PC vs Mac

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von rafty, 16 Mai 2006.

  1. Sapoleon

    Sapoleon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dezember 2001
    Beiträge:
    1.202
    @Micro@Dee
    das was du sagst stimmt voll und ganz, aber deswegen sind die macs noch lange nicht schlecht. wenn die probleme am pc geloest wurden, werden die macies ganz schnell wieder weg sein.
  2. Micro@Dee

    Micro@Dee Scarface

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    704
    Nein, schlecht sind die ganz bestimmt nicht ... aber ich bin halt sauer über die vielen Probleme die sich im Alltagseinsatz auftun.

    Und mit meinem Gefluche stehe ich ja gottseidank nicht alleine da ... ;-)
  3. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    das sich überhitzende macbook aus dem notebookreview.com test wurde von apple anstandslos umgetauscht.
    scheinbar ist, so zumindest der autor, das ersetzte macbook zwar nicht mehr so heiß aber immer noch ungewöhnlich heiß.

    ich bin echt mal gespannt ob apple da noch was ändert?
    wenn sich das hitzeproblem in die liste der kinderkrankheiten einordnet die beseitigt werden, dann wärs echt ok.
    ansonst ist das doch schon eher ein gravierendes problem.

    den glänzenden display find ich wird man sich im real life ansehen müssen!
    denn nur weil man schon mal wo einen gesehn hat, sagt das noch nichts über den vom macbook aus. der ist nämlich enorm hell ausgefallen!
    ich kann mir wirklich vorstellen, dass so ein glare display (oder wie das heißt) echt vorteile mit sich bringt.

    bezüglich garantie ist mir das 1 jahr von apple egal.
    mein store gibt mir als studi sowieso eine verlängerung auf 3 jahre drauf. :)

    ansonst sag ich nur soviel, dass ich noch abwarten werde eben wegen den kinderkrankheiten aber dann werd ich das mac os x - projekt wagen und umsteigen.
  4. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    @Rafty:

    Hier kann man sich ein paar eindrücke per Video verschaffen.

    http://www.youtube.com/results?search=macbook&search_type=search_videos&search=Search

    Gut - ist nicht das selbe, aber trotzdem teilweise ganz sehenswert.

    Den Magnetschnappverschluss kannte ich z.B. vorher noch nicht.

    Und cool ist auch die Laserschwert-Software, die die bewegungen mit der
    iSight Kamera registriert und dann die entsprechenden Sounds macht :yo :lol

    Und hier: 14 minuten Video MacBook pro, wie sich jemand die features
    erklären lässt

    http://www.youtube.com/watch?v=faS1kAn7088&search=macbook

    Gruß,

    xtraa
  5. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    @xtraa: danke für den link :yo


    schaut euch bitte mal das video an:
    http://www.youtube.com/watch?v=gE1XQyT_IbA&search=macbook
    kann man wirklich so schnell zwischen 3 verschiedenen os switchen?
    immerhin hätte der dann mac os x - ubuntu - und windows xp laufen?


    und nach dem video:
    http://www.youtube.com/watch?v=Rolw_lnNfLU&search=macbook
    will ich ein macbook mit iAlert :D

    bin ich bescheuert oder sind apple batterien wie duracell?
    der drückt auf eine knopf scheinbar und leds zeigen an wie voll der akku ist:
    http://www.youtube.com/watch?v=BlkHGv1Q6DQ&search=macbook :yo
  6. vinyl

    vinyl ♫ ♪ ♫ ♪ ♪

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    7.501
    diese ladestandsanzeige der akkus hat auch dell...
    vermutlich auch asus, weil die ja die macbooks fertigen für apple...
  7. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Ja, das geht mit Parallels, da switcht Du einfach mit dem Cube effekt
    zwischen drei Desktops hin und her, wobei jeder ein eigenes OS hat. Das
    ist dann aber nicht nativ, sondern wie VMWare, nur schicker da Fullscreen
    und nicht störend. Der Speed von parallels soll ähnlich wie VMWare echt
    gut sein.

    Alarmanlage dank Cam, kannte ich auch noch nicht :lol is ja echt geil :yo

    Das sind auch die ganzen Details, die mich an Apple so begeistern. :yo
  8. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    nicht mit cam oder?!
    ich dachte mit motion sensor.....
    egal cool eben ;p

    vor allem wo doch motion sensor auch einen sehr guten praktischen nutzen aufweist.bei pc´s haben das normal nur die business modelle.
  9. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
  10. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Ja, einige haben das mittlerweile aber ich meinte auch die ganzen details.

    Damit meine ich Firewire 400, Motion Sensor, integrierte iCam (mit Blitz
    über display-flash), den magneto-stecker, die neue Tastatur mit Spacing
    und das extra große touchpad, sowie die möglichkeit, so gut wie alles mit
    Fingerkombinatonen darüber zu steuern.

    Welcher hersteller bietet das? In einem Gerät. Keiner.

    zur isight Kamera: Typisch für uns XP'ler ist, dass wir nicht die
    Möglichkeiten sehen, die eine systemintegrierte Cam bietet. nicht nur,
    dass die 25fps ziemlich fett sind bzw. endlich mal ruckelfrei, sondern
    eben auch bewegungssensoren und displayausleuchtungen könen
    darüber gesteuert werden.

