Hardware Frage IDE --> SSD Geschwindigkeitsvorteil?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von punger, 9 Oktober 2018.

  1. punger

    punger Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2001
    Beiträge:
    2.672
    Versuch des "Refurbishings eines alten/uralten Schätzchens" (Toshiba S4100/XCDT) mit rotierender HD IDE HD - 44 Pin (Hitachi Travelstar HTS548080MSAT00 80GB).

    Stand:
    schimmelt vor sich her, nimmt Platz weg, wegschmeißen? Gerät läuft jetzt viel, viel zu langsam..Prozessor o. Platte?

    Ziel:
    - Art Kinderspielzeug für 8-10 Jahre, erster wirklich eigener "Bildschirm", bisher immer Papa/Mama fragen, wenn die überhaupt da sind u. dann blutige Nase holen,
    Benutzung: schreiben, Video, Youtube, Schachprogramme, surfen (Anmerkung: Papa reguliert Zugang strikt, ist Linuxadept), wegen Schach - Fritz u. Fertig - braucht sie/es (auch o. nur, wenn Papa erlaubt) Windows...usw.

    Frage:
    Der Umstieg auf SSD war bei mir ein Meilenstein bezüglich Geschwindigkeitszuwachs älterer Laptops.
    Ich lese, dass es sich aber für IDE Geräte meist nicht lohnt. (aber das sind ältere Beiträge ~ 2014...
    https://www.computerbase.de/forum/threads/ide-ssd-sinnvoll.1325145/)

    Wie sieht es mit Praxiserfahrung ide--> ssd aus?
    Was muss man allg. beachten?
    Besser Second Hand Gerät kaufen?
  2. groopy

    groopy Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.192
    Ich habe noch keine SSD mit IDE-Schnittstelle gesehen, und mit einem entsprechenden Adapter wirst du Platzprobleme bekommen ... :D
    punger sagt Danke.
  3. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.795
    Ich schon :D
    Wenn das OS nicht zuviel Platz braucht --> CF-Card, die haben alle eine IDE-Schnittstelle.
    Adapter dazu gibts auch, obs mechanisch paßt, muß man probieren.
    Es gibt CF-Karten, wo der Hersteller 30 Jahre Garantie gibt, das sollte reichen ;)

    Wenn ein CD-Laufwerk drin ist, es gibt Einschub-Adapter SATA auf Mini-SATA, da
    kann man eine SSD einbauen. Falls XP drauf soll, XP kennt kein SATA, es muß
    zwingend der Treiber per Diskette eingebunden werden beim Installieren.
    (soll heißen, Klonen auf SATA funktioniert da nicht)

    -Belzeboter-
    punger sagt Danke.
  4. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    9.992
    Es gibt schon ein paar SSD's mit IDE-Schnittstelle.
    Ich habe die Auswahl mal auf solche mit mindestens 120 GB Speicherplatz eingeschränkt, kleinere machen imho keinen Sinn.
    SkAvEnGeR und punger sagen Danke.
  5. groopy

    groopy Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.192
    Offensichtlich hat man nie ausgelernt ... :icon_lol:
  6. GGG

    GGG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2006
    Beiträge:
    20
    Geht es tatsächlich um dieses Book? Dann ist in 2018 jeder weitere Gedanke leider Zeitverschwendung.

    Such dann lieber nach einem gebrauchten Business Book (Lenovo, Dell) ab Core2Duo, wenn es das Budget hergibt. Für Surfen, Youtube, Office noch brauchbar und Win10 läuft meistens auch.

    Es gibt übrigens sogar IDE auf mSATA Adapter: Das dürfte aktuell immer noch die attraktivste Lösung sein. Für IDE-Notebooks, die deutlich jünger als 20 Jahre sind, natürlich. ;)
    punger sagt Danke.
  7. Rubb

    Rubb Rover

    Registriert seit:
    7 Oktober 2001
    Beiträge:
    7.289
    Falls GGG's Frage mit "ja" beantwortet wird, dann erscheint mir das Gerät arg "Reif" ;)

    Falls es doch ein anderes Gerät ist, wäre SSD (vorausgesetzt der Anschluß passt) durchaus hilfreich.

