NAS Server - Raid 5, Festplattenspeicher vergrößern?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von sauger2001, 24 Dezember 2019.

  1. sauger2001

    sauger2001 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2001
    Beiträge:
    633
    Hi! Ich brauch Eure Hilfe.

    Ich habe einen NAS Server mit 4 Platten á 4 GB und einem Raid 5. Das sind effektiv 12TB und 4TB für den Schutz. Ich möchte nun den Festplattenspeicher vergrößern. Das möchte ich machen in dem zuerst eine Platte aus dem Verbund herausnehme und durch eine größere z.B. 12TB ersetze. Nun sollte der Raid 5 Verbund wieder auf dieser NEUEN Platte hergestellt werden. 8TB sollten mir dann nicht zur verfügung stehen und das ist mir auch recht so. Das möchte ich dann auch mit den verbliebenen drei Platten so machen.

    Stehen mir dann am Ende des Vorgangs dann effektiv 36TB und 12TB für den Schutz zur Verfügung? Und sind die Daten die vorher auf den 4TB Platten waren noch da?
  2. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.749
  3. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.453
    Ein HP Storage Server mag das können. Aber ne billigbox eher nicht.
    Bei Softwareraid wirste noch die besten Chancen haben.
    Jedenfalls hängt es ab und man muss sich konkreter erkundigen.
    Der JMicron Raidchip z.B: würde bei der kleine größe bleiben.
  4. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.094
    Im Prinzip ja, aber. ;)
    Die Berechnung hast du ja schon gemacht.
    Zur Kontrolle:
    https://www.synology.com/de-de/support/RAID_calculator

    Erst deine 4 Platten anklicken a 4TB.
    Das Ergebnis ist wie bei dir aktuell 12+4.
    Wenn du jetzt eine Platte unten anklickst wird sie entfernt. Jetzt eine 12TB-Platte oben auswählen.
    Das Ergebnis siehst du. 12+4 wie vorher und 8TB ungenutzt.
    Wenn du jetzt weitere Platten austauschst, wird nur der ungenutzte Platz größer bis du alle Platten ausgetauscht hast.
    Erst dann kommt die volle Kapazität. Soweit hast du das ja auch erwartet.
    Und jetzt würde der Vorgang beginnen, das Raid zu erweitern.

    Ob das allerdings bei dir funktioniert, hängt unter anderem davon ab ob du dein Raid einfach mal so vergrößern kannst, wenn der Platz da ist. Also ob in der Verwaltungsoberfläche deines Raid die Option überhaupt vorhanden ist.
    In diversen Foren wird schon seit Jahren beschrieben, dass das Verfahren bei einigen funktioniert und bei anderen eben nicht.
    Immer abhängig von verschiedenen Faktoren wie Controller und Typ der Platten. Auch die Maximalkapazität des Controllers kann das begrenzen.
    Dazu wäre die genaue Bezeichnung deines NAS und der aktuellen und geplanten Platten schon recht hilfreich.

    In der Praxis würde ich das nur machen, wenn die Daten entweder nicht ganz so wichtig sind oder ein Backup existiert.
    Wenn allerdings ein Backup da ist, kannst du die Platten auch komplett tauschen, das Raid neu initialisieren und das Backup zurücksichern.
    eumel_1 sagt Danke.
  5. Bitpull

    Bitpull Opposition

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    710
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.094
    YMCA? ;)
    Im Ernst.
    Wir reden hier von NAS.
  7. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.793
    Zum Nachlesen:
    https://www.langmeier-software.com/seiten/news/was-ist-der-unterschied-zwischen-raid-und-backup
    oder
    https://www.attingo.com/de/blog/ein-raid-ist-kein-backup/

    oder auch
    https://www.tecchannel.de/a/zehn-mal-zehn-goldene-it-regeln-teil-ii,444222,5
    Besondert Nummer 8 sei dir ans Herz gelegt!
    Grundsatz zur Datensicherheit bei einem RAID-System:
    Ein Raid ersetzt kein Backup!

