Software Frage Photoshop-Aktion: Speichern ohne Bestätigungsdialog

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Richard Wagner, 14 Februar 2019.

  1. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.228
    Ich will für eine Stapelbearbeitung in Photoshop eine Aktion erstellen, mit der die Bilder geöffnet, bearbeitet und wieder gespeichert werden. Dabei soll die ursprüngliche Datei überschrieben werden, aber ich will nicht hundert mal "soll die Datei gespeichert werden?" bestätigen müssen. Es soll automatisch ablaufen.

    Sicher geht das, aber ich stehe gerade auf dem Schlauch...
  2. atom

    atom Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18 August 2001
    Beiträge:
    2.023
    Lass das Speichern in Deiner Aktion weg. Nimm dann zum Automatisieren den Bildprozessor. Damit sollte es gehen.
    Ich würde trotzdem die zu verarbeitenden Bilder ersteinmal als Kopie in einem anderen Verzeichnis speichern lassen. Wenn alles zu Deiner Zufriedenheit ist, kannst Du die Bilder dann einfach kopieren/ ausschneiden und in die Originale damit ersetzen.

    Tom
    Richard Wagner sagt Danke.
  3. Richard Wagner

    Richard Wagner Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.228
    @atom

    Der Bildprozessor kann das auch nicht. Er speicher die Dateien immer in einen Unterordner, wenn man als Ziel den ursprünglichen Ordner auswählt, oder er hängt eine Nummer an den Dateinamen an. Dabei muß ich zwar nicht hundert mal auf ok klicken, aber es wird eben auch nicht die ursprüngliche Datei ersetzt, wie ich es eigentlich haben wollte.

    Du hast natürlich Recht damit, die Bilder zunächst als Kopie zu speichern. Man weiß nie, was schief geht. Im Prinzip wollte ich das auch machen, nur, daß ich zuerst eine Kopie anlegen wollte, um dann die Photoshop-Aktion über ein Droplet zu starten, das ich ins "Senden an"-Menü legen wollte. Ich habe es jetzt so gelöst, daß ich für die Aktion bzw. das Droplet einen festen Zielordner ausgewählt habe, in den die bearbeiteten Dateien gespeichert werden. Da kommt dann auch keine Nachfrage wegen des Speicherns, es sei denn, es gäbe im Zielordner schon andere Dateien mit gleichem Namen.

    Der Vorteil bei Verwendung der Aktionen ist dieses Droplet.

    Des Bildprozessor ist aber auch interessant, nämlich dann, weil ich damit direkt eine ganze Ordnerstultur verarbeiten kann und die fertigen Bilder wieder in entsprechende Unterordner einsortiert werden. Die Aktionen/Droplets sind da stur und speichern alles in den gleichen Ordner. Von daher war Dein Hinweis durchaus hilfreich, weil ich jetzt zwei Varianten zur Auswahl habe, wo ich so nicht drauf gekommen wäre.