    Bin bei heise über einen interessanten Artikel gestolpert, dessen Inhalt man einmal studieren sollte! :yo

    punger sagt Danke.
  8. Belzeboter

    Belzeboter Zombie

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    9.795
    Oh je, wenns wirklich ein altes P2-Notebook ist, dann sollte man ev.
    überlegen, was Anderes anzuschaffen.
    Problem ist ja z.B. beim Surfen, daß heutige vermüllte Webseiten
    einen P2 hoffnungslos überfordern :( Also selbst Surfen macht da
    keine Freude mehr.

    Und selbst das Linux aus #7 hilft da nicht wirklich, effektiv arbeiten unter
    Linux kann man da nur mit Versionen wie "Antix M11" (getestet auf K6/300 :) )

    -Belzeboter-
    punger sagt Danke.
  9. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    Einfach ein Linux für 32 Bit drauf, was keine Ressourcen frisst, Wer Ubuntu mag, kann Xubuntu nehmen (mit XFCE Fenstermanager), wenn das zu langsam sein sollte, dann Lubuntu (mit LXDE) drauf.
    Und die Kiste rennt wieder!

    Und ja, eine CF-Card ist Pinkompatibel zum Notebook IDE Anschluss, also einfach eine 256GB CF-Card geholt und rein in die Kiste.

    Zum surfen auf Fefe.de (eine Seite ohne Schnick und Schnack) sollte es allemale reichen. Seiten wie Computerbild.de oder T-offline eignen sich eher nicht, mit dem ganzen vollgemüllten Advertisement in php, flash, css und was sonst noch alles.
    punger sagt Danke.
  10. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    1.897
    https://www.pollin.de/p/diskonmodule-pqi-ide-128-mb-701790

    Das könnte man dafür ja noch investieren.....
    128MB reichen selbst für ein schlankes 98SE und ein paar Spielchen.
    Ein einfaches Linux wäre sicherlich sinnvoller.
    Internet geht unter Win 98 praktisch nicht mehr, da es keinen modernen Browser mehr dafür gibt - und ohne Flash und Co. geht heute eh keine Webseite mehr auf.....
    Hab' hier selbst noch einen alten Rechner mit 98SE unterm Tisch - damit bekommt man noch nicht einmal mehr Google auf.
    Das Board hier geht mit Einschränkungen noch :icon_mrgreen: - nein, ich brauch das Ding nur noch gelegentlich für meine alte ISDN-Box, dafür gibt es keine neueren Treiber, nicht mal für XP.

    CF-Adapter ist die Alternative - aber wirklich schneller wird das Ding damit auch nicht.

    Gruß
    CForce
    punger sagt Danke.
  11. dr_tommi

    dr_tommi alter Oldie

    Registriert seit:
    26 April 2001
    Beiträge:
    12.274
  12. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.490
    Nur passt dieser Adapter in kein Notebook, der ist Standard-IDE, also 40-polig mit Rastermaß 2,54 mm (100MIL - 1 MIL ist ein tausendstel Inch), während bei Notebooks bzw. 2,5" Festplatten das Rastermaß 2mm hat.
    punger, Grainger und CForce sagen Danke.
  13. punger

    punger Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2001
    Beiträge:
    2.672
    JA!
    (Schäm - fast)
  14. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    1.897
    Als Kinderspielzeug für einen 8-10Jährigen ist das Ding immer noch geeignet.
    Pack halt wieder 98SE drauf, es gibt doch unzählige hübsche kleine Spielchen die mit so einem Rechner noch bestens laufen.
    Wenn ich all den alten Kram, der sich zu dieser Zeit hier mal auf CDs angesammelt habe auch nur ausprobieren wollte.....
    Ich könnte jeden Tag ein neues Spielchen installieren und käme bis an mein Lebensende nicht durch.

    Und selbst auf der 98 Kiste unter meinem Tisch dürfte noch genug Kleinkram liegen - da ist nämlich noch die erste Installation von 2001 drauf.
    Da hat sich so einiges angesammelt :icon_mrgreen:

    Dateien schiebe ich per FTP auf das Ding, BPFTP war eh schon lange drauf - und der funzt natürlich auch im Netzwerk wenn man Port 21 im Router freigibt.
    Ein paar kleine USB-Sticks gehen auch noch - man braucht allerdings einen Treiber. Für neuere Sticks lassen sich ältere Treiber von anderen oftmals anpassen, man muss nur die Hardware ID's des neuen in die .ini des alten Treibers reinschreiben.... Und Fat32 müssen sie natürlich haben.
    WindoofsXP sollte auch noch funktionieren - vorausgesetzt Du findest noch passende Treiber...... Ohne Service Packs ist das ebenfalls noch ressourcenschonend und ohne I-Net braucht man die nicht unbedingt.

