PC vs Mac

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von rafty, 16 Mai 2006.

  1. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
  2. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    lol, stimmt ja... Ich hab so ein Teil natürlich nicht (amd64). Aber Salling ist
    trotzdem ganz gut, z.B. für iTunes, weil man die Plattencover dann auch auf
    dem Handy sieht.
  3. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Für alle Studis (oder für solche mit Zugriff auf solche ;) ) gibt es neben Unimall.de noch eine andere günstige Kaufalternative:

    http://www.olp-macatcampus.de/product_info.php?products_id=1002

    Sollte vorher eine Passwortabfrage erscheinen: User: macatcampus Pass: hallowelt

    Dort gibt es z.B. für 1296 Euro ein Bundle, das neben dem kleinsten Macbook ein 2GB-RAM-Upgrade + die 3jährige Garantie (die im Appleshop 300 Tacken kostet) + noch irgendeine komische Kangaroo-Versicherung dazu. Das wären 144,14 Euro Mehrpreis gegenüber dem Kauf bei Unimall.de, bin schwer am Überlegen ob diese Garantie sinnvoll wäre.

    Bei Unimall.de kann man mit dem Gutscheincode "mactech" nochmal 5 Euro sparen.
  4. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    Also, mein erster Mac Tag ist um. Hier mal eine Zusammenfassung:

    Morgens ins Büro, xtraa's Seitentipps abgesurft, Parallels installiert.
    Gott sei dank hatte ich noch so eine AIO Windows DVD, flugs Windows XP installiert, läuft genial, alle meine Spezialproggies drauf, keine Probleme. Nach 2 Stunden war ich (Windows) Einsatzfähig. Gut gelaufen, keinerlei Probleme bisher.

    Vorteile:
    Die Hardware ist genial, sieht toll aus, ist durchdacht, aber damit hatte ich gerechnet.
    Überrascht hat mich Parallels, ich war VMWare gewohnt, das war zwar nett aber man wollte eigentlich nie so recht damit arbeiten. Parallels "funktioniert", man kann sein Windows draufinstallieren und arbeiten wie am PC.

    Nachteile:
    Das Macbook Pro wird unwahrscheinlich heiss, eigentlich ein Unding, man kann kaum noch auf der Tastatur schreiben.
    Die Tastatur ist ein wenig schwammig, HP, Dell kann das besser, die Tasten sind allerdings angenehm gross, geschmackssache also.

    Nachdem also die Pflicht vollbracht war gings zur Kür:
    Alle "bekannten" Seiten durchgesurft nach interessanten Programmen, nach weiteren vier Stunden war ich in der Lage alle privaten Probleme zu lösen, also brennen von .bin, entpacken von rar, Newsgroups etc.
    Überascht hat mich Outlook, Macisch heißt das Entourage :tsts (wer läßt sich solche bescheuerten Namen einfallen) in Zusammenarbeit mit einem Exchange Server. Lief sofort, sieht besser aus als OL 2003 und macht Spass.

    Fazit:
    Mein erster MacOS Tag war ohne irgendeine Vorbildung erfolgreich, ich erinnere mich mit grausen an meine ersten Linux Erfahrungen. Ein durchdachte OS mit vielen tollen Neuigkeiten die in Windows seit langem fehlen.
  5. jome

    jome Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2006
    Beiträge:
    167
    mal ein Nachsatz von meiner Seite :argh:

    wenn sich hier jemand das Macbook oder Macbook Pro zulegen möchte rate ich dringend die 3-jährige Apple-Garantie mitzuordern (egal was sie kostet), bei mir sind in den letzten 10 Tagen drei der sieben beschafften Geräte urplötzlich gestorben.
    Ich möchte daher nicht wissen was da nach 2 oder drei Jahren auf eine/n zukommen mag.
    Was mich aber derzeit wirklich auf die Palme bringt ist die Unfähigkeit des Herstellers die Geräte wieder in einen technisch einwandfreien Zustand zu bringen, entweder fehlen Ersatzteile oder das technische Verständnis des Apple-Reparaturdienstes.
    Am Freitag habe ich eine Vertreterin des Herstellers bei mir und wenn diese Dame mir nicht garantieren kann daß die defekten Geräte innerhalb kürzester Zeit wieder funktionsfähig gemacht werden können werde ich mir vorbehalten dieses Unternehmen wegen fehlender Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit nach VOL/A §7 Abs. 4 von meiner Zuliefererliste zu streichen und zwar dauerhaft.

