Software Frage Notepad++ Plugin Manager, wie installieren?

Glasiwong

Bekanntes Mitglied
Hi,

ich habe den Notepad++ 7.9.4 x64 auf Windows installiert.
In Notepad++ gibt es unter Erweiterungen die überaus
hilfreiche Plugin Verwaltung. Das klappt!

Auf meinem USB-Stick ist Notepadd++ 7.9.4 x32 Portable
installiert. Dort gibt es keine Plugin Verwaltung. Deshalb
gibt es auf GitHub einen Plugin Manager zum integrieren.
Zusätzlich ist eine neue Updatedatei einzufügen... Und
ich glaube auch eine xml Datei muss erstellt werden,
quasi als Katalogdatei.
Ich bekomme das einfach nicht hin. Denn die Ordnerstruktur
ist in der USB Version eine völlig andere.
Kennt sich da einer aus und kann helfen? Wenn ja, bräuchte
ich die genaue Struktur, wo was genau sein soll...
Bin kurz vorm durchdrehen...

Cu
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
NPP ist von Haus aus "portable" (vorausgesetzt du hast das richtige Paket heruntergeladen) und hat eigentlich immer den Manager "im Bauch".
Wenn's dennoch nicht funktioniert, einfach die Plugins (sind Zips) runterladen von ihren Quellen und in entsprechendes Verzeichnis/Unterverzeichnis plugins im NPP-Verzeichnis auspacken. Fertig.

-- edit --
Hier aus einem frisch gestarteten NPP portable:
1615994948601.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Glasiwong

Bekanntes Mitglied
Hi chaospir8,

die richtige Version! Ich habe die Version von portabbleapps.com.
Leider ist bei dieser Version weder der Manager noch die benötigte
gpup Datei mitinstalliert. Deshalb gibt es ja auf GitHub auch den
Manager und diverse Dateien zum downloaden und einbinden.
Das meine ich ja. Den Manager bekomme ich eingebunden...
Ader er aktualliesiert die Liste durch die gpup Datei nicht. Die
diversen Anleitungen habe ich befolgt... Es bedarft auch einer richtigen
Reihenfolge... Starten als Admin usw...
Nur wenn du völlige Langeweile haben solltest... Was ich nicht weiß und
glaube, kannst du dir das mal ansehen? Ansonsten alles gut. Es gibt in
diesen Zeiten besseres zu tun. Möchte nur die Lösung wissen...!
Grüße aus dem Norden!
 

Glasiwong

Bekanntes Mitglied
Hammer... Ist auch egal... Aber warum ist die Version von
portableapps.com 29MB groß?
Diese hier isr schlank und funktioniert!?
TOP!
Grüße
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Bei späteren Updates mit Portable-Archiven aber aufpassen, die config.xml mit den (inzwischen) eigenen Einstellungen nicht zu überschreiben.
Ich habe meine schon mehrfach aus dem Backup holen müssen ... :D
 

eumel_1

Der Reisende
Hammer... Ist auch egal... Aber warum ist die Version von
portableapps.com 29MB groß?
Diese hier ist schlank und funktioniert!?
TOP!
Grüße
Wie oft denn noch?
Software holt man sich beim original Hersteller und nur wenn das nicht möglich ist, aus zuverlässigen Quellen.
(Was zuverlässig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden! Chip.de z.b. ist für mich raus, seitdem die probieren einem einem Downloadmanager unterzujubeln.)
Ich kann dir nicht sagen, was bei Portableapps.com noch zusätzlich reingepackt wurde, im besten Fall nur Werbung, im schlimmsten Fall halt Adware oder Viren.

EDIT: habe mal die Versionen verglichen, die von portableapps.com ist kleiner als das Original - offenbar, weil der Pluginmanager fehlt?
(Ansonsten eignet sich 7z sehr gut um in die gepackten Installations-Executables reinzusehen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Aber warum ist die Version von
portableapps.com 29MB groß?
Weil die a) keine Ahnung von manchen Programmen haben und b) ihren Standard-Starter drauf loslassen. Und wie du selbst festgestellt hast, ist es verkrüppelt.

Wo man beim manuellen Update aufpassen muss, wäre, wenn man eigene Tasten festgelegt hat, wie ich zB mit Speichern als mit F12. Die Datei dafür ist mit in jedem Paket, dito aufpassen bei den Plugins, ich nutze nicht alle. Ich entpacke direkt aus dem 7z, was ich benötige und neu erscheint. Da ich in AutoIt schreibe, sind mir die langs und langs.model (je xml) wichtig, weil selbst aufgepeppt.
 

Glasiwong

Bekanntes Mitglied
GiveThatLink, quote: Und wie du selbst festgestellt hast, ist es verkrüppelt.
Vor allem ist die Ordnerstruktur bei der portableapps Version völlig unter aller Sau! Keine Ahnung was das soll!?
eumel_1 klar, mache ich eigentlich auch immer. Die Software aus Originalquellen zu beziehen, um so eine
Überraschung zu vermeiden. Und von Chip ziehe ich schon seit Jahren nicht mehr. Diese blöden Downloader
nerven ohnen Ende. Bei vielen Leuten lösche ich den Mist meistens als erstes... Vermüllt den Rechner ungemein.
Schönen Abend noch.

Cu
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Vor allem ist die Ordnerstruktur bei der portableapps Version völlig unter aller Sau!
Ich denke, wenn sich reinarbeitet und den Code analysiert, wird es klarer. Nur ist das eine sch** jede Menge Arbeit, weil man erst den Code noch lernen muss, und dann noch mit den INIs zu verbinden und das dann auf die Struktur anzuwenden. Was mich am meisten ärgert, das die ihren Code nur noch verkrüppelt beilegen, der Rest dazu liegt irgendwo auf deren Server, ich hab nicht mal ne Ahnung, ob man den frei bekommen kann. Das ist eine Sammlung von Bibliotheken, Code-Fragmenten. Caschy hat damals für Firefox den Code analysiert und vereinfacht, dann auf Autoit umgebaut, das waren 20 Zeilen, wo die über 100 hatten (inzwischen sind es noch mehr). Aber - die Seite ist die Anlaufstelle für Portables, funktioniert. Und die verdienen inzwischen auch Kohle damit.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Nur mal so am Rande zum Thema "Download von CHIP":

klickt man auf den Link "Manuelle Installation" - erhält man immer das originale Download-Archiv ohne DL-Manager oder anderen Crap
2021-03-25 11_19_57-VLC player 64 Bit - Download - CHIP.png 2021-03-25 11_23_32-VLC player 64 Bit - Download - CHIP.png

Aber natürlich kann man das Gesuchte auch woanders laden
 

Mr. Big

old geezer
klickt man auf den Link "Manuelle Installation" - erhält man immer das originale Download-Archiv ohne DL-Manager oder anderen Crap
Die manuelle Installation wird aber nicht immer bzw. nicht bei jedem Angebot angeboten.
Stimmt, manchmal wird auch direkt zum Hersteller verlinkt- ;)
Ganz ehrlich, ich hatte schon oftmals nur die Möglichkeit angeboten bekommen nur mit diesen dämlichen CHIP-Installer die gewünschte Software zu installieren. Dann natürlich sofort abgebrochen und, wie es sowieso besser ist, die original Downloadseite des Herstellers aufgerufen.
 
Oben Unten