Update Macrium Reflect 8.0.6867 erschienen

Rubb

Themenstarter
Rover
edited//

Macrium Reflect 8.0.6867
erschienen!


Hier das Anfängliche ....
Bin gerade "Auswärts" über die Info gestolpert, das es von Macrium Rflect ein Update in der Version gibt.
Bin selber noch nicht ausführlich informiert, schaut einfach selbst einmal ....

https://www.macrium.com/8-home



Als Free Version gibt es wohl noch die
v7.3.5854 - 4th May 2021
https://www.macrium.com/reflectfree

Alles weitere hier -->>
https://www.cc-community.net/threads/macrium-reflect-8-0-6867-erschienen.119578/post-1393881
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Die Free-Version gibt es hier:

Macrium Reflect Free 8.0.5903 x86

Macrium Reflect Free 8.0.5903 x64


Die Releasenotes wird es hier geben:
https://updates.macrium.com/reflect/v8/latest_release_notes.asp
Der Link ist aus der Knowledgebase. Zur Zeit wird der aber noch auf die Releasenotes der Version 6 umgeleitet...


Wer die Home-Version ab dem 15.11.2020 als Einzel-Lizenz gekauft hat, bekommt das Upgrade kostenlos. Das gilt vermutlich auch für das 4er-Pack zum normalen Preis. Wer ab dem 15.11.2020 das 4er-Pack zum halben Preis gekauft hat, muß jetzt nocheinmal den halben Preis bezahlen.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Nachtrag:

Hier gibt es die Downloadmanager von Macrium
http://updates.macrium.com/reflect/v8/reflectDLHF.exe

Die EXE gibt es unter verschiedenen Dateinamen. Die Datei ist immer gleich, der Name bestimmt ihre Funktion, also bei Bedarf einfach umbenennen:

Reflect.exe - Download Free oder Home
ReflectDLFull.exe - Download Home, Workstation, Server, Server Plus
ReflectDLHF.exe - Download Free
ReflectDLHT.exe - Download Home

Die PE-Dateien für die Boot-Medien, kann man, wenn man sie denn braucht, mit allen Varienten des Downloaders herunter laden.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
@Rubb hat mich darauf hingewiesen, daß die Links hier in #2 nicht funktionieren.

Einmal abgesehen davon, daß sie wirklich merkwürdig aussehen, führt der Redirect zum richtigen Link. Nur gibt es da keine Datei mehr zum Download. Als ich die Links gepostet habe, war das noch anders. Es ist wohl so, daß es die 8er-Free-Version zwar schon gibt, Macrium sie aber noch nicht rausrüclen will. Ihr sollt erst mal die Homeversion kaufen, wenn Ihr das Neue wollt. Kann man ja auch verstehen.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Die Macrium Reflect 8 Free und Full ist hier erhältlich:
Das stimmt leider nur halb! Die "Full" ist erhältlich, aber das ist schon seit acht Tagen "neu", siehe oben.

Die Free-Version ist immer noch die 7er. Der Downloader liefert Dir v7.3.5854 ins Haus, die es seit Anfang des Monats gibt.

Für die Vollversion der 8er gibt es seit heute das Update auf Version 8.0.5928

Der Link zu den Release Notes funktioniert jetzt auch:
https://updates.macrium.com/reflect/v8/latest_release_notes.asp
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Jetzt gibt es auch die Free-Edition in Version 8!
Auf der Homepage wird zwar noch Version 7 angepriesen, aber der Downloader aus #3 lädt Version v8.0.5994 auf die Platte!
 

Rubb

Themenstarter
Rover
Version 8 ....

