Hardware Frage Kaputter Samsung Fernseher - Diagnose und Therapie?

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Hi Boardies,

ich habe mit einem kaputten 32" Smart-Fernseher von Samsung zu tun. Noch relativ neu, relativ modern, 3fach-Tuner mit DVB-T2, WLAN, Bluetooth usw, 3 Jahre alt, wenig gelaufen. Dieser zeigt folgendes Störungsbild, welches schleichend zugenommen hat: Vertikale Streifen und nur noch 10cm unten ein intaktes Bild:

1613054280343.png


Ich nehme an, der Gute hat ein Display-Problem? Was macht man da? Gibt es da einen Werkskundendienst, der da kommt mit einem Display im Gepäck, der einem das repariert für einen Hunni oder so? Wenn ja, wo ruft man da an? Oder Tonne? Bei mir wird so leicht nichts einfach so weggeschmissen...
 
Zuletzt bearbeitet:

eumel_1

Der Reisende
Das kann sowohl am Display selber oder an der Ansteuerung liegen. Aus der Ferne ist hier alles Glaskugelleserei.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Ich hatte sowas ähnliches an einem LG. Hier in Deutschland war's nicht sinnvoll, etwas zu machen. Er stand dann ein Jahr bei einem polnischen Elektrioniker rum, bis dieser gebraucht/günstig ein neues Mainboard auftreiben konnte.
Ich denke, allein @Cosmo kannst Du da gar nichts machen.
 

Mr. Big

old geezer
Das Problem ist dass gerade Unterhaltungselektronik heutzutage absichtlich so konzipiert ist dass sich eine Reparatur zumeist nicht lohnt.
Wen man keinen Fachmann im (weiten) Bekanntenkreis hat der sich mit dem defekten Gerät auskennt und auch noch Ersatzteile beschaffen kann ist man in den allermeisten Fällen leider gearscht.
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Chip oder Matrix defekt, lohnt nicht, schmeiss ins Recycling.
Wenn dann ebay (Kleinanzeigen) für einen schmalen Taler. Meist findet sich jemand, der die Elekronik (Mainboard, Netzteil) ggf. repariert und weiterverwendet. Und bisserl Geld kommt auch noch rum, denn die Samsung-Dinger sind relativ begehrt.
 

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Liest sich nicht so dolle...

 

bavariantommy

Universaldilletant
Das Problem ist dass gerade Unterhaltungselektronik heutzutage absichtlich so konzipiert ist dass sich eine Reparatur zumeist nicht lohnt.
Wen man keinen Fachmann im (weiten) Bekanntenkreis hat der sich mit dem defekten Gerät auskennt und auch noch Ersatzteile beschaffen kann ist man in den allermeisten Fällen leider gearscht.
Leider nichts neues und weit verbreitet. Ein Produkt unserer ausufernden Konsumgesellschaft.
Ich erinnere mal an die Lexmark-Drucker mit eingebautem Zähler, die nach einer bestimmten Anzahl an Ausdrucken einfach nicht mehr funktionierten.
Ist ja bei Smartphones und Tablets nichts anderes. Nach vier Jahren kannst sie im Grunde wegschmeißen, weil es nur für zwei Jahre Updates gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Danke für die Antworten, Leute. Das ist ja alles viel schlimmer, als ich befürchtet habe. Ich setze den Fernseher mal als "Display defekt an Bastler" bei eBay-Kleinanzeigen rein und schaue mal, ob das funktioniert.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Was du natürlich noch probieren könntest:
Aufmachen und konsequent alle Lötstellen nachlöten (sofern man überhaupt noch dran kommt). Vielleicht nur eine kalte Lötstelle dabei. Viel Hoffnung hätte ich da allerdings auch nicht.
 

eumel_1

Der Reisende
Was du natürlich noch probieren könntest:
Aufmachen und konsequent alle Lötstellen nachlöten (sofern man überhaupt noch dran kommt). Vielleicht nur eine kalte Lötstelle dabei. Viel Hoffnung hätte ich da allerdings auch nicht.
Sowas hat bei mir das letzte mal vor ca. 20 Jahren bei einem Autoradio funktioniert, in diskreter Schaltungstechnik wohlgemerkt. Heutzutage, noch dazu mit dem bleifreien Lötzinn ist die Chance für einen Fehler dieser Art zwar deutlich höher, aber durch die integrierte Schaltungstechnik (Suchwort: BGA) mit nicht sichtbaren Lötstellen deutlich schwieriger mit Heimmitteln zu reparieren.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Was du natürlich noch probieren könntest:
Aufmachen und konsequent alle Lötstellen nachlöten (sofern man überhaupt noch dran kommt). Vielleicht nur eine kalte Lötstelle dabei. Viel Hoffnung hätte ich da allerdings auch nicht.
Bei relativ neuen Geräten ganz schlechte Idee und eher sinnlos.
Wir reparieren regelmäßig TVs - und bei Samsung sieht das mit der Verfügbarkeit von Ersatzteilen immer ganz schlecht aus. Und wenn es doch mal was passendes gibt, dann zu utopischen Preisen.
Ich persönlich kann den Samsung TVs nichts abgewinnen. Die haben zwar ein gutes Bild aber sind so voll mit technischem Firlefanz, da ist im Falle eines Defektes selten was zu machen.

