Kaufberatung Synology NAS und HDs

Amosnet

Prophet
Hallo Leute,

bin irgendwie schon zu lange aus dem Hardwaregeschäft draussen.

Ich würde gerne meine vorhandene Synology DJ411 gegen ein aktuelles Modell tauschen und auch mit aktuellen Platten ausstatten.

Es sollte eine NAS von Synology sein und mindestens 4 Cages haben.

Ich lege recht viel Wert auf Geschwindigkeit aber High-End muss es auch nicht sein. Zwei 1GB Ports wären nett.

Dazu suche ich noch ein paar gute Platten 3TB und aufwärts.

Könnt ihr irgendwas empfehlen?
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Auch wenn es leicht Off-Toppic ist - Du kennst XPEnology?
http://www.hardwareluxx.de/communit...n-antworten-anleitungen-diverses-1009906.html
http://xpenology.com/forum/index.php
http://www.xpenology.nl/ bzw. http://www.xpenology.nl/hp-n54l/

Das originale DSM läuft mit einem speziellen Boot-Image auf verschiedenster Hardware.
Bei mir sind es zwei HP Microserver N36L + N54L mit je 13TB auf 6x WD RED 3T und einer Netzwerkgeschwindigkeit von 90 - 110 MB/s.
Der Nachfolger HP Microserver G8 passt noch besser zu Deinen Anforderungen mit 4 Bays und 2x GB-LAN.

Die Hardware ist deutlich günstiger, als Synology - der Stromverbrauch etwas höher.
Da ich meine beiden NxxL für unter 135,-€ bekommen habe und sie als DS 3612xs laufen, rechnet sich das allemal.
 

karlson

--deaktiviert--
Läuft die Software der DSM dann auf eine der Platten?
Schöner wäre ja wenn man das auf SD auslagern könnte und die Platten zusätzlich ohne BS hat.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
DSM liegt immer auf allen internen Platten.
Bei XPEnology brauchst Du immer ein Bootmedium (hier USB-Stick) auf dem sonst nichts gespeichert werden kann.

Einzige mir bekannte Ausnahme: DSM auf eine kleine interne (SSD-) Platte und alle Daten auf externe USB-Platten.
Das hat aber wieder andere Nachteile.
 

Amosnet

Prophet
Danke dir Bestatter ;-) (wir kennen uns doch oder?).

Hast du noch einen Tipp welche echte Synology und welche Platten ich einsetzen sollte?
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Zur ersten Frage schick mir mal 'ne PN / Unterhaltung.

Zur zweiten kann ich Dir nur auflisten, was es aktuell gibt:
Mit 4 Bays, 2x GB-LAN und min. RAID5 findest Du 4 aktuelle Modelle von Synologie: http://is.gd/X9Knph
Das "Slim" würde ich wegen zu kleiner / teurer 2,5" HDDs streichen. Aber vielleicht suchst Du ja genau das?

Bei den HDDs setze ich auf WD RED 3TB. Würde ich jetzt neu starten, kämen wohl eher die 4TB-Modell ins NAS.
Viele verbauen auch die WD GREEN 3TB und patchen die Firmware, damit die Köpfe nicht ständig parken.
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Dann wird es mal Zeit für ein Update! Mein N54L heißt nun DS3615...
Nö!
Unter DSM 5.1 und XPEnoboot läuft das Erweitern vom RAID5 + Vergrößern des Volumes auf die zusätzlichen Platten noch nicht zuverlässig.
Da bleibe ich lieber erst mal bei DSM 5.0-4528 Update 2 und erspare mit ggf. auftretende Probleme bei Rebuild, falls mal eine Platte abraucht.
Die Beta von DSM 5.2 ist gerade erschienen, schaun wir mal ...
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Da kaum jemand etwas mit der / einer neuen 250GB Platte anfangen kann, würde ich das günstigere Modell mit 4GB RAM ohne HDD vorziehen:
http://geizhals.de/hp-proliant-microserver-g7-n54l-744900-421-a1081843.html
Da ich für meine nur 135,- und 129,- € bezahlt habe, tut mir dieser Preis schon etwas weh - gut ist er trotzdem!

