Hardware Frage IP vergabe Huawei Q2

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von PHanToMiC, 19 Januar 2020.

  1. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Hallo Gemeinde,
    mich beschäftigt folgendes Problem.
    Mein Huawei Q2 Mesh System vergibt einen eigenen IP Bereich was ich allerdings nicht möchte, nur erschließt sich mir nicht wie ich das unterbinden kann.
    Das Mesh Systen Q2 hängt hinter einer Fritte 7490 IP Bereich 192.168.1.1-254
    Das Mesh vergibt den IP Bereich 192-168.3.1 habt ihr Erfahrung damit wie ich beides im gleichen IP Bereich betreiben kann?
  2. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Eigentlich über die Weboberfläche:
    DHCP aus
    NAT aus. Die Frage ist nur wie die den NAT benennen.
  3. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Servus,
    das hätte ich von meinem Wissensstand auch so vermutet.
    Das dumme an der Sache ich habs erst jetzt gefunden :icon_knock: , hätte schon früher Fragen sollen:yo

    Danke
  4. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Problem somit behoben?
  5. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Noch nicht behoben, das muss ich machen wenn die Kinder und +1 entweder nicht da sind oder Schlafen ;-)
    Jedoch habe ich nun zumindest den Zugang per Browser gefunden, per app fehlt eine Menge an Optionen.

    Gruss
  6. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.310
    Warum? :D
    Entweder jemand will funktionierendes WLAN oder eben nicht. Und wenn ja dann muss man auch ein paar Minuten warten können.
  7. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Servus nochmal,
    das Wlan funktioniert ja.
    Ich wollte aber alles in einem IP bereich haben, das funktioniert leider nach vorläufigen Test nicht.
    Die Meldung
    Die LAN-IP-Adresse des Routers darf nicht auf demselben Segment residieren wie die WAN-IP-Adresse
    auch wenn ich für den IP Bereich für das Mesh anpassen würde geht es nicht :icon_argh:
  8. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.310
    Völlig logisch.
    Wenn du den Huawei mit einer Adresse der Fritzbox versorgst, kann dieser nicht auch noch den Adressbereich der Fritzbox verteilen, es muss also ein anderer Bereich sein.
    Es kann nur einen DHCP-Server in dem Bereich geben. Eigentlich müsste der Huawei gar keine IP-Adressen vergeben sondern diese Anfragen nur an die Fritzbox weiterleiten. Oder die Fritzbox keine Adressen verteilen sondern nur der Huawei.
    Alles andere führt zu zwei Netzen mit NAT
    PHanToMiC sagt Danke.
  9. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Danke,
    kannst Du mir sagen wie ich das gebacken bekomme?
  10. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Konzentriere dich drauf, den Modus des repeaters zu ändern. Also nicht als router betreiben.
    dhcp server muss aus sein.
  11. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Danke,
    auch das Quittiert mir der Huawei Q2 mit folgendem
    Die LAN-IP-Adresse des Routers darf nicht auf demselben Segment residieren wie die WAN-IP-Adresse
  12. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Ein Router verbindet Netze. Das Ding darf nicht als Router betrieben werden sondern als Repeater.
    Geh nochmals die Grundlageneinstellungen durch.
    Die Option ist oft auch als "bridge mode" benant. Das muss aktiviert sein.
    PHanToMiC sagt Danke.
  13. tomcattom

    tomcattom Banned

    Registriert seit:
    29 November 2001
    Beiträge:
    1.994
    Die Aussage ist doch eindeutig.
  14. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.310
    Zumindest wenn man weiß was das bedeutet. ;)
  15. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Leider gibt es diesen besagten bridge mode nicht :icon_argh:
  16. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.487
    Herrgott. Handy app und SchickyMiky aber Grundlagen vergessen. Mein 20EUR AP kann mehr als dieser Schrott. Hab jetzt auch kein Handbuch gefunden um die Einstellung zu finden.
  17. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    13.310
    Nicht der Hersteller hat die Grundlagen vergessen, sondern der Nutzer stellt die Anforderungen falsch, da vermutlich nicht genügend Kenntnisse im Netzwerkbereich vorhanden sind.
    Dein AP versorgt 360m² mit Highspeed-WLAN. :D Eher nicht.
    Schrott ist das nicht. Das Teil macht genau was es soll und die Fehlermeldung ist auch völlig korrekt.
    Es handelt sich hier ja nicht um einen einfachen AP der als Brigde das Netz erweitert. Dafür ist das Teil nicht entwickelt worden.
    Die Anforderung ist einfach falsch gestellt. Ein nachgeordneter Router kann nicht das gleiche Netz verwalten wie der übergeordnete.
    Vorgesehen ist dass alle Geräte am Huawei hängen und keines mehr an der Fritzbox. Udn somit sind alle im gleichen Netz.
  18. PHanToMiC

    PHanToMiC Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2001
    Beiträge:
    587
    Ok ok,
    immer der gleiche Mist.
    Ich kaufe mir was und stelle fest es tut nicht wie ich will. Nun gut dies ist mein Problem, am Ende belasse ich es und werde die fritten im Client Modus hinter dem Mesh mit eingeschränkter Funktion betreiben. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

    big thx