Media Player fuer SuSe Linux.

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Hi,

Ich bin auf der Suche nach einem guten Media Player fuer SuSe Linux.

Kann irgend jemand da etwas empfehlen?

Viele Gruesse

HK
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank.

Ja ich weiss es ist nicht wirklich das richtige Forum, aber irgend wie fehlt hier ein Linux forum.


Ich moechte jetzt nicht einen neuen Beitrag eroeffnen, deshalb werde ich meine Fragen mal hier los lassen.

Was fuer ein eMail Programm und Browser koennt koennt ihr fuer Linux empfehlen?


Vielen Dank
HK
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Danke.

Eine weitere Frage, gibt es auch ICQ fuer Linux.

Sorry fuer all die Fragen, aber ich habe Gestern die Entscheidung getroffen mich von Microsoft entgueltig zu verabschieden.

Viele Gruesse

HK
 

Swain

Bekanntes Mitglied
sehr viele fragen :)

Hier findest du glaube ich einige Antworten:
http://www.linuxsoftboard.de/

Dann gibt es noch dieses:
http://www.linuxforen.de/

natürlich noch unzählige Wikki's und andere Sachen die dir weiterhelfen/dich verwirren....

Also zum abspielen von Filmen aller art benutze ich mplayer, als Browser kommt da Firefox zum einsatz und zum Mailen eigentlich eine Mischung aus Squirrelmail, Pine, Sylfeed-claws

Das schöne ist, jeder kann seinen Weg finden und muss nicht den einen vorgegeben gehen, das macht die sache am Anfang für Umsteiger schwerer, aber im nachhinein gewinnst du nur.
 

thrilseeka

Bekanntes Mitglied
na dann will ich jetzt auch noch meinen senf dazu geben...

unter gnu/linux verwende ich folgende programme:

- video: mplayer mit den nötigen codecs
- browser: opera 7.23
- email: kmail
- icq: sim


cu
thril
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank, ich werd mich mal durcharbeiten

Wary schrieb:
Als Outlook ersatz (also Mailclient und Terminkalender) kann ich Evolution empfehlen!
Evolution schaut wirklich gut aus, unterstuezt aber leider nicht Suse 8.1.


Mal ne ansichtsfrage, wuerded ihr einen wechsel von Suse 8.1 zu der jetzt rausgekommenen 9.1 empfehlen.

Sorry, fuer all diese fragen, aber ich bin mit linux ein totaler anfaenger.

Viele GRuesse

HK
 

Toff

Bekanntes Mitglied
Praktisch ist auch dieser Link hier:

The table of equivalents / replacements / analogs of Windows software in Linux.
http://linuxshop.ru/linuxbegin/win-lin-soft-en/table.shtml

CU
Toff

PS: Geh weg von Suse. Die Backen immer eigenen Brötchen. D.h. wenn du dich langsam mit Suse zurechtfindest (sprich wenn du weisst wo welche Konfigs zu finden sind), bringt dir dieses Wissen für ordentliche Distributionen gar nix mehr.

Fedora Core 2 kommt in einem Monat raus. Schau dir das mal an. Kostet auch keinen Cent :)
 

Lumumba Man

Bekanntes Mitglied
HelmutKohl schrieb:
Mal ne ansichtsfrage, wuerded ihr einen wechsel von Suse 8.1 zu der jetzt rausgekommenen 9.1 empfehlen.
Wenn Dein Desktop KDE ist und die 9.1 eine 3.2.x Version mitbringt - ja!

Toff schrieb:
PS: Geh weg von Suse. Die Backen immer eigenen Brötchen. D.h. wenn du dich langsam mit Suse zurechtfindest (sprich wenn du weisst wo welche Konfigs zu finden sind), bringt dir dieses Wissen für ordentliche Distributionen gar nix mehr.
Naja. Wenn er Anfänger ist und sich nicht bis ins Kleinste damit auseinandersetzen will, sind die <100EUR (?) für den Support schon gut angelegt. Selber würde ich zugegebenermaßen natürlich auch keine Suse (allerdings auch keine Fedora) haben wollen.


Gruß,
Lu
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Ich denke fuer den Anfang kann SuSe doch erstmal nicht so schlecht sein oder?
Zu welcher Variante von Linux wuerded ihr mir den raten?

VIele Gruesse

HK
 

Toff

Bekanntes Mitglied
HelmutKohl schrieb:
Ich denke fuer den Anfang kann SuSe doch erstmal nicht so schlecht sein oder? Zu welcher Variante von Linux wuerded ihr mir den raten?
Hm, die Frage wird dir niemand beantworten können. Probiers einfach aus. Da lernste auch viel ;) Eine Idee wäre z.b. auch Vmware zu installieren und mal problemlos verschiedene Distros zu testen.

