Software Frage Ordnung im Java-Chaos?

Simukan

Bekanntes Mitglied
Ich möchte mal Ordnung im mein Java-Chaos bringen:

In einem Windows7@64bit ist hier laut "Programme und Funktionen" ein Java 8.181 installiert.
Ist wohl die 32bit-Variante.
java -version zeigt in der Console folgendes an:

Code:
java version "1.8.0_181"
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.8.0_181-b13)
Java HotSpot(TM) Client VM (build 25.181-b13, mixed mode)
Installiert ist das Ganze unter "C:\Program Files (x86)\Java"

Ich nutze den "jDownloader" und den "Universal Media Server". Beide Programme nutzen scheinbar auch ein Java.

In den Installationsordnern der Programme liegt auch jeweils ein Java-Ordner:

Im "jDownloader" liegt ein Ordner der heisst "jre" und die dort enthaltene release-Datei zeigt JAVA_VERSION="1.8.0_191".

Im "Universal Media Server" liegt ein Ordner der heisst "jre-x64". Die dortige release-Datei zeigt JAVA_VERSION="1.8.0_181".

Jetzt dachte ich mir, ich update den Kram mal und siehe da:
Es gibt aktuell eine Version 8 Update 221, Releasedatum: 16. Juli 2019
https://java.com/de/download/manual.jsp

Irgendwie sind die aber schon bei 12.02.
https://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html#JDK12

WTF? Wer blickt denn da noch durch. :icon_confused:

Kann mir von Euch einer sagen, was ich updaten sollte/müsste und welche Version ich da nehmen sollte?
Und: Wenn die Programme, die Java benötigen doch ein Java enthalten, benötige ich dann überhaupt die installierte Version unter "C:\Program Files (x86)\Java"?
(Müssen diese Versionen in den Unterordnern der Programme auch geupdatet werden?)

Ich blicke da nicht durch. :o:icon_confused:
 

Mr. Big

old geezer
@Simukan

Am besten du deinstallierst dein Java und installierst OpenJDK per MSI. Dabei wird auch die JAVA_HOME Environment Variable gesetzt. Nebeneffekt ist, dass nach der Installation von OpenJDK du dir nie mehr Sorgen um Einträge in die Registry machen must.

https://adoptopenjdk.net/releases.html?variant=openjdk8&jvmVariant=hotspot
https://www.azul.com/downloads/zulu-community/?&version=java-8-lts&os=windows
Und welche Version wäre empfehlenswert bzw. die richtige (Win 10/64)?
 

Simukan

Bekanntes Mitglied
@Dr.Windos
Vielen Dank für Deine Empfehlung!
Licht in mein Dunkel bringt das aber nicht. Meine Fragen beantwortet das nicht.
Ganz im Gegenteil: Das verwirrt mich noch mehr. :o:icon_confused:
Noch eine Version mehr.
Und ein bisschen Erklärung dazu, warum ich ausgerechnet diese Version installieren soll wäre auch nicht schlecht.

Nebeneffekt ist, dass nach der Installation von OpenJDK du dir nie mehr Sorgen um Einträge in die Registry machen must.
Auch das verstehe ich nicht. Ich habe mir diesbezgl. bisher nie Gedanken gemacht.
Müsste ich das? Und wenn ja, warum? :icon_confused::o
 
@Simukan

Ok, ich versuche mein bestes.

Zusammenfassung

Code:
1) OpenJDK ist Portable und damit rückstandsfrei auf dem Rechner abgelegt.
2) Deine Registry wird nicht angefasst oder zugemüllt.
3) OpenJDK lässt sich sehr einfach De-Installieren. Gilt nicht für das Original von Oracle! Dies müllt die Registry einfach zu.
4) Du must dir keine Sorgen mehr machen, dass etwas im Hintergrund und ohne dein Wissen wie auch immer aktualisiert oder kommuniziert zu Oracle.
5) Du bist Chef im Ring und kannst jederzeit die OpenJDK wieder löschen oder eine andere Version installieren ohne das unzählige Versionen auf dem Rechner liegen, die du nie mehr benötigst.
6) Beim Original JDK von Oracle hatte ich zur besten Zeit 20 Versionen auf dem Rechner liegen in 20 Ordnern und 2 Pfaden. (32bit/64bit)
7) Nie mehr Sorgen machen wg. Lizenzänderungen von Oracle.
8) Es gibt diverse Anbieter von OpenJDK. Ganz egal welche du nimmst. Ich hatte nur Probleme mit der von RedHat für Windows.
9) Es gibt allerdings Programme, die auf eine bestimmte Version programmiert worden sind und dann musst du diesselbe Version des OpenJDK nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Simukan

Bekanntes Mitglied
Ok. Das sind gute Argumente.
Ich versuchs mal...

Heist dass, das ich alle (!) anderen Versionen löschen kann?
Auch die in den Unterordnern der einzelnen Programme?

Ach ja, auch hier die Frage:
Welche Version?
64bit oder 32bit?
8, 9, 10, 11, 12?
 
@Simukan

Ja, du musst sogar alle Versionen löschen bevor du OpenJDK installierst. Hatte selber die Originale nicht deinstalliert und hatte Probleme.
Aber du solltest es mit einem vernüftigen Uninstaller machen und bitte nicht mit Windows Bordmitteln. https://www.crystalidea.com/
Für dein Hostsystem nimmst du die 64bit. Und wie beschrieben musst du einfach versuchen welchen Version zum Programm passt.
"JDownloader2" läuft mit jeder Version, da kannst du OpenJDK 12 nehmen.
"Universal Media Server" ist mir unbekannt.
32bit Programme installiere ich seit es 64bit Windows gibt nicht mehr.
Also mit OpenJDK 12 anfangen und schauen wie es läuft. Und wenn nicht, dann deinstallieren und weiter machen.
 
Oben Unten