Update Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

xtraa_

Serviervorschlag
Am Dienstag, 28.04.09, 15 Uhr MEZ, wird die WA hier in einer Videopräsentation vorgestellt:

http://cyber.law.harvard.edu/interactive/webcast


Wie TechCrunch unter Berufung auf das Wolfram Mathematica Blog
schreibt, hat der ziemlich geniale Mathematiker und Mathematica Gründer
Stephen Wolfram seine Theorie aus dem Buch "A New Kind of Science” in
die Realität umgesetzt und sein "Cellular Automata System" gebaut, dass
Fragen beantwortet.

Die Mathematiker unter uns werden das Buch evtl. schon mal gelesen
haben.

Die Revolution ist, dass es dies nicht wie Google aus einer Datenbank
heraus tut, indem es nach Wörtern sucht, sondern die Antworten
berechnet.

Während es keine Gefühlsfragen beantworten kann (das wäre zu unscharf,
da zu viel Mehrantworten möglich), beantwortet es jedoch Fragen aus den
Bereichen Wissenschaft, Technik, Geografie, Wetter, Kochen, Business,
Reisen, Persönlichkeiten, Musik, und mehr.

In zwei Monaten soll das Ding online gehen und wird vermutlich das Web
wie wir es kennen ähnlich verändern, wie Google.



Gruß,

xtraa
 

dali142

Potentat
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Wer ein wenig Ahnung von computational linguistics hat und die aktuelle Forschung beobachtet, weiß ziemlich genau, dass das momentan und auch in den nächsten Jahren nicht funktionieren kann. Sehr begrenzte Domänen mit viel handkodiertem Wissen ok, statistische Templateansätze, ok. Aber da wird man nichts mit reißen.

Schon alleine die Entitätenauflösung ist hochgeradig komplex. Über welchen Schuhmacher wird gesprochen, Radsportler, Formel I Fahrer, Bruder oder den Beruf Schuhmacher oder die Referenz Schuhmacher ....
 

adhome

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

22 Tage zu früh....
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Wer ein wenig Ahnung von computational linguistics hat und die aktuelle Forschung beobachtet, weiß ziemlich genau, dass das momentan und auch in den nächsten Jahren nicht funktionieren kann. Sehr begrenzte Domänen mit viel handkodiertem Wissen ok, statistische Templateansätze, ok. Aber da wird man nichts mit reißen.
Der Ansatz des Käsekästchens oder "game of Life" Algorithmus ist zur
Berechnung ziemlich vielversprechend. Das System erhebt zwar nicht den
Anspruch, eine AI zu sein. So wie mit einem Go-Brett kann man wohl
jegliche Komplexität damit darstellen, allerdings war es bisher insofern
umstritten, als dass der Aufand zu hoch schien.

Dennoch verabschiedet es sich womöglich von dem bisherigen Steinzeit-
Modell, einen Rechner einfach dumm mit Daten zu füttern, um sich dann
zu freuen, wenn die Suchroutine Strings vergleichen kann. Afaik arbeitet
sie hingegen mit Blöcken, denen bestimmte Eigenschaften zugeordnet
sind, die sie miteinander verbindet, indem sie die Möglichkeiten der
Gesamtmenge durch Falsifikation eingrenzt.

Schon alleine die Entitätenauflösung ist hochgeradig komplex. Über welchen Schuhmacher wird gesprochen, Radsportler, Formel I Fahrer, Bruder oder den Beruf Schuhmacher oder die Referenz Schuhmacher ....
Wenn eine Frage Fuzzy ist, bekommt man - das ist beim Menschen nicht
anders, auch eine Fuzzy Antwort.

Frage ich Dich: "Was ist 1m lang und 2m breit?"

Dann ist die Chance, dass Du mir spezifisch korrekt Antwortest doch
ziemlich gering. Dafür muss man keine Maschine sein.

Gruß,

xtraa
 

dali142

Potentat
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Um beim Beispiel zu bleiben - Alleine die Frage "Wie alt ist Schuhmacher" ließe sich nicht beantworten.

