Erledigt Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von holzapfel, 5 September 2012.

  1. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    mal ne Frage:
    Kann man am NTBA feststellen ob die ISDN-Kanäle richtig funktionieren? Gibts da ein Testgerät?

    In einem Haushalt funktioniert seit ca. einem halben Jahr nur noch ein Telefonat wo eigentlich zwei gleichzeitig möglich sein sollen und waren. Eine Eumex 208 aus dem Hause Asbach ist da schon ewig angeschlossen und niemand hat da dran was verändert.

    Hab da auch schon mal ein paar andere Telefonanlagen angestöpselt und immer nur einen Kanal benutzen können. NTBA hab ich auch schon gewexlt. Telekomhotline sagt dass alles geht und ich sag dass alles nur halb geht.

    Bevor man nun einen Telefonpostler kommen lässt der alles kaputt macht wollte ich gerne checken was zu checken geht.
    => Was kann man alles checken?

    Gebt mir bitte mal Tipps

    holzapfel
  2. HardwareHarry

    HardwareHarry MitGlied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    8.487
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Aus dem Bauch heraus mit ein wenig Logik:

    ISDN ist digital. Solange eine Leitung funktioniert ist physikalisch anscheinend ja alles OK. Es muss digital ein Problem sein. Du hast anscheinend schon anderen Anlagen getestet (auch das NTBA an sich?) Insofern würde ich persönlich den Störungsdienst der Telekom anrufen und auf das Problem erneut hinweisen und es soll gefälligst ein Techniker kommen und sich den Spass mal ansehen. er kann ja gerne mal eine eigene Anlage mitbringen. Mach dich darauf gefasst, dass
    1. Ein 08/15 beauftragter Techniker kommt, der keine Ahnung hat
    2. frühestens zum 2. Termin ein Techniker kommt, der wirklich Ahnung hat weil er von der T-Com eigenen Störungsstelle kommt.
    3. Der Zustand noch mindestens 3-6 Monate anhält.

    Nur mit Glück erledigt sich die Sache beim 1. Termin.

    Mein persönlicher TIpp. Bereits nach dem ersten erfolgloses Versuch eine Frist zur Störungsbeseitigung bis in 2 Wochen setzten uns ansonsten mit der ausserordentlichen Kündigung drohen. Dann kommt ein Anruf,dass sie es nicht bis ion 2 Wochen schaffen aber in x Wochen ein Techniker kommen würde. Dem kann man dann ja zustimmen und das Ganze per Fax (qualifizierter Faxbericht) nochmal bestätigen. Egal was die T-Kom sagt: Die schicken NIE eine Bestätigung!
    holzapfel sagt Danke.
  3. iwier

    iwier Team (Moderator) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 Juli 2008
    Beiträge:
    744
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hallo,

    ich hoffe, der Haushalt hat auch noch den richtigen Vertrag.

    z.B. Call & Surf Comfort Universal

    Nur mit der Universal-Option (kostet 4 Euro mehr im Monat) kannst du 2 Telefonate gleichzeitig tätigen.

    Viele Anbieter bieten diese Option nicht bzw. nicht automatisch.

    Gruß

    iwier
    HardwareHarry sagt Danke.
  4. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hab nen neuen NTBA vom T-Punkt geholt - hat nix geholfen
    HardwareHarry sagt Danke.
  5. HardwareHarry

    HardwareHarry MitGlied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    8.487
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Stimmt, hatte ich vergessen. Bei Vodafon ist es die "Comfort" Option die besagt, dass es echtes ISDN mit 2 Leitungen ist.
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Wenn der Anschluss von der Telekom ist, ist es echtes ISDN mit beiden Kanälen.
    Zum Test alle anderen Geräte aus dem NTBA raus und nur mit einem ISDN-Telefon sich selber anrufen. Somit testet man beide Kanäle, da ja einer für den ankommenden und einer für den abgehenden Ruf belegt wird.
    Wenn das klappt, ist alles in Ordnung.
    Ansonsten würde ich mal die Kabel überprüfen, die vom NTBA zu den Geräten gehen und gegebenenfalls austauschen. Da müssen alle 4 Adern funktionieren, sonst kann der zweite Kanal nicht benutzt werden.