    Wegen des Displays: In den USA kann man beim Display übrigens
    zwischen glossy und matt wählen. Sollte mich wundern, wenn die zweite
    Auflage der Macbooks in D das nicht hat.
  11. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    jaaaa...die ganzen details find ich auch klasse ;-)
  12. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    sodelle....am 7. juni ist es soweit: dann klingelt hoffentlich der nette ups-fahrer und überreicht mir mein niegel-nagel-neues macbook
  13. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Hi,

    war vorhin bei Gravis und hb mir das Teil noch mal näher angeschaut.

    Folgende Dinge sind mir aufgefallen:

    - die Grafikkarte ist wirklich nur für Office und Co zu gebrauchen

    - das Glossy-Display spiegelt im geschlossenen Raum KEIN STÜCK (selbst bei schwarzem Hintergrund sieht man höchstens Deckenlampen)

    - die Tastatur ist super, aber gewöhnungsbedürftig. Return-Taste fällt
    imho zu klein aus und die Abstände zwischen den Tasten beugen zwar
    vertippern vor, aber man muss sich halt etwas dran gewöhnen.

    Fazit für mich:

    Ich leg 800 drauf und hol mir dann lieber gleich ein MB Pro, da ich es
    früher oder später auch als Desktopersatz nutzen möchte. Die sind
    wirklich auch spielemäßig sauschnell und ich denke, dass die fehlenden
    Treiber für XP z.B. für die iSight bald kommen werden.
  14. Joerd

    Joerd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    4.390
    Hat die Tastatur wenigstens jetzt endlich alle Tasten?
    Bislang fehlten PageUp und PageDown ... ein Grund für mich, keine Apple-Notebooks anzufassen.
  15. vinyl

    vinyl ♫ ♪ ♫ ♪ ♪

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    7.501
    und die windows taste fehlt auch :mrgreen:
    kein wunder dass die so billig sind.
  16. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    @Joerd: nein auf der tastatur soweit ich mich erinnere, gibts kein pUP pDown.

    Ich denke mal, dass macht man entweder mit einer Fingerkombi im
    Touchdisplay, oder beim gleichzeitigen Drücken einer Taste.

    Mein Appe Keyboard am Desktop hat sogar jeweils vier pUP/Down tasten :)
  17. Joerd

    Joerd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2001
    Beiträge:
    4.390
    Danke für die Auskunft. Damit ist auch dieses Apple-Notebook für Vielschreiber ungeeignet.
    Neben der lächerlichen Bildschirmauflösung für mich ein weiterer Grund, mir keines anzuschaffen.
    Schade.

    Zur philosophischen Diskussion:
    Am benutzerfreundlichsten sind Geräte, die dem Anwender nicht vorschreiben, wie er eine bestimmte Funktion ausführt, sondern die ihm verschiedene Wege ermöglichen, auf daß der Anwender den ihm genehmsten Weg aussuchen kann.

    Apple hätte sich mit einem besseren Tastaturlayout kein Bein ausgerissen, und wer die Tasten PgUp/PgDn nicht benutzt, der kann gerne irgendwelche Verrrenkungen mit dem Touchpad machen.

    Ein weiterer Punkt, der mich an den Apple-Notebooktastaturen stört, sind die lächerlich kleinen Cursortasten. Da hat ganz eindeutig "Design" die Funktionalität kaputtgemacht.
    Was bei Apple reichlich seltsam ist, wo doch sonst Design und Funktionalität funktionieren.
  18. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    :lol :yo
  19. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    Hallo Leute,

    ich muß mir demnächst geschäftlich ein neues Notebook zulegen. Allerdings bin ich wegen einiger Spezialanwendungen auf Windows angewiesen.
    Nun möchte ich gerne Hardwaretechnisch zum neuen Macbook greifen.
    Läuft denn XP schon so stabil und performant das man es im Geschäftsbetrieb einsetzen kann. So kleine Treiberprobnleme ala Kamera läuft unter XP nicht wären mir egal.
    Gibt es da schon Erfahrungswerte?
  20. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Ich denke das hier dürfte interessant für Dich sein:

    http://blogs.pcworld.com/techlog/archives/002084.html

    Windows on Mac: What you need to know

    Noc 'ne CNet Vorstellungs-Video zum Macbook

    Dazu:

    Quelle

    Liebe Grüße,

    xtraa
  21. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    Merci xtraa_,

    wie immer superschnell und informativ. Genau sowas hab ich gesucht! :yo
  22. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.076
    @rondo:

    Laut c't funktioniert das Stromsparen, Hintergrundbeleuchtug etc. beim Notebook nicht ordentlich. KO-Kriterium
  23. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Kann auch sein, dass das Testgerät nicht in Ordnung war. Das hätte heise natürlich 'gefreut'. :-)

    Ich denke aber, das es bald auch für IR und iSight Treiber geben wird.
    Letztendlich handelt es sich ja um einen PC.