    Schade daß mit einer derartigen Leistung ein Betriebssystem vom Schlage des OS-X mit beeinträchtigt wird.

    jome
  6. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    kurze frage: mein apple händler bietet mir für 190,- ein upgrade auf 2gb speicher an.ist der preis denn so gut wie er tut ;) ?
  7. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    Eben diese 190.- € brutto hab ich auch bezahlt, (von 512 auf 2GB)
    Scheint also nicht so ausergewöhnlich zu sein.
  8. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    welche ram riegel braucht ich denn fürs macbook wenn ich sie selber nachkaufe und einbaue?
    selbe frage für hd.
    die könnt ich ja auch easy selbst upgraden und die ausgebaute als externe in einem gekauften gehäuse verbauen oder?
  9. jome

    jome Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2006
    Beiträge:
    167
    Festplatte kannst Du jede handelsübliche mit 9,5 mm Höhe einbauen und sicherlich die alte extern weiter verwenden, bei den Speicherriegeln würde ich auf die klassische Handelsware gehen (DDR2 SDRAM / PC2-5300 / 200pin), vor No-Name-Produkten würde ich eher abraten.

    jome
  10. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    hat eigentlich irgendjemand erfahrungen mit der oftmals bemängelten starken hitzeentwicklung gemacht?
    sowas lässt sich im apple store nämlich relativ schlechtausprobieren ;)
    mich würde interessieren wie es auf den händen beim schreiben ist, obs auf bettdecken und matrazen noch eine möglichkeit zu arbeiten gibt oder obs da schon zu heiß ist ergo abschwirrt?
  11. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Siehe weiter oben, ich hab diese hier bestellt: http://www.biehler-online.com/catalog/product_info.php?cPath=21_28_132&products_id=397

    Mein Macbook soll Ende nächster Woche eintreffen. Das Display geht für mich vollkommen in Ordnung, der Mensch in dem MacStore hat sogar extra alle möglichen Lichter in den Verkaufsräumen für mich eingeschaltet, damit ich mir das genau anschauen konnte. :) Meine einzige Sorge ist jetzt nur noch die Wärmeentwicklung. Die "keinen" Macbooks sollen zwar nicht ganz so extrem heiss wie die Pros werden, trotzdem ist eine konstant hohe Temperatur nicht so der Bringer für die Lebensdauer.
  12. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
  13. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Die Lösung lautet: Terratec Cinergy T USB XS DVB-T USB 2.0.

    Kostet bei Amazon zur zeit 67 Euro frei Haus und läuft unter XP und mit
    Elgato eyeTV (OSX).

    http://www.amazon.de/gp/product/B000C0Y112/302-1394839-8139243?v=glance&n=11052861

    Die Karte kostet 5 Euro mehr als Deine und //edit [s:c110da5b7e]hat keine
    Fernbedienung.[/s:c110da5b7e] Doch hat eine, sogar etwas schicker. Die brauchst Du
    unter OSX ja eh nicht, nur unter XPAber dafür läufts auf beiden
    Systemen. :yo

    Gruß,

    xtraa
  14. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    ich muss mich jetzt nochmal vordrängen ;p
    mich würde das thema wärmeentwicklung echt sehr interessieren.
    hatte vorhin wieder mal ein macbook in den händen und das ding ist auf der unterseite schon verdammt heiß!
    was sagt ihr, die schon eines haben, zur wärme?
  15. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Danke, hab das Ding jetzt mal bestellt. Hatte mir den auch angesehen gehabt, aber auch einen Testbericht ergoogled, der dem Teil eine miese Empfangsleistung bescheinigt. Jetzt hab ich nochmal geschaut und bei einem anderen Test war der Stick sogar Testsieger. Ich werde ihn also einfach mal ausprobieren.

    @rafty: Am Donnerstag soll das Macbook bei mir eintrudeln, ich werde mich dann auf jeden Fall zum Thema Wärmeentwicklung auslassen.
  16. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    es stimmt auf jeden fall. das ding wird schon sehr warm, wenn nicht sogar heiß. aber stören tuts mich ehrlich gesagt nicht. mein alter alter compaq-laptop wurde auch sehr warm. ich lebe mit der wärme.
  17. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Hab das Book am vergangenen Donnerstag bekommen, es funktionierte auch ganz toll. Leider nur solange, bis ich die 2GB RAM einbauen wollte. Der rechte "RAM-Entfernungshebel", der laut Anleitung nach dem Entfernen der L-Klammer von allein hervorspringen sollte, blieb leider stecken. Auch nachdem ich diesen dann mit einem Zahnstocher hervorholen konnte, klappte es nicht mit diesem Hebel den RAM-Riegel zu entfernen.

