Kopfhörer und Headsets - Warum sind die neuen so viel leiser?

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Seit vielen Jahren habe ich einen Sennheiser HD 595 Kopfhörer,

den ich am PC mit einer ASUS Xonar Essence STX betreibe.

Der Kopfhörer hat eine Impedanz von 120 Ohm. Ich dachte, daß Kopfhörer mit einer geringeren Impedanz lauter sind. Was ich mit den folgenden beiden neueren Modellen erlebe, ist das Gegenteil:


Sennheiser HD 599 Kopfhörer:
Er hat eine Impedanz von 50 Ohm

Sennheiser GSP 500 Gaming-Kopfhörer:
Die Impedanz wird hier mit nur 28 Ohm angegeben.


Was mir bei den beiden neuen zusätzlich besonders auffällt, ist der etwas volleren Baß, aber das ist ja auch Gewöhnungssache, und ich weiß nicht, was "richtiger" ist. Deshalb erwähne ich das hier nur am Rande.

Vor allem aber erlebe ich einen großen Unterschied in der Lautstärke. Die beiden neuen erscheinen mir untereinander gleich laut, oder besser gesagt, gleich leise im Vergleich zu dem alten. Wenn ich bei dem alten auf 37% aufdrehe, brauche ich für den gleichen Lautstärkeeindruck bei den neuen 57%!

Woran liegt das? Habe ich etwas falsch verstanden?
 

Freeldr77

La gaffe
Die Impedanz wäre nur bei zwei ansonsten baugleichen Modellen entscheidend für die Lautstärke. Da es aber 2 unterschiedliche Modelle sind, machen wohl die Membranen/Treiber den Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Na, wer außer Eumel kommt schon auf die Idee, daß Sennheiser einen falschen Wert angibt...
Das mit den Membranen/Treibern wird der Grund für den Unterschied sein. Der neue Kopfhörer hat Neodym-Magnete und der alte Ferrit-Magneten.

Und ich habe noch etwas dazu gelernt: Nachdem ich den neuen HD 599 nun etwas länger getestet habe, erscheint er mir gar nicht mehr so viel leiser wie der alte HD 595, dafür klingt er natürlicher und sauberer. Was doch die Gewohnheit ausmacht...
 

ATLAN

Bekanntes Mitglied
Manchmal liegt es aber auch an dem Kontakt. So habe ich die Erfahrung gemacht, daß meine alten Kopfhörer in meinem Laptop und am PC
gleich klingen aber die neuen Kopfhörer am Laptop leiser sind, da offensichtlich nicht exakt die Stereokerbe den richtigen Kontakt bekommt,
während am PC alles top ist.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Interessant! Werde das sicher im Hinterkopf behalten, wenn ich mal wieder mit Klinkensteckern Probleme habe.
In meinem aktuellen Fall liegt es aber sicher an der Bauweise der Kopfhörer und meiner Hörgewohnheit.

Aber zu Klinkensteckern habe ich noch ein aktuelles Beispiel. Ich habe mir ein Mikrofon gekauft, das ich in Verbindung mit einem Kopfhörer am FRITZ!Fon als Headset benutzen wollte. Und weil das so gut funktioniert hat, habe ich noch ein zweites Mikrofon bestellt und gleichzeitig ein neues FRITZ!Fon. Dann habe ich mit dem ersten Mikrofon am neuen FRITZ!Fon ein raschelndes Rauschen gehört, merkwürdigerweise immer nur in den ersten 10 bis 30 Sekunden. Ich wollte schon das FRITZ!Fon reklamieren. Das Mikrofon hat an dem älteren FRITZ!Fon (ein anderes Modell) ja funktioniert, mußte also in Ordnung sein, wie ich dachte.

Aber dann habe ich das zweite Mikrofon probiert, und das Rascheln und Rauschen war weg! Wieder das erste Mikrofon angeschlossen: Es raschelt und rauscht! Also das Mikrofon umgetauscht. Jetzt war das Mikrofon in Ordnung, aber der Kopfhörer war links tot. Mit dem nächsten Mikrofon funktionierte wieder alles. Natürlich kann das auch am Kabel gelegen haben.
 
Oben Unten