HILFE!! Welches Partitions-Kopierprogramm das Datenfehler ig

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von Anonymous, 28 September 2001.

  1. Anonymous

    Anonymous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    534
    hallo ihr :-[

    bitte helft mir noch ein wenig. es geht um sehr wichtige daten, wie ich im letzten thread schon erwähnte. nur sachen wie "da is nichts mehr zu machen" akzeptiere ich nicht, weil ich sehr wohl weiss, dass mindestens(!) 60% der daten (schätzungsweise) noch okay sind. ich bin gewillt, jedem tip nachzugehen und jedes programm das ich noch nicht ausprobiert habe auszuprobieren. aber bitte keine sinnlosen meldungen. die bringen mich auch nicht weiter.

    letztens ist mir ja meine ibm dtla eingegangen. ich bin völlig verzweifelt. ein rettungslabor ist mir einfach zu teuer, wenn man mal von 1000 mark pro gigabyte ausgeht. ich habe wirklich jedes rettungs- und kopierprogramm am markt ausprobiert, aber das bringt alles nichts. programme stürzen ab, programme versagen (encase, spinrite, easy recovery, etc.), programme brechen bei fehlern ab trotz aktitiverter "fehler ignorieren"-optionen (ghost, drivecopy), und so weiter. und dd unter linux klappt schon garnicht.

    um es auf den punkt zu bringen: einige sektoren/blöcke/cluster, was auch immer, sind defekt. vor allem die im startbereich. wahrscheinlich physikalisch. die dtla macht kratztende geräusche. allerdings hängt sie nicht, sondern ignoriert nach einiger zeit die fehlerhaften bereiche. dann gehts einige zeit fehlerfrei dahin und dann gibts wieder mehrere fehler. und so weiter.

    es geht um die primäre partition c: einer platte. logische partition d: und e: konnte ich problemlos auf die neue platte sichern, allerdings ist die wichtigste eben c: ! der versuch, mit partition magic die partition irgendwie zu ändern oder nach hinten zu verschieben schlug auch fehl. und zwar auf anhieb.

    leider stürzen programme (lost&found, disk commander) beim start ab, mit einem dos4gw-fehler. andere programme lassen die platte nur einmal kratzen und es gibt sofort eine unumgängliche fehlermeldung. wiederum andere programme (norton ghost, powerquest drivecopy/driveimage/imagecenter) brechen trotz "ignore error"-optionen mit fehlern ab. bei ghost helfen sogar die -bfc und -fro optionen nichts :-( ... nach gewisser zeit bricht ghost ab mit der meldung "ungültiger cluster: ba0.... wenden sie sich an service.syman...." und beendet sich.

    drivecopy kopierte anfangs die partition, fehler ignoriert, brach dann aber bei 75% - pervers - mit meldung "bootsektor-fehler" ab. inzwischen startet drivecopy den kopiervorgang garnicht mehr, fehlermeldung: "bootsektor kann nicht geschrieben werden" (verstehe ich nicht, die meldung; wieso? wohin schreiben? wohl eher lesen. die zielplatte ist i.o.)

    und nun zum punkt:

    das lesen der platte dauert an fehlerhaften stellen ewig lange. aber es geht weiter, nach gewisser zeit. an stellen die i.o. sind klappt das lesen einwandfrei.

    das einzige was meine daten davon abhält rerettet zu werden sind die programme. sie brechen bei fehlern ab. wobei wir bei meinem hauptanliegen, neben tips und hilfen, bin:

    ich suche ein programm, mit dem ich eine partition auf eine andere partition oder eine partition in eine image-datei auf einem existierenden laufwerk kopieren kann, wobei jegliche lesenfehler einfach ignoriert werden. egal wie lange es dauert. die daten sollen einfach rüberkopiert werden. egal ob die daten halbdefekt kopiert wurden. die zielpartition kann ich dann ja im fall der fälle nach-reparieren, mit spinrite, easy recovery oder so.

    vielen dank für jegliche tips, die mir in irgendeiner weise helfen oder mich dem ziel näher bringen, seaw0lf.
  2. SeeDyX

    SeeDyX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 August 2001
    Beiträge:
    1.285
    Also
    Ich weiß jetzt nicht ob das Hilfreich ist, aber das Installationsprogramm des Vamos-Bootmanagers (www.vamos.de) kann eine Festplatte Sektoren/Spurenweise kopieren.
    Hier ein auszug aus der Dokumentation:

    <schnipp&gt;
    copy <r1&gt; <r2&gt; kopiert den ersten angegebenen Bereich einer Festplatte zur zweiten Stelle. ACHTUNG!!! Mit diesem Kommando können Daten unwiderruflich überschrieben werden, also sehr, sehr vorsichtig sein!

