Software Frage Outlook Serien-Email mit personalisierter Betreff-Zeile

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von gis, 16 August 2019.

  1. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.567
    Hi ihr Outlook Spezialisten,
    mit Word, Excel und Outlook kann man ja bequem personalisierte Massen Emails versenden.
    Ich habe in etwa 130 Empfänger und möchte in meiner EMail neben dem personalisierten Text auch noch den Betreff (Subject Line) über eine Excel-Spalte anpassen.

    Ist dies möglich?, oder haben alle Mails eines Serienversandes stets die identische Betreffzeile?
    Das wäre blöd.

    Schönes WE und Grüße
    gis
  2. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.858
    Mit Outlook alleine wird das nichts. Da geht nur ein Betreff für alle.
    Allerdings könnte man mit VBA in Excel die einzelnen Mails generieren lassen und dann hat man zu jeder Mail auch einen individuellen Betreff.
    Beispiel: https://www.online-excel.de/excel/singsel_vba.php?f=87
    gis sagt Danke.
  3. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.567
    @dr_tommi
    cool, dankeschön - aber leider so für mich nicht anwendbar.
    Ich habe in meiner Mail Bilder, Tabellen und Formatierungen, so dass dies so nicht funktioniert.
    Wahrscheinlich lässt es sich mit einigem Einarbeitungsaufwand doch irgendwie umsetzen, aber das lohnt für 130 Empfänger wahrscheinlich nicht.
    Dennoch vielen Dank und Grüße
    gis
  4. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.567
    Jetzt hab ich es wie es geht:
    Publisher erlaubt das Versenden von angepassten Betreffzeilen, aber nicht Word.
    Was für ein Quatsch..........
  5. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.567
    ...... und weiter geht der Quatsch:
    Massen Mails aus Publisher sind unbrauchbar.
    Mein Text wird vor dem Versenden in ein Bitmap umgewandelt, wahrscheinlich versucht Publisher dadurch das Format zu erhalten, aber es schaut grottig aus und ist im Schriftverkehr nicht verwendbar.
    Sheeeeeeeeiiiit
  6. gis

    gis Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    1.567
    und noch ein Erkenntnisgewinn, aber keine Ahnung ob es irgendwen interessiert:
    Es geht doch in Publisher, allerdings dürfen keine Tabellen in der Mail enthalten sein, denn sonst wird die Mail zu einer Collage aus unterschiedlichen Bitmaps - auch für den Fließtext.
    -strange-
    w0hnzimmer sagt Danke.
  7. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.858
    Was hindert dich daran den Body als HTML-Text zu gestalten? ;)
    Anders würde Outlook den ja auch nicht schicken.
    Und dann in dem Script .BODY gegen .HTMLBODY auszutauschen:
    Als Beispiel:
    Code:
    .HTMLBody = "<HTML><BODY><span style=""color:#80BFFF"">Font Color</span style=""color:#80BFFF""> <br>the <b>bold text</b> here.</br> <br><u>New line with underline</u></br><br><p style='font-family:calibri;font-size:25'>Font size</br></p></BODY></HTML>"
    Also im HtmlBody den gesamten Quelltext der gestalteten Seite inklusive aller Formatierungen. Bei den Anführungszeichen (") aufpassen, die immer doppelt ("") verwenden.
    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2019
    gis sagt Danke.
  8. Pinocchio

    Pinocchio Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2001
    Beiträge:
    1.109
    w0hnzimmer sagt Danke.