Ich brauche eine neue Tastatur, aber welche?

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Mit meiner Logitech K800 bin ich seit einigen Jahren sehr zufrieden, genauer gesagt: Ich war zufrieden.

Die Akkulaufzeit war zwar mehr als bescheiden, aber was soll's. Die Tastatur ist flach, was ich sehr angenehm finde, und die Tasten sind beleuchtet. Leider setzt allmählich die linke STRG-Taste aus...

Ich kaufe nicht so oft etwas Neues, aber die Bewertungen bei Amazon bestätigen meinen Eindruck: Logitech war mal sehr gut. Heute verkaufen die nur noch teuren Ramsch.

Die Performance Mouse MX fand ich sehr gut, nur brauchte ich regelmäßig nach zwei Jahren eine neue, weil die Microschalter an den Tasten kaputt waren und alles zum Doppelklick gemacht haben.

Nachdem dieses Modell nicht mehr produziert wurde, habe ich eine MX Master 2S Wireless Mouse gekauft, über die ich mich nur ärgere: Die Software ist beschissen und die Streuerung der Einrasttaste für das Mausrad über einen softwaregesteuerten Elektromagneten ist eine Katstrophe, zumal in Verbindung mit dieses beschissenen Software.

Die Option-Software dazu bietet die Option, die Einstellungen zu speichern, aber "natürlich" nicht lokal. Nein, man muß sich registreieren, um die Daten Online bei Logitech zu hinterlegen. (Zwar geht das auch anders, aber nur mit Aufwand und nicht für Otto Normalanwender).

Zur neuen Tastatur:

Was könnt Ihr empfehlen?
  • Schnurlos wäre schön, ist aber nicht zwingend notwendig.
  • Beleuchtete Tasten wäre schön, aber das würde die Auswahl wohl sehr einschränken.
  • Flach wäre schön.
  • Wichtig: Sie sollte robust sein und zuverlässig funktionieren!

Und vielleicht am Rande auch ein Tip für eine (große) schnurlose Maus?
 

silverrider

The One and Only
Hmmm, also mein Favorit ist natürlich meine Logitech-Tastatur und natürlich mit Kabel (bin ja Paranoid und ausserdem gerade erfolgreich die Funkschnittstelle von den Schnurlosteilen gehackt und konnte somit auf den Rechner alles machen!)
Here are the Results:
https://www.amazon.de/Logitech-Illuminated-QWERTZ-deutsches-Tastaturlayout/dp/B00CMB8WWS

Ausserdem beleuchtet, dass ist ein Muss für mich!

Btw. kann man auch winkelig ausrichten, sind zwei Füsse im Gehäuse...nur falls jemand meint, die ist ja flach :icon_funny: Ich finde sie hat auch einen schönen Anschlag!

Greetings
 

Hedley_HH

Bekanntes Mitglied
Hallo,

ich habe zum Arbeiten die Cherry Stream im Einsatz (aktuell: https://www.cherry.de/cherry-stream-keyboard.html), vom Schreibgefühl her gibt es für mich nichts Besseres.
Leider ohne Tastenbeleuchtung, das wäre die Sahne auf der Torte. Komplettiert wird sie mit der originalen MX Master. Ich hoffe, sie hält noch eine Weile.
Habe auch eine K800, werde aber nicht richtig warm mit ihr. Ist vom Tippgefühl keine Stream. Aber dies ist nur mein Empfinden.

Zum Zocken / Homeoffice habe die Roccat Volcan 120 zusammen mit der Kone Aimo. Das Schreibgefühl ist aber schon anders.
Und für eine mechanische Tastatur ist sie recht leise.

Gruß
Hedley
 

Belvedere Jehosaphat

Bekanntes Mitglied
Habe seit zwei / drei Jahren ein Cherry MX Board 3.0. Wollte mir kürzlich ein weiteres zulegen für Zweitrechner, aber gibbet nimmer. Tastaturen mit identischen Merkmalen kosten heute 100,- bis 150,-, ohne leider die Qualität zu erreichen. Tja, so schnell kanns gehen.
 

