Hardware Tip Neues Oberklasse-Smartphone Google Pixel 6

bavariantommy

Universaldilletant
Moin zusammen,

als langjähriger Samsung-Nutzer bin ich zunehmend genervt von der teils firmeneigenen Bloatware (Bixby und Konsorten) auf deren Smartphones, die gefühlt mit jedem Release mehr wird. Aktuell nutze ich das Galaxy S10e.
Jetzt suche ich einen Ersatz, das in der Qualität und Performance etwa dem S20 entspricht.
Apple fällt aus, Huawei ebenso.
Must haves:
- Gute Kamera
- Gutes Display
- Lange Akkulaufzeit
- Wenig Bloatware, am besten keine Software jenseits von Android/Google
- Wasserdicht (IP67/68)

5G muss nicht, Kopfhörerklinke auch nicht, induktives Laden wäre wünschenswert, Fingerabdrucksensor ebenso.

In der engeren Auswahl stehen Google Pixel 5, Xiaomi Mi11 und One Plus 8.

Ein Switch auf ROMs wie LineageOS kommt nicht infrage, damit habe ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht,

Any Ideas? Was nutzt ihr so an Phones in dieser Preis- und Leistungsklasse oder wollt sie euch zulegen.

Greetings

Tommy
 
Zuletzt bearbeitet:

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Vielleicht kannst Du hieraus etwas entnehmen.


 

fire65

Bekanntes Mitglied
ich hab meinem Bekannten vor kurzem in Google Pixel 4xl im Angebot gekauft, sehr zufrieden, top Kamera, kein Müll drauf, nur Google Zeugs. Schön groß. Er mag es.
 

fire65

Bekanntes Mitglied
Mein Bekannter spielt nicht, kommt gut über 24 Stunden. Er ist damit zufrieden, nutzt es zum Navigieren, chatten, Telefonieren, Nachrichten lesen.

Ich selber stehe mittlerweile auf iPhone.
 

rick_s

Bekanntes Mitglied
Also, bei Deinem Anforderungsprofil fällt mir sofort das aktuelle Sony-Flagschiff ein (Sony Xperia Mark III).

Ich bin seit Jahren bekennender Sony-Fan bei Smartphones, habe aktuell das Mark II und bin damit rundum zufrieden. Auch das zunächst ungewohnte Format empfinde ich mittlerweile sehr praktisch (und Klinke, SD-Card, Wasserdicht, Top Kamera und Software, Android fast wie Stock hat es ja auch). Falls Du es nicht schon aus Gründen aus Deiner Auswahl ausgeklammert hast, ist es einen Blick wert.
 

bavariantommy

Universaldilletant
@rick_s die Specs klingen gut, der Preis nicht. Knapp 1300 Schleifen sind mir definitiv zu viel.
Mein aktueller Favorit ist das OnePlus 9 5G
Einziger Wermutstropfen: Keine IP67/68 Zertifizierung, ansonsten für um die 700 Euro top ausgestattet.
 

rick_s

Bekanntes Mitglied
Ja, tolle Geräte, aber ziemlich teuer. Hatte es auch nur wegen dem Titel Oberklasse vorgeschlagen. Das Mark ii kann man mittlerweile aber auch für 800-900 kriegen und die kompakten 5er sind ja auch günstiger bei fast gleichen Specs.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Wer nicht überteuert will, kann auch die Produktionskosten der meisten Handys ergoogeln. Teuersten liegen um die 400EUR Herstellungskosten.
Das mit dem UVP Preis vergleichen und man erkennt "überteuert".
 

