Erledigt My Cloud Home Datenbank Wiederherstellung läuft ewig

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit meiner 4TB My Cloud Home.

Zuallererst war sie stets als offline angezeigt. Ein Reset(1-30 sec. und 1 -40) sec. brachte keinen Erfolg.
Zwar war sie kurz sichtbar und ich konnte darauf zugreifen, nach ca. 3o min. ging sie wieder offline.
Nun habe ich mir das gleiche Modell nochmals gekauft und die Platten umgebaut, da ich einen Fehler im Board vermute.
Nun ist sie online und über die DesktopApp wird eine Datenbankwiederherstellung angezeigt.
Diese läuft nun schon über einen Tag und die LED blinkt atmend.
Auf der Platte sind alle meine Bilder, Filme und Musik, ca. 60T Bilder, 30T Titel, 2T Filme, auf zwei Partitionen verteilt(public und nonpublic)
Hat jemand mit der Dauer der Datenbankwiederherstellung Erfahrung?
Welche Möglichkeiten gibt es noch an die Daten zu kommen(ein Programm das Linux Partitionen in Windows bearbeitet?)
Über Tipps und Programme(free) bin ich sehr dankbar.

LG Frank
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Was sagt WD selbst dazu? Hast du dort gefragt vorm Kauf des Ersatzteils?

1-Bay oder 2-Bay?

Im schlechten Fall ist das RAID defekt und dann sind auch die Daten futsch.

Obwohl WD My Cloud Home und WD My Cloud Home Duo auf den ersten Blick wie typische NAS-Einheiten, die auf dem Ext4-Dateisystem basieren, aussehen, weisen die zum Speichern von Daten verwendeten Methoden ihre eigenen Besonderheiten auf, die bei der Wiederherstellung verlorener Dateien berücksichtigt werden müssen.
Siehe Bilder!

Dass WD spezielle Mechanismen nutzt, wusste ich schon seit Jahren. Wenn da was kaputt ist oder kein Kennwort hilft, waren die Daten w wie futsch. Toll für unterwegs, aber GAU für daheim.
 

EchtAtze

Bekannter Mitglied
Läuft denn das alte Gehäuse mit den neuen Platten zuverlässig (kannste ja mal einrichten und stressen)?

Wenn ja, dann hat wohl eine der alten Platten oder beide einen weg bekommen.
 

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Erstmal vielen Dank für die Antworten.
WD habe ich nicht befragt. Es ist ein 1-Bay.
Ich habe eine identische 4TB 1-Bay gekauft, zerlegt und die alte Platte an den neuen Controller gesteckt.
Die alte Platte läuft im Prinzip an dem neuen Controller. Und dies ist mehr als sie an dem alten Controller gemacht hat.
Da ist sie nach kurzer Zeit aus dem Netzwerk verschwunden, hat die Verbindung verloren.
Da die alte Platte ja bereits Daten besitzt scheint der Controller nun die Dateien komplett neu zu indizieren. Ob dies wirklich so ist weiss ich nicht, da nur dieses Bild zu sehen ist. Und dies seit mehr als einem Tag.
Was ich im Netz gefunden habe, ist lediglich der Hinweis, dass das Gerät fertig ist wenn die LED dauerhaft leuchtet. Wann das passiert, oder welcher Zeitrahmen nötig ist, dazu habe ich nichts gefunden.
MyCloud.JPG
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Hast du mal bei der WD Community reingeschaut?


Dort berichten enige User, dass die Indizierung dauern kann:

''Cloud-Zugriff ist Verbunden, Indizierung dauert ewig?
Wieviel zeit für Indizierung ist notwendig für 1.6TB Daten und Fotos ?
Bei mir dauert 2-3 Tage und das Prozess ist noch nicht abgeschlossen !
Also seit ca.3Tage keine Ruhestand''

''Ich habe das selbe Problem seit 5 tagen läuft die Indizierung!
Und noch kein Ende in Sicht man sollte doch wenigstens eine Zeitangabe einfügen wie lange sowas dauert wie zb beim kopieren der Dateien. Ich bereue von os3 auf os5 umgestiegen zu sein''

Oder:

''Gestern ich habe mit WD Telefonisch Kontakt aufgenommen und die Service Mitarbeiter hat mich gesagt es dauert von 24 Stunden bis 72 Stunden dass Indizierung!
Ich bereue mich auch von OS5''
 

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Das habe ich auch gelesen. Ich bezog es auf die Sorte MyCloud ohne Home. Auf der Home Variante läuft auch kein OS5, m. M. n. zumindest. Das Update hatte ich auch erst in Verdacht. Ich vermute ich muss ca. 5 Tage abwarten und im schlimmsten Fall dann ausmachen und beten,das ein Neustart funktioniert.
 

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Wenn ich das hätte, dann würde ich das gerne machen. So versuch ich die Daten irgendwie wiederzustellen. Ansonsten kann ich nur noch versuchen es unter Linux zu mounten. Da bin ich allerdings totaler Laiendarsteller.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
alle meine Bilder, Filme und Musik, ca. 60T Bilder, 30T Titel, 2T Filme
... und kein Backup? 🤦‍♂️
Kein wirkliches Mitleid!

Wenn Du wieder an Deine Daten kommst, mach als erstes ein Backup und wiederhole das min. wöchentlich.
Du brauchst 3 Backupplatten in Rotation: Eine am CloudHome, eine nicht am Standort des CloudHome, eine im Transport zwischen den Standorten.
Ich empfehle nicht Festplatten des gleichen Typs zu kaufen, bei einem Serienfehler verlierst Du im schlimmsten Fall alle Backups innerhalb kürzester Zeit.
 

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Kleines Update zu meiner MyCloud.
Der public Ordner ist wieder erreichbar und wird derzeit auf eine andere Platte gesichert.
Die Datenbank Wiederherstellung läuft nun schon seit 8 Tagen, wie lange noch ist fraglich, da es keine Fortschrittsanzeige gibt.
 

funkeonline

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
So, ich habe es nun komplett wieder hinbekommen. Die Datenbankwiederherstellung habe ich abgebrochen. Ich glaube auch nicht, das die wirklich etwas gebracht hätte. Mit ein bisschen suchen und probieren habe ich ein tolles Skript entdeckt. Skript
Festplatte vom Netzwerkcontroller genommen und in den PC eingesetzt, PC mit Ubuntu gestartet. Das Skript angepasst mit den aktuellen Pfaden der Datenbank und der Daten, zudem den Speicherort der ganzen Daten, und über den Terminal ausführen.
Dazu gibt es auch ein Video auf Youtube. Video
Falls mal jemand soetwas hat, vielleicht hilft es ja.
 
Oben Unten