Software Frage HP M110w "Druckereinrichtung unvollständig" kein Druck möglich

Sayata

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
Liebe Community,

ein HP M110w treibt mich in den Wahnsinn.
Der Drucker sollte einfach per USB angeschlossen werden, dies entwickelt sich als unmöglich.
das gerät druckte 4 Seiten, dann war schluss, seitdem blinkt das Ausrufezeichen.

Gut, hpsmart installiert, Konto angelegt..... usw. aber nichts.
keine Fehlermeldung, außer "Druckereinrichtung unvollständig"

nicht mal reseten kann man das teil
"


Status: Drucker jetzt einrichten.

Druckereinrichtung unvollständig. Beenden Sie die Druckereinrichtung, um das Drucken zu aktivieren. Für die Einrichtung und Nutzung dieses Druckers sind ein HP Konto, aktivierte Webdienste und eine Internetverbindung erforderlich. Informationen zur Einrichtung finden Sie in der Dokumentation zum Drucker oder auf 123.hp.com.

hp smart installiert, konto angemeldet, es nützt nichts, nichts geht




bin am Ende mit meinem Latain und für jeden Tipp Dankbar.
er druckt nicht per USB, nicht über direkt mit IP eingerichtete Adresse, er macht nichts, außer dass das Ausrufezeichen blinkt.

und die Konfigurationseite, wenn man die Knöpfe druckt.

btw.....als KRönung kommt die meldung, dass die gedruckten Seiten zu Einrichtung des Gerätes aufgebraucht sind. Das teil kostet ca. 200 Euro und es ist unglaublich wo die Reise hingeht, dass man nicht mehr in der Lage ist, seinen Drucker ohne Internet zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rabe

Team (Mod)
Mitarbeiter
Blöde Frage: deinstalliert, durchgestartet und frisch inst. hast du schon?

Gruß
rabe
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Mit ein Grund warum mir kein HP Drucker mehr ins Haus kommt :)

Versuch mal folgendes:
Deinstalliere mal die ganze HP Drucker Software und starte den Rechner ohne den Drucker via USB angeschlossen zu haben, durch. Wenn du nach dem Neustart wieder in Windows bist, stecke den Drucker per USB an. Das Gerät sollte nun erkannt werden. Im schlimmsten Fall als unbekanntes Gerät. Sollte dies so sein, Gerätemanager öffnen und auf dem unbekannten Gerät den Treiber aktualisieren. Oftmals bekommt man von HP auch nur den Treiber zum Download. Den runterladen und ggf. entpacken. Den Ordner wo der Treiber drin liegt als Verzeichnis bei der Treiberaktualisierung im Gerätemanager angeben und Windows das suchen lassen.
Du kannst auch versuchen über das Windows Update den Treiber finden zu lassen. Seit einiger Zeit kommen Treiber (sogar Firmwareupdates!) von HP (zumindest bei den Business Geräten) auch über Windows Update mit.
Ich hab hier in der Firma schon bei ein paar Dutzend HP Geräten Bios Update via Windows Updates durchgeführt. Ohne Probleme.
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
Ist es der HP LaserJet M110w?

Hmmmm, wie schon von den Kollegen hier vorgeschlagen, alles was mit dem Drucker zu tun hat, deinstallieren und erstmal vom PC abklemmen.
Dann die Installationssoftware downloaden und diese installieren. Hier mal der Link, ich nehme an du nutzt Windows 10? Wenn nicht, dann bitte in der Auswahl -> anderes Betriebssystem wählen

Da sind im unteren Bereich 2 Varianten gelistet. Da würde ich die Version 54.3.5247 / 149.9 MB nehmen. Diese starten und dann Schritt für Schritt dem Assistenten folgen.
Drucker sind schon manchmal eine Krankheit für sich und scheinen aus der "Hölle" zu kommen.

Bitte mal Bescheid geben, ob es was gebracht hat.
 

Sayata

Themenstarter
Bekanntes Mitglied
erstmal Danke für eure Vorschläge Rabe, Dorwyn und cyber_Cube, habe es schon genauso gemacht. auf 2 neuen Laptops wiederholt.
beim Drucker blinkt das Ausrufezeichen und meldet im HP Smart, dass die Einrichtung nicht abgeschlossen ist und deswegen kein Drucken möglich. Das war es.
Was noch fehlt ist mir unklar.