Die menschliche Sprache ist weit mehr als nur ein mathematisches Verfahren oder ein Algorithmus. Alle, die das auf solch "einfache" Prinzipien runterbrechen wollten, sind grandios gescheitert.

Mit Strings hat das wenig zu tun. Die Oberfläche mit statistischen Verfahren auseinanderzunehmen, Kollokationen, Salienzen, MI zu nutzen, Support Vektoren für Clustering, simple N-Gramm-Modelle selbst mit Smoothing, all das sind mathematische Verfahren, die auf der Oberfläche arbeiten. Sie wissen nichts über die Bedeutung, auch über Pragmatik, über Textstruktur und Wissenskonzepte ist ihnen nichts bekannt. Templatebasierte System können nur ein Bruchteil abdecken und wie diese füttern, wenn ihc nicht verstehe, was ich lese.

Es ist noch nichtmal gelungen, Wortarten zu lernen. Kein sprachwissenschaftliches Verfahren existiert, welches ohne handanotierte Trainingsdaten überhaupt annehmbare Resultate liefert.

Es gibt keine Datenstruktur in der sich sinnvoll und effizient das Weltwissen eines gebildeten Erwachsenen und die Verbindungen samt ihren Aktivierungsgewichten speichern lassen. Was ist mit anderen Medien, visuell, auditiv, etc.
 

speed

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

xtraa, nachdem ich das fenster aus deinem link schließen wollte hat es sich ständig neu geöffnet bis mein rechner lahm gelegt war :icon_knock:
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

xtraa, nachdem ich das fenster aus deinem link schließen wollte hat es sich ständig neu geöffnet bis mein rechner lahm gelegt war :icon_knock:
Das muss an Deinem Browser und/oder OS liegen. Bei mir ist alles normal.
Allerdings hab ich auch Adblock plus an (firefox).

Gruß,

xtraa
 

bavariantommy

Universaldilletant
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

In zwei Monaten soll das Ding online gehen und wird vermutlich das Web
wie wir es kennen ähnlich verändern, wie Google.
Das wird sich zeigen.

Vielversprechende Aspiranten und vollmundige Ankündigungen gab es schon reichlich -- durchgesetzt hat sich bisher aber keines der Projekte.
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Um beim Beispiel zu bleiben - Alleine die Frage "Wie alt ist Schuhmacher" ließe sich nicht beantworten.
Sport ist thematisch auch nicht enthalten :p :icon_lol:


Im Ernst, ich glaub Dir das ja alles :D

Die Frage ist nur: Würde Wolfram scheiß erzählen? Ich denke nicht :)

Insofern sollten wir abwarten und uns überaschen lassen, wie und was sie da
genau gebastelt haben. Es gibt schon Leute, die das ganze in Action gesehen
haben. In zwei Monaten wissen wir mehr.

Das wird sich zeigen.

Vielversprechende Aspiranten und vollmundige Ankündigungen gab es schon reichlich -- durchgesetzt hat sich bisher aber keines der Projekte.
Ja, nichts genaues weiß man nicht. Allerdings ist er ja schon ziemlich
bekannt und wird sich als Softwarehersteller sicher auch nicht seine
reputation versauen.

Gruß,

xtraa
 

mcxor

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich glaube auch, dass das Ding nicht in zwei, sondern schon in weniger als einem Monat fertig wird. In exakt 23 Tagen, um genau zu sein. :icon_mrgreen:
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

mcxor schrieb:
Ich glaube auch, dass das Ding nicht in zwei, sondern schon in weniger als einem Monat fertig wird. In exakt 23 Tagen, um genau zu sein.
Das halte ich für ausgeschlossen, zumal er schon seit ein paar jahren an
der Problematik arbeitet, die er auch in seinem Buch beschrieben hat.