    Gruß,

    xtraa
  24. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    also ich kenn den c't artikel nicht, aber wenn die c't probleme mit der hintergrundbeleuchtung hatte - sprich - die leute konnten die nicht ändern, dann sollten die sich vielleicht mal seite 17 des bootcamp manuals durchlesen. dann stehen nämlich die geänderten tastaturkombinationen für die macs, wenn man unter xp die helligkei ändern will.
    Macbook Pro: Shift-Control-F1 & Shift-Control-F2 (ich gehe davon aus, dass die gleiche tastaturbelegung auch fürs macbook gültig ist)
    iMac: F14 & F15
    einzig der mac mini hat dafür keine funktion....warum sollte er auch ;-)

    aber wie gesagt: ich kenn den c't artikel nicht.
    dürfte auch den kollegen aus dem vorherigen post interessieren, der das auch nicht ändern konnte.
  25. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Ich freu mich für Dich :yo
  26. Smart Max

    Smart Max Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.848
    Adelheid es ist soweit - nach meinen erfahrungen wirst du mit dem angebissenem apfel einige unangenehme erfahrungen bezüglich display machen werden, aber sonst ist das teil alles in allem so geil,
    ich krieg jesdesmal ein rohr wenn ich es sehe
    [​IMG]
  27. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    nun ist es soweit: mein macbook ist da und diese zeilen werden bereits mit eben diesem gerät geschrieben.
    mein erster eindruck ist sehr sehr positiv...
    ich werde weiter berichtetn...
    mag jetzt nicht soviel schreiben, sondern weiter rumprobieren ;-)
    -lomax
  28. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    @lomax:

    sehr fein :)
    wenn du mal zeit hast berichte uns und ich werd dir dann ein paar fragen stellen wenns nichts macht.
    im macuser forum frag ich gar nichts ist mir zu blöd dieses freak board ;)
    nein kein board bashing hier, aber die sind in meinen augen einfach zuviel im netz und zuviel im apfel-net.... :D
  29. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    Du hast zwei Stunden :lol

    Dann wollen wir aber die komplette Review sehen, inklusive Fotos des
    zerlegten Rechners :D
  30. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    @lomax: wir warten :)

    noch was ganz anderes nichts direkt apple bezogenes.
    da les ich heute, dass intel die prozessoren um bis zu 60% billiger rausschmeissen will.
    wird sich sowas auch in den notebookpreisen spürbar niederschlagen?
    oder ist das nur mal wieder so eine meldung die zwar sehr cool klingt, praktisch aber nicht beim käufer ankommt?
  31. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    ok..sorry...bin erst jetzt wieder im netz...ich werd mal schauen, ob ich morgen mal etwas mehr schreiben kann...
    aber bis jetzt bin ich noch immer hochbegeistert...
    muss wieder weg...
    grüße,
    -lomax
  32. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    So Leute,

    hab mir eben ein MacBook bestellt.
    Natürlich in weiss damit es zu meinem IPOD paßt, 2 gb Ram, 100gb Festplatte, man will ja gut arbeiten können, WinXP und Garantieverlängerung auf 36 Monate.
    Nächste Woche soll es da sein.
    Ich werde berichten... ;-)
  33. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    was zahlst du für all inclusive?
  34. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
  35. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    @rafty:
    ~1950.- Euronen, ne Menge Kohle, ich brauch halt geschäftlich was Neues und lass mich mal überaschen.
    Hab noch nie mit nem Mac gearbeitet, bin wirklich gespannt drauf.
  36. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    @rondo: mit xp lizenz aber gerechnet oder?

    @all:

    ich bin derzeit noch etwas misstrauisch bezüglich macbook.
    ich werd auf jeden fall noch bis mitte/ende august warten bis dahin brauch ichs sowieso noch nicht.ab dann brauch ichs beruflich.

    den umstieg auf mac versuch ich einfach mal.
    ich habe sehr hohe erwartungen.trotzdem werd ich auch aus einer beruflichen entscheidung heraus eher zum mac greifen.ich muss ab herbst mit quark express arbeiten und da ist ein mac denk ich mal besser.oder was meint ihr?
    außerdem werd ich mehr in richtung foto bearbeitung tun müssen und erwarte mir da vom mac auch mehr.

    vor allem möchte ich noch die WWDC abwarten und schauen ob apple vielleicht noch am macbook schraubt.möglich ist alles.

    außerdem erhoffe ich mir, dass bis dahin auch etwaige kinderkrankheiten ausgebessert wurden.diesbezüglich flippt das macuser board zur zeit völlig aus!
    die rede ist von mehreren problemen die auf der einen seite nicht alle user haben andererseits einfach zu beunruhigend klingen um einfach mal auf gut glück zu kaufen.
    ich führ mal ein paar punkte aus dem macuser board übernommen an die scheinbar noch mangelhaft sind:

    -wärmeentwicklung
    -verarbeitung (probs mit verfärbung, "orange flecken" die nicht reinigbar ist)
    -lüfter probs ("moooh")
    -gehäuse (scheinbar schlechte verarbeitung teilweise)

    ansonst bin ich mal gespannt was sich so tun wird in nächster zeit.
    vielleicht macht sich der preisverfall beim macbook auch noch spürbar.