    Zur Schreibweise der Parameter:
    <p&gt; Eine Partition wird mit Festplatte:Partition bezeichnet, als Trennzeichen dient der Doppelpunkt.
    Beispiele: hd1:P2 - Festplatte 1, zweite primäre Partition; hd2:L3 Festplatte 2, drittes logisches Laufwerk
    <t&gt; Der Typ einer Partition kann mit Hilfe der Kennziffer von 0 - 255 angegeben werden oder über den Text, der in der Liste (VAMOS -l) zu sehen ist.
    <r&gt; Eine Region auf der Festplatte kann auf unterschiedliche Arten angesprochen werden:
     hd1:P3 bezeichnet die Region der primären Partition 3
     hd1:1000-2000 bezeichnet Sektor 1000 bis Sektor 2000 auf der ersten Festplatte
     hd2:track1-10 bezeichnet Spur 1 bis einschließlich Spur 10 auf der zweiten Festplatte
     hd1:chs0,0,1 bezeichnet den MBR (Spur 0, Kopf 0, Sektor 1)
     hd1:chs0,0,2-0,255,63 bezeichnet die erste Spur ohne den MBR
     file:C:\file.dat bezeichnet die Datei „C:\file.dat„
    Eine von beiden Regions-Bezeichnungen des "copy" Befehls darf eine Datei sein.

    Beispiele:
     VAMOS copy hd1:1000-2000 hd2:0 kopiert die Sektoren 1000 bis 2000 der ersten Festplatte auf die zweite Festplatte, beginnend mit Sektor 0 (für den Zielbereich reicht die Angabe des Startpunktes aus).
     VAMOS copy hd1:1000-2000 hd1:1100 - es können auch überlappende Bereiche angegeben werden. Das Kommando verschiebt dann den Festplattenbereich entsprechend.
    <schnapp&gt;
  3. Anonymous

    Anonymous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    534
    hi,

    ich habs damit auch ausprobiert, aber das kopierprogramm scheint vom ideal-fall (intakte platte) auszugehen und bricht gleich beim ersten lesefehler ab :-(

    danke trotzdem. ich gehe jedem tip nach. sonst noch jemand, der helfen könnte? :-\\

    nette grüsse, sea.
  4. Anonymous

    Anonymous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    534
    verdammt, ich bin verzweifelt :-(
  5. Anonymous

    Anonymous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    534
    anscheinend weiss niemand rat :-(

    mod, bitte schliessen.
  6. Smart Max

    Smart Max Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    4.848
    Hi

    Hast du es schon mit HD-Copy versucht - kann ne HDD oder Partition psyikaliach koieren

    hat mir auch schon mal in so einem fall geholfen
  7. HardwareHarry

    HardwareHarry MitGlied

    Registriert seit:
    22 April 2001
    Beiträge:
    9.107
    Ich dachte auch bei Ghost und PQDI gibt es :
    ->Sektorenkopie (=1:1 Kopie)
    ->Daten auslesen und Fehler ignorieren.


    HardwareHarry
  8. Olympiamax

    Olympiamax Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2001
    Beiträge:
    1.713
    Also ich nehme mal an du hast die platte als Slave in einem intaktem System.

    Wenn sie im Bios angezeigt wird und du Ghost nimmst mit ignore Errors sollte es meiner Meinung nach funzen, nimm mal eine andere Versionen von Ghost. Es muß dir klar sein das, wenn die platte schon krazende Geräusche von sich gibt wahrscheindlich ein Headcrach vorliegt oder das Lager derart ausgeschlagen ist das sich feiner Abrieb im Gehäuse verteilt. Solltest du Softwareseitig nicht vorankommen sehe ich eigent lich nur eine Chance für dich, wenn du nicht ins Datenlabor willst.

    Kauf dir eine exakt gleiche Platte (Ebay)
    besorg dir weiters einen sterilen Wegwerfkittel mit Haarnetz (Molkerei in der Nähe)
    such dir einen möglichst reinen Raum, Wasser auf den Boden schütten, damit Staub gebunden wird
    Baue beide Platten auseinander und tausche die Daten-Scheiben aus.
    Die richtigen Schraubendreher solltest du natürlich auch haben für Gehäuse und Wellenarretierung - wahrscheindlich Torx.

    Allzulanges herumprobieren mittels Software wird immer mehr Daten ruinieren.

    Es gibt keine Erfolgsgarantie und sehr viel hängt von Dir selbst ab, ich habe es jedoch schon einmal gemacht und es hat funktioniert das zumindest 50% der Daten gelesen werden konnten.


    Viel Glück
    Olympiamax