Möglichkeiten wären:

1. PR-Gag
2. Betrug
3. Irrtum
4. Real

zu 1. und 2.: Das wäre kontraproduktiv, wenn Mathematica die Kundschaft
verarscht, würde dem Anspruch auch nicht gerecht werden. Ich will den
Mathematikern nicht den Humor absprechen, aber keiner macht Witze
wenn er ernsthaft etwas neues behauptet. Eiskalter Betrug der eh
rauskommt, ohne Rücksicht auf das Unternehmen und die Reputation?
Das macht einfach keiner.

zu 3.: Das Ding läuft und funzt ja angeblich schon. Selbst wenn es online
geht, sei es aber noch ein laufender Prozess der Verbesserung.
 

DrSnuggles

Xanatos
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@xtraa_:

Das funktioniert garantiert nicht. Ich schließe mich dali142 da vollkommen an. Selbst wenn es in kleinen Gebieten funktionieren sollte dauert's eine kleine Ewigkeit bis man eine Antwort bekommt.
 

George

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Das ganze erinnert mich ein wenig an Cyc.
Seitdem ich vor Jahren ein paar fast enthusiastische Artikel/Berichte
darüber gelesen hatte, ist doch wieder etwas ruhiger um das
Projekt geworden. Typisch KI Forschung eben.

Aber gut, wenn wenn die Revolution jetzt endlich kommt... :icon_prosit:
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@xtraa_:

Das funktioniert garantiert nicht. Ich schließe mich dali142 da vollkommen an. Selbst wenn es in kleinen Gebieten funktionieren sollte dauert's eine kleine Ewigkeit bis man eine Antwort bekommt.
Die zweifel sind berechtigt. interessanterweise schreiben sie, aber dass im
Gegenteil die Maschine noch schneller sein soll, weil Datenbankzugriffe
entfallen. Wir müssen uns einfach mal überaschen lassen.

Typisch KI Forschung eben.

Aber gut, wenn wenn die Revolution jetzt endlich kommt... :icon_prosit:
Es ist wohl keine KI, sondern irgendwas dazwischen was auf Algorithmen
basiert. Von mir aus kanns aber auch gern die Revolution sein :D

Mittlerweile hat auch heise die Meldung. Ich quote mal:

Mit einem Team von etwa hundert Mitarbeitern arbeitet Mathematica-Erfinder Stephen Wolfram an einem neuen Suchdienst. Anders als derzeitige Suchmaschinen soll Wolfram Alpha nicht Ergebnislisten ausliefern, sondern echte Fragen beantworten können, etwa "Was ist die 300ste Stelle von Pi?"

Statt wie Google auf Basis der eingegebenen Suchbegriffe die relevantesten Seiten herauszusuchen, soll Wolfram Alpha die Antworten berechnen. Dazu soll das System Techniken aus den Bereichen des Parsens natürlicher Sprache und formale Modelle aus verschiedenen Wissenschafts- und anderen Bereichen kombinieren.
Bislang hat offenbar nur ein ausgewählter Außenstehender einen Blick auf Wolfram Alpha werfen können. Nova Spivack von Twine.com zeigte sich von dem Projekt beeindruckt. Für die breite Öffentlichkeit soll Wolfram Alpha im Mai an den Start gehen. (jo/c't)
Quelle: heise.de

Gruß,

xtraa
 

DrSnuggles

Xanatos
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@crsLE:

Dann denk dir als Frage: "Wie alt ist Michael Schumacher?"
Jeder normale Mensch würde an den ehemaligen Formel1-Fahrer denken, ein Computer kennt aber wohl möglich 10.000 verschiedene Michael Schumacher.
 

vinyl

♫ ♪ ♫ ♪ ♪
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

ein computer der "clever" ist antwortet die wahrscheinlichste antwort. wie ja auch google mit wahrscheinlichkeiten arbeitet.
und die wäre sicher der rennfahrer und nicht der neffe deines besten freundes in freising der auch so heisst...


google erster treffer: "alter michael schumacher"

http://infos.aus-germanien.de/Michael_Schumacher
 

dali142

Potentat
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ein paar Beispiele:

- Ist Wasser heiß?
- Mir ist warm und kalt gleichzeitig.
- Das Mädchen beobachtet den Mann mit dem Fernglas. (Mädchen u. Fernglas oder Mann und Fernglas)
- Google ist Weltmarktführer (aber nur momentan - in zwei Jahren kann dieses Wissen nicht mehr korrekt sein. Kann sich jemand vorstellen, wieviel Rechenleistung nötig ist, um sowas sukzessive neu durchzurechnen)

Alleine schon das Rechenzentrum, um solche Anfrage im Millisekundenbereich rauszugeben, alleine bei nur 1.000 Fragen die Sekunde. Wer soll sich sowas leisten können, gerade wenn es nicht aus einer DB kommt.
 

alice

Genereller Verweigerer
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

hi,

frage:
>Kann das Funktionieren
antw.:
>Nein!

weitere frage:
>und wenn doch?
antw.:
>gute nacht.

cu
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Die Frage, ob das Beantworten von alltäglichen Fragen "ohne Datenbank" möglich sei, ist IMHO etwas irreführend gestellt. Natürlich braucht man zur Beantwortung JEDER Frage eine Datenbank, da alles Wissen prinzipiell empirisch ist.

Die Frage ist, ob und wieviele "logische" Abkürzungen es gibt. Z. B. kann eine recht kompelxe Frage über einen physikalischen Sachverhalt - vereinfacht gesagt - auf das Wissen über ein paar Naturkonstanten und ein paar Rechenregeln zurückgeführt werden.
Bei der Frage "Wie alt ist Michael Schumacher?" sind die möglichen Abkürzungen durch "logische Regeln" schon lächerlich gering: Man muß in jedem Fall das aktuelle Datum wissen und sein Geburtsdatum, das wiederun für 99,9% aller anderen Fragen irrelevant ist, die Datenbasis muß also schon riesig sein, wenn man Fragen dieser Art beantworten möchte.

Das besondere an den spezifisch menschlichen "Abkürzungen" ist darüber hinaus dann noch, dass sie idR logisch inkohärent und unvollständig sind, dafür aber ungemein effektiv. Wir kommen im Alltag regelmäßig aus falschen oder unvollständigen Annahmen zu richtigen Ergebinssen. Die Ankündigungen der KI-Forschung, zumindest pirimitivste Formen unserer Alltagsorientierung in Form von berechenbaren Regelsets abzubilden, stehen seit Jahrzehnten im Raum, haben sich aber nie bewarheitet.
 

mikey57

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Software-Genie verspricht den Google-Killer
http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,612268,00.html

Die Netzvordenker rund um den Globus sind in Aufruhr: Der brillante Wissenschaftler Stephen Wolfram tritt an, Googles Allmacht zu brechen. Er hat eine bisher streng geheime Software programmiert - sie kann angeblich Antworten auf konkrete Suchanfragen geben.

So viel ist klar: Ginge es hier nicht um Stephen Wolfram, wäre die Aufregung, die seit dem Wochenende Teile des Internets erfasst hat, weniger groß. Einen Google-Killer wollten schon viele bauen - ihm aber traut man es zu.
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@mikey57: Yea. Danke für den Link :yo

Dennoch ist SpOn mal wieder vollkommen fehlinformiert.

Wolfram Alpha ist kein Google-Killer sondern die perfekte Ergänzung dazu. Sie
macht was vollkommen anderes: Während Google Suchergebnisse liefert,
beantwortet WA Fragen. Heise hatte das in der Überschrift auch schon verdreht.

Inzwischen haben wir auch schon etwas in die Wiki gesetzt:

http://de.wikipedia.org/wiki/WolframAlpha

Gruß,

xtraa
 

DrSnuggles

Xanatos
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@xtraa_:

Wenn das funktionieren würde ist das natürlich ein Google-Killer.
Niemand würde normal Suchen sondern direkt die Fragen stellen die ihn interessieren.
Aber das Thema wird sich 2 Wochen nach der Vorstellung erledigt haben.
Wer erinnert sich noch an http://www.cuil.com/ ?
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

@xtraa_:

Wenn das funktionieren würde ist das natürlich ein Google-Killer.
Niemand würde normal Suchen sondern direkt die Fragen stellen die ihn interessieren.
Aber das Thema wird sich 2 Wochen nach der Vorstellung erledigt haben.
Wer erinnert sich noch an http://www.cuil.com/ ?
Wolfram|Alpha liefert Dir keine Ergebnisse zu den 100 Top-Stories zum
Thema X, oder zu neuen Webseiten mit komischen URL Namen oder oder.