CU
Toff
 

Lumumba Man

Bekanntes Mitglied
HelmutKohl schrieb:
Ich denke fuer den Anfang kann SuSe doch erstmal nicht so schlecht sein oder?
Jein. Suse versucht die Komplexität und das Gewimmel der Konfigurationsdateien hinter einem einfach zu bedienenden Frontend (Yast/2) zu verstecken. Die Probleme fangen meist da an, wo die Grenzen von Yast liegen bzw. wenn einem das Programm auf den Wecker geht. Ich kann es allerdings seit einigen Versionen nicht mehr beurteilen.

HelmutKohl schrieb:
Zu welcher Variante von Linux wuerded ihr mir den raten?
Die Qual der Wahl kann man Dir kaum abnehmen. Bei nichtkommerziellen Distris ist halt jeweils mehr oder weniger Eigeninitiative sich zu informieren gefragt.


Gruß,
Lu
 

Maximan

Bekanntes Mitglied
Was für eine Distribution? kommt drauf an,
hast du
- sehr sehr sehr viel nerven
lfs www.linuxfromscratch.org

- sehr viel nerven
gentoo
debian

- wenig Nervern
Mandrake
Fedora

- noch weniger Nerven
Knoppix HD install.

Mit Nerven meine ich auch, "Bereitschaft etwas zu lernen". Debian ist übrigens mein Favorit (Dieser Beitrag wird gerade damit geschrieben).
 

Wary

✠ T(r)oll ✠
Maximan schrieb:
- noch weniger Nerven
Knoppix HD install.
Würd ich nicht sagen.
Entweder kannst nichts ändern oder du hast fast ein richtiges Debian.
Ich bin mit meiner Knoppix HD install zufrieden :)
Auch ohne grafisches konfigtool und ähnliches (oder gerade deswegen :))
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
DAnke, Ich denke ich werd jetzt einfach mal bei Suse bleiben und mir naechsten Monat das update fuer die 9.1 holen.

Wie es ausschaut gibt es hier ja einige mit guten Linux erfahrungen und dann moechte ich doch gleich noch mal ein paar Fragen loswerden.

Unter Windows hatte ich viel mit Microsoft Encarta gearbeitet. Leider kriege ich es mit Wein nicht zum laufen. GIbt es da irgend einen Weg Encarta unter Linux zum laufen zu bekommen, oder gibt es da irgendwelche vergleichbar guten Encyclopedia's fuer Linux?

Das selbe Problem habe ich auch mit Flash und Fireworks? Gibt es da irgend welche alternativen?


Vielen Dank

HK
 

Lumumba Man

Bekanntes Mitglied
HelmutKohl schrieb:
DAnke, Ich denke ich werd jetzt einfach mal bei Suse bleiben und mir naechsten Monat das update fuer die 9.1 holen.
Dann nimm aber die Pro Version. Siehe auch:> click < Das Problem mit DVD's gucken wird dort zwar auch weiterbestehen, aber sicherlich gibt's dann irgendwo passende rpm's zum saugen. Nerviger ist wahrscheinlich eher, daß manche Anwendung nicht dabei ist, weil sie nicht ins "KDE-User-Konzept" paßt.

HelmutKohl schrieb:
Unter Windows hatte ich viel mit Microsoft Encarta gearbeitet. Leider kriege ich es mit Wein nicht zum laufen. GIbt es da irgend einen Weg Encarta unter Linux zum laufen zu bekommen, oder gibt es da irgendwelche vergleichbar guten Encyclopedia's fuer Linux?
Keine Ahnung. Microsoft wird sich bestimmt nicht darum reißen die Software unter Wine lauffähig zu kriegen. Aber erstens gibt es ständig verbesserte Versionen sowie (jetzt wird's kommerziell) WineX und CrossOver Office. Letztendlich kann man via VMware auch auf Software zurückgreifen, die nicht unter Wine läuft (solange kein DirectX Verwendung findet).

HelmutKohl schrieb:
Das selbe Problem habe ich auch mit Flash und Fireworks? Gibt es da irgend welche alternativen?
Alternativen siehe oben, was die genannten Anwendungen angeht: Macromedia hat sich dazu bekannt, ihre Anwendungen via Wine unter Linux nach und nach lauffähig zu machen. Was läuft? Keine Ahnung. Stöber in den Datenbanken des Wine Projekts bzw. Transgaming, im Usenet, in Linuxforen. Irgendwer wird's schon ausprobiert haben.


Gruß,
Lu
 

HelmutKohl

Bekanntes Mitglied
Danke.
Ja ich werd mir die Pro version holen.

Wie es mit Encarta ausschaut so werde ich mich wohl nach Alternativen fuer Linux umschauen muessen. Gibt es soetwas ueberhaupt?

Dann noch eine ganz andere Frage.
Wo wende ich mich am besten hin, wenn ich Treiber fuer bestimmte Hardware suche und diese nicht auf der Hersteller Seite finde? Ich hab zum Beispiel ein USB Daten Kabel (SonnyEricsson DCU-10) fuer mein Handy, finde jedoch nirgends wo passende Treiber.

Vielen Dank

HK
 
Oben Unten