Software Frage Problem beim "starten" des Windows-Explorers - oder so...?

spider-man

- N O I R -
Ich habe hier ein merkwürdiges Problem mit dem Explorer (Windows 10pro, 64bit).

Man kann den Explorer ja auf verschiedene Arten starten.
Wenn man den Explorer beispielsweise in einem bestimmten Ordner starten möchte geht man im Normalfall so vor:
Man legt sich eine Verknüpfung aufs Desktop mit dem jeweiligen Ziel.

"%windir%\explorer.exe /e,C:\Windows"
startet den Explorer also im Ordner "Windows" auf Laufwerk C:
(Variante 1)

Man kann aber auch zum Beispiel direkt aus dem Explorer eine Verknüpfung zu diesem Ordner aufs Desktop ziehen.
Dann ist in der Verknüpfung als Ziel nur "C:\Windows" angegeben.
(Variante 2)

Die Explorer.EXE direkt in einem Explorer-Fenster doppelklicken geht auch - ohne Verknüpfung.
(Variante 3)

Bei mir ist jetzt folgendes Problem:
Wenn ich die erste Variante nehme werden bei jedem Start dieser Art von Verknüpfung die Icons auf dem Desktop für einen Bruchteil einer Sekunde weiss.
Ein kurzes "zucken" der Icons also.

Es scheint so, als gäbe es einen Icon-Cache-Reset.

Das gleiche Phänomen habe ich auch, wenn ich z.B. aus einem Programm wie WORD einen Öffnen-Dialog aufrufe.
Auch dann habe ich ein dieses kurze "Zucken" der Icons.

Wenn ich eine Verknüpfung der Variante Zwei aufrufe (die wo nur der Pfad zum Ziel drin steht), passiert das nicht.

Was mir dazu aufgefallen ist (muss aber nix damit zu tun haben) ist, das wenn ich Variante Eins und Drei nehme, erscheint eine neue Instanz (Prozess) im Taskmanager.
"C:\WINDOWS\explorer.exe /factory,{75dff2b7-6936-4c06-a8bb-676a7b00b24b} -Embedding" steht dann im Taskmanager bei Befehlszeile.

Das passiert bei der Variante Zwei nicht. (Die Variante ohne das "Zucken")
Auch wenn ich die Standard-Verknüpfung "Dieser PC" auf dem Desktop aufrufe entsteht kein weiterer Prozess und es zuckt auch nichts.

Wenn ich Variante Eins auf einem andren Rechner aufrufe, entsteht auch kein neuer Prozess im Taskmanager.
(Und es zuckt natürlich auch nix)

Nebenbei:
Interessanterweise zickt auch die Explorer-Verknüpfung, die standardmässig im Startmenü liegt rum.
(Start - Alle Programme - Windows-System - Explorer)
Wenn ich die (!) aufrufe, gibt es eine Fehlermeldung: (kleines Fenster mit rotem Kreuz "unbekannter Fehler" und ein OK-Button)
Normalerweise sollte diese Verknüpfung im Ordner "Dieser PC" starten.
Schaut man sich die Eigenschaften dazu an fällt auf, das dort als Ziel kein Pfad, sondern nur EXPLORER angegeben ist.
OK, ich könnte mir eine neue Verknüpfung nach Variante Zwei dort hin legen, die dann funktioniert. Aber darum geht es ja nicht.

Irgndwas stimmt also nicht.
Es funktioniert sonst alles (!) einwandfrei. Aber dieses "Zucken der Icons" nervt mich.
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

"[ ] Ordnerfenster in einemeigenen Prozess starten" ist bei mir deaktiviert.
Den Icon-Cache habe ich natürlich auch schon auf alle möglichen Arten die es im Web zu lesen gibt geleert- oder repariert.
Die Cache-Grösse habe ich auch schon testweise vergrössert.
Damit hat es scheinbar alles nichts zu tun!?
Es sieht aber genau so aus, als würde der Icon-Cache refresht.

Ich habe eine Menge rumgegooglet, aber nicht wirklich was gefunden.

Hier hat einer genau das gleiche Problem... aber leider keine Lösung: :(
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Nicht ein Stück hier, weder noch. Was zu "factory", hast du irgendwas am Explorer gepimpt?