Nein, es ist imo eher eine Ergänzung. Vielleicht eher ein Wikipedia Killer,
wobei man noch nicht weiß, wie umfangreich die Antworten wohl sein
werden.

Vielleicht sagt sie ja jedes Mal: 42! :icon_lol:

Hier schon mal die url: http://www.wolframalpha.com/
 

Wary

✠ T(r)oll ✠
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Mein tipp:
Wird wieder so ein 2nice to see" ding, aber nach zwei, drei Tagen wird wieder google gentzt werden.
Aber wenn es sowas wie 2x+1x/2+x/4=4x^2 lösen könnte wär es schon toll.
Ich hoffe ja schon länger, dass google den Rechner mal erweitert. Auf meinen PCs hab ich zwar überall octave, R und Maxima drauf, aber unterwegs ist der immer praktisch.

Aber dass das ding wirklich Fragen beantwortet... Um das zu glauben weiß ich einfach zu viel über Informatik.
 

Neo2k

╰☆╮(︶︿︶) ﻉ√٥ﺎ
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

...
42
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

xtraa_ schrieb:
Wahnsinn, was pure Mathematik vermag! Ich wollte es zuerst garnicht glauben. Hast Du den Link auch auch schon bei heise.de und spiegel-online geposted? Das ist ja sozusagen ein scoop. Da kommen dann bestimmt bald die ersten Interviewanfragen ;)
 

mikado

ɯ ᴉ ʞ ɐ p o
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Sachen wie

6^2+2^3-2

beantwortet die Beta problemlos...
 

sterin

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich habe gefragt "Wie alt wäre Kurt Cobain heute?", das schien auch kein Problem zu sein..
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Jungs, ich kann mich nur anschließen. Mir war der Name dieser bekannten 80ziger Popband
"Level sowieso" entfallen und selbst das wusste die Maschine!
 

pansn

neunköpfige Raupe
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Das Periodensystem scheint es auch zu kennen: hat mir sofort die Frage nach der Ordnungszahl von Molybdän beantwortet. Der Siedepunkt von Dichlormethan war nicht ganz exakt, aber dafür, dass auf keine Datenbank zugegriffen wird - nicht schlecht.
 

Duffy

Sauerländer
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich komme mir fast vor, als wäre heute der 1. April;-)
 

adhome

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich frage mich, ob bei der Präsentation nur der Kameramann geschlafen hat.
Hab nur bei Giga mal sowas erlebt, wo dann schließlich sogar der Moderator geschriehen hat endlich den Monitor zu zeigen wo die Musik spielt.
 

WMM

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Naja, bei nicht durch einfache Algorithmen lösbaren Fragen (etwa nach Personen) kommt bei der Beta tatsächlich meist '42' heraus. Sehr witzig!
 

moscat

100/40
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

die beta scheint jedenfalls schon quellen zu haben, die über studivz, wer kennt wen und co hinaus gehen,
sie konnte mir nämlich das alter meiner schwester nennen, welche ziemlich internetparanoid ist und sich grundsätzlich nirgendwo registriert?:icon_confused:
 

moscat

100/40
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

"Antwortmaschine" Wolfram Alpha im ersten Test

Technology Review hatte die Möglichkeit, mit einem vom Wolfram-Team vorab zur Verfügung gestellten Login einen ersten Test durchzuführen und die Ergebnisse von Wolfram Alpha mit denen von Google zu vergleichen. Ergebnis: Insbesondere zu Fragen harter Wissenschaft liefert Wolfram Alpha große Mengen von Symbolen, Grafiken und anderen Informationen und bietet die Möglichkeit, Vergleiche vorzunehmen. Bei vielen landläufigen Fragen, für die es keine klaren Datenelemente gibt, ist der Dienst allerdings nicht ganz so hilfreich, da Google hier zielführender ist.
http://www.heise.de/tr/Wolfram-Alpha-vs-Google--/artikel/137310

(sorry, grad in eile daher nur c&p)
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Die Seite nimmt nun erste Anfragen entgegen (Beta).