Danke für den Link Cyber_Cube, die Offline Installation teste nich noch und gebe Bescheid.




Was nehmt ihr denn jetzt? HP war immer zuverlässig und hat gut funktioniert.

Viele Grüße
Sayata
 

Rubb

Rover
.... habe hier einen HP Scanner, der erhält Treiber nur noch für Win 7 und Win 8.1, unter Win 10 keine Möglichkeiten, bzw. keine weitere Unterstützung von HP ..... :icon_tsts:


edit//

Was man noch ausprobieren könnte, wäre die "Behandlung von Kompatibilitätsproblemen", (bei mir unter Win X im Kontextmenü) ...
 
Zuletzt bearbeitet:

rabe

Team (Mod)
Mitarbeiter
Zurücksetzen kann man ihn offenbar doch:
Setzen Sie den Drucker zurück, um mögliche Fehler zu beheben.
  1. Ziehen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel vom Drucker ab.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
  3. Warten Sie 60 Sekunden.
  4. Verbinden Sie das Netzkabel erneut mit der Steckdose und dem Drucker.
    HINWEIS:
    HP empfiehlt, den Drucker direkt an eine Steckdose anzuschließen.
Einen Drucker, der unbedingt am Inet hängen muss, würde ich nicht wollen, ob ich nun ständig online bin oder nicht, aber das ist natürlich Geschmackssache ;).

Gruß
rabe
 

cyber_cube

Bekanntes Mitglied
@Sayata
Eine Drucker Empfehlung ist immer schwierig, da es immer vom Einsatzzweck abhängig ist. Da sind solche Überlegungen wichtig wie: nur drucken, oder Multifunktion, Farbe / SW, USB / Netzwerk (LAN, WiFi), Druckvolumen Woche/Monat, Seiten pro Minute, Duplex, Laser / Tinte, Betriebssystem/e welche im Einsatz sind etc. pp.

Mit Druckern kann man Pech, oder Glück haben. Ich hatte selbst Drucker von HP, Canon und Epson. Mein vorletzter Drucker war ein HP Colorjet 1150. Gekauft 2002 und entsorgt 2016, weil der irgendwann angefangen hat, sich daneben zu benehmen (Elektronik). Seit 2016 habe ich einen Epson WF-5110. Als Betriebssysteme nutze ich aktuell Win10 und verschiedene Linuxe.

Leider ist durch den Cloudquark und Smartfunktionen etc. das immer bekloppter geworden. HP als Laser bevorzuge ich auch immer, da die eine eigene Linuxunterstützung (hplip) bereitstellen. Aber das tut hier nichts zur Sache. Neben HP, bin ich bei Kunden auch mit Brother immer gut gefahren. Da sind viele Geräte auch schon 7 - 8 Jahre im Einsatz. Sowohl als MuFu, als auch nur mit Druckfunktion. Nur als Scanner ist Brother so lala. Für mal was Kopieren, oder fürs DMS sind die Scans ausreichend.

Es gibt da noch viele andere Marken/Hersteller. Bsp. Kyocera, Lexmark etc., aber da müssten die Kollegen aushelfen. Da habe ich leider noch keine Erfahrungswerte.

@Rubb
Ich habe bei mir auch noch so ein Schätzchen, ein HP Scanjet 3970. Da gab es schon bei Win7 keine Treiber von HP mehr. Der wurde zwar im System erkannt, aber Scann ging nur per WIA. Und das war Murks. Da habe ich mir einfach per VirtualBox eine XP VM gebaut und fertig. Es ist zwar etwas umständlich (Scannen -> Freigabeordner -> Weiterverarbeitung etc.), aber es funktioniert.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Also ich habe einen Farblaser Multifunktionsdrucker von Kyocera zuhause. Hat in etwa dasselbe gekostet wie ein vergleichbarer HP. Rein Installationstechnisch war das Ding ein Träumchen. Software kam über den MS Store. Total easy. Und die Software ist sehr einfach gehalten. Ich scanne öfter mal... verglichen mit dem HP davor deutlich simpler.
 
Oben Unten