PDF Management (oder DMS) für den Mac

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von Achille Pellegrini, 31 Dezember 2014.

  1. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Neues Jahr, neue Vorsätze

    ein Vorsatz ist, das ich Rechnungen nur noch per iPhone (mit Scanbot) einscanne (und dann entsorge) und local auf die Synology als PDF per Webdav ablegen.

    Das mach ich mit Scanbot auf dem Iphone. Es kann zwar OCR und alle PDF durchsuchen, aber ich suche noch eine Dokumenten Management Software als Mac Equivalent, was folgendes kann.

    - per webdav oder cifs einen Netzwerkordner kontinuierlich nach PDF durchsuchen und importieren. OCR dabei wäre Pflicht, autom. Verschlagwortung die Kür. PDF sollten aber am Ursprungsort liegen bleiben

    Hat jemand nen Tipp?
  2. karlson

    karlson --deaktiviert--

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    5.234
  3. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Das hatte ich mir schon angesehen, aber auf die schnelle nicht gefunden, wie ich Ordner im Netzwerk überwachen kann und die dann automatisch dort erscheinen
  4. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Habs gefunden - Indexieren, dann bleiben die Files an dem Ort, wo sie sind, aber er macht ein OCR drauf. Was da nirgendwo steht - kommt ein File dazu, dann fügt er es automatisch dazu.
  5. CoWanderer

    CoWanderer Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.328
    das macht doch Spotlight schon von Haus aus. DMS macht doch erst Sinn, wenn umfagreiche Metadaten mit verwaltet werden sollen. Rudimentär kann man das ja selbst dem Finder machen.
    • Tags vergeben
    • Kommentare anhängen

    mit dem Pathfinder zusätzlich noch...
    • eine Dokumentenrat definieren
    • einen Ersteller dokumentieren

    wenn DMS , dann evtl Alfresco

    Gruß, CoWanderer

    p.s: zu Spotlight: man muss natürlich Spotlight beibringen, die Syno zu indexieren.
    Dazu nutze ich Foxtrot
    Die eingeschränkte Personal-Edition reicht dafür aus:
    Preferences -> Custom Folders; dann noch das jeweilige Volume unter Preferences -> Spotlight aktivieren
    Zuletzt bearbeitet: 1 Januar 2015
  6. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Klar, das Spotlight indexieren kann, aber das er ein OCR über eingscannte und umgewandelte PDF macht, wäre mir neu.



    Ansonsten nehm ich natürlich nicht Spotlight, sondern Alfred in Verbindung mit Pathfinder

    Die von Karlson vorgeschlagene App ist super - Indexiert in einem vorgegebenen Ordner alle PDF, macht ein OCR automatisch drauf und sortiert sie mir in virtuelle Folder nach Regeln, die ich vorgebe (wenn in Dokument Wort Rechnung auftaucht, dann in virtuellen Ordner Rechner einsortierten etc)

    Wichtig ist, PDF bleiben am Ort unangetastet
  7. Juppes

    Juppes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    3.673
    Ich hab mir Devonthink angeschaut und habe mich dagegen entschieden. Ich habe mir einen Fuji Scansnap iX500 gekauft und fahre die Lösung, die CoWanderer vorgeschlagen hat und mache das per Spotlight/Tags. Reicht für mich vollkommen aus.
  8. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Jeder hat ja auch nen anderen Usecase - Nachteil ist doch, das ich per Hand die Tags erfassen und zuordnen muss. Darauf hab ich kein Bock - deswegen Ocr, Volltextsuche und intelligente Ordner. Reicht mir...
  9. Juppes

    Juppes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    3.673
    OCR und Volltextsuche habe ich ja so auch. Die Tags mache ich nur für mich. Intelligente Ordner habe ich bei OS X von Haus aus auch. Habe bei proprietären Formaten wie Devonthink immer die Sorge: Was mache ich in 10 Jahren, wenn das Programm eingestellt und nicht mehr vom Betriebssystem nicht unterstützt wird.
  10. Achille Pellegrini

    Achille Pellegrini Bezahlter Provokateur

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    606
    Die Sorge habe ich auch, deswegen liegen die Dateien ja als PDF vor und wandern nicht direkt in die DB, sondern liegen nur als Verweis vor. So kann ich mit 2 Programmen (Scanbot auf Ios, Devonthink Office Pro auf Macos) die PDF durchsuchen. Wenn beide Programme nicht mehr gehen, habe ich wie gesagt immer noch die reinen PDF Dateien. Natives Filetagging auf MacOs geht ja auch noch nicht lange - was ist, wenn Apple das wieder abschafft oder Du umziehen willst auf ein anderes OS? Generell bin ich aber deiner Meinung - so wenig wie möglich sich abhängig vom Hersteller machen. Deswegen nutze ich nur Lösungen, wo die Rohdaten grundsätzlich nicht angefasst werden