Plop boot manager funktioniert nur beim ersten Install

Antitrack

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Hi Leute!
Ich habe folgendes Problem, welches mir Kopfzerbrechen bereitet.
Gegeben sei: Ein uralter Rechner : CPU - Intel Q6600 ; Mobo: MSI Neo3-FR v1.0 ("MS-7514") ; 8 GB RAM ; Graka = AMD Radeon HD 5570 ; diverse Platten.
Der Grund des Problems - Beschreibung folgt noch : Das alte BIOS (neueste Version) bootet einen WinPE-Stick mit USB 1.1-Speed also ca. in 11 Minuten.
Durch Zufall fand ich folgende Umgehungslösung: Ich bootete von einem USB-Stick einen PLOP 5.0.14 - Bootmanager; der ist z.b. praktischerweise bei Porteus Linux im Syslinux-Bootmenü dabei.
Mit dem PLOP-Boot bootete ich einen zweiten USB-Stick, der dann z.B. Ventoy und die interessanteren WinPE-ISOS enthält. Dank PLOP wurde jetzt vom 2.Stick die normale USB2.0-Speed erreicht.
ABER : jetzt kommt's : das geht dann und nur dann, wenn der SYSLINUX Bootloader des PLOP-USB-Sticks gerade eben frisch installiert wurde!
Bootet man ein zweites Mal vom gleichen Plop-USB-Stick, bleibt der beim Scannen nach weiteren USB-Sticks hängen! Es ist alles eingefroren, auch Ctrl-Alt-Del hilft gar nix, nur der Reset-Knopf!

Das heisst : JEDESMAL nach dem Booten vom Plop-USB-Stick muss ich am Plop-USB-Stick den Syslinux-Bootloader nochmal installieren. JEDESMAL.

Ansonsten gibt's Ärger, nämlich die Symptome wie gerade erklärt - Einfrieren beim USB-Booten etc.

Auch Plop 6 habe ich probiert : Das friert immer ein. Es erscheint zwar ein Menü, aber es geht keine Taste, nix, nada.
Desweiteren : Habe ich versucht, eine PLOP-Notfall-Boot-CD zu machen - auch hier friert beim Booten von CD der Plop-Bootmanager immer ein, Symptome gleich wie oben beschrieben.

Ich habe auch sofort nach dem Erscheinen des Plop 5 Bootmenüs diesen Plop-USB-Bootstick aus dem Rechner entfernt, damit keine Software darauf schreiben kann. Hilft nix! Immer noch gleiches Problem "Einfrieren"!

Hat wer eine Idee, was das Problem sein könnte und wie man das beheben könnte?
 

Belzeboter

Zombie
Ich habe ein ähnliches Problem bei einem recht neuen ASUS-Board. Da ist auf einer SSD Linux und auf einer zweiten Windows.
Der Linux-Bootloader kriegt es diesmal nicht hin, beide Systeme zu starten (obwohl das sonst immer funktioniert)
Da hatte ich auch Plop getestet - ohne Erfolg. Das Programm ist irgendwie total chaotisch....
Was dann geholfen hat, war BootUs (https://www.boot-us.de/), probier das mal, ev. funktioniert das wie gewünscht.
 
Oben Unten