Outlook 2007

Vollklang

Themenstarter
Mitglied
hallo, habe das Problem, dass eine Anwenderin mit ihrem Freenet-Account der über Imap in OL 2007 eingerichtet ist, keine Mails mehr verschicken oder versenden kann. Habe alle Servereinstellungen durchprobiert, verschiedene Ports getestet, Verschlüsselungen, etc, immer kommt die Fehlermeldung, dass die Email nicht aufgerufen, geöffnet werden kann, bzw. beim Senden im Ausgangsordner verbleibt. Ich habe bisher gezögert das ganze Profil zu löschen und neu anzulegen, obwohl alle Archivmails eigentlich in extra .pst Dateien gesichert sind. Überhaupt hat die AW bis zu 10 verschiedene .pst Dateien im Profilordner.
Gibts evtl. noch eine andere Möglichkeit, wie man da vorgehen kann, habe ansonsten schon alle Server und Verschlüsselungseinstellungen durchgecheckt.
 

ibinsfei

Team (Technik) - BOFH
Mitarbeiter
Probiere mal mit einem "normalen" Client, ob die Accountdaten korrekt sind. Da IMAP, kann da auch nichts passieren.
 
Muss man sich nicht bei einigen Free-Mail - Anbietern in gewissen Abständen im Web-Interface anmelden?
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Warum schaffen es einige Benutzer nicht zu verstehen, dass gerade veraltete Software, insbesondere Mailer und Browser ohne Support, anfällig für Malware und manipulierte Mails sind?
https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/end-of-support-office-2007
Der Support für Office 2007 wurde am 10. Oktober 2017 eingestellt. Seit diesem Stichtag stellt Microsoft keinen Support und keine Sicherheitsupdates mehr bereit.
Ist denn da niemand stutzig geworden, dass da keine Updates mehr für Office 2007 installiert worden sind, seit fast 5 Jahren? Solange hat die Benutzerin auch Zeit gehabt, sich was Neueres zu suchen und sich umzugewöhnen.

Was ich vermute.
Welche TLS Version verwendet Outlook 2007?


Microsoft Windows 7/8 | Windows Server 2008/2008 R2/2012 | Outlook 2007/2010. Die oben genannten Betreibssysteme/Mailprogamme unterstützen standardmäßig leider nur TLS 1.0. TLS 1.0 gilt allgemein als nicht mehr "vollständig" sicher, deswegen unterstützen unsere Server diese Version nicht mehr.03.07.2019
Freenet will mindestens TLS 1.2.

Empfehle Thunderbird, aktuell v91 oder auch schon v102.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Oder einfach Outlook in einer nicht obsoleten Version nutzen?
Muss ja nicht das Abo einer 365 Version sein, aber alle "Nicht-Abo-Modelle" laufen irgendwannn aus dem Suppport aus.
Alle Abo Modelle von MS bleiben aktuell, sofern man regelmäßig die monatlichen Abogebühren überweist.

Ich finde es erschreckend, dass hier für eine 15 Jahre alte Soft nachgefragt wird, der TS sollte sich mit den Grundlagen der IT-Sicherheit bekannt machen!
 

Spaceboy1963

Bekanntes Mitglied
Was Dir der eine oder andere freundliche Boardie hier in ihrer eigenen freundlichen Sprache sagen will ist das Outlook 2007 nicht mehr mit den Mailservern der gängigen eMail Provider verknüpft werden kann weil es die seit einiger Zeit (1.6.2022?) von den Providern zwingend vorgeschriebenen Anmeldeprozeduren nicht beherrscht und die mindest geforderten Verschlüsselungen nicht beherrscht. Keine Tricks möglich - eine neuere Version von Outlook muß her.
HTH
Spaceboy
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Und wenn das alles nicht das Problem ist, kann es auch noch sein dass das Postfach voll ist und deswegen nicht gesendet werden kann.
 

Belvedere Jehosaphat

Bekanntes Mitglied
Emails mit Mailstore Home archivieren, ihr dann Thunderbird einrichten wenn ein neues Outlook / Office zu teuer ist, und alles aus Mailstore wieder in Thunderbird importieren. Ist die schmerzfreieste Variante, bevor Ihr lange rumeiert.
 
Oben Unten