Die reparaturfreundlichsten TVs sind bisher die Geräte von Panasonic und Metz.
Bei Panasonic muss aber aufpassen: Im unteren Preissegment gibts Geräte die in der Türkei produziert werden - die sind dann eben nicht so dolle und meist lohnt die Reparatur nicht.

@Cosmo: Gib mir bitte mal die genaue Modellbezeichnung und ggf. SN deines Gerätes - Dann kann ich im Euras-System nach dem Fehlerbild und möglichen Reparatur-Ansätzen gucken - https://www.euras.com/german/
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Ja, großartig, danke, dass du dich kümmern willst, @SkAvEnGeR.

Die Eckdaten des Fernsehers stehen hier auf dem Aufkleber:

1613510451716.png


Für Copy/Paste:

Samsung Model: UE32J6250SU
Version No 03
S/N: 0BNT3HBH302917R

Nochmal ein Pic vom aktuellen Störungsbild:

1613510658387.png



Noch ein paar Infos zu den vorhandenen Anschlüssen:
1613511010442.png



Den Fernseher gibt's noch, aktuell als Auslaufmodel für 300,00€ bei Saturn, ich habe aber 600€ bezahlt vor ein paar Jahren.
 

SkAvEnGeR

Master of Tools
Danke für die detaillierten Informationen.

nach dem was ich so gelesen habe und was unser Meister sagt: T-Con Board oder Hauptplatine.
2021-02-17 09_03_53-EURAS System - GER.png2021-02-17 09_06_42-EURAS System - GER.png

Bei den aktuellen Preisen für Geräte dieser Größe bin ich der Meinung, dass eine Reparatur hier nicht lohnt.
Denn wie einige Techniker schreiben, haben sie das T-Con Board gewechselt, der Fehler war aber nicht behoben.
Das Mainboard - so denn es lieferbar ist - liegt für Otto-Normal-User bei ca. 150-200€.

Wenn ich dann auf dem Gerät noch lese "Made in Hungary" dann wissen wir, dass es sich hier nicht um ein "echtes" Samsung Gerät handelt, sondern um die Billigschiene - ähnlich den Geräten von Panasonic, die aus der Türkei kommen.

Daher: Abschreiben! und ggf. das Auslaufmodell bei Saturn kaufen - da hast du wenigstens Garantie.
 
Zuletzt bearbeitet:

SkAvEnGeR

Master of Tools
ja OK, ebay Kleinanzeigen - da könnte was gehen.
Bei den Preisen könnte man das sogar riskieren - sofern man sich den Ein- bzw. Umbau selbst zutraut.
 

hosit

Bekanntes Mitglied
Wer Rechner zusammenschrauben kann, kann auch das Mainboard beim Fernseher wechseln. Bei Samsung alles nur geschraubt und gesteckt...
 

octopussy

Aufsichtsratsvorsitzender
Die TCons sind manchmal serienübergreifend kompatibel.
Solltest Du also Zugang zu einem Recyclinghof etc. haben, kannst Du anhand der BN...-Nr. kompatible TCons finden.
 

Cosmo

Team (Founder)
Mitarbeiter
Danke Leute für die guten Antworten. Danke, @SkAvEnGeR, dass du das so cool herausrecherchiert hast und auch deinen Fernsehtechniker gefragt hast.

Ich fasse also zusammen:

1. es kann das Panel sein.
2. es kann das TCon sein, aber es kann auch das Mainboard sein
3. es hat Zweck, bestimmte Capacitors auf dem TCon, und bestimmte ICs auf dem Mainboard auszutauschen
4. Es gibt vielleicht die Boards bei eBay zu kaufen

Also ein ziemlich komplexes Bastelprojekt, wo Erfolge dornenreich erwirtschaftet werden müssen.

Ich werde den defekten Fernseher beiziehen und auf meinen Tisch stellen, wo ich sonst die Computer repariere, und mittelfristig an die Arbeit gehen, wenn ich die nötige Frustrationstoleranz aufgebaut habe. Ich mache das, weil ihr das von mir erwartet....
 

vinyl

♫ ♪ ♫ ♪ ♪
das wollen wir hören. wir schreiben dir auch gerne nen terminplan.

und wir hätten gern ne cosmocam :icon_mrgreen:
 
Oben Unten