This just starts a separated Explorer.exe, so if one crashes the other stays alive.
So eine Einstellung gibt es, passiert aber nicht von allein. Damit könnten auch die anderen Probleme zusammenhängen. Hat den Nachteil, dass man nicht wirklich erkennt, ob der Explorer abschmiert, denn ohne startet der Desktop neu und das ist ein ganz sicheres Zeichen, das was nicht stimmt.

/e war früher mal wichtig, ich denke, der Baum links war das, inzwischen zeigen (1) und (2) das gleiche Bild.
Wenn ich Variante Eins auf einem andren Rechner aufrufe, entsteht auch kein neuer Prozess im Taskmanager.
Und das spricht ganz stark dafür, dass die Option für separate Instanzen aktiviert hast, wie gesagt, ist nett, aber überflüssig.
 

spider-man

- N O I R -
Nicht ein Stück hier, weder noch. Was zu "factory", hast du irgendwas am Explorer gepimpt?

hmm...!? Sicherlich, das ein- oder andere.
Aber nix exotisches, und auch nix was ich auf anderen Rechnern nicht auch gemacht hätte.
Und da ist das Problem nicht.

Und das spricht ganz stark dafür, dass die Option für separate Instanzen aktiviert hast, wie gesagt, ist nett, aber überflüssig.

Ist aber nicht aktiviert.
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced]
"SeparateProcess"=dword:00000000
 
Zuletzt bearbeitet:

spider-man

- N O I R -
Wie gesagt:
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced]
"SeparateProcess"=dword:00000000

Jeweils ein- und wieder ausgeschaltet habe ich natürlich auch schon ausprobiert.
Der Reg-Eintrag wird auch korrekt gesetzt und die Fenster starten im eingeschalteten Zustand auch im seperaten Prozess.
So wie es dann sein soll. Auch bei Variante Zwei.
Wenns ausgeschaltet ist, ist es wie oben geschrieben.

Prüfe auch die GPO dazu

Habe ich schon nach gesucht - aber nicht gefunden.
Wo genau befindet sich die Richtlinie dazu?
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Lösche den Wert in der Registry einfach, egal, ob es später durch die regulären Optionen neu erstellt wird.

GPO - keine Ahnung, wo da, ich bin weder unter Win8 noch Win10 fündig geworden.

Zur Registry - auch mal HKLM prüfen, nicht nur HKCU
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced

Eben nochmal geschaut, diesen Eintrag mit "factory" hat es auch hier, ein Mal genau, keine separaten Prozesse.

Und nein, die Optionen in den Ordner-Optionen stellt diesen Wert nicht um zwischen 0 und 1, völlig unberührt.
 

spider-man

- N O I R -
Ja, hatte ich vergessen zu erwähnen:
Das hatte ich auch schon versucht.
Bei einem neuen Benutzerkonto tritt der Effekt nicht auf.
Auch eine Kopie mit Transwiz hatte ich schon versucht. In der Kopie ist der Effekt auch wieder vorhanden.

Das Löschen der o.g. Reg-Schlüssel hats - wie erwartet - leider auch nicht gebracht.

Ich habe irgend so eine ShellExtension in Verdacht.

Ich habe aber keine Idee, wie ich das rauskriegen kann

ShellExView zeigt mir zwar eine Menge an, mir fehlt aber die Kenntnis das zielführend zu filtern.

[Edit]
ich habe nochwas vergessen zu erwähnen:
"sfc /scannow" bringt auch nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Ich sag mal so - solche Tools wie Transwiz sind auch dafür ausgelegt, die User-Registry mitzukopieren, wo der Fehler vermutlich enthalten ist. Wenn man das als Ausnahme setzen kann, also nur die reinen Daten/Dateien, dann mach das.

Was Programmdaten aus der Registry angeht, das wäre HKEY_CURRENT_USER/Software im weitesten Sinne. Und dann musst du leider den Zweig HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft entsprechend ausmisten oder gleich ganz weglassen.
Dito HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\

Die meisten Programme auf MSI-Basis reparieren sich selbst, falls was fehlen sollte, alles andere kann man nachinstallieren/Reparaturinstallation ansetzen.

Mehr ad hok wüsste ich nicht
Welche zB? Vielleicht ist es ja eine, die wir auch nutzen.
 
Oben Unten