Hardware Tip HP Notebook - 17-ca1320ng BIOS

belzebub

Bekanntes Mitglied
Echte Verschlimmbesserung:

Hatten bei einem Kunden eine 2. SSD über einen "CODIRATO Laufwerksrahmen Festplattenrahmen für HDD/SSD" in ein neues NB eingebaut.
( Platz ist zwar im Gehäuse für eine normale 2.5" Platte, aber der Stecker / Kabel etc. fehlen )
Lief auch eine ganze Weile Problemlos. Dann Abends aus - morgens an und die 2. SSD war weg.
WIN10 / Diverse CD`s gestartet. Wurde vom BIOS anscheinend überhaupt nicht mehr erkannt.
Test SSD ok. Test wieder mit CD-LW o.k. Adapter defekt ??? HP Support zwar hilfsbereit aber etwas überfordert.
Dann durch Zufall gesehen das das Gerät an dem Tag ein BIOS Update gemacht hatte.
Altes BIOS gesucht ( etwas versteckt bei HP ) und siehe da, die SSD ist wieder da.

Getreu dem Motto: Wo CD drauf steht muß auch CD drinnen sein.

mfg
 

Löthard

Neues Mitglied
Hallo Belzebub,
von welcher BIOS-Version bist du zurück auf welche gegangen?

Ich habe hier die BIOS-Version F.59, die CDROMs und DVDs erkennt aber keine HDD- oder SSD-Laufwerke in CDROM-Laufwerksschacht.

Welche Version brauche ich, und wo bekomme ich sie?

LG,
Löthard
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
@belzebub
Warum holst du nicht einfach das fehlende Kabel für die interne SATA Festplatte?
Habe ich beim neuen Lappi von Eumeline gemacht, war glaube ich dieses (sie hat aber ein anderes Modell)
Oder du orderst direkt mit dieser Spare Part Number L22526-001
War mir deutlich zu teuer, Beispiel:
also doch aus China? Passend mit der richtigen Bestellnummer kommt dieses

Tipp: solche Infos holt man sich aus dem "Maintenance and Service Guide HP 17 Laptop PC"
http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c05985614.pdf
Das spezielle Festplattenbracket braucht man nicht zwingend, ich habe die Sata SSD bereits bei mehreren Notebooks (neben HP auch Dell umgerüstet) einfach mit Schasumstoffklebeband fixiert. Heutzutage kommt sowieso eine SSD rein, also sind Erschütterungen kein Thema.

EDIT: geht auch günstiger aus Europa - kommt aber letztlich doch aus China mit nem Ruderboot und Fahrradkurier
 
Zuletzt bearbeitet:

belzebub

Bekanntes Mitglied
das "Fehlerhafte" war die F54, welches ich wieder installiert habe ist nicht dokumentiert, wahrscheinlich die F.53
aktuell ist bei dem die F.61
dort dann das F.54 erweiter, dann gibt es "vorherige Versionen"

mfg
 

Anhänge

  • HP BIOS.jpg
    HP BIOS.jpg
    428,6 KB · Aufrufe: 10

belzebub

Bekanntes Mitglied
ach eumel ..

weil das schon über 1 Jahr her ist, das Monatelang lief, und wenn ich mich dunkel erinnere der Anschluß für das Kabel nicht auf dem Board verlötet war. ( wieder 10 ct gespart )

mfg
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Das ist dann aber doof.
Kenne ich vom Dell Vostro, da war normalerweise der Sockel für die mSata Steckkarte nicht verlötet, musste man die Planine wechseln, war gücklicherweise nicht das Mainboard sondern nur die WLAN-Karte (wo auf der Unterseite der mSata Steckplatz war - oder eben auch nicht).