Belvedere Jehosaphat

Bekanntes Mitglied
@soko1700 Das wäre die spanische Ausgabe der Tastatur. Trotzdem danke ;)

@Topic
Nach einigem Stöbern bin ich auf die Sharkoon PureWriter gestoßen. Die könnte aufgrund der Beleuchtung der einzelnen Tasten auch für @Richard Wagner interessant sein. Die Bewertungen auch Amazon stimmen mich mal positiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

speck76

Bekanntes Mitglied
Ich steh seit jeher auf Cherry Tastaturen (meiner erster Vobis Rechner hatte eine solche). Aktuell benutze ich eine "kleine"
- hat alles, was ich brauche, ist aber schwarz und unbeleuchtet. Hätte lieber silber und unbeleuchtet - aber man kann nicht alles haben ;)
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Danke für Eure Tips!

Was ich kaufen werde, weiß ich noch nicht. Wenn ich mir die Bewertungen bei Amazon anschaue, kaufe ich am besten gar keine Tastatur. Ich weiß ja, daß es in vielen Bereichen seit Jahren bergab geht mit der Qualität. Jetzt bekomme ich den Eindruck, daß die Computertastaturen dieses Bergabrennen gewonnen haben...

Vielleicht kaufe ich etwas ganz billiges, gleich 20 Stück davon. Das werfe ich alle paar Wochen weg und wenn der Vorrat aufgebraucht ist, gibt es sowieso nur noch Sprachbedienung. Wenn nicht, kaufe ich dann etwas noch billigeres. Das ist sicher billiger als eine teure Tastatur, die auch nach zwei Jahren kaputt ist, oder früher...
 

|Nix|wiz

Bekanntes Mitglied
@Richard Wagner
Geht mir ganz genau so, und ich habe den gleichen Eindruck, was die Tendenz in der Entwicklung angeht.
Hab mir jetzt tatsächlich eine 16€ beleuchtete Tastatur von Speedlink auf Ebay bestellt. Das Risiko geh ich ein, dass ich nicht zufrieden sein werde, aber dann taugt sie ja (hoffentlich) immer noch als Nottastatur für irgendwelche PC-Basteleien.
Eigentlich wollte ich was wertiges bis allerhöchstens 80€, wie meine alte K810:


Beleuchtung ist ein Muss (aber nix buntes^^), Kabel oder ohne egal, Spritzwassergeschützt wäre einer langen Lebensdauer auch dienlich in meinem "User-Case"... :icon_lol:
Gibts einfach nicht, habe wohl sehr exotische Ansprüche^^

Nunja, bei 16€ hol ich dann halt wieder eine, doof aber ich gebe sicher keine 100€+ für einen faulen Kompromiss aus^^
:icon_prost:
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Das Logitech Illuminated KB K740 wurde mir auch in einer Unterhaltung nahe gelegt, aufgrund bester Erfahrungen seit 10 Jahren. Doch es kostet bei Amazon 67 Euro, und hat 9% 2-Sterne und stolze 17% 1-Sterne
Der allgemeine Tenor der schlechten Bewertungen ist: Die Tastatur war mal die beste, die es gibt. War! Heute ist es nur noch minderwertig und teuer.

Die Chery-Tastaturen haben ähnlich schlechte Bewertungen und scheinen im Abflug mit Logitech im Wettstreit zu stehen.

Die Sharkoon PureWriter könnten qualitativ tatsächlich interessant sein! Leider sind sie so bunt, daß da mein ästhetisches Empfinden streikt, obwohl ich schon bereit wäre für eine gute Qualität diesen Preis zu bezahlen.


Ich werde es daher mit einer Logitech K280e versuchen. Die kostet nur 17 Euro und hat erstaunlich gute Bewertungen: nur 3% 2-Sterne und 6% 1-Sterne
https://www.amazon.de/dp/B073P553Y8

Da sie weiß ist, ist die Beleuchtung der Tasten (hoffe ich) bei Dämmerlicht auch weniger wichtig.

