POP3-Probleme bei All-Inkl

Nummer Eins

Bekanntes Mitglied
Freitag hat All-Inkl am E-Mail-System geschraubt. Nach Auskunft des Supports wurden alte TLS-Versionen deaktiviert.

Die Auswirkung bei mir: Ich kann mit Outlook 2013 keine E-Mails mehr abrufen:
Fehler (0x800CCC1A) beim Ausführen der Aufgabe "Name (email@domain.com) - Nachrichten werden empfangen": "Ihr Server unterstützt nicht den angegebene Verbindungsverschlüsselungstyp. Versuchen Sie, die Verschlüsselungsmethode zu ändern. Wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter für weitere Unterstützung."

Der erste Vorschlag vom Support war, auf SSL umzustellen, weil man vermute, Outlook würde eine veraltete TLS Version verwenden. Mit SSL geht es aber auch nicht. Das Serverlog sagt, daß ich mit SSLv3 zuzugreife, welches ebenfalls nicht unterstützt wird.

Ich würde ein E-Mail-Programm benötigen, welches auch TLS v1.2 unterstützt, und wenn mein Outlook keine Möglichkeit hat, das zu ändern, empfiehlt man mir Thunderbird.

Bisher war ich mit All-Inkl immer sehr zufrieden! Aber das kann doch jetzt nicht wahr sein?!? Oder doch?
 

dr_tommi

alter Oldie
Die veralteten Standards werden bei vielen Diensten nach und nach abgeschaltet.
Und dein Problem ist nicht All-inkl sondern dein veraltetes System.
Solltest du noch Win 7 einsetzen,
wäre das vielleicht eine Hilfe.

Also schimpfe nicht auf den Anbieter der veraltete und unsichere Verschlüsselungen abschaltet sondern kümmere dich um eine aktuelle Software, die auch aktuelle Verschlüsselung beherrscht.
 
Oben Unten