    Wenn denn unbedingt I-Net sein muss, dann mach halt als 2.Bertriebssystem ein schlankes Linux mit einem halbwegs funktionierenden Browser drauf.

    Gruß
    CForce
    punger sagt Danke.
  15. GGG

    GGG Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2006
    Beiträge:
    20
    Wenn es um den ersten Zugang zu Bildschirm, Maus, Tastatur geht, kannst Du das Schätzchen schon noch nutzen. Eben als Schreibmaschine, für kleine Spiele aus der Zeit oder so.

    Youtube, Video, Surfen und ernsthafteres Arbeiten werden mit und ohne SSD nie sinnvoll nutzbar sein.

    Eine SSD kann bei der alten Architektur keine riesigen Gewinne bringen. Und wenn wegen IDE statt SATA auch noch gebastelt werden muss, geht das Projekt sehr in Richtung "Liebhaberei". Was ja erlaubt ist!

    Aber die stressfreiere Alternative (ab Core2Duo, z.B. Thinkpad T60) nie vergessen. Das kann ja auch der zweite Schritt sein, wenn das Kind Blut leckt. :)

    Viel Spaß auf jeden Fall!
    punger sagt Danke.
  16. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    9.992
    Ich habe ein auch schon etwas älteres Sony Vaio wieder aufgepeppt.
    Aber das ist gegen das Toshiba S4100/XCDT von @punger ja schon fast eine Rakete.

    Da hat die Nachrüstung mit einer SSD tatsächlich einiges gebracht, allerdings hatte ich noch eine in der Bastelkiste und musste nicht extra eine kaufen (und zumindest eine SATA-Schnittstelle) hat das Sony bereits. ;)

    Inzwischen habe ich bei eBay für kleines Geld noch eine Tastatur ersteigert (die alte Tastatur war arg abgegriffen) und nutze das Notebook tatsächlich wenn ich mal unterwegs bin.
    Zum surfen im Internet und mal ein bisschen Office (im Rahmen, keine großen Access-Sachen oder riesige, miteinander verknüpfte Excelsheets mit Matrixformeln, usw.) reicht das allemal aus.

    Ich konnte sogar mit der Windows-Seriennummer vom Aufkleber auf der Rückseite des Sony Windows 10 legal installieren (und registrieren).
  17. punger

    punger Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2001
    Beiträge:
    2.672
    na ja "Rakete" ist ja wohl geschmeichelt.
    Vielleicht gut für einen Absturztest in Kasachstan.
    Werde die "Rakete" als Bildschirmersatz für meinen kleinen ("Server ? - hängt am Router, über Wlan erreichbar, vom Sohn eingerichtet u. läuft u. läuft") nehmen. Mal sehen, wie das geht...

    Ich habe mich für die Philosophie von GGG entschieden - nicht aufrüsten - , weil gerade bei Anfängern es immer frustrierend ist, wenn man auf die Tastatur drückt und nichts passiert. Es hängt....."..ist kaputt..??"
    Als Hauptargument.
    Also habe ich gekauft:
    bei
    https://www.sims-it-shop.de/webshop...-42/1920-x-1080-full-hd-61/15-zoll-43/?aoff=s
    Hersteller: Lenovo
    Modell: ThinkPad T520
    Modelnummer: 4242-A16

    Zustand: A-Klasse - einwandfreie Gebrauchtware
    Akku: gebraucht - funktionsfähig

    Prozessor: Intel Core i7 2620M @ 2,7 GHz
    Arbeitsspeicher: 8192 MB DDR3 RAM
    Festplatte: 500 GB SATA HDD
    Optisches Laufwerk: DVD-RW
    Display: 39.6 cm ( 15.6" ) mit LED Hintergrundbeleuchtung
    Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD)
    Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000

    Chipset: Mobile Intel QM67 Express
    Ethernet: Intel 82579LM Gigabit Network Connection
    Wireless LAN: Intel Centrino Advanced-N 6205
    für ~ 260.- €
    Die Platte muss der Papa dann bei Gelegenheit SSD-daten.
    So müsste es (das Kind) damit noch eine Weile auskommen.

    Danke für euren Gehirnschmalz u. eure Vorschläge. So geht der Entscheidungsprozess, das Herausfinden, was man will, deutlich klarer u.schneller!
    Danke!
    Rubb sagt Danke.