    Wenn ein Techniker von der Telekom kommt, kann der mit seinem Prüfgerät sehen, ob beide Kanäle funktionieren. Selbst wenn er keine Ahnung hat. ;-)
  7. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hör mir blos auf! Seit 30+ Jahren gehen da 2 Telefonate gleichzeitig ... die werden doch nicht ...?

    Sich selber anrufen auf die gleiche MSN oder auf eine zweite MSN geht nicht ... auch nicht mit der FritzCard beim PC (ohne Telefonanlage) mit verschiedenen Kabeln.

    Wenn ein Techniker kommt, dann schraubt der erst mal an einem Verteilerkasten an der Straße rum, kommt dann ins Haus und behauptet dass telekomseitig alles funktioniert und präsentiert eine Rechnung ... das hatte ich schon mal bei einer DSL-Störung.
  8. derarchivar

    derarchivar bin nur die Putzfrau

    Registriert seit:
    27 April 2001
    Beiträge:
    3.592
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    hört sich für mich nach altem Vertrag den es nicht mehr gibt aufgelöst und in neuen Vertrag gesetzt und dabei ist ein "kleiner unerhebllicher Klick in der Software" nicht gemacht worden.
    Oder unbewusst um die 4 € zu sparen bei einem Anruf der Teuerkom wegen Vertragswechsel :)
    DrSnuggles sagt Danke.
  9. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hm, uralter Vertrag für 49,95 EUR ... sollte eigentlich schon die zweite Leitung dabei sein.
    Und ja, er Delinquent neigt stark zu uihviereurogespart ... aber ich hab ihn immer unter Prügelandrohung verboten, irgendwas bei der Telekom zu ändern - keine Kontaktaufnahme, keine Vertragsänderung, kein garnix ... und jetzt sowas *tsts*
  10. iwier

    iwier Team (Moderator) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 Juli 2008
    Beiträge:
    744
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hallo holzapfel,

    49,95 Euro klingt schlecht, denn die Telekom macht bei den Standard-Verträgen immer 5 bzw. 10 Euro Sprünge. Mein letzter Vertrag läuft z.B. über Standardpreis 34,95 + 4 Euro für Universal (2 ISDN-Leitungen) = 38,95 Euro.

    Gruß

    iwier
  11. HardwareHarry

    HardwareHarry MitGlied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    8.487
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Altverträge werden bei T-Kom nicht gekündigt. Die Laufen zu den teuren (Alt-)Preisen weiter. Meine Mutter hat genau das, einen uralten Vertrag den es längst nicht mehr gibt.
  12. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    858
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    wieso sollte jemand 1 einzelne ISDN-Leitung haben wollen ?? Dann könnte er ja gleich analog nehmen.
    Standard bei ISDN ist afaik 2 Leitungen mit 3 Rufnummern (MSNs = ISDN Rufnummer).
    Guck mal in die Eumex "rein". Vielleicht ist ja die zweite Leitung als Fax oder was weiß ich.
    Man kann diese alten Telefonanlagen auch mit 'nem angeschlossenen Telefon " programmieren", vielleicht ist da der Hase/Hund begraben. Ein paar mal Unfug getippt und nichts geht mehr.

    alternative: 2 ISDN Telefone besorgen und direkt am NTBA gleichzeitig telefonieren.

    Gruß

    Nachtrag: Kannst Du mit der Fritzcard mit doppelter ISDN-Geschwindigkeit ins Netz (128kbit) ?
  13. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Hast du das über die 208 versucht oder mit einem ISDN-Telefon?
    Was passiert beim Anrufen der gleichen MSN? Was beim Anrufen der anderen MSN?
    Welche Ansage bzw. Tonfolge kommt?


    Bis zum NTBA ist wahrscheinlich auch alles in Ordnung. Davor hast du zwei Kupferdrähte über die alles digital läuft. Um da Fehler festzustellen muss keiner zu dir kommen. Das kann man aus der Ferne testen. Das sollte eigentlich auch schon bei der Störungsmeldung passieren.

