Office-PC (gebraucht) gesucht

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Hallo,

ich suche für einen nahen Verwandten einen Alltags-PC für die private Nutzung und ohne besondere Anforderungen. Genutzt werden soll er im Wesentlichen für Office-Programme, Internet, Fotos verwalten, ...
Da es sich um einen finanziell sparsamen Menschen handelt, dachte ich an einen guten gebrauchten Office-PC bis maximal um die 300 Euro. Die Komponenten selbst zusammenbauen ist für mich keine Option, mir reicht es schon, wenn ich ihn einrichten darf. Hier wurde bei einer anderen Anfrage der Anbieter ITSCO erwähnt und da habe ich mal eine Vorauswahl zusammen geklickt, bei der vier Angebote übrig bleiben.

Was haltet ihr von der Vorgehensweise und der Auswahl?
Welche Alternativen mit guten Erfahrungen habt ihr?
 

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

wenn Schulen, Behörden oder Firmen umrüsten, gibt es oft noch funktionale, aber etwas ältere Modelle für sehr viel weniger Geld. Ich kenne hier in der Umgebung einen Second-Hand-Computerhändler, der genau auf diesen 'Aftermarket' spezialisiert ist und die Dinger aufbereitet und dann weiterverkauft (Innenraum säubern, Hardware checken, etc.). Dort habe ich schon einen PC mit deinem Anforderungsprofil für rund 100 Euro bekommen. Diese Second-Hand-Händler gibt es eigentlich überall, manchmal muss man sie suchen gehen, die haben ein sehr schmales Werbebudget und leben oftmals knapp unter dem Existenzminimum.
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Diese Second-Hand-Händler gibt es eigentlich überall, manchmal muss man sie suchen gehen, die haben ein sehr schmales Werbebudget und leben oftmals knapp unter dem Existenzminimum
Ja, ich mag mich aber ehrlicherweise jetzt hier vor Ort nicht auf eine Suche mit ungewissem Ausgang begeben und setze auf empfohlene Online-Angebote.

Da hätte ich evtl das passende für dich.
Die specs findest du hier
Asus M5A97 R2.0 Performance Results - UserBenchmark
Das kann ich jetzt nicht ganz einordnen. Um was für einen PC handelt es sich und woher?

Als weiteren Anbieter guter Gebrauchtgeräte möchte ich mal auf https://shop.delwi-itr.de/ hinweisen.
Danke, schaue ich mir zum Vergleich mal an.
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
@Joshua
Ich kann nur beitragen, dass ich von itsco vor Jahren zwei 24" Dell Bildschirme gekauft habe. Wesentlich günstiger,
als der Marktpreis und ich musste lange suchen, bis ich einen Schönheitsfehler gefunden habe. Die Lieferung
war schnell, problemlos und die Monitore sind jetzt noch in Benutzung.
 

Mr. Big

old geezer
Ich habe so etwas schon öfter über ebay besorgt und hatte damit immer gute und auch günstige Erfahrungen gemacht.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Wie wäre es mit ebay-Kleinanzeigen?
Ich habe hier die Tage für einen Bekannten (knapp bei Kasse, Musiker ...) zwei Desktop-Rechner (jeweils ein i3 und i5 mit 4 und 8 GB RAM ... natürlich ältere CPU-Generationen ..., einer sogar mit SSD) für in Summe 130 Euro für beide (von zwei verschiedenen Leuten)geholt. Windows 10 drauf als Upgrade draufspielen, einer bekommt eine SSD spendiert und die Rechner werden noch fünf Jahre bestimmt Ihren Dienst als Office-Rechner verrichten können.
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Habe für ein ähnlichen Sachverhalt gerade einen Lenovo ThinkCentre M92p tiny (oder 92p tiny) auf dem Schirm. Klein und fein und für die meisten Homeoffice völlig ausreichend.
Gibt es bei delwi.de oder itsco.de auch für einen schmalen Taler. Optional gibt es das ThinkCentre Tiny Storage Unit (DVD-LW das über USB angeschlossen wird und optisch ergänzt) für einen schmalen Taler.
Mit optionaler VESA-Halterung kann man das Ding gar an den Monitor pappen und es ist nicht mehr zu sehen.
 

Joshua

Gott sei Dank Atheist
Ich habe so etwas schon öfter über ebay besorgt
Wie wäre es mit ebay-Kleinanzeigen.
Das sind sicher mögliche Beschaffungswege. Ich vermute nur, ich muss mich dann mehr mit Einzelaspekten der Hardware und der Frage ob das Angebot angemessen und der Anbieter seriös ist beschäftigen. Das hoffe ich zu umgehen, wenn ich einen gebrauchten PC "von der Stange" bei einem Online-Händler kaufe. Das bietet auch keine absolute Gewährleistung und ist (vielleicht) etwas teurer, aber mit guten Erfahrungen aus der Community hier, mit weniger Unsicherheit verbunden. Leider spielt auch der Zeitfaktor ein wenig eine Rolle, da es sich um eine Ersatzbeschaffung für einen defekten PC handelt.
 

|Nix|wiz

Bekanntes Mitglied
Ist jetzt die Frage, wieweit du wg einem älteren PC ohne besondere Anforderungen lang rummachen willst. Die Dinger (i3/i5 6gen) gabs hier von einem gemeinnützigen Verein, gereinigt und gecheckt und mit W10 und OpenOffice für nen 50er.
Geht einer über den Jordan, stehen da noch 100 mehr, und kommen immer wieder nach, weil viele Firmen aufrüsten, und gegen Löschungszertifikat ihre ausgemusterte Hardware abgeben.
Kann allerdings sein, dass nicht jeder kaufen darf, bzw sich das Angebot auf sozial Schwache beschränkt.
Alternativ würde ich auch auf Kleinanzeigen suchen, gibt immer wieder gute PCs, die nur als eine Basis für weitere Aufrüstung gekauft werden.
Die ausgebauten Teile, oft neu und nie benutzt, gibts dann in nem billigen Case oder ohne recht günstig.
 

Rubb

Rover
Gute Erfahrungen gemacht (auch Nachträgliche Upgrades von deren gebrauchten -hauptsächlich- Lenovo Notebooks! :yo ),

bin mit den Preisen dort gerade nicht auf dem Laufenden, aber ggf. für einen Check empfehlenswert!
luxnote-hannover.de
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied

Hab dort vor Jahren mal einen gebrauchten/zweite Wahl Dell Optiplex 760 für ca. 200 Euro für meine Eltern gekauft... der läuft immer noch tadellos. Hab dort auch schon für andere Leute entsprechende Hardware besorgt die auch bis dato noch läuft. Hatte mit denen nie Probleme.
 
Oben Unten