Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Pinin

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Habe mal eine Frage an die Apple Profis:
Auf meinem Imac (Intel) befindet sich OS X Leopard 10.5.6 9 und Windows XP NTFS (SP3).
Mit welchen Tool(s) stelle ich eine exakte Kopie der Festplatte/ Partitionen her?

Bisher habe ich nur Winclone und Carbon Copy Cloner gefunden die ich aber noch nicht getestet habe.
 

Steve-Urkel

Team (Azubi ;-))
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Carbon Copy Cloner nennst du selber, also schau es dir mal an. ;)
Das kann genau das, was du möchtest:
http://www.bombich.com/software/ccc.html

Das reicht eigentlich für den Hausgebrauch, und wenn es dir nicht gefällt kannst du auf Payware wie SuperDuper ausweichen.


Die komplette HD kannst du, so habe ich es gelesen, auch mit Acronis sichern.
Das erkennt die HFS+ Partitionen als solche zwar nicht, aber das soll bei einem vollständigen Backup der HD egal sein.
Nur achte drauf das, wenn das Backup gepackt werden soll, du bei deinen HFS+ Partitionen vorher den freien Speicher mit 00 überschreibst, sonst wird das Backup etwas größer als üblich.
 

mueslimampfer

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

und mit dem Festplatten-Dienstprogramm kann man das auch noch machen. Von der leo dvd booten (dauert aber...), statt installieren dann zum Menü DIenstprogramme (oder so) gehen, und schon hat man die wahl. man kann dort auch direkt klonen per drag&drop.
mFg
mm
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Du brauchst noch nicht mal von der DVD zu booten. Du kannst von Deiner platte mit
dem Diskutility auch direkt aus dem System ein Image erstellen.

Einfach unter Programme>Dienstprogramme>Festplattendienstprogramm öffnen.

- rechts Deine Platte oder Partition markieren
- dann auf neues Image+ klicken
- Speicherort, Name und Optionen (komprimiert etc) angeben

fertig :)

Zum wieder aufspielen kannst Du dann natürlich auch die DVD nehmen.

Gruß,

xtraa
 

Pinin

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Und das geht auch mit meiner oben beschriebenen Konfiguration
OS X Leopard 10.5.6 und Windows XP (NTFS formatiert)?
Das z.B. Carbon Copy Cloner mit NTFS klar kommt ist mir neu.
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Und das geht auch mit meiner oben beschriebenen Konfiguration
OS X Leopard 10.5.6 und Windows XP (NTFS formatiert)?
Das z.B. Carbon Copy Cloner mit NTFS klar kommt ist mir neu.
Diskutility kann kein NTFS Clonen! (Microsoft hat ein Nicht-Schreibfeature bei NTFS eingebaut)

Daher: nimm das hier, das funktioniert 100% auch mit NTFS:

http://twocanoes.com/winclone/



Features:
  • Requires Mac OS X 10.5 (Leopard) New
  • Clone either FAT32 or NTFS partitions New
  • Mount images in the Finder New
  • Fixes boot issues automatically New
  • New preference window to fine tune your cloning New
  • Source partition is not changed when cloning (except for removal of pagefile.sys) New
  • Clone Windows XP or Windows Vista with ease.
  • Clone to your Bootcamp partition either on a separate drive or on the same that contains your Mac OS X partition.
  • Creates image documents that can be stored on any media and double-clicked to open in WinClone.
  • Verbose logging so you know what is going on
  • Built on the open source ntfstools, which are included in Winclone, so you don't have to install anything else.
  • Fast: Restore a 10 GB image in less than 10 minutes.
  • Create a Bootcamp partition from within Winclone.
  • Do it all from the boot drive: You don't need to boot from a Firewire drive to clone the Windows partition.
  • Clean and uncomplicated interface


Gruß,

xtraa
 

Steve-Urkel

Team (Azubi ;-))
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Das z.B. Carbon Copy Cloner mit NTFS klar kommt ist mir neu.
Sorry, da habe ich was ganz falsch verstanden(HFS<>NTFS<>Ganze HD), darum auch der nicht passende Hinweis auf Acronis. :o


Zu Winclone:
Wenn ich mir das Forum von und zu Winclone so anschaue, dann überzeugt mich das Tool nicht im geringsten.
Ganz im Gegenteil, 3TB habe ich wegen einem stable NTFS Treiber(NTFS-3G) hin und her kopiert, einfach weil quer über die HD geschrieben wurde, und das auch in den Bereich des MFT/der Berechtigungen.

Winclone nutzt:
The Linux-NTFS project aims to bring full support for the NTFS filesystem to the Linux operating system.
Ich habe erst mal genug von Freeware die von Linux zu OS X portiert wurde und mit der ich auch nur ein Byte auf ein NTFS Laufwerk schreiben kann.


Meine Lösung für Backups:
Eines der kostenlosen Image Tools oder "Special Versionen" von Payware auf Boot-CD für NTFS bzw. vollständige HD
CCC für HFS+
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

uuh, stimmt das setzt ja auch auf 3g auf.