    Also Apple-Service angerufen, die haben mir befohlen das Ding zu nem Händler in Reparatur zu bringen. Gesagt getan, der extrem unfreundliche "Techniker" warf mir gleich zur Begrüßung erstmal vor, daß ich nicht von Apple zertifizierte RAM-Riegel eingebaut habe (einen Riegel hatte ich drin, da funktionierte ja der Hebel) und deswegen sowieso schonmal die Garantie verfallen wäre. Dann ging es weiter mit "Das RAM ist eh billig-RAM", nur das von Apple würde was taugen. Anscheinend hat er dann gesehen, wie die Knöchel meiner geballten Faust schon weiß hervortraten, da hat er seinen Chef angerufen und nach dem Gespräch das Macbook dortbehalten, sie würden es reparieren. Einschalten kann man es mittlerweile auch nicht mehr, laut dem "Fachmann" hat der kaputte Hebel auf der Platine einen Kurzschluss verursacht. Ganz großes Kino.
  18. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    :D
    In der Tat, die Arroganz dieser Apple Service Fuzzies ist schon beeindruckend. Ich war schonmal bei Gravis, da tragen sie die Nase an der Decke entlang...
  19. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Hab über Gravis bisher auch viel zwiespältiges gehört. Mal so mal so.

    Allerdings ist Gravis nicht Apple. Auch Saturn ist nicht Apple. Selbst wenn Sie
    Apple verkaufen dürfen.

    Denn die Apple-Service Fuzzies sind am telefon sehr freundlich. Selbst wenn
    man keinen Apple hat :lol
  20. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    nur damit hier nicht der eindruck aufkommt, dass der ram austausch immer so mies laufen muss:
    bei mir hat es einwandfrei funktioniert. alle hebel sind noch da und 2gb werden einwandfrei erkannt und mein macbook läuft einwandfrei...
  21. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Nach einem halben Tag mit meinem neuen Macbook hier mein erster Eindruck:

    An der Hardware gibt es soweit nichts zu meckern, das Display spiegelt für mich nicht halb so schlimm wie in den Macforen angeprangert, absolut in Ordnung für mich. Auch das Fiepen + Moohen ist anscheinend bei allen neueren Macbooks abgestellt worden, flüsterleise das Teil. Meine externe 5GB-Seagate MiniHD wurde anstandslos erkannt und eingemountet, als ich diese allerdings ohne sie vorher zu dismounten einfach abgezogen hatte, ist MacOS komplett abgesoffen, reagierte auf keinerlei Eingaben mehr. Ganz schön empfindlich.

    Nun zu den Dingen die mich stören/ich nicht weiß wie es funktioniert:

    - Bei jedem Einschalten gibt das Combodrive ein ziemlich lautes "Knacken" von sich, ich nehme an es wird dann geprüft ob sich eine CD im Laufwerk befindet. Das wäre ja noch in Ordnung, aber jedes Mal wenn man das Book in den Standby-Modus geschickt hat und wieder aufweckt, lärmt das CD-Laufwerk erneut. Das ist in der Vorlesung/Bibliothek absolut tödlich, weil sich durch das Geräusch sofort jeder umdreht. Kann man diesen Laufwerkscheck abstellen?

    - Die fehlenden Tasten (vor allem ENTF, POS1, ENDE) nerven mich doch mehr als erwartet beim Tippen. Diese lassen sich zwar durch Tastenkombinationen nutzen, aber das ist sehr unkomfortabel, da z.B. die Tastenkombination für ENTF aus zwei sehr weit auseinanderliegenden Tasten besteht. Das Fehlen der rechten Maustaste ist nicht ganz so nervend, da man diese ja mit zwei Fingern + Klick auslösen kann, trotzdem etwas umständlicher als wenn man nur den Daumen benutzen muß.

    - Wie zum Geier kann ich Fenster über die gesamte Bildschirmfläche maximieren? Bei der Apple-Hilfe funktioniert das z.B. wie erwartet, der Finder nutzt aber immer nur einen kleinen Teil des Schirms, obwohl ich maximiert habe. Noch ein Fenster-Problem: Ich mußte eine Interpretation eines englischen Textes schreiben, der als pdf vorliegt. Wie kann man per Tastendruck nun meine Textverarbeitung + den pdf-Viewer "Vorschau" so anordnen, daß die beiden sich je eine Bildschirmhälfte teilen? Das Rumgeschiebe und Resizen hatte ich auch unter Win, ich dachte das wäre unter MacOS anders?

