m.2-SSD per USB-Type-C extern am Laptop: Welcher/s Adapter/Kabel?

Surfer

Bekanntes Mitglied
Ich möchte verschiedene M.2-SSDs (einzeln, mal die eine, mal ne andere) per USB-C-Adapter/Kabel am USB-C-Anschluss meines Notebooks anschließen.

Adapter m.2 --> USB-C
Gibt es evtl. nen Adapter für m.2 ohne Schrauben, so etwas wie für SD-Karten?
Falls nicht, welchen günstigen/schnellen Adapter könnte man sonst nehmen?

USB-C-Kabel
Bei ebay finde ich nen Haufen Kabel USB-C auf USB3, USB-C auf microsUSB usw., aber kaum beide Stecker USB-C.

Kann jemand günstiges&gutes empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eurofix

silentreader
mit der Suche nach "usb c auf usb c kabel" und evtl. der länge wirst du bei Amazon totgeschi**en.
 

dr_tommi

alter Oldie
Genau so ein Kabel brauch ich auch als Ladekabel fürs Auto. Keine 4k-Videoübertragung und keine 100W Ladestrom.
Und ich wollte eigentlich keine 13€ bezahlen.
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
Danke für eure Tipps!
Genau, tommi, muss das echt sein, ein "blödes" Kabel ab 10€? :icon_confused:
 

adhome

Bekanntes Mitglied
In den Bildern steht auch USB 3.2 was 20Gbps bedeuten würde. Und Thunderbird 3 ist auch wieder was anderes.
Länge steht nicht bei sollte aber ~1m sein. PD sind keine 5A sondern 3A
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
Danke! :yo

Ich habe das Thema oben etwas erweitert um die Suche nach nem geeigneten Adapter.

Ich möchte verschiedene M.2-SSDs (einzeln, mal die eine, mal ne andere) per USB-C-Adapter/Kabel am USB-C-Anschluss meines Notebooks anschließen.

Adapter m.2 --> USB-C
Gibt es evtl. nen Adapter ohne Schrauben für m.2 zum einfachen Reinschieben oder ähnlich (so etwas wie für SD-Karten)?
Falls nicht, welchen günstigen/schnellen Adapter könnte man sonst nehmen?

Ich habe schon mal den folgenden billigsten Adapter bestellt, denke aber, dasss er wohl nicht besonders schnell sein wird...
M.2 NGFF SSD Hard Disk Drive Case USB Type-C USB3.1: https://www.ebay.de/itm/254600717547
.
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Ich habe schon mal den folgenden billigsten Adapter bestellt, denke aber, dasss er wohl nicht besonders schnell sein wird...
M.2 NGFF SSD Hard Disk Drive Case USB Type-C USB3.1: https://www.ebay.de/itm/254600717547
Langsam muss nicht sein. Die Anzahl der möglichen Chipsätze ist überschaubar und die Chance einen schnellen abzubekommen nicht so schlecht.
Wenn man sich bei Amazon bei den Bewertungen umsieht, ist das größte Problem scheinbar die mangelhafte Wärmeentwicklung von m2 und m2-USB-Controller und das damit verbundene "runtertakten".
Eigentlich ist ein Metallgehäuse keine schlechte Idee für die Wärmeableitung. Wenn aber Luft zwischen Speicher/Controller und Gehäuse ist, funktioniert die Wärmeableitung auch nicht so optimal.
Habe mir für den im Nachbarfred ( https://www.cc-community.net/threads/suche-usb-stick-für-linux-betrieb.118090/ ) beschriebenen Trekstor-Stick testweise ein paar Wäremleitpads geordert.
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
Temperatur bei m.2:
Ja, stimmt, bei meinem früheren Notebook HP 840 G3 zeigte mir das Tool "Hard Disk Sentinel" oft eine zu hohe Temperatur an von bis zu 70°C!
Bei dem aktuellen HP 840 G5 aber hat sich das beruhigt, hier sind es zw. 45-55°C.