Na gut, dann also, wie ich es machen würde:

Am zuverlässigsten ist wie gesagt das Festplattendienstprogramm,
allerdings kann es von Haus aus kein ntfs schreiben.

Daher habe ich die kommerzielle Alternative zu ntfs-3g installiert, der ich
mehr Vertrauen schenke und mit der ich bisher auch 0 Probleme hatte:

Paragon NTFS für Mac OS X.
In der Piratenbucht hat es übrigens die Link-Nummer 3932654.

Dies installiert, und dann wie o.g. das Festplattendienstprogramm
anwenden und es sollte auch mit NTFS klappen. Leider hab ich es bisher
noch nie probiert, daher keine Gewähr.

Gruß,

xtraa
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

auch wenn es schon 10000x geschrieben wurde - was sind die derzeit
wichtigsten must-have tools für OSX? also essentiellen programme - windows equal?

Also VectorMagic 1.11 z.B.
Firefox
Thunderbird
 

Steve-Urkel

Team (Azubi ;-))
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Gute Frage, denn so wirklich passt mir das alles auch nicht was ich bis jetzt als OS X Newbie finden konnte.

Hier mal das was mir (halbwegs) zusagt:
VLC(Videolan)
Paragon NTFS für OSX
TinkerTool um diverse Einstellungen zu ändern
Carbon Copy Cloner
Stuffit Expander


Was mir fehlt, bzw. was ich unter Crossover laufen habe(und das als echte Alternative, keine 08-15 Version):
WinRAR, also OS X Rar mit GUI
WinAMP
Media Player Classic
FFDshow(Oder ein gutes Codec Paket)
Brennprogramm mit ausreichenden Funktionen(Boot-CD, UFS, ...)
Ordentlicher DVB-T Viewer
Finder Ersatz im PowerDesk Style, aber auch ein Windows Explorer für OS X wäre für mich schon sehr geil
...
...


^^ Möglichst Freeware!


Btw -> @Tank
Hast du OS X jetzt am laufen?
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

@steve
NEIN! weil mir der OSX DiskUtil Installer was gefragged hat - HDD1 waren 400GB
davon sind nur noch 141GB "übrig" Rest im A....und auf HDD2 - 250GB hat er die Partitionen irgendwie auch etwas verwurstelt..ich kaufe mir eine neue HDD die Tage und spiele dann weiter.... kein Bock mehr auf Datenverlust....
 

Steve-Urkel

Team (Azubi ;-))
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Sorry wenn ich da in eine offene Wunde getroffen habe, nur da man nichts mehr von deinem OS X und dem Datenverlust gehört hatte, jetzt aber die Frage nach must-have Tools, ...

Dann mal viel Glück. ;)
 

Tank

Bekanntes Mitglied
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Jap, ich wollte mich halt vorher informieren - und mache es dann richtig mit der neuen HDD.
Windows ist einfach nerv-ig nach 19 Jahren...
 

xtraa_

Serviervorschlag
AW: Hut ab vor Hackintosh auf P45 mit 10.5.6(Sinnfreier Erfahrungsbericht)

Was mir fehlt, bzw. was ich unter Crossover laufen habe(und das als echte Alternative, keine 08-15 Version):
WinRAR, also OS X Rar mit GUI
WinAMP
Media Player Classic
FFDshow(Oder ein gutes Codec Paket)
Brennprogramm mit ausreichenden Funktionen(Boot-CD, UFS, ...)
Ordentlicher DVB-T Viewer
Finder Ersatz im PowerDesk Style, aber auch ein Windows Explorer für OS X wäre für mich schon sehr geil
...
...


^^ Möglichst Freeware!?
- WinRar: SimplyRar (aus lizenzgründen musst Du rarlab rar da einmal manuell reinpacken afaik)
- Codecpack: Perian
- .ogg .flac und co für QT und iTunes: Xiph
- WMP: Flip4Mac (Codec für QT)
- DVBT: EyeTV

Brennprogramme:
- paysoft: toast
- freeware: da gibts viel. simply burns und burn sind wohl ganz gut

Finder replacements:
Hier gibts auch viele. Ein paar hier (review ist älter)

- Explorer-Style
- Norton-Commander Style
- path-Finder

Gute Anlaufstellen für Freeware und Überblick sind generell:

http://www.versiontracker.com/macosx/
http://www.coolosxapps.net/
http://www.free-mac-software.com/

Brandneuen geilen Stoff gibts auch immer auf einer leider japanischen
Seite, die aber sehr gut mit Screenshots bestückt ist, und somit als
inspiration ausreicht.

http://veadardiary.blog29.fc2.com/page-1.html#pagetop

Als anmerkung noch mal: Als Windows user ist man eher das konzept gewohnt,
5 oder mehr Player zu haben. Unter OS X macht das insofern keinen sinn, da QT
dort sehr tief ins system verankert ist. Bis auf VLC für hartnäckige fälle braucht
man also nichts weiter.

Winamp ist ein problem. unter Crossover läufts nicht so gut und es gibt noch
keinen Skin für iTunes, der einen Winamp draus macht (ansonsten isses ja eh der
gleiche scheiß)

Gruß,

xtraa
 
Oben Unten