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

das Pixel 6 habe ich auch auf dem Schirm. Ich habe zurzeit das Pixel 5 und das gefällt mir sehr gut. Die Pixel 6- Kamera soll nochmal um 150% lichtempfindlicher sein gegenüber der Pixel5-Kamera, und die Kamera ist schon mit das Beste, was ich bislang hatte. Wenn ich das richtig gesehen habe, ist bislang nur der Preis für das Pixel 6, aber noch nicht für das Pixel 6 Pro geleakt worden. Einziger Wermutstropfen für mich ist das große Design, es war richtig erfrischend, dass das Pixel 5 wieder etwa so groß (so klein...) war wie das Pixel 3. Wie es aussieht gibt es bei Release wohl auch noch Bose-Kopfhörer im Wert von 250 Euro dazu. Alles in allem ist das sehr interessant.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Ich denke, das Pixel 6 ist auch für mich das richtige Phone zur richtigen Zeit.
Von Saturn gibt es wohl ein Gutscheinheft, in dem Vorbesteller das normale Pixel 6 zusammen mit dem Bose Kopfhörer 700 für 649 Euro bekommen.
Der Allein kostet normalerweise über 250 Euro. Wer mit dem nix anfangen kann, wie ich zum Beispiel, kann ihn locker flockig für 200 weiter verkaufen und zahlt für das Phone unterm Strich noch 450 Euro. Nur: Wie komme ich an dieses Gutscheinheft bzw. wie und wo kann ich vorbestellen?
`gutschein.jpg
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
@bavariantommy
Ich würde an Deiner Stelle den mydealz-Beitrag folgen und schauen, welche Infos da noch ergänzt werden. Ich bin ziemlich sicher, da wird's dann erklärt werden, wie Du rankommst.
 

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

ich weiß nicht, wo ich das aufgeschnappt habe, aber ich glaube es hieß, Saturn wird nur das durchleiten, was von Google angeboten wird. Man würde das also auch sonstwo bekommen. Mal schauen, ob das stimmt.
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Ich denke, das Pixel 6 ist auch für mich das richtige Phone zur richtigen Zeit.
Von Saturn gibt es wohl ein Gutscheinheft, in dem Vorbesteller das normale Pixel 6 zusammen mit dem Bose Kopfhörer 700 für 649 Euro bekommen.
Der Allein kostet normalerweise über 250 Euro. Wer mit dem nix anfangen kann, wie ich zum Beispiel, kann ihn locker flockig für 200 weiter verkaufen und zahlt für das Phone unterm Strich noch 450 Euro. Nur: Wie komme ich an dieses Gutscheinheft bzw. wie und wo kann ich vorbestellen?
Anhang anzeigen 19509
Falls mir jemand diese Seite des Gutscheinhefts zukommen lassen könnte, wäre ich dankbar!
 

bavariantommy

Universaldilletant
Das Saturn Gutscheinheft ist jetzt online, das Pixel 6 kann aber erst ab dem 19.10. vorbestellt werden.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Wen es interessiert - hier mal die Datenblätter vom Pixel 6 und Pixel 6 pro nebeneinandergestellt.
Was mich betrifft fallen die Unterschiede zu klein aus, als dass sie einen Mehrpreis von 250 Euro rechtfertigen würden - zumal der Preis der Normalversion sich durch den Kopfhörer on top nochmal deutlich reduziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paramedic189

Bekanntes Mitglied
Die Idee mit dem Verkaufen der Kopfhörer hatt ich bei der Pixel 5 Aktion auch :-)
Nur ... der Markt wird in ein paar Wochen mit diesen Kopfhörern überschwemmt werden, ich habe letztes Jahr 150€ für die damaligen Kopfhörer bekommen.
Allerdings ist dann der Preis für das Pixel 6 immernoch sehr gut!
 

bavariantommy

Universaldilletant
Zum Thema Datensammelei der verschiedenen Hersteller - inklusive Samsung und Huawei - hier mal ein relativ aktueller Bericht von den Hannoveranern:
 