Aber nochmals das Wesentliche:
Adapter m.2 --> USB-C:
Jemand schon mal evtl. nen Adapter gesehen ohne Schrauben zum einfachen Reinschieben der m.2-SSD (so etwas wie für SD-Karten) oder sogar ganz ohne Gehäuse zum sponten Anschließen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pettersson

Bekanntes Mitglied
Hallo Surfer,

so ein Teil suche ich auch schon lange.
Gerade eben habe ich einen Link gefunden, allerdings ist mir der Preis noch etwas hoch.

Gruß
Pettersson
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
@Pettersson:
Ja, ziemlich teuer diese einfachen Adapter.
Als "work-around" werd ich wohl erst mal nen stink-normalen, günstigen Adapter nehmen, wie oben Beitrag #10 angegeben, aber ohne sein Gehäuse, und mit nem Plastik-Clip an der SSD ;)
sowas...
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
Temperatur bei m.2

...das größte Problem scheinbar die mangelhafte Wärmeentwicklung von m2 und m2-USB-Controller und das damit verbundene "runtertakten".
Eigentlich ist ein Metallgehäuse keine schlechte Idee für die Wärmeableitung. Wenn aber Luft zwischen Speicher/Controller und Gehäuse ist, funktioniert die Wärmeableitung auch nicht so optimal...
Ich frag mich, ob deshalb eine Bauweise des Adapters vorteilhafter ist, wo die Elektronik nicht unter der SSD, sondern nach vorne vor die SSD ausgelagert ist, so wie bei dem folgenden...Was meinst du?..

 

EchtAtze

Bekannter Mitglied
@Surfer: Hattest du nicht gestern ein Bild gepostet, dass du die SSD nicht in das gelieferte Gehäuse bekommst? Oder spinne ich jetzt? *wirr*
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
@EchtAtze: Doch, gepostet u. danach gelöscht, um nicht weiter zu verwirren: ich hab's nicht erkannt, dass die mir nen B-Key-adapter geliefert haben statt einen M-Key-NVME-Adapter, deshalb passt ne NVME-SSD nicht rein.
Es passt nur eine mit der Kerbe links bzw. mit 2 Kerben, die NVME-m.2 hat die Kerbe aber rechts.
 

dr_tommi

alter Oldie
Das mit der falschen Kodierung war mir auch aufgefallen.
Deshalb stehen ja meist bei den Adaptern Bilder dabei welche Typen passen.
ssd.png
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Temperatur bei m.2

Ich frag mich, ob deshalb eine Bauweise des Adapters vorteilhafter ist, wo die Elektronik nicht unter der SSD, sondern nach vorne vor die SSD ausgelagert ist, so wie bei dem folgenden...Was meinst du?..
Vorteilhaft sollte sein, wenn man die Elektronik vom Adapter und die Elektronik der m2 per Wärmeleitpad mit dem Gehäuse "verbindet". Ein Metallgehäuse ist ja für die Wärmeabfuhr nicht so schlecht.
Das hat bei den von mir genannten Trekstor-Sticks den Vorteil, dass die Trasnferrate mit Wärmeleitpads etwas später zusammenbricht. Der Stick fühlt sich auch gleichmäßiger warm an. Ob das Einbildung ist, könnte man am besten im Vergleich per Wärmebildkamera rausfinden. Habe leider keine.
 

Surfer

Bekanntes Mitglied
Temperatur bei m.2

Ich frag mich, ob deshalb eine Bauweise des Adapters vorteilhafter ist, wo die Elektronik nicht unter der SSD, sondern nach vorne vor die SSD ausgelagert ist, so wie bei dem folgenden...Was meinst du?..


Ich habe vor, das Teil ohne Gehäuse zu benutzen, da ich verschiedene SSDs öfters anschließen und nur spontan verwenden will.
Ist es eigentlich nur ein Problem der m2-SSDs, dass sie beim Betrieb heiß werden oder ist es auch ein Problem der Adapter-Elektronik, des Chips, die zu heiß werden?
Im letzteren Fall wäre es wohl schon vorteilhafter, wenn die SSD nicht nah an dem Chip bzw. direkt über der Elektronik des Adapters steckt, sondern so nebeneinander wie bei dem Adapter hier im Bild, oder?
.
 
Oben Unten