    bis denn dann
    rafty :)
  37. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    @rafty
    ja, die Lizenz ist mit dabei.
    Ich sehs wie Du, ist beruflich, privat würd ich auch noch warten, so ists mir wurscht. Ist ein Gerät für den Dauereinsatz, muß also was aushalten.
    Wegen den Problemen wäre ich da nicht so ängstlich, die Macgemeinde scheint sehr verwöhnt zu sein, einige Probleme die da angeführt werden sind für Windows User mit normalen (Dell) Notebooks ganz normal.
    Wir werden sehen...
  38. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    @rondo: ja das stimmt ich glaub die mac gemeinde ist wirklich sehr verwöhnt :lol :yo

    aber vielleicht meldest du dich ja mal wenn dein macbook da ist und schreibst als (dann ehemaliger) windows leidensbruder was deine neuen erfahrungen sind.

    mfg, rafty
  39. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    Sodelle...
    dann will ich mal von meinen ersten Erfahrungen mit meinem Macbook berichten.
    Zunächst einmal sollte erwähnt werden, welches Modell mit welcher Austattung momentan bei steht:
    Es ist das Macbook mit 2,0Ghz mit Super-Drive (DVD+-DL) in weiß mit 60GB HD und seit gestern auch 2GB RAM.
    Dazu bringe ich aus meiner (schon jetzt vergessenen Windows Zeit) eine externe 300GB HD mit, einen Laserdrucker von Samsung, einen Scanner von Canon, eine DSLR von Nikon und natürlich einen 4G 20GB Ipod ;-)
    Ich erwähne das nur um mal einen Eindruck zu verschaffen, was ich alles mit dem Macbook zu treibe. Genauer gesagt mach ich damit eigentlich im Großen und Ganzen nichts besonderes. Ich programmiere nix wildes, ich schreibe nicht in Binärzahlen herum.
    Die Applikationen die ich brauch sind vor allen Dingen Word und Outlook (hier nochmal die alten Windowsprogramme). Darüber hinaus bearbeite ich recht viele Fotos und pflege dazu noch eine Internetseite. Zusätzlich bereitet mir meine Musiksammlung auch noch Freude - die will also auch verwaltet werden.
    Man erkennt also recht schnell, dass ich eigentlich ein Allerweltsnutzer bin - allerdings kann ich auch behaupten dennoch ein großes technisches Verständnis mitzubringen. Ich hab auch mal gebastelt und bis in die letzte ini-Datei etc. versucht irgendwelche Verbesserungen am System hinzubekommen. Ich bin halt ruhiger geworden ;-)

    So, jetzt aber mal ans eingemachte...
    Sieben Tage bin ich nun stolzer Apple-Nutzer. Bis jetzt kann und muss ich sagen, dass ich den Wechsel nicht bereut habe. Ich würde aber auch nicht sagen, dass ich den Wechsel eher hätte machen sollen. Aber dazu später mehr.

    Das Auspacken:
    Jaaaaa...das ist schon eine Wonne. Ein schniecker Karton lacht da einen an. *Zack* die Lasche auf und schon hat man das Macbook in der Hand. Alles sehr stylisch verpackt. Nun gut: Aussehen ist nicht alles ;-) Was bekommt man denn eigentlich geliefert? Nun: Zum Einen natürlich das Macbook, dann natürlich den Akku. Dazu kommt noch eine IR-Fernbedieung, mit der man Front-Row bedienen kann (Front-Row ist sowas wie das Multimedia-Gedöns von Microsoft). Un natürlich noch ein Netzteil. Das praktische bei den Apple-Netzteilen ist zu Einen die überaus handliche Größe und zum Anderen die Möglichkeit verschiedene Steckeraufsätze zu nutzen. So braucht man nicht direkt ein neues Netzteil kaufen, sondern es sind sogenannte Travel-Kits erhältlich, die einfach nur Stecker-Aufsätze für alle möglichen Länder enthalten. Ausserdem ist noch ein Kabel-Aufsatz-Verlängerung enthalten, wenn ich das mal so kompliziert ausdrücken darf. Kurz gesagt: Et iss eene Verlängerungskabel. Enhalten ist natürlich auch die Software und ne Anleitung (Hab ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich in dieses Schächtelchen geguckt).

    Das erste Einschalten:
    So...das nun steht das gute Ding also vor mir. Angeblich ist ja schon alles fix und fertig. Also...Wer wagt gewinnt. Einschalten. Es macht *dong*, der Apfel dreht sich, Sprache auswählen, kurz Registrierungssachen ausfüllen und *dada* ich bin drin.
    Ging fix und schmerzlos. Was dann folgte, war einfach mal wildes rumklicken auf alle Aplikationen und mal schauen was so passiert. Hat schon Spaß gemacht, aber es war shcon spät, ich war müde und musste am nächsten Tag früh raus. Also begleitete mich mein Macbook mit zur Arbeit. Dort hab ich glücklicherweise einen Apple-Guru sitzen, der mir hier und da mal mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