Hotswap ist beim Hochverfügbarkeitsserver gut, für das NAS ein Gimmick.
Wer es beim HP Microserver benötigt, kauf die falschen Platten. ;)
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Ich wollte mir ja evtl eine DS415+ kaufen, obwohl 500 Euro natürlich ne Menge Holz ist - ich hab eine DS209 momentan und bin eigentlich recht zufrieden, wobei ich den Komfort des DSM Manager nicht missen möchte. Jetzt überleg ich, ob ich mir dann evtl eine DS415+ kaufen soll oder einen Microserver und dann XPEnology drauf. Da ich solche Sachen wie Sabnzb, Couchpotato und Sickrage drauf laufen lassen will, sind mir Ram und CPU schon wichtig. Wie sieht es denn mit den Softwarepaketen aus? Es gibt ja verschiedene Prozessortypen und die Pakete müssen ja auch jeden Typ kompiliert sein - oder irre ich mich da? Laufen denn auch Community Pakete?
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Leider ist http://xpenology.com gerade down, denn dort gibt es einen Thread zu den Community-Paketen.
Ich habe, als Tipp von dort, in der Datei /usr/syno/etc/packages/feeds das hier
Code:
    [{"feed":"http://cbo.netau.net/synopackages/","name":"cbo.netau.net"},{"feed":"http://cytec.us/spk/","name":"cytec.us"},{"feed":"http://e-remonty.info/spkrepo/packages","name":"e-remonty.info"},{"feed":"http://ggteknikus.tk/sspks/","name":"ggteknikus.tk"},{"feed":"http://packages.jdel.org/","name":"jdel.org"},{"feed":"http://packages.jdel.org/","name":"jdel.org"},{"feed":"http://packages.mdevries.org","name":"mdevries.org"},{"feed":"http://packages.pcloadletter.co.uk/","name":"packages.pcloadletter.co.uk"},{"feed":"http://packages.synocommunity.com","name":"synocommunity.com"},{"feed":"http://packages.synocommunity.com/?beta=1","name":"synocommunity.com beta"},{"feed":"http://pvr.unzureichende.info/synology","name":"pvr.unzureichende.info"},{"feed":"http://spk.naefmarco.ch/spkrepo/packages","name":"spk.naefmarco.ch"},{"feed":"http://spk.nas-mirror.de/spkrepo/packages","name":"spk.nas-mirror.de"},{"feed":"http://spk.unzureichende.info/","name":"unzureichende.info"},{"feed":"http://synobox.fr.nf/synopackages/","name":"synobox.fr.nf"},{"feed":"http://synobox.fr.nf/synopackages/beta.php","name":"synobox.fr.nf beta"},{"feed":"http://synology.acmenet.ru","name":"synology.acmenet.ru"},{"feed":"http://packages.mdevries.org/","name":"mdevries.org"},{"feed":"http://synology.sysco.ch","name":"synology.sysco.ch"},{"feed":"http://synopkgs-garble.rhcloud.com/","name":"synopkgs-garble.rhcloud.com"},{"feed":"http://www.brigittehelsen.be/plexconnect/","name":"www.brigittehelsen.be/plexconnect/"},{"feed":"http://www.cphub.net/index.php/getpackages.php/","name":"www.cphub.net"},{"feed":"https://www.cphub.net/packages.php","name":"cpbhub.net"}]
eingefügt und bekomme damit eine laaange Liste von Paketen.
Bislang lief alles auf N36L und N54L.
Ich muss aber zugeben, dass ich noch nicht wirklich viel getestet habe.
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Leider ist http://xpenology.com gerade down, denn dort gibt es einen Thread zu den Community-Paketen.
Ich habe, als Tipp von dort, in der Datei /usr/syno/etc/packages/feeds das hier
Code:
    [{"feed":"http://cbo.netau.net/synopackages/","name":"cbo.netau.net"},{"feed":"http://cytec.us/spk/","name":"cytec.us"},{"feed":"http://e-remonty.info/spkrepo/packages","name":"e-remonty.info"},{"feed":"http://ggteknikus.tk/sspks/","name":"ggteknikus.tk"},{"feed":"http://packages.jdel.org/","name":"jdel.org"},{"feed":"http://packages.jdel.org/","name":"jdel.org"},{"feed":"http://packages.mdevries.org","name":"mdevries.org"},{"feed":"http://packages.pcloadletter.co.uk/","name":"packages.pcloadletter.co.uk"},{"feed":"http://packages.synocommunity.com","name":"synocommunity.com"},{"feed":"http://packages.synocommunity.com/?beta=1","name":"synocommunity.com beta"},{"feed":"http://pvr.unzureichende.info/synology","name":"pvr.unzureichende.info"},{"feed":"http://spk.naefmarco.ch/spkrepo/packages","name":"spk.naefmarco.ch"},{"feed":"http://spk.nas-mirror.de/spkrepo/packages","name":"spk.nas-mirror.de"},{"feed":"http://spk.unzureichende.info/","name":"unzureichende.info"},{"feed":"http://synobox.fr.nf/synopackages/","name":"synobox.fr.nf"},{"feed":"http://synobox.fr.nf/synopackages/beta.php","name":"synobox.fr.nf beta"},{"feed":"http://synology.acmenet.ru","name":"synology.acmenet.ru"},{"feed":"http://packages.mdevries.org/","name":"mdevries.org"},{"feed":"http://synology.sysco.ch","name":"synology.sysco.ch"},{"feed":"http://synopkgs-garble.rhcloud.com/","name":"synopkgs-garble.rhcloud.com"},{"feed":"http://www.brigittehelsen.be/plexconnect/","name":"www.brigittehelsen.be/plexconnect/"},{"feed":"http://www.cphub.net/index.php/getpackages.php/","name":"www.cphub.net"},{"feed":"https://www.cphub.net/packages.php","name":"cpbhub.net"}]
eingefügt und bekomme damit eine laaange Liste von Paketen.
Bislang lief alles auf N36L und N54L.
Ich muss aber zugeben, dass ich noch nicht wirklich viel getestet habe.