bavariantommy

Universaldilletant
Gestern kam mein Pixel 6 an. Hier ein early Erfahrungsbericht.
Zunächst war ich etwas skeptisch, ob mir das Phone wegen seiner nicht unerheblichen Größe zusagen wird. Das hat sich aber recht schnell relativiert. Es liegt gut in der Hand, wirkt nicht klobig und stört mich von seinen Ausmaßen auch nicht.
Klar sollte jedem sein - ähnlich wie bei Apple/iOS: Wer sich ein Google-Phone zulegt, wird vollständig vergoogled. Das war vor dem Kauf klar, dafür habe ich aber auch keine anderen "Abnehmer" meiner Daten.
Speziell von der Software bin ich schwer begeistert. Google hat das Phone mit so vielen meist sinnvollen Funktionen vollgestopft, dass ich noch Wochen brauchen werde, um alle zu erkunden.
Angefangen von Speech to Text, das in jeder Anwendung, auch SMS oder Whatsapp, zur Verfügung steht und auch ziemlich gut funktioniert.
Google Lens übersetzt in Windeseile unter anderem abfotografierte Texte von jeder beliebigen Sprache in eine andere. Auf Wunsch liest die App diesen übersetzten Text auch vor. Eine sehr interessante Funktion für Musikliebhaber, die ich nur durch Zufall entdeckte. Ähnlich wie Shazaam bringt Google von Hause aus eine Musikerkennung mit, die aber immer mitläuft, und auf Wunsch auch nur eine lokale Patterndatenbank abfragt.
In der Praxis heißt das: Wenn ihr zum Beispiel im Auto sitzt und einen Titel hört, analysiert das Phone diesen und gibt den Namen auf dem Sperrbildschirm aus - ohne jegliches Zutun. Es speichert die Titel zusätzlich in einer App namens "Now playing", wo ihr dann nachverfolgen könnt, wann ihr was gehört habt. Wenn gewünscht schaltet Google bei unbekannten Stücken auch die Onlinesuche auf Fingertip dazu - ist allerdings opt in.
Während sich die Offline-Trefferquote naturgemäß auf ein Repertoire bekannter Songs beschränkt, ist die Online phänomenal gut. Selbst weitgehend unbekannte Songs erkennt sie sofort. Ein guter Prüfstein dafür: Dyse. Kennt keine Sau, die Titelsuche schon.
Ein weiteres, neues Tool ist der Rekorder, der Gesprochenes quasi in Echtzeit transkribiert und den Text zusammen mit dem Audiostream speichert. Bislang steht das Tool allerdings nur für die englische Sprache zur Verfügung. Hier funktioniert es aber praktisch fehlerfrei, auch wenn wie bei einem Versuch mit einer Trump-Rede Applaus die Ansprache unterbricht. Das Transkript lässt sich danach auf Fingertip mit dem integrierten Google Translator in jede beliebige Sprache übersetzen.

Generell habe ich an vielen Stellen das Gefühl, dass Google das Thema Datenschutz ernster nimmt, als in der Vergangenheit.
Die Kamera macht auch bei Schwachlicht hervorragende Aufnahmen, Verzerrungen der Weitwinkelkamera sind minimal. Die Zusatzfunktionen wie der "Magische Radierer" zum Entfernen ungewünschter Bildelemente funktioniert überraschend gut.
Die Usability von Android 12 ist allerdings eine gänzlich andere als bei den Vorgängern - es kommt komplett ohne die bekannten Buttons am unteren Bildschirm/Gehäuserand aus, man bedient es nur noch über Wischgesten - für mich erst mal gewöhnungsbedürftig. Dafür funktioniert die komplette Bedienung butterweich, ohne jegliche Ruckler oder Aussetzer.

Zur Hardware: Die Lautsprecher sind für ein Smartphone wirklich gut, das Display ebenfalls. Es ist sehr farbenfroh und hell genug, dass man es auch bei Sonnenlicht ablesen kann. Gestern hat das Phone nach einem Neustart relativ lang gebraucht, um die 2 Minuten, um sich wieder am WLAN anzumelden. Gut, kein Drama, aber auch gewöhnungsbedürftig, wenn man das nicht weiß und das so bleibt.
Die Fingerabdruckerkennung auf dem Bildschirm funktioniert super, für mein Gefühl sogar zuverlässiger als die des Samsung10. Bislang hält sich der Akku-Verbrauch auch in Grenzen, allerdings kann ich dazu noch keine belastbare Aussage treffen.
Merkmale, die man dem Phone nicht ansieht, aber trotzdem sehr nützlich sein können. Zum einen die IP-68-Zertifizierung. Bedeutet komplett staubdicht und dauerhaft bis einen Meter Tiefe wasserdicht.
Zum anderen das Display mit Gorilla Glas "Victus". Es verbindet Bruchsicherheit und Kratzfestigkeit. Bisher gab nur entweder, oder.
Die 3,5-mm-Buchse vermisse ich persönlich nicht, ich höre eh nur via BT-Kopfhörer Musik. Hier punktet das Phone mit der neuesten BT-Version 5.2, das den LC3-Codec enthält.