    Ab NTBA sieht es da anders aus.
    Da kann man nur mit ISDN-Gerät (Prüfhörer, ISDN-Telefon, TK-Anlage) testen was da rauskommt.
    z.B. gibt es da sowas:
    [​IMG]
    für läppische 3.349,00 EUR. :D
    Aber damit kann man genau testen, was da aus dem NTBA rauskommt.
    :yo
    Alternativ und etwas preiswerter:
    http://www.mercateo.com/p/314-01851...isdn-tester-icheck-plus-0-49564-4260245850532
    [​IMG]
    Wie sieht es eigentlich mit der Stromversorgung des NTBA aus? Bekommt der auch 220V? Oder nur die TK-Anlage? Leuchtet die grüne und die orange LED?
    Wenn der NTBA keinen Strom bekommt und ein ISDN-Telefon angeschlossen wird, dann wird der Notstrombetrieb genutzt. Und hier steht wirklich nur ein Kanal zur Verfügung. siehe hier
  14. vinyl

    vinyl ♫ ♪ ♫ ♪ ♪

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    6.297
  15. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Wenn es mit der TK-Anlage nicht funktioniert, ist nicht gesagt, dass es mit diesem Teil klappt.
    Programmierung ist zum Testen eigentlich nicht notwendig, da im Auslieferungszustand alle Buchsen auf alle MSN reagieren sollten.
  16. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Habs mit der 208, mit einer 300ip und mit Fritzkarte probiert. Es ist immer besetzt - pipipipipip
    Ab NTBA siehts so aus dass da ich stehe! Und ich sag, ab dem NTBA ist ALLES i.O. :o
    Selbst der NTBA ist nagelneu.

    Dachte eigentlich eher an sowas:
    Reichelt ISDN-Tester
    Conrad ISDN-Tester
    oder
    Reichelt ISDN-Tester
    Conrad ISDN-Tester
    Kann solches Zeugs neue Erkenntnisse bringen?

    NTBA hat 220V und grüne LED leuchtet grün und die gelbe LED leuchtet gelb.

    Mir ist das Ganze ja auch suspekt, so dass ich nichts gegen einen Termin mit einem versierten, erfahrenen und mit Kompetenzen ausgestatteten Postler hätte. Aber wie kommt man an sowas ran?

    Ich komme selber da so schnell nicht mehr hin. Ist ziemlich abgelegene Gegend. Sogar die Paketdienste lassen sich statt der Adresse die Geokoordinaten geben *g* ... selbst die Telekom schickt ihre Rechnungen per EMail weil es wohl für die Briefpostler zu gefährlich ist (obwohl die Finanzamtsbriefe eigentlich recht zuverlässig den Adressaten finden *g*)

    Trotzdem danke für eure Tipps ... im Wesentlichen wird ja meine Einschätzung bestätigt. Hab eh schon an mir gezweifelt - aber die Diagnose ändert sich deshalb auch nicht.
    Vielleicht liegts dann doch an der Vertragsgestaltung bzw. an einer fehlerhaften Schaltung - wobei die Damen vom Telefonsex das Gegenteil behaupten. Darum stellt sich auch deswegen die Frage: Wie kriegt man einen zuverlässigen Gesprächspartner(IN)?
  17. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Kommt das Besetztzeichen sofort, oder nach einer Verzögerung?

    Dieses Zeugs sagt dir in diesem Fall nicht wirklich viel. Diese "Geräte" sind in erster Linie dazu da, um zu testen, ob der S0-Bus richtig verlegt wurde und alle Adern Kontakt haben und nichts verdreht wurde. Wenn alle LEDs in der richtigen Farbe leuchten ist es zumindest richtig verkabelt.
    Die Teile können aber nichts dazu sagen, ob der erste und/oder zweite B-Kanal aktiv ist und funktioniert.