    Also:
    Backup machen, Platten tauschen, Backup zurückspielen!
    BerniM895 sagt Danke.
  8. sauger2001

    sauger2001 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2001
    Beiträge:
    633
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Nur hat noch keiner von Euch ein NAS auf diese Art erweitert, wie ich es vorhabe.
    Da ich nicht einfach mal 14TB sichern kann, bleibt mir nur der Versuch die Platten einzeln mit größeren zu ersetzen und vom RAID5 wieder herstellen zu lassen.
    Dann werde ich wohl oder über in den sauren Apfel beißen müssen und es einfach ausprobieren. Ich hoffe dass die ALTEN 4TB Platten mein Sicherungsmedium sind, falls doch nicht alles so läuft wie ich mir vorstelle. Auf jeden Fall wird dieses Upgrade sich über mehrere Wochen ausdehnen. Wochen in denen ich das NAS nicht nutzen kann!
  9. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.453
    sag lieber was du für ein NAS hast damit wir weiterhelfen können.

    Denk auch über komplett neu nach wo du dein altes NAS behälts oder verkaufst.
    Bestatter sagt Danke.
  10. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    726
    Es wäre einen Versuch wert, es mal so zu probieren. Denk an die Sicherung, falls es nicht geht.
    Wenn dein NAS einen sehr schlanken Prozessor hat, wird das dauern, da die Raid Informationen ja neu berechnet werden müssen.

    Welche Art Raid hat dein NAS(LVM, RAID,ZFS,...)?

    Schneller gehts natürlich, wenn du die Daten auf eine HDD sicherst und das Raid mit den großen Platten neu baust.
  11. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.094
    Da schon im Titel steht dass es sich um ein NAS mit Raid5 handelt, ist diese Frage sinnfrei und überflüssig.


    Wir reden hier von 12TB Daten die gesichert sein müssen.
    Wenn man das so machen will, braucht man insgesamt 5 12TB-Platten. Eine für die Sicherung und die anderen 4 für das neue Raid. Und man hat dann gleich eine Ersatzplatte falls mal eine aussteigt.
    eumel_1 sagt Danke.
  12. mailfire

    mailfire Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2001
    Beiträge:
    726
    Da das NAS, aus preistechnischen Gründen, wohl keinen Hardware Raid Controller hat, sondern dies eher in Software gelöst ist, ist diese Frage schon wichtig.
    Raid bauen, egal welcher Level, kann man mit allen Arten(LVM, ZFS, RAID=mdadm).
    Je nachdem, können diese auch erweitert werden im laufenden Betrieb. ;)
  13. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.793
    Dann wird es jetzt Zeit, auf meine Signatur zu verweisen?
    :D
    Sorry, hatte ich im ersten Post vergessen!
    adhome und dr_tommi sagen Danke.
  14. spamwerbung

    spamwerbung Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dezember 2001
    Beiträge:
    1.257
    Mach dir nicht allzu große Hoffnungen. Das RAID muss ja immer synchronisiert werden, was die Platten extrem belastet. Nachdem jede Platte ausgetauscht und mit dem verbliebenem RAID-Platten-Verbund bis zu 4-5x synchronisiert wurde ist es fraglich ob die alten Platten denn wirklich ein ordentliches Backup sind.
    dr_tommi sagt Danke.
  15. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.453
    Du könntest dein altes RAID in 4 Unterverzeichnisse aufsplitten und nach dem Ausbau einer Platte diese Formatieren und die Daten dort auslagern.
    Am Ende haste alle Daten auf den 4 Platten verteilt und kannst dein neues Raid vergrößern.

    Aber allein aus Ausfallsgründen hätte ich eher 2 identische NAS Geräte genommen. Haste dann ein Gerät was die Daten noch lesen kann wenn mal das NAS ausfällt.