Mir fällt ein, ich hab es mal in der Virtualbox getestet, da kann ich nochmal wegen der Paketunterstützung schauen
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Leider hat sich der epochale Preisvorteil nach der Abkündigung des Gen7-Microservers und den daran geknüpften Abverkäufen erledigt.
Wer mehrere Server gleichzeitig braucht, fährt mit N54L + ESXi aber sicher immer noch gut.
Der Gen8-Nachfolger hat halt "nur" 4 HDDs und ist preislich (noch) unattraktiv.
 

g202e

The Long Man
Jetzt überleg ich, ob ich mir dann evtl eine DS415+ kaufen soll oder einen Microserver und dann XPEnology drauf. Da ich solche Sachen wie Sabnzb, Couchpotato und Sickrage drauf laufen lassen will, sind mir Ram und CPU schon wichtig. Wie sieht es denn mit den Softwarepaketen aus?
Musst du da wirklich überlegen? Ich wüsste kein Paket, welches nicht läuft.
Du hast den vollen Umfang des dir offensichtlich bekannten DSM und die Power eines Intel-Prozzis zu einem unschlagbaren Preis!
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Musst du da wirklich überlegen? Ich wüsste kein Paket, welches nicht läuft.
Du hast den vollen Umfang des dir offensichtlich bekannten DSM und die Power eines Intel-Prozzis zu einem unschlagbaren Preis!

Das stimmt natürlich, aber Lautstärke uns Stromaufnahme im Idle sind halt auch irgendwie wichtig. Also der Gen8 Microserver von HP ist der Server den man kaufen sollte, wenn man einen Server mit 4 Bays will, oder? Oder gibts noch alternativen?
 

Bestatter

Schwarzfahrer
Wenn Du keinen (gebrauchten) Gen7 Microserver mehr zum akzeptablen Preis bekommst, ist sicher der Gen8 das Richtige für Dich.
Sieh Dir mal den großen Sammelthread bei Hardwareluxx an, da dürften alle Hardwarefragen beantwortet werden.

Ach ja: Für die reine NAS-Funktion und Netzwerkgeschwindigkeit ist bei mir kein Unterschied zwischen dem N36L und dem N54L zu erkennen.
Bei bestimmten CPU-hungrigen Erweiterungen mag das anders sein.
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Also ich hab den Gen8 jetzt für 165 Euro bestellt mit dem Code HPDAN1502

unbenannt.png
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Ich denke Freitag wir der Gen8 kommen. Wie läuft denn das Update von DSM in Xpenology? Übers DSM, so wie beim Original oder gibts da besonderheiten?