Eines stört mich dann aber doch: Dass Google keine Speichererweiterung in Form einer Micro-SD-Karte vorsieht, finde ich sehr ärgerlich. 128 GByte sind in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich üppig, und das normale Pixel 6 gibts nur mit dieser Speichergröße. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass Google seine Onlinedienste Drive etc. stärken will.

Unterm Strich vermisse ich mein S10 keine Sekunde, im Gegenteil, wegen der Fülle an für mich sinnvollen Features und des attraktiven Preises hat sich der Kauf vollauf gelohnt.

Mehr dazu in einer oder zwei Wochen, wenn ich es länger ausprobiert habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Danke für den Bericht.
Kleine Anmerkung:
Also zumindest Google Lens kann bei (meiner Meinung nach) jedem halbegs aktuellem Phone nachträglich vom Play Store installiert werden.
Ich habe das bei mir getan und bin von dieser App wirklich begeistert.
 

bavariantommy

Universaldilletant
@eumel_1
Das Google Lens auf dem Pixel ist in mehrfacher Hinsicht ein gänzlich anderes, als das, was man aus dem App-Store herunterladen kann. Außerdem hat Google in den Tensor-SoC ein Modul integriert, das sich ausschließlich um KI kümmert, was die Arbeitsgeschwindigkeit von Lens enorm beschleunigt und verbessert. Das Übersetzen einer DIN-A4-Seite mit Text dauert einen Wimpernschlag. Die gewünschten Sprachen kann man auch herunterladen, sodass das Smartphone dafür nicht mal Online sein muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paramedic189

Bekanntes Mitglied
128 GByte sind in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich üppig,
Ich nutze seit einem Jahr das Pixel5 (128GB) und nur 70GB belegt. Ich habe ein Synology NAS und Onlinespeicher bei ALL-Inkl.com auf beidem läuft Nextcloud, sobald ich in einem W-Lan bin, kopiere ich automatisch alle Photos u.ä. dahin. Nach ein paar Wochen lösche ich dann die Photos, Dateien, Hörspiele usw. vom Pixel. Dank 5G ist ja kein Problem bei Bedarf einzelne Daten wieder auf das Pixel zu kopieren. Ich bin immer wieder überrascht, wo überall schon 5G (Telekom) verfügbar ist. :-)
 

bavariantommy

Universaldilletant
@Paramedic189
Das habe ich auch, aber viele Sachen lassen sich nicht so einfach auslagern. Beispielsweise heruntergeladene Maps von Google oder HereWego, offline gezogene Inhalte von Spotify, Netflix oder Amazon prime.
Dazu werden die Apps selbst immer größer. Selbst ein schwindeliges booking.com hat inzwischen knapp 150 MByte.
Klar, kann man alles mit einkalkulieren, lieber wäre mir aber, wenn ich da gar nicht drauf achten müsste, weil ich genug Platz hab.
 

blackdeath

GROSS!ARTIG?
Die ausladene Kamera, kann man die mit einer transparenten Silikonhülle oder ähnliches irgendwie angleichen? bzw. stört die Ausbuchtung wenn man das phone zum Telefonieren in der Hand hat?
 

bavariantommy

Universaldilletant
Die ausladene Kamera, kann man die mit einer transparenten Silikonhülle oder ähnliches irgendwie angleichen? bzw. stört die Ausbuchtung wenn man das phone zum Telefonieren in der Hand hat?
Da müsste der Bumper schon sehr dick sein, um das auszugleichen. Meiner passt das Profil an die Kameraausbuchtung an. Stören tut der beim Telefonieren gar nicht, er dient für mich eher als Stütze für den Zeigefinger.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Nach drei Wochen im täglichen Gebrauch mal ein Zwischenbericht.