Sieht IMHO interessant aus. Oft bekomme ich aber noch diese Fehlermeldung:

Sorry, Wolfram Alpha is temporarily unavailable. Please try again.
Error: DataPacletFilter: Unable to get Connection Too many connections
 

Duffy

Sauerländer
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Und deutsche Fragen werden auch nocht nicht beantwortet:

Wolfram kann noch kein deutsch...
 

adhome

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Mir konnte es helfen mein erstes Problem zu lösen. Die Minimierung einer Ellipsenformel mit nen Kreis.
http://www.wolframalpha.com/input/?i=Minimize[(F+-+A+Cos[t])^2+%2B+(G+-+b+Sin[t])^2%2C+{t}]]

Das kann zwar auch Mathematica, aber ein Webzugriff ist doch recht simple.

Entfernungen zwischen zwei Orten scheint auch sehr gut zu funktionieren. Aber Maps.google.de ist da glaube besser, da die Straßen geroutet werden, und man gleich weiter arbeiten kann.

Generell sind viele Beispielfragen die auf der Homepage aufgelistet sind eher sehr selten nützlich.
So würde doch keiner nach ccdfeffg suchen, um den Titel eines Liedes rauszubekommen. Wenn, dann ist es ein vorsummen Dienst den man befragt.
Wer kennt schon die Noten eines Liedes ohne den Titel.

Ich hab viel mit Technik zu tun beruflich. Trotzdem fallen mir kaum noch Fragen ein, wofür Wolfram nützlich währe.
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich hab mir vorgestern Nacht mal die mit 30 Minuten verspätete eröffnung angetan,
hab das Live Video dazu gesehen und einen IRC Client auf Flashbasis, der mehrmals in
den Slomo-Modus schalten musste, wow was da los war :)

Bei Fragen wie Mars oder Eisen bekommt man schon sehr genau und umfangreich
Details ausgespuckt.

Bei Dingen wie Angela Merkel oder Goethe hingegen nur die Vornamen, Geburtsstadt,
und eine Zeitlinie, von wann bis wann diese Personen gelebt haben. Ziemlich mau, kein
Wort über Kanzler oder Dichter.

Sehr lustig fand ich das hier :)

Nicht nur, dass er Bic Mac ohne Sauce vorschlägt, nein er ist auch so
pfiffig dass ein McDonalds Big Mac die Menge von genau 1 big mac hat. :icon_lol:
Den BicMac Index kennt WA hingegen nicht.

Aber nun ist endlich klar, was die Maschine macht. Ein Google Ersatz ist
sie nicht, Wikipedia braucht man auch weiterhin. Wolframalpha rundet
das Paket als dritte Anlaufstelle für spezifische Fragen super ab. :yo

Gruß,

xtraa
 

Setty

I ♥ ⌂ ♫
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich wollte nur den Zeitunterschied zwischen Berlin und Hong Kong wissen. Aber leider spuckt die Suche bei so einer einfachen Frage nichts aus.

Was muss ich denn da eingeben?
 

DiStefano

Bekanntes Mitglied
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich wollte nur den Zeitunterschied zwischen Berlin und Hong Kong wissen. Aber leider spuckt die Suche bei so einer einfachen Frage nichts aus.

Was muss ich denn da eingeben?
Hä? Wenn man eingibt "Berlin Hong Kong" dann zeigt er einem doch die Ortszeit an.
 

DrSnuggles

Xanatos
AW: Maschine berechnet erstmals korrekte Antworten ohne Datenbank

Ich denke das wird relativ schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
 
Oben Unten