Aber aktuelle Notebooks haben 2 Slots für M.2 SSDs, dafür kein DVD-drive mehr. Aber auch da hat z.b. Dell ein kleines Blechteil weggelassen, um die SSD zu befestigen, welches man sich dann mühsam beschaffen muss. Aber wenigstens ist der Sockel verlötet.
 

belzebub

Bekanntes Mitglied
übrigens hatte ich diese Woche wieder so ein deja vu, neuer Rechner ( von dem mit T... ) mit einem GA H410M S2H Board.
bei uns installiert. beim Kunden hingestellt - kein Bild - NULL. Statt DVI Kabel HDMI probiert - auch nichts. ( der Monitor hat nur DVI / HDMI )
wieder bei uns ( ein Glück gleich nebenan ) alles ok. Unterschied war nur, bei uns über Analog angeschlossen.
Also neues Bord bestellt. Bei dem aber das gleiche dann.
Muß also ein allg. Fehler sein. Nachgeschaut bei Gigabyte, aha, letze BIOS-Korrektur:
"Support legacy HDMI display output when CSM is enabled."
Aber das alte Board hatte sogar schon ein noch neueres BIOS als auf der Webseite. Also mal bei dem Austausch-Board statt DVI ein HDMI Kabel genommen
und siehe da es geht. Ich war dann aber nicht mehr bereit die ältere Version von Gigabyte auf dem org. Board zu installieren
ob dort beide Digitalanschlüsse gehen. Wahrscheinlich nicht, denn es heißt ja nur HDMI output. Aber einer reicht ersteinmal.
Frage bleibt natürlich ob die beiden Ausgänge wirklich defekt sind oder ob die "neuere" Version wieder den Fehler hat.
Wäre ja nicht so schlimm gewesen und bei 2 anderen gleichen Rechner ist es auch nicht aufgefallen da diese neu installiert wurden
und CSM dissable blieb, bei dem aber ein Klone vom alten Rechner rein kam und CSM enable sein mußte.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Löthard

Neues Mitglied
Warum holst du nicht einfach das fehlende Kabel für die interne SATA Festplatte?
...
Tipp: solche Infos holt man sich aus dem "Maintenance and Service Guide HP 17 Laptop PC"
http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c05985614.pdf
Das spezielle Festplattenbracket braucht man nicht zwingend, ich habe die Sata SSD bereits bei mehreren Notebooks (neben HP auch Dell umgerüstet) einfach mit Schasumstoffklebeband fixiert. Heutzutage kommt sowieso eine SSD rein, also sind Erschütterungen kein Thema.

Ich wollte das SATA-Adapterkabel schon bei eBay bestellen, gleicher Preis wie Amazon. Allerdings...

In meiner Kopie des "Maintenance and Service Guide HP 17 Laptop PC" sitzt an Stelle des SATA-Laufwerks eine Platine zur Aufnahme des SSD-Moduls im hinteren Laufwerks-Fach. In anderen Abbildungen habe ich ein langes schmales SSD-Modul weiter vorne unter oder neben dem Touchpad gesehen, und hinten ins Laufwerks-Fach passt dann noch ein 2 1/2 Zoll SATA-Drive rein.

Ich würde ja gern zuerst mal reingucken, konnte aber das Gehäuse noch nicht ganz öffnen. Obwohl ich alle Schrauben und Einrast-Clips gelöst hatte, scheint die Bodenwanne etwa in der Mitte noch eine versteckte Befestigung zu haben. Gibt es etwa unter der Tastatur noch Schrauben an die man nur mit einem Trick, z. B. durch Herausnehmen einer Taste kommt? Ich wollte nichts abbrechen und habe erst mal aufgehört.

Natürlich wäre mir eine interne SATA-SSD lieber als die unsichere Schubladenlösung im CD-Schacht. Übrigens wird die SATA-SSD an einem USB-Kabeladapter auch nicht immer erkannt. Dass sie ok ist konnte ich aber an einem anderen Laptop feststellen.

@belzebub
Danke auch für die BIOS-Tipps. Kannst du mir vielleicht noch die URL der geposteten Seite geben?