    Das Arbeiten:
    Ja...nachdem ich meinen nötigen Office-Aplikationen (in Form von Word und Entourage als Outlook-Derivat) installiert hatte, ging es auch shcon ans seriöse arbeiten. Was braucht man für gutes arbeiten? Riiiiiichtiiiisch!!! In erster Linie ne gute Tastatur und nen guten Bildschirm. Die Tastatur ist für mich etwas ganz neues. Die erinnert mich ein wenig an die Tastaturen von Taschenrechnern. Es sind große Tasten mit recht großen Zwischenräumen. Man muss sich schon kurz daran gewöhnen. Das ging bei mir aber rech schnell. Ich denke, das wird jedem so gehen. Ich muss nämlich sagen: Die Tastatur ist spitze. Sagenhaft. Druckpunkt ist super und das ergonomische Design der Tasten ist klasse. Irgendwo in diesem Thread wurden die kleinen Cursort-Tasten, die kleine Return-Taste und fehlende Tasten für Pos1 etc. moniert. Klar ist, dass es dies jetzt subjektive Meinung ist, aber trotzdem will ich auch was dazu sagen. Es ist wirklich so: Die Return- und die Cursor-Tasten sind tatsächlich klein. Und es fehlen auch Tasten für Pos1, Entf etc. Das die Return- und Cursor-Tasten kleiner sind als bei PCs, macht mir persönlich nichts aus. Stört mich nciht im geringsten. Ich hab mich eigentlich sogar eh immer gefragt, warum die Return-Taste an einem PC so riesig ist. Das allerdings einige Funktionstasten fehlen, war doch shcon sehr gewöhnungsbedürftig. Man muss allerdings sagen, dass die Tasten Pos1, End, PagUp und PagDown durch Tastatur-Kombinationen erreicht werden können. Wenn man es weiß ist es auch nicht mehr so gravierend. Einzig die Entf-Taste macht mir noch sorgen. Dafür hab ich noch nicht die Tasten-Kombi gefunden. Wo ich grad bei Tasten-Kombis bin: Da ist Apple ganz groß drin. Eigentlich braucht man keine Maus, man kann alles über Tasten-Kombinationen machen. Da ich unter Windows schon recht viel mit Tastenkombinationen gearbeitet hab, kommt mir dieses Konzept entgegen.
    Weiterhin ist zum Arbeiten ein guter Bildschirm notwendig. Und das scheint mir ja einer der größten Diskussionspunkte zu sein. Beim Macbook ist ein Glossy-Display verbaut, was wohl den Einen oder Anderen aufgrund von Spiegelungen stört. Nun, ich muss sagen, dass ich absolut gar keine Probleme habe mit diesem Bildschirm. Sowohl in meinem Büro nicht, dass zwei riesige Fenster hat, durch die das Licht seitlich auf den Bildschirm fällt, als auch beim Bahnfahren nicht. Vielleicht bin ich einfach nicht empfindlich genug, aber Spiegelungen sind wenn überhaupt nur minimal da und stören auf keinen Fall das arbeiten. Ich hab jetzt noch nicht draußen gesessen mit dem Macbook, aber ich weiß von meinem alten Laptop, dass damit auch kein arbeiten möglich war. Ich muss allerdings zugeben, dass mein alter Laptop uralt war (PII-233MX). Was die Entwicklung der TFTs (ohne Glossy) bei neueren Laptops kann ich nichts sagen.

    Der Spaß-Fakor:
    Nachdem ich jetzt also arbeiten kann mit dem Macbook, wollen wir doch mal sehen, wie er sich so als Heim-Computer macht.
    Wie siehts aus mit Kompatibilität von Peripherie mit dem Macbook. Kurz: Besser gehts nicht.
    Die externe Festplatte über Firewire angeschlossen: Funktioniert sofort.
    Den Canon-Scanner über USB angeschlossen: Funktioniert sofort.
    Drucker über USB: Funktioniert sofort (nach Treiber Installation).
    Ipod über Firewire angeschlossen: Mein PC hat noch nie den Ipod so perfekt und problemlos angenommen.
    Selbst mein Nokia6230 wird sofort über Bluetooth erkannt.
    Meine Nikon DSLR wurde auch sofort und ohne Problem erkannt
    Was die Installation der Peripherie betrifft, ist der Spaß-Faktor riesengroß.

