Software Frage Libre Office Calc - wie Optik (visuelles Feedback) des Auto-Filter-Symbols anpassen

Bestatter

Schwarzfahrer
Microsoft Office 2010 (x86) Excel gibt ein visuelles Feedback, ob ein Autofilter in einer Spalte aktiv ist:
xlsx-Spaltenfilter-MS-Office.png


Open Office 4.1.7 Calc (x86) tut dies auch, wenn auch deutlich schlechter sichtbar (nur ein blauer Punkt):
xlsx-Spaltenfilter-OpenOffice.png


Libre Office Calc liefert leider gar kein visuelles Feedback, ob ein Autofilter aktiv ist:
xlsx-Spaltenfilter-LibreOffice_6.4.5.2.png
v6.4.5.2 (x64)

xlsx-Spaltenfilter-LibreOffice_7.0.3.png
v7.0.0.3 (x64)

Gibt es eine Möglichkeit, die Darstellung des Autofilter-Symbols in Libre Office Calc anzupassen, damit eindeutig zu erkennen ist, ob ein Filter in einer Spalte aktiv oder inaktiv ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

GiveThatLink

Bekanntes Mitglied

dr_tommi

alter Oldie
Microsoft Office 2010 Excel gibt ein visuelles Feedback, ob ein Autofilter in einer Spalte aktiv ist:
Anhang anzeigen 14365

Open Office 4.1.7 Calc tut dies auch, wenn auch deutlich schlechter sichtbar (nur ein blauer Punkt):
Anhang anzeigen 14366
Libre Office Calc liefert leider gar kein visuelles Feedback, ob ein Autofilter aktiv ist:
Anhang anzeigen 14367 v6.4.5.2

Anhang anzeigen 14368 v7.0.3

Gibt es eine Möglichkeit, die Darstellung des Autofilter-Symbols in Libre Office Calc anzupassen, damit eindeutig zu erkennen ist, ob ein Filter in einer Spalte aktiv oder inaktiv ist?
Bei mir sieht es genau so aus wie bei OpenOffice.
1598257462122.png


Solange nur der Filter an sich aktiv ist sieht man keine Markierung. Wenn allerdings tatsächlich eine Filterung erfolgt, sieht man es auch.
1598257333033.png


So steht es auch im Handbuch Seite 28
https://wiki.documentfoundation.org/images/a/a8/Calc_Handbuch_02_Datenbearbeitung_V53.pdf
 

Bestatter

Schwarzfahrer
In meinem Beispiel ist in allen 4 Programm-Versionen der Tabellenkalkulation die Spalte "Umsatzsteuer" nach dem Wert 16% gefiltert.
Ohne eine Filterung in der Spalte ist da Autofilter-Symbol natürlich neutral.

Sobald in Spalten aber gefiltert wird, benötige ich zwingend ein eindeutiges visuelles Feedback, in welchen Spalten das gerade aktiv ist.
Es wäre sehr schade, wenn der Einsatz von Libre Office an so einer Kleinigkeit scheitert.
Blau bekomme ich die Symbole nicht.
Darum hoffe ich auf eine noch nicht gefundene Anpassungsmöglichkeit für diese Funktion.

Auf Open Office möchte ich wegen der verzögerten Entwicklung eigentlich nicht setzen.
 

dr_tommi

alter Oldie
In meinem Beispiel ist die Spalte B nach dem Wert 1 gefiltert. Und man sieht die Markierung, zumindest bei mir.

Ändern kann man das im Programm wohl nicht.
Einzige Möglichkeit wäre wohl das Icon direkt auszutauschen.
Dazu müsste man es aber erst mal finden und außerdem muss das dann auf alle Rechner verteilt werden.

BTW. Wo hast du eigentlich die 7.0.3 her?
Ich bin noch bei 7.0.0.3
Version: 7.0.0.3 (x64)
Build ID: 8061b3e9204bef6b321a21033174034a5e2ea88e
;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bestatter

Schwarzfahrer
Ich hatte Deine Aussage in #3 missdeutet und war davon ausgegangen, dass auch bei Dir die Darstellung in Open Office nur einen blauen Punkt hat.
Warum aber bei Dir in Libre Office 7.0.0.3 (x64) das ICON blau darstellt wird und bei mir (auch in der Vorversion) nicht, ist schon merkwürdig. :icon_confused:
Die uninformative Anzeige des aktiven Auto-Filter-Symbols tritt hier unter Win10 Enterprise 1809 und 1903 auf.

In #1 habe ich noch eine Null spendiert und zur besseren Übersicht die Office-Software-Architektur mit angegeben.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Nachdem ich Libre Office 7.0.0.3 / x86 /x64 / Typisch / Benutzerdefiniert in so ziemlich allen Variationen rauf- und per Revo-Uninstaller wieder runter-geschmissen habe, hier nun die Lösung des Problems:
Es liegt reproduzierbar an meiner (vorhandenen, sehr großen, sehr lange genutzten) Test-Datei. :icon_funny:

Mit einfachen Test-Dateien, wie sie Tommy in #3 erstellt hat, gib es gar keine Probleme - bei aktiven Autofiltern ist in Libre Office das Symbol blau mit blauem Punkt. :D

Open Office kommt, wie MS-Office mit der Test-Datei besser klar, kann aber nicht im aktuellen XLSX-Format speichern und ist damit raus.
Mein Plan "Weg von MS-Office, bevor es nur noch das Miet-Modell gibt" gerät ins wanken ... :(
 

eurofix

silentreader
Ich hatte auch schon OpenOffice und LibreOffice getestet und benutze jetzt schon längere Zeit das kostenlose freeoffice Paket von Softmaker. Bin absolut zufrieden damit, speichert und liest auch den MS-Krempel problemlos.
 

dr_tommi

alter Oldie
Mein Plan "Weg von MS-Office, bevor es nur noch das Miet-Modell gibt" gerät ins wanken ... :(
Solange mir mein Arbeitgeber sowohl das dienstliche als auch das private MS-Office-Paket bezahlt, sehe ich da keine Notwendigkeit. ;)
Und ich will mich auch nicht ständig umgewöhnen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rick_s

Bekanntes Mitglied
Softmaker wollte ich ebenfalls einmal anregen. Habe ich mir sogar in der Bezahlversion gegönnt und halte es für einen sehr guten (MS)Office-Ersatz.
 
Oben Unten