Danke und LG,
Löthard
 
Zuletzt bearbeitet:

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Das man vorher hineinschaut und sich von der Realität überzeugt, setzte ich als normale Vorbereitung voraus.
Trotzdem ist es mir auch bei meinem Dell passiert, dass zwischendurch Dell die kleinen Brackets geändert hat, hatte ein Laptop für meine Nichte geordert und war mir also sicher, was genau ich brauche. Leider hatte dann mein für mich bestellter Lappi (selbes Modell, aber schnellere CPU) intern für die zweite SSD das andere Bracket.
Öffnen des Gehäuse:
Zu deiner Frage kann ich leider nicht antworten, bei HP sind auch gerne mal Schrauben untrer den Gummifüssen versteckt, siehe mein verlinktes Service Manual Seite 48. Du musst vorher das DSVD-drive herausnehmen, wie ich das sehe, weil darunter auch noch zwei Schrauben versteckt sind? Also insgesamt 11 Schrauben

Zum alten BIOS:
Bei HP auf die Hauptseite gehen
NOtebookbezeichnung eingeben
17-ca1320ng
du landest hier
dort auf Software, Treiber und Firmware klicken
auf alle Treiber klicken
auf BIOS-System-Firmware (2) klicken
nun auf das Dreieck links für die Version klicken
und unten auf vorherige Versionen klicken
siehe Bild
HP-Firmware.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Löthard

Neues Mitglied
Danke für die Download-Seite https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-17-ca1000-laptop-pc/26210380/model/29889141.

Ja, sorry, die Seite sieht bei mir anders aus, keine Download Links. Ich muss mir wohl erst einen Windows-PC aufsetzen.

BTW, einen Update-Button habe ich in meinem BIOS nicht gefunden. Ich hoffe die Updates starten vom USB-Stick.

Da fällt mir ein, ich habe hier noch ein paar Windows-Bootsticks rumliegen, Hiren's 64Bit Version. Ob HP mich damit das BIOS downloaden lässt?
Einfacher wäre wahrscheinlich, du kopierst mir direkt den benötigten Download-Link - oder verlangt HP auch dann noch ein Login mit Seriennummer und allem Traraa?

Wie heißen denn die Files? Vielleicht gibt's die ja auch woanders zum Download...
 

eumel_1

rüpelhafter Bierhippie
Downloadlinks (nur passend für den oben angeführten Typ):
System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.38 Rev.A24.8 MB29. Mrz. 2019
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp95001-95500/sp95443.exe
- Enthält das aktualisierte BIOS.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.41 Rev.A25.1 MB21. Jun. 2019
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp96501-97000/sp96953.exe
- Bietet Unterstützung für Windows 10 v1903.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.42 Rev.A25.1 MB19. Jul. 2019
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp98001-98500/sp98350.exe
- Behebt ein unregelmäßig auftretendes Problem, bei dem das System nicht mehr funktioniert (hängt).

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.53 Rev.A25.1 MB30. Jan. 2020
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp101001-101500/sp101099.exe
- Bietet Unterstützung für Windows 10 v1909.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.54 Rev.A25.2 MB15. Mai 2020
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp103501-104000/sp103971.exe
- Bietet erweiterte DriveLock-Funktionen.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.55 Rev.A25.2 MB10. Jul. 2020
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp105501-106000/sp105802.exe
- Bietet verbesserte Sicherheit.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.57 Rev.A33.3 MB20. Nov. 2020
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp110501-111000/sp110866.exe
- Bietet Unterstützung für ein neues Computermodell.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.58 Rev.A33.3 MB15. Jan. 2021
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp112001-112500/sp112132.exe
- Bietet Unterstützung für Windows 10 v20H2.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.59 Rev.A33.3 MB26. Febr. 2021
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp112501-113000/sp112686.exe
- Bietet Unterstützung für Windows 10 20H2.

System-BIOS-Update für HP Notebook (AMD-Prozessoren)F.61 Rev.A33.9 MB30. Jun. 2021
https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp114001-114500/sp114192.exe
- Bietet Unterstützung für Windows 10 20H2.

Die Fehlerbehebungskommentare sind ja ein Witz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Löthard

Neues Mitglied
Vielen, vielen Dank @eumel_1!

Dann flasche ich am besten erst mal das Neuste, oder?

Ich hatte doch noch ein installiertes Windows10, aber es ist sehr umständlich sich bei HP anzumelden. Letztlich hat es aber nichts genutzt, mir wurden keine BIOS-Updates angeboten, wahrscheinlich weil vom anderen Rechner aufgerufen.

Durch die Anmeldung habe ich immerhin erfahren, dass ich noch 7 Monate Garantie habe. Wenn das Update/Downdate nichts bringt geht die Kiste morgen zurück an HP (über Saturn).

LG,
Löthard
 
Oben Unten