Vielleicht habe ich ja Glück, und ansonsten zwei Jahre Gewährleistung...
 

silverrider

The One and Only
@Richard Wagner Hmm, also die Deprobewertungen habe ich auch gelsen, bei mir bei der K740, aber meine Erfahrungen sagen, sie ist einfach gut!
Habe mittlerweile zwei, weil ich die alte mit etwas zu agressiven Reinigungsmittel geputzt habe, dass insbesondere der Handballenbereich nicht mehr gut aussieht, aber
auch die geht noch! Ist sozusagen Backup wenn es mal knallen sollte :icon_easter:
Bin also sehr zufriedener Kunde :D

P.S.: Früher war eh alles besser, kannst doch hinschauen wo du willst, der Kunde ist der bekannte Beta-Tester im Livebetrieb.....und der Chinawahn hat wohl auch so mache Hirne schmelzen lassen :icon_funny:
Ich sag nur 1 Terra Stick für 25 Euro und so :icon_lol:
 

|Nix|wiz

Bekanntes Mitglied
...
Hab mir jetzt tatsächlich eine 16€ beleuchtete Tastatur von Speedlink auf Ebay bestellt. Das Risiko geh ich ein, dass ich nicht zufrieden sein werde, aber dann taugt sie ja (hoffentlich) immer noch als Nottastatur für irgendwelche PC-Basteleien.
...
Nunja, bei 16€ hol ich dann halt wieder eine..
Die Tastatur ist heute angekommen und wie befürchtet Müll. Gut aussehen tut sie eigentlich, aber das Licht ist blau und die Zeichen schlecht lesbar, was aber noch hinnehmbar wäre.
Zumindest am Mac (PC teste ich später) geht aber keine der beiden Umschalttasten, und Buchstaben werden teilweise 2fach geschrieben. Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass sie refurbished sein soll, vielleicht ist es Mac-spezifisch, für den angedachten Zweck ist sie damit aber schonmal durchgefallen.

Werde dann wohl doch eine K740 antesten, muss ich mir nochmal im Laden ansehen vorher.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Ich hätte dir Empfehlungen geben können. Nur sind die Teile schon so alt, dass man sie nicht mehr kaufen kann ^^
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Wow.. die neuen "Magic" Tasten von Mac. Es ist "Magic", dass sie (verm.)nicht kaputt gehen.

Mal unter dem ? noch ein "\" Zeichnen und du kannst Verzeichnisse eingeben.
Dann noch das @ verlegen und ALT aufschreiben. Für Bildschirm Screenshots die Druck Taste aufmalen und "Defekt" bei schreiben.
 

peppi911

Bekanntes Mitglied

jr33

.......
Wie schnell hämmerst du denn auf die Tasten ein,
das dir USB2 bei einer Tastatur nicht ausreicht?
 

Belzeboter

Zombie
Richtig ist es ja eigentlich so: in den Laden gehen und testen. Problem:
1. wo gibts nen Laden
2. was haben die so an Tastaturen

Mom. bevorzuge ich immer noch meine alte Alcatel-Klappertastatur (die wird noch 100 Jahre halten)
und eine Sun-5-Tastatur, die sich sehr angenehm tippt (die alte serielle Versuon, nichtdie USB)
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Die beiden neuen Tastaturen sind da und haben ihre ersten Einsätze hinter sich. Gerne will ich meinen ersten Eindruck schildern. Da das sehr ausführlich und der Forensoftware zu lang wird, muß ich es auf mehrere Beiträge aufteilen.

Zunächst die Kurzfassung:

Ich werde beide Tastaturen, die K280e und die viermal teurere K740 noch ein paar Tage testen und dann entscheiden, was ich reklamiere oder zurückgebe. Momentan tendiere ich zur K280e!

Und nun zur Langversion...

Editiert durch Richard Wagner:
weiter gehts in #27
 
Zuletzt bearbeitet:

Nostradamus

Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky
Na ja, deine ersten Ausfallerscheinungen bei der K280 werden wohl so aussehen

upload_2020-1-5_12-14-29.png

Putzig was Logitech dazu schreibt

Hochwertiger, gepolsterter Tastenaufdruck mit UV-Beschichtung

Da sich die auf den Tasten aufgedruckten Buchstaben und Zahlen nicht abnutzen, fragen Mitarbeiter seltener nach Ersatztastaturen.
Jeder kann im Bild sehen das da etwas aufgetragen wurde.
Viele andere Hersteller schreiben zu dieser Technik "Tasten sind gelasert", vergessen nur zu erwähnen, das nur der Aufkleber oder was auch immer der Auftrag ist, gelasert ist und nicht die Tasten an sich.
Logitech mach da nun draus "gepolsterter Tastenaufdruck mit UV-Beschichtung", ja man muss sich ja aus der Masse hervorheben und wenn es nur ein anderer Name für den selben Scheiß ist.
Fettige Finger nach dem Frühstück dürften das beschleunigen.

