Hardware Frage NAS/PC(SSD) Server Datendurchsatz

sauger2001

Bekanntes Mitglied
Hi! Ich habe einen NAS Server mit 4 Rays als RAID 5. Wenn ich nun Daten verschiebe habe ich ca.:

NAS Server > PC(SSD) - 31.000 kbytes/s
PC(SSD) > NAS Server - 110.000 Kbytes/s

NAS ist einem CAT7 Kabel an FritzBox Gigabit-LAN angeschlossen. Die FrizzBox ist einem CAT7 Kabel an den PC angeschlossen. Im NAS werkeln 4 WD40ERFX.

Habe NAS direkt an PC(SSD) angeschlossen, gleiches Problem (keine Besserung).

Wie kommt das Missverhältnis zu Stande und wie kann ich es beseitigen?

Sauger2001
 
Zuletzt bearbeitet:

mailfire

Bekanntes Mitglied
Gegenfrage: Wie ist den dein NAS ausgestattet?

Die Platten sind SATA, dies ist nicht die schnellste Schnittstelle. SataIII erreicht theoretisch bis zu 600MB/s.
Deine Platten liegen im Durchsatz irgendwo zwischen 100 - 180 Mb/s(lt. Google).

Der Schreibwert ist für mich ok, jedoch der Lesewert könnte besser sein.
Wenn möglich, stell mal dein Raid5 auf ein Raid1 um und teste bitte nochmal, wird die Lesegeschwindigkeit besser?

Mit welchem Protokoll(nfs, cifs, scp,...) kopierst du denn deine Dateien?
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
wer erzeugt (im Sinn von berechnet) das RAID5? Eine altersschwache CPU? Ein RAID-Controller? Wie ist die sonstige Ausstattung des NAS-Systems?
 

forwarder

Toast
jup, ohne genaue infos ueber hardware und software des nas wird das nur herumraten.

wenn die schreibgeschwindigkeit schwaechelt - okay. selbst auf relativ potenter hardware erreicht z.b. nen unraid system nur um die 100 MB/sec., die meisten schwaecheren nas liegen da dann eher bei 30-50 MB/sec.

-> aber gebremstes lesen? hier sollte - vor allem dingen bei 4 platten - die gbit verbindung problemlos ausgelastet werden...
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Ich würde auf dem PC nach dem Problem suchen.
Deaktiviere mal alle Software aus dem Bereich Antivirus / Firewall / Indizierung - besonders Drittanbieter-Tools können den Durchsatz heftig bremsen!
Teste mal mit einem anderen PC / Laptop / Live-System auf dem PC.
 

sauger2001

Bekanntes Mitglied
>stell mal dein Raid5 auf ein Raid1 um
Das geht nicht, da die Platten zu über 90% belegt sind. Das Problem ist aber nicht die 90% Belegung, da seit Anfang an NAS Server > PC(SSD) - 31.000 kbytes/s bringt.

>wer erzeugt (im Sinn von berechnet) das RAID5?
WD EX 4100. Das mit dem RAID5 macht die NAS nach manueller Auswahl, automatisch.

>Live-System auf dem PC
Das werde ich mal morgen ausprobieren und melde mich.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Hmm, die CPU ist etwas schwachbrünstig. Aber normalerweise ist das eher beim schreiben ein Problem, nicht beim lesen.
Durch das RAID werden die Platten ja auch zusammengefasst. Gerade die Leserate des RAID (auch RAID5) kann im Verbund aller Platten deutlich über einer einzelnen liegen, da im RAID5 die "Streifen" parallel von allen Platten gelesen werden.

Hast Du noch ein anderes System im Netz, auf welches Du schreibend zugreifen kannst?
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_tommi

alter Oldie
Wenn die Transfergeschwindigkeit zum PC nur ein Drittel von der in der anderen Richtung beträgt würde ich auch davon ausgehen, dass auf Seiten des PC irgendwas noch mit den transferierten Daten arbeitet, sei es Antivir, Index oder was auch immer.
 

sauger2001

Bekanntes Mitglied
Jetzt habe ich den Tip mit einem Live-System Knopix auf dem PC ausprobiert. Leider zeigt mir Knopix nur die Zeit an die für einen Kopiervorgang notwendig war.

Knopix - NAS Server > PC (SSD); 00:48 Sekunden; Größe der Testdatei: 4,1 Gb
Windows 10 - NAS Server > PC (SSD); 02:14 Sekunden; Größe der Testdatei: 4,1 Gb

Somit ist Win10 an der geringen Leserate vom NAS Server schuld.
Ich werde nun meine Securtity Symantec Endpoint Protection, Total Commander - Plugin: Everything und den Win Indizierungsdienst deinstallieren.
Ansonnsten installiere ich Win10 neu und schicke dann noch einmal die Testdatei durchs LAN.

Dann melde ich mich wieder!
 
Zuletzt bearbeitet:

sauger2001

Bekanntes Mitglied
Der Einbruch des Datenduchsatzes "lesen" vom NAS auf PC (SSD) ist
Symantec Endpoint Protection / Network and Host Exploit Mitigation geschuldet.

Network and Host Exploit Mitigation incl. Firewall "An": 31.000 kbytes/s
Jetzt habe ich eine Regel in der Firewall definiert dass der Netzwerkverkehr zum NAS und von dieser in alle Richtungen auf allen Protokollen freigegeben ist: 60.000 kbytes/s :yo

Dann werde ich an den Regeln mal etwas kitzeln wieviel ich da noch rausholen kann!

Network and Host Exploit Mitigation incl. Firewall "Aus": 108.000 kbytes/s

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!
 

g202e

The Long Man
Das weiß aber die "das vierte Jahr in Folge von AV-Test mit dem "Best Protection Award" ausgezeichnete" Suite doch nicht, dass es "nur" um LAN geht.
Entweder man sagt es ihr durch eine schlaue Konfiguration (falls das geht) oder man verzichtet als Home-User auf derartige "Kanonen"...
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
@SauGer: Wenn du die Daten per Totalcommander kopierst, ist ein Geschwindigkeits-Untersachied zum normalen Explorer auch sehr wahrscheinlich
Und wenn ich TC Plugin bei dir lese ... gib doch mal genauere Info, wie du die daten womit kopierst.
 
Oben Unten