Wer schon Erfahrungen mit der 8-Free gesammelt hat, bitte einmal kommentieren, bin selbst noch etwas mutlos ..
 

puremanic

Aktives Mitglied
@VanFlusen, der Code hat heute (16.09) noch funktioniert und lässt sich mit dem "Reflect 8 Home Upgrade 4 Pack with 50% discount" kombinieren.
Ich habe grade fürs Upgrade meiner 4 Lizenzen 45,20€ (anstatt 57,95) bezahlt, ich denke günstiger bekomme ich sie nicht mehr.
Besten Dank für die Info...
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Heute am Black Friday gibt es wieder 50% auf eine frische Vollversion oder noch mal 50% auf den regulär bereits halbierten Upgrade-Preis. Wie man letzteres erreicht, steht bei mydealz beschrieben:

2x 50% beim Upgrade Version 8

26-11-_2021_14-50-09.png
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Ab Version 8.0.6161 wird Rescue Media nicht mehr in deutscher Sprache erstellt.
Es gibt Probleme mit der japanischen Sprache und deshalb steht die PE Umgebung bis auf weiteres nur in englischer Sprache zur Verfügung.
Interessant, japanisch funktioniert nicht, dann entfernt man auch die deutsche Sprache gleich mit.
Zudem habe ich in den Release Notes nichts darüber finden können.
Für eine gekaufte Version finde ich dieses Verhalten nicht korrekt.
Ich habe der Iso/boot.wim, das deutsche Sprachpaket mit Dism hinzugefügt und die Standardsprache auf deutsch gesetzt.
Die de.xml ist vorhanden und trotzdem bootet die Iso auf englisch.
Hat das schon jemand erfolgreich umsetzen können ?
 

speck76

Bekanntes Mitglied
Nun gut, ich nutze dieses Programm lieber in englischer Sprache und hatte allerdings gestern das Problem, dass ich nach Update von 7 auf Version 8 zunächst keinen funktionierenden USB-Boot-Stick mehr erstellen konnte.

Es lag fehlerhaft daran, dass die "Automatik" z. Zt. von einer Windows 11 Installation ausgeht. Umstellen kann man das, indem man 1. USB Flash Drive wählt und dann aber 2. Advanced (Fortgeschritten) -> Choose Base Wim wählt.

Dort kann man von Win PE 11 auf Win PE 10 umstellen. Ob das auch das Problem mit der deutschen Sprache löst, weiß ich nicht. Ich wollte es trotzdem einmal anmerken.

Reflect 8.0.6161Failed to create the staging area
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Ich hab grad etliche Stunden verbraucht, zT mit Schlafen ^^, um ein Acronis TIB wiederherzustellen. Ich hab ne neue SSD und Teile der HDD dafür umgezogen. Na gut, Windows 10 hat Schaden genommen, daher gestern noch installatiert, und dämlicherweise aus Versehen gelöscht von Stick. Acronis hat jetzt zweimal mehrere Stunden gebraucht, um was wiederherzustellen - und eben sehe ich in Windows 8 (Fallback), dass Acronis schlichtweg zu blöd war, trotz richtiger Auswahl die richtige Zielpartition zu treffen. Ich klone grad das neue Ziel.

Die Frage dazu: Acronis 2013 bis 2022 braucht Stunden für das TIB > SSD - gehts noch?
Bin ich bislang gar nicht gewöhnt, allenfalls Minuten.

Ich bin dran, mich mit Reflect Free anzufreunden - sind da auch solche Probleme bekannt oder schnurrt das wie Kätzchen?

Bootmedium erstellen mit der Free:

Weil ich Acronis nur als ISO bzw Stick nutze...

PS läuft wieder auf der richtigen Partition, ändert nix am Verdruss über Acronis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubb

Themenstarter
Rover
Macrium Reflect Free arbeitet wohl nicht gar so flink wie die Pro Version, aber dennoch Flink.

Nach der Installation von Reflect Free sollte man dann aber noch ein Paar Einstellungen im "Kleingedruckten" vornehmen, Größe der Datei und dann aber auch in "Voreinstelleungen/ErweiterteEinstellungen/ErkennungZiellaufwerk"
Verwenden Sie die Eindeutige Laufwerkserkennung
eintragen!