Schwanke noch, ob ich Xenology nativ installiere oder eine Virtualisierungsschicht (Xen oder Esxi) vorher installiere. Hängt auch davon ab, ob ich die physikalischen Storage Controller ohne VT-D CPU durchgereicht bekomme - aber son Xeon mit VT-D gibts ja zum nachrüsten für ~ 200 Euro
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
- nein, ich starte erst mit SD (für Grub), SSD (fürs OS - hab ich noch rumfliegen) und einer HD (Datengrab, fliegt auch noch rum)
- Raid brauch ich/will ich privat nicht - Ausfallzeit ist bei mir nicht kritisch, da ich Backups mache. Also eher AHCI Mode.
 

Ferique

Sessiz Okuyucu
Also ich hab den Gen8 jetzt für 165 Euro bestellt mit dem Code HPDAN1502

unbenannt.png

Danke für den Hinweis. Für den Preis habe ich mir gestern auch einen bestellt. Das Teil ist sogar heute bereits geliefert worden. Ich habe aber bereits einen N54L Gen7, der auch zufriedenstellend läuft. Daher stellt sich für mich die Frage, ob ich den Gen8 oder meinen "alten" behalte. Von der Optik her ist es natürlich reine Geschmacksfrage, welchen man hübscher findet. Hat der Gen8 irgendwelche Features, die mir entgangen sind, aber die Entscheidung welchen ich behalten sollte, einfacher machen? :-)

Grüße
Ferique
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Meine ist auch heute gekommen - nachher mal schauen.

Bezüglich Vor/Nachteile zitiere ich mal die Zusammenfassung bei Hardwareluxx

http://www.hardwareluxx.de/communit...10t-g2020t-e3-1220lv2-microserver-963207.html

G7 vs. G8 Microserver

Ausstattung
  • + CPU tauschbar
  • + ILo Onboard (zur vollen Nutzung ist eine ILo Lizenz notwendig)
  • + SATAIII Support (auf Bay 1/2)
  • + 2x USB3.0 (hinten, nicht bootfähig)
  • + microSD Slot (nicht Hot-Swap)
  • + 2x 1GB NIC
  • - 5,25" Einschub entfallen
  • - nur noch 5x SATA statt der 6 von Gen7
  • - eSATA entfallen
  • - PCIe 1x Slot entfallen
  • - Tendenziell höherer Stromverbrauch
CPU Vergleich (Passmark)
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Erstmal - geiles Teil, kann man grade auch für den Preis echt nicht meckern - musste noch bis heute warten, weil ich Esxi drauf installieren wollte und der mehr als die verbauten 2 GB Ram braucht - grade sind dank Morning Express 8 weitere GB angekommen, dann werd ich gleich mal zu installieren anfangen. Zufällig bin ich auch im Netz über eine iLO Advanced Serial gestolpert *hust*

Hab schon gesehen, daß das Forum wieder da ist ;-)
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Kurzer Zwischenbericht - da die bestellte Micro SD Karte (da kommt dann der ESXi Server drauf) noch nicht in der Post war, hab ich testweise den mal auf nen USB Stick installiert. Dann hab ich die DSM in eine virtuelle Maschine installiert - läuft alles 1a und ist auch (im Gegensatz zu meiner DS209) rasend schnell. Wenn die SD Karte kommt und noch ein weiterer Adapter, dann installiere ich wie gesagt auf der SD Karte den esxi, auf ner 2.5 HDD im ODD den Datastore für die virtuellem Maschinen und hab noch Bay1-4 für Daten frei. Muss ich mal schauen, ob ich nativ an die Festplatten komme oder ob ich doch nen Xeon Prozessor mit VT-D brauche. Und nebenbei kann ich noch ne Vm mit Macos, Windows oder/und Linux laufen lassen. Top
 

ultimate

Alle wollen alt werden. Keiner will alt sein.
Kurzer Zwischenbericht - da die bestellte Micro SD Karte (da kommt dann der ESXi Server drauf) noch nicht in der Post war, hab ich testweise den mal auf nen USB Stick installiert. Dann hab ich die DSM in eine virtuelle Maschine installiert - läuft alles 1a und ist auch (im Gegensatz zu meiner DS209) rasend schnell. Wenn die SD Karte kommt und noch ein weiterer Adapter, dann installiere ich wie gesagt auf der SD Karte den esxi, auf ner 2.5 HDD im ODD den Datastore für die virtuellem Maschinen und hab noch Bay1-4 für Daten frei. Muss ich mal schauen, ob ich nativ an die Festplatten komme oder ob ich doch nen Xeon Prozessor mit VT-D brauche. Und nebenbei kann ich noch ne Vm mit Macos, Windows oder/und Linux laufen lassen. Top