Akku: Nach wie vor Langläufer. Bei mäßigem Gebrauch hält er ohne mit der Wimper zu zucken 3 Tage. Für ein Whatsapp-Telefonat über fünf Stunden benötigte das Phone etwa 10%.
Das von anderen kolportierte langsame Laden des Akkus kann ich nicht nachvollziehen. Das dauert nicht länger, als beim S10, gefühlt geht es sogar schneller.

Bildschirm: Klasse. Sehr hell, auch bei Sonnenschein gut abzulesen. Allerdings dauert es zu lange, etwa eine Sekunde, bis der Display-Sensor einen Fingerabdruck erkennt.
Das kann man aber beschleunigen.
"Einstellungen -> Display -> Bessere Berührungesempfindlichkeit" aktivieren, dann klappt das spürbar zügiger.

Audio: Sprachqualität beim Telefonieren sehr gut, Musik ist okay, aber halt Smartphone.
Sehr gut gefällt mir nach wie vor die integrierte Musikerkennenung, die um einiges besser funktioniert als etwa Shazaam, und dabei meist offline funktioniert. In kniffligen Fällen gibts den Online-Modus, der wirklich alles kennt.
Die Spracheingabe bei Tippen auf das Mikrofon funktioniert überraschend gut.
Sie kennt nicht nur triviale Befehle wie "Taschenlampe an", sondern auch komplexe, etwa "schalte den Timer auf zehn Minuten" oder "spiele mit Spotify den Titel we will rock you". Im Grunde wie Alexa oder Siri, aber ohne permanente Mithörfunktion - "Hey Google" habe ich deaktiviert.

Kamera: Bombe. Da kann in einigen Belangen sogar meine Spiegelreflex einpacken. Speziell bei schlechtem Licht macht das Phone dank automatisch zugeschaltetem Nachtmodus phänomenal gute Bilder. Der belichtet dann, je nach Helligkeit, für mehrere Sekunden, gleicht Wackler dabei dank Soft- und Hardwarebildstabilisierung zuverlässig aus. Hier hilft auch ein kleines eingeblendetes Fadenkreuz beim Stillhalten.
Sehr gut und übersichtlich finde ich auch die integrierte Bildbearbeitung, die Google sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet. Die Kamera lässt sich übrigens aus jedem Modus heraus mit einem Doppeltip auf die An/Aus-Taste aktivieren. In den Einstellungen kann man die Lautstärkeregler auch als Auslöser definieren. Hält man die länger gedrückt, startet das Phone eine Videoaufnahme.
Die Gadgets wie der magische Radierer überzeugen mich. Bei Gelegenheit stell ich mal ein paar Beispielbilder ein.

Ein paar Kontras gibt es aber auch.
So lässt sich zum Beispiel der Nova Launcher, den ich seit Jahren nutze, nicht mehr vernünftig verwenden. Vermutlich liegt das aber am geänderten Bedienkonzept von Android 12.
Generell kämpfe ich an der einen oder anderen Stelle noch immer mit diesem. Eine Übersicht aller aktiven Tasks (früher Icon links unten) erhält man jetzt mit dem langsamen Überstreichen des kompletten Displays von unten nach oben - meistens zumindest. Das klappt mal, mal klappt es nicht.
Fängt man nicht ganz am unteren Rand damit an, öffnet sich stattdessen die App-Verwaltung.
Edit: Nochmal nachgelesen. Von unten nach oben bis zur Mitte wischen und dann einen Moment warten funktioniert zuverlässig(er). Noch besser klappt es aber, von unten nach oben bis zur Mitte zu ziehen und dann nach links oder rechts weiterwischen.