Bei der K740 hingegen ist da nichts aufgetragen, es ist irgendwie in die Tasten eingearbeitet, so das sich nichts abnutzen kann.

Gummifüße kann man entfernen.
Einzige was mir in vielen Jahren aufgefallen ist, das sich untendrunter die Schrauben im laufe der Jahre lösen, bis hin zum rausfallen.
Loctite Schraubensicherung 243 (blau, mittelfest) hat das Problem gelöst.


Das Einzige was meines Erachtens für die K280 spricht ist, das sie das neue Tastaturformat hat, die Tasten in den Tastaturblock eingearbeitet sind, so das keine Lücken zwischen den Tasten sind, in die Krümel fallen können, wie bei der K740.
Aber auch das Problem ist eigentlich kein Problem. Umgedreht mit der flachen Hand daraufgeklopft und alles fällt raus oder eben der Staubsauger ist den Freund.
Und beides in Kombination entfernt Krümel restlos.

Und die F-Tasten, ja wie oft braucht man die denn wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Ja, mag sein, daß Du Recht hast!

Vor einiger Zeit war ich einmal sehr verunsichert, weil ich bei den Gebraucht-angeboten auf eBay viele Gigaset-Telefone gesehen habe, auf denen die Tasten ganz häßlich abgeblättert waren. Ich habe dennoch eines gekauft, und die Tasten sehen auch nach mehreren Jahren noch aus wie neu. Auf saubere, trockene und fettfreie Finger achte ich immer, wenn ich irgend etwas anfasse.

Richtig, die F-Tasten braucht man nicht so oft. Aber warum sind die bei so einer teuren Tastatur nicht beleuchtet, wo sie doch als beleuchtet beworben wird. Letztlich muß jeder für sich entscheiden, wo er die Prioritäten setzt. In meinem Bericht habe ich einfach alles aufgeführt, was mir aufgefallen ist.

Du meinst, daß man auf die Amazonbewertungen nicht viel geben könne, weil da auch viel Mist geschrieben (und gelogen) wird, auch um die Konkurrenz schlecht zu machen. Ja, das ist sicher so!
Alleine damit erklärt sich dieses Bild aber nicht
  • Die K740 hat 420 Bewertungen (das ist viel) und 24% sind negativ, das ist sehr viel, und sehr großer Aufwand, die Konkurrenz schlecht zu machen.
  • Die K280e hat noch mehr Bewertungen, nämlich 1088, und davon sind nur 8% negativ
Das ist schon ein sehr krasser Unterschied!

Viele berichten, daß die Qualität der K740 extrem nachgelassen habe. Nun habe ich ja oben schon geschrieben, daß ich das ohne einen direkten Vergleich nicht beurteilen kann. Auf mich machte die K740 auf den ersten Blick einen soliden Eindruck, aber sie ist schon kaputt! Was Du über die K740 schreibst bezieht sich auf Deine Erfahrung mit einer zehn Jahre alten Tastatur.

Hattest Du denn schon die Gelegenheit, Deine alte Tastatur mit einer aktuellen zu vergleichen?

Wenn Logitech bei der K800 den Mist mit den Akkus macht und den Kunden für neue Geräte die beschissene Option-Software zumutet, dann kann ich mir gut vorstellen, daß die Qualität tatsächlich deutlich nachgelassen hat.
 

Nostradamus

Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky
aber sie ist schon kaputt!
Direkt von Amazon gekauft oder nur von Amazon versendet?
Drittanbieter meide ich dort wie der Teufel das Weihwasser. Ich zahle lieber 5€ mehr und kaufe nur von Amazon und muss mich im Fall der Fälle nicht rumärgern. Wenn Amazon selber nicht verkauft, OK dann im Notfall auch ein Dritthändler.
Ganz sicher das sie auch NEU ist. Es wird viel Schindluder mit Rückläufern getrieben. Bekomme ich mit, das die Ware ein Rückläufer ist geht sie sofort retour, auch wenn sie auf den ersten Blick mangelfrei wirkt.
Weiß ich, was der Vorkäufer mit anstellte und was es für Spätfolgen hat mit denen ich mich dann rumärgern kann, nein.
Hatte ich zum Glück aber erst 2x

Hattest Du denn schon die Gelegenheit, Deine alte Tastatur mit einer aktuellen zu vergleichen?
Nein, aber gerade teure und eigentlich wertige Ware wird gerne bei Amazon madig geredet. Ist jedenfalls so mein Eindruck.

