Mac OSX Data recovery software?

Dieses Thema im Forum "Mac" wurde erstellt von Antitrack, 4 Januar 2011.

  1. Antitrack

    Antitrack Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2003
    Beiträge:
    4.208
    Hi,

    Ein Bekannter hat eine Mac OSX Partition auf einer externen Platte verloren.
    Gibt's da eine gescheite Recovery/Undelete-Software, und wenn ja, welche?
    Auch (bzw. bevorzugterweise) eine, die auf Linux oder Windows rennt und trotzdem Mac-Partitionen wiederherstellen kann?
  2. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Kapitän

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    2.560
    AW: Mac OSX Data recovery software?

    Ich kenn nur von Mac zu Mac, etwa Data Rescue. Kommt in Tests immer am besten weg. Damit habe ich nach 40 Stunden auch wichtige Daten bei einer Kollegin gerettet. Bei MSJ gibt es ein sogenanntes Leo oder Snow Leo 911. Da hat jemand eine OS X gebaut, für einen Stick oder externe Platte mit diversen Tools, auch Recovery. Mit Windows oder Linux habe ich nichts am Hut.

    Wolf
  3. nasa

    nasa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2001
    Beiträge:
    514
    AW: Mac OSX Data recovery software?

    Jupp.. kann Data Rescue auch nur empfehlen. Vor allem weil die neueren Versionen auch - ihnen erstmal - unbekannte Dateitypen erkennen kann. Man kann dem Programm Patterns antrainieren.

    Damit hab ich damals in der Firma etliche Inhalte von defekten Festplatten kratzen können.
    Kann aber unter Umständen ziemlich lange dauern. Zeit sollte man mitbringen.
  4. Antitrack

    Antitrack Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2003
    Beiträge:
    4.208
    AW: Mac OSX Data recovery software?

    Hmm. Also, ich habe gerade eine Windows-Software namens "UFS Explorer" (http://www.ufsexplorer.com/) getestet. Sie erkennt die HFS-Partition, aber beim Probelauf stellt sich heraus, sie "sortiert" nach Dateiendung: PDF, CHM, DOC, HTM(L), etc.etc.
    Bissl blöd. Ich will aber die original Dateinamen und original Ordnernamen....
    Die scheinen alle den Bach runtergegangen zu sein... kann das sein?
    Ist das bei allen MAC-Rettungsprogrammen so, daß sie sich auf die "bekannten" Dateinamen "stürzen", aber den eigentlichen Namen und die eigentliche Dateiendung nicht so einfach selber aus dem Ärmel schütteln?
  5. nasa

    nasa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2001
    Beiträge:
    514
    AW: Mac OSX Data recovery software?

    Jupp - das ist einfach so. Aber mal ehrlich - wenn Dir die Daten wirklich wichtig sind sortiert man auch gerne mal und benennt die gefundenen Dateien eben um - auch wenn es viel arbeit ist.
    Der Wert der Daten rechtfertigt den Aufwand - wenn er das nicht tut sind die Daten auch nicht wichtig gewesen.

    Viele der Datenrettungsprogramme durchsuchen nicht nur die Verzeichniseinträge der Festplatte sondern Sektor für Sektor nach bekannten Dateimustern - und da kommt dann sowas dabei heraus.