    Kennst du keinen? ;-)
  18. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Die die ich kenne und die die mich kennen wechseln immer die Straßenseite wenn ich auf sie zugehen will - 'weiß jetzt auch nicht warum :o ... zugegeben, bei manchen wechsle auch ich die Seite :o

    :icon_prost:
  19. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Die die ich kenne, sind da ganz anders. ;-)
  20. JoPa

    JoPa Allround-Nichtsnutz

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.772
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Die zitierten Geräte kannst du dir sparen, damit prüft man im besten Fall die Vekabelung und ob die Anschlußdosen richtig geklemmt wurden. Wenn 230V nicht angeschlossen sind, leuchten da sogar alle Lampen rot, obwohl alles richtig angeschlossen ist. Man muss die LEDs auch zu deuten wissen. Ein guter ISDN-Tester kostet ab 1500,- aufwärts. Das ist für den einmaligen Einsatz aber Overkill...
    Die gelbe LED hab ich noch nie leuchten sehen, gelb deutet mit aber immer Störung an...

    Wo in D befindest du dich? Vielleicht kann ich einen Kollegen ja mal animieren dir zur Seite zu stehen. (Kein Telekomiker, aber erfahrener Telefoner)
  21. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    5.906
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    Beim NTBA zeigt die gelbe (orange) LED nur an, dass der NTBA mit 220V versorgt wird. Also keine Fehleranzeige.
    JoPa sagt Danke.
  22. holzapfel

    holzapfel Doppeldanker

    Registriert seit:
    2 Juni 2001
    Beiträge:
    5.399
    AW: Kann man einen ISDN-Anschluss selber testen?

    So, hab mich inzwischen wieder damit beschäftigt.
    Hab nochmals alle Kabel gewexlt, Eumex 208, Eumex 300IP, FritzCard PCI und FritzCard B1 PCI jeweils einzeln und auch in allen möglichen Kombinationen kombiniert. Immer ging nie eine zweite Verbindung.

    Also hab ich dann doch gewagt, den Telekomsupport anzurufen.
    Nachdem ich mich durch diesen frauenstimmengesteuerten Automat durchgehangelt hatte, meldete sich erwartungsgemäß eine *hüstel* Dame.
    Ich sagte nur kurz und freundlich, dass ich mit einem Herrn sprechen möchte ... also wirklich freundlich, unaufdringlich aber doch nachdrücklich - wie es halt meine Art ist *g*
    Ich hab noch nicht ausgeredet, flog ich schon aus der Leitung *g*
    Nochmal angerufen, eine Automatin meldet sich mit der Frage obs um das gleiche Thema geht wie beim vorherigen Anruf. Ich sag 'ja' und schwupps war ich augenblicklich mit einem Mann verbunden. :yo

    Hab ihm alles erklärt und er meinte dass es das nicht gibt *hrhr*
    Aber nachdem ich ihm erklärt habe dass ich keinen Bock auf Weibergewäsch hätte, kam er auf die Idee dass er mich anruft während wir sprechen - genial ;-)
    Ging natürlich nicht. Er meinte dann dass es am Endgerät liegt ... ich hab dann nur hörbar tief eingeatmet *g*. Daraufhin meinte er, dass er mal einen ausgiebigen Test macht, keiner sollte telefonieren und in 15 Minuten meldet sich jemand.
    Nach 15 Minuten hat sich keiner gemeldet. Ich nehm den Hörer ab, ruf mein Fax an, und? Tja, es geht :yo
    Etws später kam eine SMS aufs Handy, dass was getestet wird. 2 Stunden später ruft jemand am Händi an. Eine Dame *pfft*. Sie meinte, dass es wohl was größeres sei, der Anschluss nicht geht und sie einen Techie schiskt. Ich sagte dass alles geht, sie meinte es ginge nicht, ich teste und es geht nix :-( Sie meinte dass da nix gehen kann weil sie was gekappt hätte *g*. Sie schickt am nächsten Tag den Techie. Na gut. Aufgelegt, Festnetz nochmal probiert und alles ist in Ordnung hrhr.

    Am nächsten Tag ruft tatsächlich ein Techie an und fragt was ich will, weil ja alles geht. Schöner Scherz. Aber wir kriegten dann schon raus, dass die irgend ein Hardwareteil ausgewexelt haben.

    Auf alle Fälle weiß ich jetzt, dass es möglich ist dass nur ein Kanal geht auch wenn alle sagen dass es das eigentlich nicht gibt.

    :yo