OT:
sorry fur den FullQuote - aber als ich deinen Beitrag las dachte ich mir: Lass so einen Text mal jmd. lesen, der nichts mit IT zu tun hat :icon_lol: Der glaubt, du bist von einem anderen Stern :icon_easter1:
(ich weiss, jeder Bereich hat seine Fachsprache :p )

OnT:
ich werde demnächst auch mal mit xpenology in einer VM experimentieren, insofern Danke für den Tipp :)
 

omycron

Aktiver Silent Reader
habe mir gerade eine DS1515+ zugelegt. Schönes Gerät, schnell und leise, aber ich bin noch nicht richtig fit was DSM angeht und das Gerät macht noch nicht alles so, wie ich es gerne hätte. Bin bis jetzt einigermaßen zufrieden. Der Microserver Gen8 war die Alternative, wollte aber weniger basteln. Bin mir noch nicht sicher, ob ich mit meiner Wahl zufrieden sein werde.
 

spamwerbung

Bekanntes Mitglied
Ich hab mir ein 12 Bay NAS (8x 3,5" hot swap + 4x 2,5" intern [nich belegt]) aus einem DS380 & C2550D4I mit FreeNAS als OS gebastelt. Dank der Jails und FreeBSD Ports habe ich bisher alle meine Wünsche für Netzwerkdienste erfüllen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
160 fürs Case + Motherboard, CPU und Ram und ich bin erheblich teurer als beim HP Teil - daraan kann ich mir auch, wenn mir 4 Slots nicht ausreichen, auch noch ne Erweiterung dranhängen.

Nett ist der DS380 trotzdem - mir wäre es für zu Hause zu teuer und zu groß und so viele Slots brauch ich nicht.
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Muss ich mal schauen, ob ich nativ an die Festplatten komme oder ob ich doch nen Xeon Prozessor mit VT-D brauche. Und nebenbei kann ich noch ne Vm mit Macos, Windows oder/und Linux laufen lassen. Top


Du kommst, das Stichwort heißt rdm. Der SCSI-Kontroller der VM muss auf paravirt eingestellt sein, dann kannst Du die Platten durchreichen. Wenn Du möchtest beschreibe ich das ganze später mal ausführlich...


Gruß
 

tomcat

Bekanntes Mitglied
Wer den HP Microserver nicht mag und wem 4 Plattenplätze reichen, kann mal bei eBay schauen. Dort gibt es den Dell T20 gelegentlich recht günstig
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Du kommst, das Stichwort heißt rdm. Der SCSI-Kontroller der VM muss auf paravirt eingestellt sein, dann kannst Du die Platten durchreichen. Wenn Du möchtest beschreibe ich das ganze später mal ausführlich...


Gruß


Danke, ich hab das jetzt mit Zeiger auf die Harddisk geregelt mit vmkfstools -z - aber du kannst gerne auch mal deine Lösung schreiben
 

Achille Pellegrini

Bezahlter Provokateur
Allerdings sind da Netzteil und zugehöriger Mainboard-Anschluß proprietär, wenn ich das richtig sehe.


Stimmt


  • + CPU tauschbar
  • + Intel AMT 9.0 (nur mit vPro Xeon)
  • + SATAIII Support
  • + 2x Displayport
  • + 4x USB3.0
  • + 4x Audio Klinke
  • + sehr leise
  • - 5,25" Einschub fehlt
  • - nur 4x SATA
  • - fehlender Ton über DisplayPort
  • - Propritäre Stromversorgung MB/NT/Lüfter
 

bart5ger

Bekanntes Mitglied
Hab das Thema jetzt erst entdeckt - habe auch eine DS213, und sehe jetzt das es viel günstiger geht. Eben auf VMWare probiert,
in 10 Minuten alles erldigt, geil. MicroServer ich komme.

Danke für den Tip !
Gruss
Bart5ger
 
Oben Unten