Hier noch ein Link zur Macrium Hilfe!
https://knowledgebase.macrium.com/d...ings#AdvancedSettings-CDefaultsDriveDiscovery
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
Les' ich mir gleich durch, danke für die Tipps. Zeit spielt keine Rolle, solange es keine 6h werden :p
Auf meiner alten Kiste waren das immer weniger als 10 Minuten für 100GB, deswegen war ich ja so verwundert. Ich hätte auch noch O&O Backup in petto, aber ewig nicht mehr genutzt, die Images waren doch sehr viel größer als bei Acronis. Notfallmedium wird auch ganz sicher erstellt, man kann nicht so doof denken, wie es manchmal passiert.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ich denke auch, die Zeit sollte keine Rolle spielen und zumindest kein Grund sein, die Pro zu kaufen. Einmal abgesehen davon, kann @GiveThatLink ja auch problemlos upgraden, wenn ihm das Programm gefällt und er die zusätzlichen Optionen nutzen will. Die Möglichkeit, inkrementelle Sicherungen zu machen, war für mich der wichtigste Grund. Datei- und Ordnerbackup geht in der Free ebenfalls nicht, aber das benutze ich auch nicht. Zum Ausprobieren ist die Free allemal gut genug!. Und wenn es dann mehr sein soll, reicht die Home!!!

"Voreinstelleungen/ErweiterteEinstellungen/ErkennungZiellaufwerk"
Verwenden Sie die Eindeutige Laufwerkserkennung
Da weiß ich nicht, wozu das auf einem Einzelplatzrechner wichtig sein sollte. Es macht die Dateinamen nur unübersichtlich kompliziert.
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Ich bin auch schon vor längerer Zeit von Acronis TI auf Macrium Home umgestiegen.
Wenn ich mir bei Acronis die Release Notes ansehe ist diese Software mittlerweile nur noch erbärmlich.
Bekannte Probleme und Einschränkungen:


Anstatt die Probleme zu beheben wird lieber jedes Jahr eine neue Version herausgebracht.

Eine andere Alternative zu Macrium Free wäre evtl.

Hasleo Backup Suite Free​


Hier noch ein Artikel bei Deskmodder:


Sollte einen Test Wert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Haselo ist mir auch schon aufgefallen. Hat es schon jemand intensiver getestet? In den Beschreibungen macht es einen guten Eindruck. Es wird aktiv weiter entwickelt und kann auch inkrementelle Images, was Macrium free nicht kann.
 

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied
In der Beschreibung stört mich ganz konkret was
Der Wiederherstellungsvorgang schlägt in manchen Fällen fehl
Da steht "manche", nicht "selten Fälle", also dürft es nicht so selten gewesen sein. Und nach gut einem Jahr sollten "manche" Patzer gar nicht mehr auftreten. Und auch
QT Grafikaufbereitung
im Nachsatz werd ich allergisch, auch wenn der Fehler nicht von QT hervorgerufen wird. Sowas darf echt nicht passieren.

Aber egal wie, wer sowas testen will, sollte unbedingt zweigleisig fahren und auch vorher :p ein Backup erstellen.
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Ich habe Hasleo Backup Suite einem Kurztest unterzogen.

Testrechner mit WIN 11
Quelle: SATA SSD 256GB, belegt 57GB
Ziel: Externe M.2 NVME SSD 500GB

WINPE Boot-ISO erstellt und mit Ventoy gebootet.
Sicherung der kompletten SSD mit Hasleo in 4:05 min.
Sicherung der kompletten SSD mit Macrium Home in 4:46 min.

Wiederherstellung mit Hasleo in 3:38 min.
Wiederherstellung mit Macrium Home in 1:24 min.

Ergebnis: Wiederherstellung des Systems mit Hasleo bootet nicht, Fehler-winload.efi
Ergebnis: Wiederherstellung des Systems mit Macrium Home bootet einwandfrei

Fazit: Das Boot-Medium hat versagt und das ist ein K.-o.- Kriterium!
Eventuell hätte die Wiederherstellung des Backup vom laufenden System mit dem Boot-Medium funktioniert
aber einen weiteren Test erspare ich mir und frage mich, wie Hasleo die Tests durchführt oder ob sie das den Nutzern überlassen
und aus den Rückmeldungen lernen.
 