Unterm Strich würde ich mir das Phone aber jederzeit wieder kaufen, was aber auch dem unschlagbaren Preis geschuldet ist. Mit Bose-Kopfhörer und dem Verkauf meines alten Phones komme ich auf gerade mal 300 Euro - guter Deal. Die Schwächen verschwinden für mich fast gänzlich hinter den Stärken. Bei meinen ehemaligen Samsung-Phones hat mich von Hause aus viel mehr gestört.

Das war's erst mal. Wenn mir noch was einfällt, ergänze ich den Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

Kannst du heute oder morgen einmal versuchen, ein Vollmondbild zu machen? Man braucht dafür eine Silhouette mit Restlicht, also etwa ein wenig Stadtlicht oder Straßenbeleuchtung. Für ein Bild einzig mit dem Mond alleine braucht man Stativ und ein gutes Objektiv. Mit dem Pixel 5 ist mir leider noch kein gutes Mondbild gelungen, die Lichtempfindlichkeit beim Pixel 6 soll 150% stärker sein: Wenn der Algorithmus angepasst wurde, könnte es sein, dass ein vernünftiges Mondbild möglich ist. Dann sieht man auch auf dem Foto die Mondstruktur und nicht bloß eine indifferente, helle Birne.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Pixel-Peeper bitte mal wegsehen. Ich hab mal ein paar Bilder zusammengestellt. Die ersten beiden sind Schwachlichtaufnahmen. Zum Vergleich habe ich jeweils das obere so aufgenommen, wie es den tatsächlichen Lichtverhältnissen entsprochen hat. Klar gehen Details verloren, aber man erhält auch bei schlechten Verhältnissen noch echt brauchbare Bilder. Die Aufnahmen sind jeweils out of the Cam ohne Nachbearbeitung.
Die Portraitaufnahme habe ich quick and dirty mit allem nachbearbeitet, was das Pixel 6 zu bieten hat. Also magischer Radierer, Entsättigung des Hintergrunds, Lichtquelle für das Portrait ändern und so weiter. Das ganze Bearbeiten dauerte keine 5 Minuten.
Es sind jeweils nur Beispielbilder, die zeigen, was geht.
draussen_s.jpgdrinnen_s.jpgportrait.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DrSnuggles

Bekanntes Mitglied
So lässt sich zum Beispiel der Nova Launcher, den ich seit Jahren nutze, nicht mehr vernünftig verwenden. Vermutlich liegt das aber am geänderten Bedienkonzept von Android 12.
Generell kämpfe ich an der einen oder anderen Stelle noch immer mit diesem. Eine Übersicht aller aktiven Tasks (früher Icon links unten) erhält man jetzt mit dem langsamen Überstreichen des kompletten Displays von unten nach oben - meistens zumindest. Das klappt mal, mal klappt es nicht.
Du kannst das alte Bedienkonzept mit Dreieck, Kreis und Viereck wieder aktivieren.
 

bavariantommy

Universaldilletant
Wie?
@Hellfire das mit mond fotografieren kannst vergessen. Das lässt sich nicht soweit runterregeln, als dass da mehr als nur eine helle birne zu sehen wäre. Geht evtl. Bei Aufgang oder Untergang. Aber dafür ist der zoom zu schwach. Mehr als ein Klecks würdest du auch dann nicht sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RikeR

Bekanntes Mitglied
Umstellung auf 3 Tasten Bedienung:

Einstellungen - Bedienungshilfen - Systemsteuerelemente - Systemsteuerung: "Bedienung über Gesten" oder "Bedienung über 3 Schaltflächen"

so ist es bei meinem Pixel4a/Android 12

gruss
 

bavariantommy

Universaldilletant
@RikeR
Merci - ist beim Pixel 6 auch so.
Edit allerdings hab ich mich inzwischen so ans wischen gewöhnt, daß ich die Funktion wieder deaktiviert hab ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Azrael