    Wie siehts denn aber jetzt mit der ganzen Software aus?
    Was das betrifft, hatte ich so meine bedenken. Was mach ich nur ohne mein geliebtes Winamp? Naja...da hab ich mich erstmal mit itunes abgefunden. Am PC ist itunes einfach nur ein No-Go-Programm, dass ich nur genutzt hab, um den ipod zu bestücken. Die Performance ist unter Windows ab einer bestimmten Größe der Bibliothek einfach unerträglich. Ich hab mich dann erstmal damit abgefunden und mit etwas wehmütigen Gedanken an Winamp, itunes auf meinem Macbook gestartet. Nachdem ich die Bibliothek angelegt hatte, ist mir direkt schon aufgefallen, dass man itunes auf MAC OS nicht mit itunes unter Windows vergleichen kann. Die Geschwindigkeit ist klasse. Kein lahmes Laden mehr -alle geht ruck-zuck. Da schönste bei itunes unter MAC OS ist die Möglichkeit mit Skripten zu arbeitem, die einem bspw. automatisch die id3-tags generien, cover runterladen etc. Klasse! Ich brauch kein Winamp mehr. Erst jetzt werden mitr die ganzen Vorteile von itunes bewusst. Ich bin super zufrieden.
    Wie schauts den mit meinen Fotos aus?
    Für Fotos hatte ich vorher PhotoshopElements im Gebrauch. Im Grunde brauch ich nur so Funktionen, wie Helligkeit, Kontrast und Farbänderungen - also nix wirklich spezielles. Nun da ich etwas ähnliche für MAC OS nicht hab, bin ich auf Gimp gekommen. Besser gesagt auf GimpSHOP. GimpSHOP zeichent sich dadurch aus, dass die Menüs wie bei Photoshop aufgebaut sind. Dementsprehcend braucht man sich nicht umzugewöhnen. Aber ehlrich gesagt: Ich habe es bisher noch nicht einmal benutzt. iPhoto ist momentan das Programm meiner Wahl. Es bietet mit alle Funktionen die ich brauche. Dazu kann man, ähnlich wie bei iTunes Bilder ordnen oder bewerten. Auch hier brauch ich nichts mehr anderes.
    Zu iWeb, dem integrierten Web-Editor kann ich leider nichts sagen, da ich bis jetzt noch nicht irgendetwas hinsichtlich HTML-Editieren machen musste. Aber da mach ich mir auch keine großen Sorgen. Ein Texteditor reicht mir da schon aus.
    Riesig Spaß hab ich jetzt schon an iMovie und iDVD. Ei, was macht das einen Spaß aus Fotos richtig coole Foto-DVDs zu zaubern, mit Kapiteln, Musik etc. Damit man da aber wirklcih Spaß dran haben kann, MUSS man den RAM nachrüsten. Seit gestern hab ich jetzt 2GB RAM und jetzt geht auch alles super flüssig von der Hand. MIt 52MB RAM war es doch eine Qual.
    Dann möchte ich noch einmal auf Outlook zurückkommen. Outlook hab ich vorher sowohl beruflich als auch privat genutzt. Sprich: Kontakte hab ich damit verwaltet, Termine im Kalendar vermerkt und drei E-Mail-Accounts damit verwaltet (2 IMAP und 1 Exchange-Account). Von Mircosoft gibt es für MAC OS Entourage als Outlook Ersatz. Leider läuft das nicht bei mir. Ich hab keine Ahnung warum. Da war ich shcon ein wenig gefrustet als Entourage seine Dienste versagte. Ich hab jetzt gelesen, dass könnte an daran liegen, dass ich ja mit Intel arbeite. Nun gut, das hilft wenig. Was tun? Gezwungenermaßen hab ich dann das in MAC OS integrierte "Mail" angefangen zu benutzen. Ja und was soll ich sagen? GEEEENIAL!!!! Ein wunderbares Program. Es hat zwar keinen Kalendar und kein Adressbuch integriert, aber dafür synct es mit allem rum. Mit iCal und dem Adressbuch die (mehr oder weniger) eigenständige Applikationen sind, ist das perfekt. Jetzt noch Adium als Instant-Messenger, und alle dort vorhandenen Kontakte werden mit Adressbuch, Mail und Kalendar (Geburtstage) abgeglichen. Ja besser hätt ich es mir nicht träumen lassen.

    Sodelle..bis hier mach ich jetzt mal Schluß. Andere Aufgaben rufen.
    Ich möchte nur nochmal kurz sagen, was mir ein wneig negativ aufgefallen ist:
    1. Wo ist meine geliebte Entf-Taste?????
    2. Mein Macbook wird von unten doch schon sehr warm. Das gefällt mir eigentlich gar nicht. Vor alen Dingen dann, wenn ich es auf meinem 'Lap' benutze, wo es ja eigentlich hingehört ;-)
    In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch kurz erwähnen, dass mir ein 'fiepen' oder 'muhen', wie es in vielen Apple-Foren bei meinem Macbook bisher noch nicht aufgefallen ist.

    Dann noch kurz eine Bemerkung, warum ich denn Wechsle nicht ehr hätten machen wollen: Es sind einfach die Intel-Prozessoren. Wenn man mal die Bootzeit von iBook udn Macbook vergleicht. Man man man...Also ich hätte mit nem iBook keinen Spaß gehabt, wenn es erstmal 3 Minuten zum Booten braucht, wenn gleichzeitg Windowsrechner schon in 20 Sekunden oben sind. Mein Macbook schafft es von 0 auf 100 in knapp 25 Sekunden. Super Zeit!

