Itunes, kapiere Konzept nicht

max_meier

Bekanntes Mitglied
Hallo Leute,

habe nun nun auch einen Mac. Mit im Paket waren jede Menge Fragen,
die ich euch hier um die Ohren werfen werde. ;)


Also , Itunes ist die mp3 Bibliothek schlechthin, richtig?
Leider kapier ich das Konzept überhaupt nicht:

1. wo lege ich meine mp3s hin? In den Ordner:
/Users/max_meier/Music/iTunes ????
2. Muss ich eine bestimmte Ordnerstruktur haben?
3. Was als nächstes tun? iTunes starten?
4. Wie importieren?
5. Manche Alben haben Cover, manche nicht, wie kann man die automatisch einlesen?

Man, der Mac ist schon geil aber manche Sachen blick ich echt noch nicht...

Danke,

Max
 

KellerKind

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Du hast bei Einstellungen->Erweitert->Allgemein 2 optionen:
Itunes Musikordner Verwalten und beim Hinzufügen in die Mediathek die Lieder in den Itunes Musikordner kopieren.


Wird bei der ersten option ein häckchen gesetzt so verwaltet Itunes deine Ordnerstruktur, das heisst Itunes macht automatisch für jeden Interpreten einen Ordner und in dem die Unterordner für die Alben.
Wenn der zweite Häckchen gesetzt ist kopiert Itunes alle importierten sachen in /Users/max_meier/Music/iTunes den ordner. Wird kein häckchen gesetzt bleiben die sachen da wo sie bei dir auf der Platte liegen.
Ich habe beide häckchen gesetzt den für mich ist es die optimale variante.

Zum importieren: Einfach die gewünschten alben mit der maus in die bibliothek/mediathek ziehen. Wichtig ist: befinden sich m3u oder andere playlisten in den ordnern wird doppelt importiert. Deswegen entweder m3u dateien löschen oder nur die importieren.

Itunes macht nur spass wenn die id3 tags korrekt sind, ich hab mich paar wochenenden hingesetzt und erstmal alles richtig getaggt bevor ich importiert hab.

Zu den Covers: Itunes kann cover automatisch aus dem Itunes Store laden, dafür braucht man aber einen kostenlosen Account. Es gibt aber auch unzählige tools die bei amazon oder was weiß ich suchen. Oder du suchst cover manuel und ziehst die in die cover anzeige. Wichtig: wenn du in die coveranzeige ziehst werden die cover nicht in die tags geschrieben sondern in der itunes datenbank gespeichert. Willst du covers in den tags dann alle lieder eines albums markieren, rechtsklick und auf informationen und dort in das entsprechende feld das cover ziehen, dann werden die in den tags gespeichert
 

Wolf Larsen

Kapitän
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Das Importieren ist wirklich das geringste. Vielmehr wert sollte man darauf legen, wie oben schon erwähnt wird, dass man die notwendigsten Tags richtig setzt. Ich kaufe keine MP3s, sie stammen also aus anderen Quellen. Manchmal gibt es keine Tags, die Reihenfolge stimmt nicht, die Titelnamen sind klein geschrieben. Dabei helfen dann Apple-Scripts, z.B. von http://dougscripts.com/. Es gibt Scripts, die aus verschiedenen Titeln ein Album machen, Groß-Kleinschreibung ändern, Unterstriche entfernen, Group-Namen vor Titeln entfernen etc. ITunes schafft es zudem nicht, die Lautstärken richtig anzugleichen, man hat immer noch unterschiedliche Lautstärken und muss jeweils regeln. Dafür gibt es iVolume. Ein prima Ding, obwohl es manchmal mit "Kein-Tag-Meldungen" nervt, denen man aber beikommen kann. Die Hörbuchfunktion von iTunes nutz ich nicht, es ist mir schleierhaft, wie man aus einzelnen Titeln eines Hörbuches eine einzige große Datei machen soll, in der man mit Kapiteltags navigiert. Wahrscheinlich finden das iPod-Benutzer anders. Hörbücher verwalte ich ganz normal über Musik. Wenn man sich auf das iTunes-Konzept einlässt, kommt man gut zurecht. Hast Du getagt, kannst Du "Intelligente Playlisten" erstellen, z.B. Blues aber nicht vor 1950 und nicht von BB King oder so. Ein wenig schwer tue ich mich mit Compilations, da kommt mir die Reihenfolge durcheinander, es sei denn ich habe als Album-Interpret "Diverse" oder so eingestellt. Autoradios, wie mein Becker, kommen mit Bildern, die in Mp3s eingebettet sind, schlecht zurecht. Du kannst in ein Mp3 mit 1,5 MB eine 3 MB große Bilddatei einbetten :-) Wenn Du rippst: iTunes rippt nicht mit dem Lame-Codec. Dafür gibt es iTunes-Lame. Oder Dur rippst extern mit Max. Für Klassik-Fans scheint iTunes ziemlich ungeeignet. Da reicht Interpret/Titel nicht. Es gibt den Komponisten, das Orchester, den Solisten etc. Da muss man mit iTunes Kompromisse machen.

Wolf
 

max_meier

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Tach,

also das hat mir schon viel weitergeholfen, danke euch beiden!
Habe jetzt beide Häkchen entfernt, die Struktur soll Itunes nicht verändern.
Album Art hab ich auch mühsam eingepflegt, leider kann man das nicht skripten
da die Ordner zum Teil mehrere Bilder enthalten und die Namen auch nicht gleich sind.