Utopie

Bekanntes Mitglied
Habt Ihr schon mal "Drive Snapshot" ausprobiert wie schnell das im Vergleich zu Macrium oder Acronis ist. Der eine Admin aus der Firma schwärmt immer davon. Ich habe es selbst aber noch nicht probiert und will mir die 39 Euro zum Testen ersparen ;-)
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Ich nutzte bei mir drivesnapshot, Macrium R. als auch Clonezilla, je nach Einsatzzweck/Aufgabe. Einen genauen Vergleich (Backup/Restore) zwischen DSS und WR habe ich noch nicht gemacht. Darauf habe ich bis jetzt auch nicht geachtet, da unerheblich. Hauptsache das Backup läuft durch. Ich hatte nur ein zwei Mal den Fall gehabt, das DSS kein Backup erstellen konnte, da die zu sichernde SSD/HDD zu viele Fehler (defekte Blöcke etc.) hatte. In dem Fall hatte das MR gar nicht gejuckt und das Backup durchgezogen.

@Utopie
du kannst drivesnapshot ohne Bedenken downloaden und nutzen. Es reicht wenn du die SNAPSHOT.EXE, oder Snapshot64.exe ausführst, die starten asl portable Variante, es wird nichts installiert. Du sieht auch dann, bis wie wann diese Trial Version zeitlich nutzbar ist (ca. 30 Tage). Das gilt nur für das Backup, ein Restore ist auch nach dem Zeitablauf immer noch gegeben. Wenn du dann wieder einen Sicherung machen möchtest, einfach erneut die snapshot.exe downloaden.

Grüße cc
 

VanFlusen

Bekanntes Mitglied
Drive Snapshot habe ich aus Neugier nun auch kurz getestet, Voraussetzungen: #25

Krass, die portable Snapshot64.exe ist nur 456 KB groß.
Boot-Medium für die Wiederherstellung eines Backup muß selbst erstellt werden!

Also, WINPE Boot-Medium mit Snapshot64.exe erstellt und von Ventoy gebootet.

Sicherung der kompletten SSD in 2:17 min.
Wiederherstellung der kompletten SSD in 4:00 min.

WIN 11 bootet eiwandfrei.

Klein und Portable ohne großen Schnickschnack, gefällt mir sehr gut.
Werde mir mal das Handbuch ansehen:

Handbuch.pdf
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Ja, drivesnapshot ist schon ein geniales kleines Tool. Das Ding funktioniert in so gut wie überall, wo Windows / WindowsPE gestartet ist. Selbst wenn man ein Windows Boot Medium (DVD/USB) startet und dann vom USB Stick die snapshot.exe aufruft, funktioniert das. Man muss nur in der PE Umgebung 32 / 64 Bit beachten.
Zwecks Boot Medium, du kopierst die passende DSS exe mit auf dem USB Windows Boot Stick und fertig. Nach dem Boot öffnest du per Shift-F9 (es kann auch eine andere Kombi sein) eine Konsole und hagelst dich bis zur DSS exe durch. Dann starten und freuen.
 

Rubb

Themenstarter
Rover
Hier leicht "Offtopic", ....

allerdings ist in der Aktuellen ct_2022-18, Seite 16 - Platz da! (auch in deren Anhang "Literatur"), Einiges zum Umgang/Konvertieren und Sichern von laufenden Betriebssystemen zu lesen, auch mit der Sicherung auf ein USB-Laufwerk!
 

Rubb

Themenstarter
Rover
Es gibt ein Update für die "Free" Version ....

Macrium Reflect FREE Edition 8.0.7097_reflect_setup_free_x64 und x86

Zum direkten DL .... gefunden hab' ich es hier .....

MajorGeeks.com

..... ansonsten ist ja ein Update von der Free-Version per INET direkt möglich!
 
Oben Unten