    So..Schluß fürs Erste. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
    Wenn noch Fragen sind - immer her damit.
    Oder Tipps nehme ich immer gerne ;-)

    Grüße
    -lomax
  40. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    Hast Du Dir BootCamp oder Parallels schonmal angeschaut?
    Oder ignorierst Du Windows ab sofort völlig?
    und natürlich danke erstmal für die toller Berichterstattung! :yo
  41. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    also bootcamp, auch wenn direkt von apple, ist für mich eher uninteressant. ich mag einfach nciht immer neu booten.
    parralles shcon eher. vielleicht kann ich das am wochenende mal ausprobieren. mit 2gb ram sollte das ja auch vernünftig laufen ;-)

    grüße,
    -kevin
  42. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    so ein kleines parrallels-update. ich konnts nicht lassen und habs grad mal ausprobiert.
    Fazit: Et luppt wie geschmiert. Echt phantastsisch zwischen Mac OS und Xp hin und her zu switchen wie mit nem virtuellen desktop.
    Nur: WAS MACH ICH JETZT MIT DEM BLÖDEN WINDOWS??? ;-)
  43. rafty

    rafty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2003
    Beiträge:
    1.245
    mal eine frage zwischendurch:
    hat jemand mit comspot (http://asti-dresden.cpn24.de/) schon erfahrungen gemacht?
    die haben nämlich verteilt in ganz d filialen und webshop.das heißt prinzipiell bestellen mit 2 wochen rückgabe recht und wenns trotzdem mal probs gibt kann man in die filliale schauen.
    außerdem gibts dort ganz gute macbook angebote und vor allem das sogenannte "cpn36":
    das erscheint mir doch recht cool zu sein.kennt das jemand?
  44. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.446
    Für mich ist eine Notebook-Neuanschaffung auch gerade aktuell geworden und ich liebäuge ebenfalls mit dem neuen Macbook. Was mich aber noch gewaltig stört, ist das spiegelnde Display, welches ich mir auf jeden Fall vorher nochmal in einem AppleStore ansehen werde. Gibt es denn keine hochwertigen Displayfolien, die das nervige Spiegeln abstellen? Kann ja ruhig auf Kosten der achso brillianten Farben gehen, aber ein für den mobilen Einsatz gedachtes Notebook darf einfach nicht spiegeln wie Sau. Der Vergleich mag hinken, aber ich habe für mein NintendoDS eine Folie von Brando, die das Spiegeln stark vermindert.

    Mein mittlerweile fast fünf Jahre altes Notebook ist outdoor auch nur mit Einschränkung nutzbar, ich habe dafür ein extra Profil angelegt, bei dem Helligkeits- und Kontrastwerte so eingestellt sind, daß ich Texte lesen und eingeben kann. Von farbgetreuer Darstellung kann dann keine Rede mehr sein, aber so kann ich auch in der Knallsonne noch damit arbeiten. Ich will ja schwer hoffen, daß solche Profile auch mit dem Macbook möglich sind.

    Falls ich mit dem Display (und der beschnittenen Tastatur) leben kann, wo kaufe ich das Teil als Student dann am Besten? Bei Unimall.de gibts das gute Stück für 992,96 Euro + die passende edle Crumpler-Tasche gratis dazu, die ich mir sowieso zugelegt hätte. Natürlich sind dann noch mindestens 2x 512MB RAM-Riegel fällig, das Macbook soll ja so abhängig von DualChannel sein.

    Gibt es da noch bessere Angebote? Eine Verlängerung der Garantie auf drei Jahre scheint mir fast die bessere Alternative zu sein, wo bekomme ich die?
  45. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    Also zur Spiegelung:
    Wie ich oben schon geschrieben hab, ist das (für mich) absolut kein Problem. Ich sitz grad im Büro und von links kommt die Sonne rein: Ich sehe alles auf dem Monitor und es spiegelt nur minimal. Im Grunde kann ich das spiegeln nur dann wahrnehmen, wenn ich explizit darauf achte.
    Aber ich denke, dass das dieses Empfinden von Person zu Person evtl. unterschiedlich ist. Andere lassen sich auch von Aussengeräuschen ablenken, während ich beim arbeiten noch Musik höre. Von daher: Vorher ausprobieren ist auf jeden Fall angesagt.
    Ich möchte mich aber davor wehren, dass Glossy-Display sofort zu verteufeln, ohne es vorher gesehen zu haben. Das scheint mir nämlich ganz große Mode zu sein: Erstmal meckern und alles schlecht machen. (@°ÐrBêÑ°: nicht persönlich nehmen...ich weiß du willst erst testen)

    Das mit den Profilen:
    Also ich hab bei meinem Macbook bisher noch nichts gefunden, wo man Profile für die Display-Einstellung anlegen kann. Aber ich hab auch cnoh nciht danach gesucht. Wie gesagt: Ich bin mit dem Display hochzufrieden. Einzig und allein wenn ich mit Akku arbeite stelle ich mit der F1-Taste die Helligkeit runter. Das war's.

    Dann zum Einkauf:
    Ich hab meins bei unimall.de gekauft. Mit der Crumpler-Tasche wär ich vorsichtig. Als ich es gekauft hab, gab es nur einen Gutschein über 30€, für Taschen die knapp 100€ gekostet haben. Aber keine Tasche gratis. Mag sein, dass es geändert wurde...
    Aber ich würde dir evtl. raten (wenn es denn vom geldbeutel passt) lieber zwei 1GB Ram Module zu kaufen. Das ist nämlich die erste Erfahrung die ich gemacht hab: MAC Os ist noch gieriger auf mehr RAM, als Windows. Wenn es dann aber ordneltich RAM hat, dann dankt dir das System dafür aber 10mal mehr als Windows es getan hat.