Was jetzt noch offen ist:

Album Art hab ich nicht in eingebettet, sind die Infos dazu nur in der Itunes Datenbank (xml oder so) abgelegt?
Muss ich dann beim Backup nur diese Datenbank und die mp3 Ordner sichern?

Zur Datensicherheit noch eine Frage, in OS X ist ja schnell mal was gelöscht (Papierkorb mit Apfel + Backspace).
Wie kann ich die mp3 bzw. Filmsammlung kindersicher (bzw. noobsicher ;) gestalten? Mir schwebt folgendes vor:

Normaluser darf folgendes tun:
- Dateien lesen
- Dateien anlegen (neue mp3 Ordner hinzufügen)
Normaluser darf folgendes nicht tun:
- bestehende Ordner/Dateien löschen/überschreiben

Geht das überhaupt mit den Rechten?

Auch akzeptabel wäre, wenn bei Löschversuchen ein Admin Passwort abgefragt wird.

Gruß

Max
 

max_meier

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Hier im Mac Forum ist ja relativ wenig los,
ich push mal meine letzte Fragen nochmal...

Max
 

ISMS

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

welches skript ist zu empfehlen für das taggen von den mp3s?

ich schaue mich gerade bei dougs skripts um, werde von der masse an skripts aber ein bißchen erschlagen
 

Wolf Larsen

Kapitän
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Nimm iTunes Script. Link bei Versiontracker.com. Von Doug nehme ich "Albumize Selection" und "Track Names to Word Caps v2.6.1". Damit ist man versorgt.

Wolf
 

max_meier

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Also bei funktioniert der Tune Instructor nicht, egal was ich mache,
es wird kein Cover geladen. Und dabei gibt es das Cover bei Cover
Paradies garantiert. Hat einer n Tip?

Ok, ich dreh gleich durch, vielleicht liegst am Wein aber ich glaube nicht.
Wie bedient man dieses Stück Software??!!

1. Tune Instructor installieren
2. Tune Instructor starten
3. Itunes starten
4. In cover flow Album ohne cover wählen, alle Titel markieren
Ordner Struktur ist:
Ordnername: "Interpret - Album"
Inhalt:
01-Interpret-Songtitel.mp3
02-Interpret-Songtitel.mp3
03-Interpret-Songtitel.mp3
..etc
5. In Tunes Instructor in die "Cover" Sektion gehen, in der "Automatische Cover-Suche" auf "Suchen" klicken.
6. Beim aufpoppenden Dialog auf "OK" klicken
7. Beim 2. aufpoppenden Dialog auf "Danke !" klicken.

Und jetzt?? Es ist nix passeirt, kein Cover da, nix heruntergeladen.

Was mach ich falsch... :-0

Max
 

KellerKind

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Also bei funktioniert der Tune Instructor nicht, egal was ich mache,
es wird kein Cover geladen. Und dabei gibt es das Cover bei Cover
Paradies garantiert. Hat einer n Tip?

Max
damit die coversuche funktioniert muss zwingend der album interpret eintrag vorhanden sein. wenn nicht vorhanden einfach mit tune-instructor nachpflegen.
 

max_meier

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Hallo KellerKind,

danke das hat funktioniert, zumindest als der
"Album - Interpret" Eintrag gesetzt wurde. Ist aber komisch,
warum reichen die Einträge "Interpret" und "Album" nicht aus?
Egal, wie bekomme ich jetzt dieses Feld "A-I" aus den Feldern "A" und "I" gefüllt?

Gruß

Max
 

KellerKind

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Hallo KellerKind,

danke das hat funktioniert, zumindest als der
"Album - Interpret" Eintrag gesetzt wurde. Ist aber komisch,
warum reichen die Einträge "Interpret" und "Album" nicht aus?
Egal, wie bekomme ich jetzt dieses Feld "A-I" aus den Feldern "A" und "I" gefüllt?

Gruß

Max
ähm, warum aus feldern a und i? das verstehe ich nicht ganz, das feld album interpret beinhaltet nur den interpreten. Und tune-instructor hat auch ne funktion die das automatisch füllt
 

peppi911

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

hi,
habe auch einige songs die weder vom einen noch vom anderen mit covers versorgt werden. Ganz gut ist dieses Widget, kann man wenn man eh am Rechner sitzt immer mal anklicken wenn ein Lied gespielt wird ohne Cover und das gefundene übertragen, der findet recht viel. Leider keine Batchverarbeitung möglich...
Gruß,
p
 

honeypie

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man innerhalb von iTunes die Cover nur angezeigt bekommt, wenn das Album auch im iTunes-Shop verfügbar ist.
 

DiStefano

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man innerhalb von iTunes die Cover nur angezeigt bekommt, wenn das Album auch im iTunes-Shop verfügbar ist.
Hä? Wer schreibt denn so einen Blödsinn? Man kann einstellen, dass die Cover aus dem iTunes-Shop geladen werden. Dazu muss man aber einen Account haben.
 

honeypie

Bekanntes Mitglied
AW: Itunes, kapiere Konzept nicht

Man kann einstellen, dass die Cover aus dem iTunes-Shop geladen werden.
Von wo werden die denn normalerweise geladen ?

@DiStefano


So, hab das jetzt noch mal recherchiert. Die automatische Coversuche in iTunes bezieht sich in der Tat auf die Datenbank des iTunes-Shop.
 
Oben Unten