    - Hitze: Das Book wird gerade im Bereich unter dem Netzteilanschluss doch verdammt heiss, auf dem Schoss behalten kann man es nur, wenn man Haut aus Leder hat. Das macht mir im Hinblick auf die nur 1jährige Garantie Sorgen, von wegen Lebensdauer.

    Ich bin mir nun nicht ganz sicher, ob das T60 nicht doch die bessere Wahl für mich wäre. Die ganzen iProgramme sind zwar wirklich toll (sehr schnell sehr ansehnliche Ergebnisse), aber zur Not könnte ich MacOS ja auch in einer VM auf dem T60 laufen lassen. Bis Donnerstag habe ich noch Zeit zu entscheiden, ob ich das Ding zurückgehen lasse oder nicht.
  22. Skaminista

    Skaminista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2002
    Beiträge:
    494
    Guten Tag!

    Ich sitze gerade auf der Terrasse und schlürfe meinen Eiskaffee und surfe mit meinem Macbook komfortabel über Wlan. Das ist mein erster Mac, jedoch bin ich sehr zufrieden. Ich möchte jetzt schon den Mac mit seinen Funktionen nicht mehr missen.

    Eine nettes Gimmick habe ich auch eigens gefilmt:

    http://aiko.web.my-ct.de/misc/macbook/JD600001.MOV

    Ich kann euch ein Forum empfehlen: www.macuser.de

    Das soll jetzt keine Werbung sein, mir wurde dort sehr geholfen.

    Also mein Macbooki ist seit Montag da und ich habe noch keine Fehler bemerkt und bin vollstens zufrieden.
  23. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    ich frag nur nach, weil mich diese frage lange beschäftigt hat:
    du glaubst wirklich, dass diese ganzen probs die dich am macbook jetzt stören beim t60 nicht auftreten?
    bzw. was lässt dich erwarten, dass das t60 besser für dich ist als das macbook?
  24. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.444
    Mittlerweile habe ich mich an die fehlenden Tasten gewöhnt und kann auch ohne diese fix arbeiten. Trotzdem wäre es besser, wenn die Tasten vorhanden wären. MacOS habe ich jetzt erstmal etwas beiseite geschoben und WinXP unter Parallels installiert, das so wirklich hervorragend läuft. So kann ich erstmal die zeitkritischen Sachen für die Uni in meiner gewohnten Arbeitsumgebung fertigstellen.

    Ich werde das Macbook behalten, vor allem weil ich im Moment ein funktionsfähiges Notebook benötige und ich für das T60 nochmal 400 Euro mehr drauflegen müßte. Im Moment bin ich mir aber nicht sicher, ob ich die gleiche Kaufenschteidung nochmal treffen würde. Das T60 bleibt deutlich kühler und von den Eingabegeräten her schlägt es das Macbook auch um Längen (alle Tasten, Trackpoint). Die ganzen netten Apple-Gimmicks (Design, Kamera, MotionSensor, MacOS, etc.) machen zwar Spass, so richtig zwingend nötig sind sie aber nicht für mich. Zum Thema Wärmeentwicklung T60:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Das T60 ist eben ein Stück teurer, dafür hat man tolle Eingabegeräte, kein Heizkraftwerk und man ist mit der 3jährigen Garantie auf der sicheren Seite.
  25. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    hier haben nun scheinbar doch schon ein paar ein macbook.
    vielleicht ist jemand von euch so nett und nimmt sich kurz mal die zeit ein kleines langzeit review zu schreiben.
    danke! :)
  26. Timor

    Timor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2006
    Beiträge:
    978
    AW: PC vs Mac

    Lustige Diskussion.

    Mit keinem Wort wird auf das Thema Sicherheit (im Internet) eingegangen.

    Diese Windows XP Monokultur kann in meinen Augen nicht gut sein.

    Oder kann ich mich mit einem Windows XP Rechner mit ISDN oder Analog Telefon Anschluss überhaupt noch sicher im Internet bewegen?!

    Wie halte ich einen solchen Rechner sicherheitstechnisch up to date?!

    Die Software Firewalls sind leider so beschaffen, dass der normale PC User ihn falsch konfiguriert.

    Es müßte irgenwie Modems oder ISDN Adapter mit eingebauter Firewall geben.

    Keine Ahnung, ob sich technisch so etwas realisieren läßt.
  27. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.056
    AW: PC vs Mac

    Ganz problemlos möglich seit XP SP2 wenn man auf IE und OjE verzichtet.

    Autoupdate

    Die Windows Firewall ist eigentlich idiotensicher.

    klar gibt es auch. Modem- oder ISDN-Router