    So...ich arbeiter weiter glücklich mit meinem Macbook :yo
    Grüße,
    -lomax
  46. Duchemin

    Duchemin Balls Of Steel

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    3.271
    Die Source-Engine ist ja auch schon etwas älter und der verbaute GMA950 ist wirklich garnicht mal so schlecht.

    Wobei man auf dem Video leider nicht erkennen kann, in welcher Auflösung denn gespielt wird und welcher Detailgrad eingestellt ist. Auch wurde strategischerweise der ziemlich dunkle Zombielevel gewählt, der sich hauptsächlich in Innenräumen abspielt.

    Echt? Und ich dachte, es wären nur 5,49 Periode 8 mal...




    D.
  47. ÐrBen™

    ÐrBen™ ٩(͡๏̯͡๏)۶

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    1.446
    @lomax:Die Profile für die Helligkeits- und Kontrasteinstellungen bei Tageslicht konnte ich auch nur in den Treibereinstellungen der integrierten Grafik vornehmen. Das wird ja wohl beim Mac genauso möglich sein.

    Ich hoffe wirklich stark, daß die Spiegelung nicht so schlimm wie überall verschrien ist, da ich mir die Alternative (das T60) nicht leisten kann. Das Biest würde mich schlappe 500 Euro teurer kommen und das ist schon der Studentenpreis.

    Die 99 Euro für das RAM-Upgrade auf 1GB wollte ich schon drauflegen (wenn man die RAM-Riegel selber besorgt kostet das auch nicht weniger) aber bei den unverschämten 499 Euro für 2GB komme ich beim Selbstkauf und -einbau viel günstiger weg. Hat das Macbook jemand mit 1GB im Einsatz und kann mir sagen "reicht dicke"? Was würden mich zwei Macbook-taugliche 1GB-Riegel kosten?

    Würden die hier funktionieren? http://www.bestseller-computer.de/?ID=9840
  48. rondo

    rondo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    427
    So Leute,

    ich hab jetzt auch Einen. Allerdings nicht wie angekündigt ein Macbook.
    War heute bei Gravis und hab mir die Dinger mal angekuckt, ganz nett aber Display zu klein für die tägliche Arbeit (ich nitz Ihn überwiegend beruflich) also hab ich mir ein Macbook Pro geholt, eine vernünftige Lösung.
    2000 Euronen für ein 2 Ghz mit 2 gb Ram.
    Jetzt sitz ich auf meiner Terasse, schreib mit Displaybeleuchtung diesen Text und hab sonst keinen Plan. gibts irgendwo ne Mac Seite für Newbies?? :D
    Wie installier ich Programme, gibts Verknüpfungen und wie mach ich rar aufm Mc auf??
    Fragen über Fragen...
    Lange nicht mehr mit soviel Spass vor einem Rechner gehockt!
    Weitere Details folgen morgen im Büro.
  49. xtraa_

    xtraa_ Serviervorschlag

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    14.988
    @ rondo:

    kleiner Crashkurs:

    - Programme kommen meistens als .img Imagecontainer, das ist so zu
    behandeln wie ein Zip-Ordner. Doppelklick zum öffnen, Papierkorb zum
    Schließen bzw. "Unmounten"

    - Installation gibt es meist nicht. Einfach hinziehen wo Du willst und gut.
    - Deinstallation ist das Selbe, einfach in den Papierkorb.

    Essentielle Software:

    Messenger: Adium (Auf der Seite auch mal unter Xtras schauen)

    Packer: Rar Expander oder StuffIt (ich würd Rar Expander nehmen, der nimmt die Original Binaries)

    - backitymac (schnelles Backup der wichtigsten Daten, empfiehlt sich, wenn Du meinst
    Du hast Dich dann soweit eingerichtet)

    Weitere Software, die Spaß macht:

    - LittleSnitch (Firewall, superklein und gut)
    - Parallels um XP nebenan zu haben
    - in Verbindung damit VirtueDesktops um z.B. den Würfeleffekt bzw.
    Multiple-Desktops zu haben
    - SAFT als Safari enhancement,
    - Inquisitor für Google-Live suche (Ergebnisse schon beim Tippen)
    - Office2Mac um outlook 2003 Mails und kontakte in Mail zu importieren (PN bei Bedarf)
    - DivX und xvid für Quicktime

    Dazu klick

    Weiter noch iWork und iLife, dann hast Du alles was Du brauchst :D

    Um mit dem Handy Präsentationen oder sonstwas fernzusteuern,
    empfiehlt sich SallingClicker

    Links zum durchklicken

    Versiontracker MacIntel Software

    Widgets nicht vergessen

    Apfeltalk Board

    MacOSXHints.ch und MacOSXHints.com

    eBooks und Guides

    MacOSXGuide.pdf

    Tweaking OSX (nach dem Reggen unter Tutorials)

    Gruß,

    xtraa
  50. lomax

    lomax Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2002
    Beiträge:
    471
    ich glaub die würden es nicht tun. ich glaub das macbook braucht DDR2 SDRAM (PC2-5300) mit 667 MHz. ich hab mir zwei 1gb-riegel bei gravis für 190,- EUR geholt. ist meiner eminung nach ein fairer preis.
    und der selbereinbau ist wirklich ein klacks