MS hat wieder mal den Vogel abgeschossen ...

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von groopy, 20 April 2018.

  1. groopy

    groopy Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.192
    PC-Nutzer mit PCs auf welchen noch Win 7 läuft, scheinen momentan nach einem Update echt Probleme zu haben. Offensichtlich wird das Profil zerschossen und kann dann nicht mehr geladen werden.

    Man sollte mal eine Sammelklage gegen MS einreichen und einige Millionen einfordern wie in den USA ... :icon_lol:

    Aber jetzt im Ernst: Was sich MS da erlaubt und was da produziert wird, ist einfach jenseits von Gut und Böse ...
    romeo sagt Danke.
  2. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Hast du das aus der Computerbild, selbst erfahren oder denkst du dir das aus. ;)
    Mal im Ernst. Eine Quelle wäre schon hilfreich wenn du es schon im Tech&FAQ postest.
    Das es vorkommen kann dass das Benutzerprofil nicht gelesen werden kann ist seit Jahren bekannt und nicht erst seit gestern.
  3. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    575
    Ohne Angabe von Gründen, warum jemand noch zwingend ein veraltetes System benutzt (Nostalgie zählt nicht), ist diese Meldung erstens absurd. Zweitens hat dr_tommi recht, ohne Quelle und Beleg ist kein sinnvoller Kommentar möglich. Außer drittens: Kann es sein, dass du altersbedingt einen "Rollator für das Internet" benötigst?

    Ich bin gewöhnt frisch und frech zu denken, das führt in meinem Beruf am weitesten. Aber natürlich habe ich auch eine gewisse soziale Ader im Zeitalter der Globalisierung. Aber nichts für ungut. Peace!
  4. groopy

    groopy Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.192
    Also Tommy, jetzt auch mal im Ernst wegen der Quelle: Ich habe das weder ausgedacht noch aus einer Computerzeitschrift. Aber ich habe heute den siebten PC wiederhergestellt von verschiedenen Personen innerhalb von 5 Tagen. Nach der Wiederherstellung auf den letzten Wiederherstellungspunkt (MS-Update), läuft die Kiste wieder, aber nachher muss das Update von Hand aufgespielt werden, sonst kommt der Fehler wieder beim nächsten Updateversuch von MS mit dem gleichen Update.

    Und wenn der "Dicke mit Jahrgang 76" meint, ich sei nicht richtig im Kopf und ich ev. einen Internet-Rollator brauche, dann lasse ich ihm gerne seine Meinung. :D
    romeo sagt Danke.
  5. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Also "nur" persönliche Erfahrung. ;) Was nicht abwertend gemeint ist, allerdings rein prozentual im Verhältnis zu den weltweiten Windows7-Installationen keine relevante Aussage.
    Ich denke mal dass sowas immer wieder mal passiert.
    Ob das nun an einem speziellen Update liegt oder eine Verkettung von unglücklichen Umständen oder auf ein Fehlverhalten der jeweiligen User zurückzuführen ist ist reine Spekulation.
    Ich habe in den letzten 2 Wochen 35 PCs und Laptops mit Windows 7 installiert und mit den aktuellen Updates versorgt. Keiner von denen ist abgestürzt oder hat sein Benutzerprofil vergessen.
    Auch meine eigenen Rechner oder VMs mit Win7 zeigen keine Anzeichen von Alsheimer.
    Allerdings gibt es im Netz genügend Beispiele dafür dass seit dem Erscheinen von Win7 immer mal wieder berichtet wird dass Benutzerprofile nach einem Update nicht mehr geladen werden können.
    Ursachen dafür können vielfältig sein. Da kommt von inkompatiblem Virenscannern bis hin zum Hardwaredefekt so ziemlich fast alles in Frage.

    Vielleicht ist ja auch der Russe schuld? Oder Donny?
    romeo sagt Danke.
  6. gucki

    gucki Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    674
    Hatte ich auch bei einigen Leuten. Computer über die Einschalttaste abwürgen. Nach dem Neustart wurde wieder altes Profil geladen. Danach keine Probleme mehr.
    gucki
  7. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.795
    Ganz toll, ein Fanboy, der das Bashing nicht lassen kann :D
    Was heißt veraltet ? Schau mal in die Industrie - niemand, dem Stabilität und Sicherheit
    am Herzen liegt, nutzt den Kacheldreck :(
    Zumal MS ja immer mehr von sinnvollen Schnittstellen weg will hinzu always on und so nen Crap.

    Gut für private Zwecke und zum Angeben, immer das Neuste zu haben, ist Win 10 gut geeignet,
    aber für produktive Zwecke ist ein Beta-OS mit 2 Systemsteuerungen eher ungeeignet.....