Das du die Beleuchtung regulieren kannst ist dir aufgefallen?
 

Nostradamus

Zensur besteht aus Frechheit und Angst. Tucholsky
:D :yo
Aber es gibt da Abhilfe.

Vorsicht, Spoiler könnte Spuren von Sarkasmus enthalten.

 

mibi

Mitglied des Zentralkomitee
Mein IBM Model M Keyboard ist vom März 1998 - also fast 22 Jahr alt und tut klaglos seinen Dienst. Gibt es sogar noch neu und inzwischen auch mit USB.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Ich nutze seit gut sechs, sieben Jahren in der Arbeit als auch inzwischen daheim auch die MS Natural Ergonomic und bin mit ihr ziemlich zufrieden.
 

Richard Wagner

Bekanntes Mitglied
Inzwischen habe ich die teure K740 zurück geschickt und schreibe jetzt mit der K280e (solange sie hält...).

Entgegen der Vermutung von Nostradamus hatte ich die Tastatur direkt bei Amazon gekauft.

Mag sein, daß sie für Viel- und Schnellschreiber besser wäre. Für mich kann ich bisher nicht erkennen, was ich von dem großen Preisunterschied an Nutzen habe, zumal ich die billige weiße auf meinem weißen Schreibtisch viel schöner finde.


Für die Interessierten noch ein Nachtrag:

Die K740 ist beim Tippen leiser.

Nostradamus weist noch darauf hin, daß man die Helligkeit der Beleuchtungbei der K740 regulieren kann. Ja, das habe ich gesehen. Es ändert aber nichts daran, daß manche Tasten gar nicht und andere schlecht beleuchtet sind. Und noch etwas, das ich anfangs nicht beachtet hatte: Beleuchtet sind die Tasten nur in der Mitte. Das ist z.B. beim "G" in Ordnung. Das G liegt auf der Mitte der Taste und ist gleichmäßig beleuchtet. Da, wo es enger wird und sich mehrere Zeichen die Taste teilen, z.B. das & mit der 6 oder gar die 3 mit dem § und der ³, fällt die Beleuchtungsstärke zum Rand hin aber stark ab, und ich hatte immer wieder den Eindruck, daß die Beleuchtung kaputt sei.


Abschließend möchte ich noch einmal auf den Grund für diese Unterhaltung hinweisen: Ich hatte ja auch einige Jahre mit der K800 eine teure (und man sollte meinen hochwertige) Tastatur von Logitech, bei der plötzlich die linke Steuerungstaste kaputt war.
 

Belvedere Jehosaphat

Bekanntes Mitglied
Bin seit knapp zwei Wochen Besitzer der oben genannten PureWriter mit blauen Tastern. Tippgeräusche sind etwa auf Niveau einer billigen Rubberdome Tastatur, das Schreibgefühl ist auf der Purewriter aber wesentlich besser. Mechanisch zu bemängeln ist, daß nicht alle Tasten bei ertönen des "Klick" auch den Tastendruck auslösen, allerdings handelt es sich hier um Bruchteile von Millimetern. Wer Tasten sowieso bis zum aufsetzen durchdrückt, wird keine Probleme haben.

Als Tastenbeleuchtung habe ich ein dunkles Lila eingestellt. Tagsüber kaum zu sehen, bei Dunkelheit sind die Tasten gut zu erkennen, ohne vom Bildschirmgeschehen abzulenken. Sondertasten (Numlock, Scrollock, Capslock) haben, wenn sie aktiv sind, eine weiße Farbe in maximaler Helligkeit. Keine Ahnung ob man das irgendwie anpassen kann, da ich mich auch trotz Dunkelheit nicht zur Änderung der Farbe oder Helligkeit veranlaßt gesehen habe.

Auch aufgefallen ist mir, daß ich mit dieser Tastatur ein wenig schneller schreiben kann. Hier ist eindeutig zu bemängeln, daß sich meine eigene Motorik noch nicht angepaßt hat, denn mir passieren zu viele Flüchtigkeitsfehler ;)
 
Oben Unten