Bekanntes Mitglied
Ich hatte nach ner 1Hand Bedienungsmöglichkeit für Screenshot gesucht - Power & Lautstärke gleichzeitig ist toll, aber ich bin vom Huawei dieses doppel-kloppen gewohnt.
Kann das Pixel (natürlich) auch. Halt nur von der Rückseite, passt !
 

sw-stefan

Bekanntes Mitglied
Hallo,

Kannst du heute oder morgen einmal versuchen, ein Vollmondbild zu machen? Man braucht dafür eine Silhouette mit Restlicht, also etwa ein wenig Stadtlicht oder Straßenbeleuchtung. Für ein Bild einzig mit dem Mond alleine braucht man Stativ und ein gutes Objektiv. Mit dem Pixel 5 ist mir leider noch kein gutes Mondbild gelungen, die Lichtempfindlichkeit beim Pixel 6 soll 150% stärker sein: Wenn der Algorithmus angepasst wurde, könnte es sein, dass ein vernünftiges Mondbild möglich ist. Dann sieht man auch auf dem Foto die Mondstruktur und nicht bloß eine indifferente, helle Birne.
Ich hab's heute mal versucht, aber es bleibt auch mit dem Pixel 6 (nicht dem Pro) bei der hellen Birne, statt einer Mondstruktur. Dafür finde ich den Großen Wagen, bzw die Sterne überhaupt ganz gut gelungen.
 

Anhänge

  • PXL_20211122_182304692.jpg
    PXL_20211122_182304692.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 19
  • PXL_20211122_182224307.jpg
    PXL_20211122_182224307.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 20
  • PXL_20211122_182131904~2.jpg
    PXL_20211122_182131904~2.jpg
    337,6 KB · Aufrufe: 19

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Ja, danke, cool. In der Nacht Licht Einstellung, mit der deine Fotos gemacht sind, ist die Kamera so empfindlich, dass der Mond überbelichtet ist. Eine überbelichtete Birne kann natürlich keine Struktur haben. Das ist wie früher bei den analogen Dia Filmen. Aber man sieht es schon, bei der Lichtempfindlichkeit der Handykameras tut sich was.
 

Hellfire

Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

ja, das ist auch wirklich ein Endgegner für eine Kamera. Mit einer Kamera, die vor ungefähr zehn Jahren obere Mittelklasse kurz unter der Spiegelreflex war, ist mir das manchmal gelungen. Dafür musste ich dann aber 100 und mehr Bilder machen und wusste erst nachher bei der Sichtung am PC, ob ein gelungenes Bild dabei war. Das war dann selten der Fall. Für gute Kameras ist das aber kein Problem, aber Handykameras haben nun wirklich andere Prioritäten. Was ja auch okay ist.

Ich denke, ich warte doch noch ein wenig und überspringe das Pixel 6, denn mit den Bildern des 5er bin ich eigentlich recht zufrieden. Diese Mondgeschichte hätte mich allerdings sofort überzeugt. ;)
 

sw-stefan

Bekanntes Mitglied
Hallo,

ja, das ist auch wirklich ein Endgegner für eine Kamera. Mit einer Kamera, die vor ungefähr zehn Jahren obere Mittelklasse kurz unter der Spiegelreflex war, ist mir das manchmal gelungen. Dafür musste ich dann aber 100 und mehr Bilder machen und wusste erst nachher bei der Sichtung am PC, ob ein gelungenes Bild dabei war. Das war dann selten der Fall. Für gute Kameras ist das aber kein Problem, aber Handykameras haben nun wirklich andere Prioritäten. Was ja auch okay ist.

Ich denke, ich warte doch noch ein wenig und überspringe das Pixel 6, denn mit den Bildern des 5er bin ich eigentlich recht zufrieden. Diese Mondgeschichte hätte mich allerdings sofort überzeugt. ;)
Oder das Pixel 6 Pro nehmen. Damit soll das Foto entstanden sein: Mond (aus dem Android-Forum). Das Bild ist war etwas matschig, aber Struktur ist da.
 
Oben Unten