    Das man sowas immer noch hier lesen muß, früher war das hier ein echt nützliches Board,
    jetzt wird hier jeder angemault, der nicht das neuste Update auf dem PC hat, traurig sowas.

    -Belzeboter-
    spider-man, romeo, CForce und 2 andere sagen Danke.
  8. feuerhunter

    feuerhunter Unrechthaber

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    1.403
    Niemand? Wir steigen gerade um von 7 auf 10 und sind in unserem Sektor so ziemlich die letzten. Was aber nicht an der Stabilität liegt sondern am Investmentschutz. Die Systeme sind jetzt alle soweit ausgetauscht und 10fähig, dass man Rest in einem halbwegs normalen Kostenrahmen austauschen kann. Nix wegen Kacheldreck oder so. Einfach nur wegen der Kohle.
  9. Joshua

    Joshua Gott sei Dank Atheist

    Registriert seit:
    17 September 2017
    Beiträge:
    475
    Bei uns wird in produktiven Bereichen Windows 10 Enterprise LTSB eingesetzt und das läuft zuverlässig und stabil.
    romeo, Andre und Hellfire sagen Danke.
  10. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Wenn selbst im abgesicherten Modus nur ein Standardprofil geladen wird hilft das auch nichts.
  11. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.980
    Erzähle mir was Neues..

    Daher empfehle ich immer die manuellen Updates von winfuture.de

    Sammelklagen funktionieren wohl eher bei heissem Kaffee von MacDoof ;)
  12. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    3.980
    Bleibt nur noch die Frage wozu austauschen und Kosten, wenn das alte System noch stabil läuft?

    War da nicht so ein Spruch.. "Never change a running system!?"
  13. spider-man

    spider-man سمَـَّوُوُحخ ̷̴̐خ ̷̴̐خ ̷̴̐خ امارتيخ ̷̴̐خ

    Registriert seit:
    7 Juni 2002
    Beiträge:
    1.347
  14. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    9.904
    Das könnte etwas zu tun haben mit Modernisierung/Vergrößerung/Verlagerung von (Produktions)Standorten etc. Neue Fertigungstechnik etc. wird in der Regel wohl nicht mehr mit Win7-Systemen ausgeliefert. Außerdem bestimmen Abschreibungszeiträume bei den Kaufleuten so manche Anschaffung, lieber investieren, als Steuer zahlen.
    romeo sagt Danke.
  15. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    Bei einer Bekannten ist auch letzte Woche das Profil zerschossen worden. Sie kann sich anmelden
    aber dann bleibt der Desktop so ziemlich schwarz, bis auf ein paar Icons. Startleiste wurde nicht
    geladen. Das ganze passierte aber unter Win 10 Doof. Doof deshalb, weil MS auch standardmäßig
    das herkömmliche aus Win 7 bekannte Bootmenü mit dem abgesicherter Modus scheinbar deaktiviert,
    um den Startvorgang zu beschleunigen.
    Immer alte Windows Versionen schlecht zu machen, ist auch nicht gerade wirklich objektiv.
    Zu einem zerschossenen Profil kann es unter jeder Windows Version kommen.
  16. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
    Auch unter Windows 10 bekommt man den abgesicherten Modus. Nur nicht mehr ganz so einfach.
    https://praxistipps.chip.de/windows-10-abgesicherten-modus-starten_40021
  17. ATLAN

    ATLAN Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2001
    Beiträge:
    1.939
    Das Problem war, daß man nur über den Taskmanager irgendwelche Sachen machen konnte,
    da Startknopf etc. gar nicht da war. Per Telefon dies zu erklären und dann in der Commandozeile
    als Admin etwas eingeben zu lassen, hat leider auch nicht geholfen. Es stand immer beim Neustart
    nur Windowsbootmanager oder Setup(UEFI) zur Auswahl. Erstere startete gleich Win 10.
    Ich hab es letztlich aufgegeben, da ich auch nicht wußte, was nun im UEFI falsch ist, da der PC
    weder alternativ von einer Windows DVD noch von einem Windowsinstallations-USBStick starten
    wollte, obwohl USB und DVD als erstes Bootmedium eingestellt waren.
    Vielleicht hat da Medion auch etwas geändert. Da der PC im anderen Bundesland steht,
    konnte ich da nichts machen. Nach ein paar Stunden geduldigem Telefonservice ist auch mal gut.
    Das hätte MS einfacher machen können aber stattdessen wurde es deaktiviert, damit Win 10
    schneller laden kann, denn wann braucht man schon mal den abgesicherten Modus.