Beiträge:
    557
    Naja, also ausgeführt werden die Makros in Libre Office schon, aber es kommt dann zu einem Fehler, der mich zwingt, LibreOffice Calc per Task Manager zu schließen...
    [​IMG]
  5. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.944
    Die Softmaker Office Standard 2012 kannst Du dir kostenlos über den oben genannten Link holen.
    Mußt halt nur dafür dich einmal registrieren. Danach bekommst Du Lizenz und Download-Link an die
    eMail-Adresse zu gesandt. Einfach versuchen, ob dort der Fehler auftaucht oder nicht.
    Sonst halt die Free 2016 Version suchen. Gibt es ein Thema im News Forum Teil dazu.
    highsider sagt Danke.
  6. highsider

    highsider Dummschwätzer

    Registriert seit:
    10 September 2005
    Beiträge:
    557
    Tatsächlich, mit dem Standard von Softmaker geht es. Ich danke euch vielmals. Meine Frau wollte wirklich Excel kaufen, nur für die AZ Erfassung. Puh. Da können wir jetzt 1 x Essen gehen, würde ich sagen.
  7. RichyZuHause

    RichyZuHause Alter mit Ego

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.910
    Der Code oben zeigt: für keine der beabsichtigten Funktionalitäten ist überhaupt ein Macro notwendig.
    Keins.
    Das kann alles mit einfachen Formeln erledigt werden.
    Und keinerlei Fehlerbehandlung im Code?
    Das zwingt Dich als Anwender zum Taskmanager - urgh!