Software Frage Grundsatzdiskussion WIN10 Antivirus oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Tech & FAQ Forum" wurde erstellt von romeo, 3 November 2019.

  1. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.304
    Hi Leute,

    ich weiss, das ist eine kontroverse Diskussion.
    Jeder ist da anderer Meinung, hätte gerne mal die Meinung des ccb gehört, ob man für WIN10 ein Antivirus noch benötigt oder der Windows Defender reicht?

    Es gibt gewiss schon Beiträge dazu, irgendwo versteckt, falls ein kompletter thread in der Form schon
    existiert, dann bitte den hier vernichten oder verschieben...

    Schönen Sonntag allen

    Beste Grüsse
    r.
  2. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.047
    Ich nehm unter WIN 7 überhaupt kein Antivirus ausser Malwarebytes. Unter dem WIN10 habe ich die eigene AV, die ja recht gut getestet ist und meine naderen Anwendungen in Ruhe lässt. Hintergrund ist, dass mir viele AVs nur Stress gemacht haben,
    weil sie mit meiner Firewall nicht klar kamen und/oder Malwarebytes in den Schwitzkasten genommen hat. Weiterhin wurde das System aus den Inkompatibilitäten in die Knie geprügelt.
    Irgendwann hatte ich so ein Hals, dass die AV von der Kiste flog.
    Echte Viren sind aus meiner Sicht immer mehr Mangelware und dessen Auslösung liegt meistens an einer schlechten Architektur des Systems und dem Anwender vor dem Bildschirm.
    Fürs schlechte gewissen lasse ich alle zwei Wochen einen Scanner über die Kiste laufen, bisher keine Ergebnisse.

    Um auf die Frage zurück zu kommen, ich bin mit der AV auf Windows zufrieden.
    jr33 sagt Danke.
  3. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst.Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.438
    Seit über 10 Jahren weder irgendwelche ominösen Antivirusprogramme noch Windows Defender.
    Letzterer wird nach neu Installation als erstes dauerhaft deaktiviert. Wird aber immer aufwendiger wie ich gerade heute bei einer Neuinstallation
    der Oktober Version 1903 feststellen musste. MS mauert da immer mehr. Trotz Deaktivierung in den Gruppenrichtlinien war der Schund noch aktiv, erst nach deaktivieren der Funktion "Manipulation des Virenschutzes verhindern" in der GUI hat die Gruppenrichtlinie gegriffen. Erst mal schauen ob ich diesbezüglich auch noch eine Regel in den GPOs finde.

    Und seither Virenfrei. Brain.exe, manchmal auch in Kooperation mit sandboxie ist der beste Virenscanner.
    Ich mach mir doch nicht das System mit nem beschissenen Virenscanner lahm und erstelle nicht ständig Sonderregeln für angeblich infizierte pachts und keygens.

    Dir @romeo rate ich allerdings von dieser Vorgehensweise ab :icon_funny::D
    honndo und w0hnzimmer sagen Danke.
  4. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.304
    Hatte auch länger keinen mehr drauf, aber Kaspersky macht seine Arbeit so gut, dass ich dachte ok, wird mal wieder Zeit.
    Habe mir auch nichts gross eingefangen letzte 30 Jahre, von demher, ausser einmal den Bundestrojaner vor etlichen Jahren,
    kam ein Link von einem Freund in facebook :D

    Das Einzige was mich an Kasper stört sind die Hintergründe und SPonsoren, da habe ich schon moralische Bedenken.
    Beim nächsten Mal dann doch wieder Norton evtl.
  5. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.102
    Windows Defender "reicht".
    Ist je nach Test der überhaupt beste Virenscanner am Markt!
    L.R.L., w0hnzimmer und bavariantommy sagen Danke.
  6. dragox

    dragox Je suis BXL

    Registriert seit:
    17 Oktober 2001
    Beiträge:
    1.244
    Bin meistens mit Linux Mint unterwegs, daher kein Antivirus Programm.
    Wenn es dann Mal Win7 sein muss vertraue ich dem Defender.
  7. Bitpull

    Bitpull Opposition

    Registriert seit:
    17 Juni 2001
    Beiträge:
    707
    Alles klar, dann habe ich jetzt gerade auch bei mir den AVG Scanner deinstalliert und nutze ab sofort die Windows-eigene Software.
    Bisher hatte ich auch noch nie einen Fund, maximal Fehlalarme, daher wird es die Windows Software wohl tatsächlich auch tun...
  8. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst.Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.438
    Sein wir doch auch mal ehrlich.
    Wenn sich ein User aus ominösen Quellen ein angebliches Office 2019 Installationspaket runterlädt und der download wird gestartet und es wird einem z.B. angezeigt
    Office_2019_setup.exe 3,56MB
    und er lädt es dann weiter feucht fröhlich runter und startet es, so ist solch einem User wirklich nicht mehr zu helfen.
    eumel_1 und w0hnzimmer sagen Danke.
  9. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.047
    Och ich hab schon Familienrechner gehabt, wo wenn du den Browser geöffnet hast soviele alternative Suchbars waren, dass du die Webseiten nicht mehr geshen hast :D:D:D
    Beliebt der süße CHIP-Downloader, der ist auch kleiner als das Orginal, juckt auch keinen :icon_easter:
    romeo sagt Danke.
  10. Nostradamus

    Nostradamus Zensur besteht aus Frechheit und Angst.Tucholsky

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    9.438
    Ich mach nix mehr. Seit ich drauf verwies das nix mehr umsonst ist (das Letzte was ich vor 2 Jahren machte, da kam der Troll mit Miniwurstbüchsen als Entlohnung an :icon_knock: ) der Mediamarkt 70€ die Stunde verlangt und ich nun 30-35€ ist die Nachfrage sprungartig eingebrochen :icon_lol:
  11. Duffy

    Duffy Sauerländer

    Registriert seit:
    1 Mai 2001
    Beiträge:
    1.823
    Ich betreue auch dutzende Windows 10-Rechner, und da reicht überall der Defender ...
  12. jr33

    jr33 God of Seriousness

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    10.313
    Du schreibst mir aus der Seele, danke!
    Lange Zeit nutzte ich noch eine AV quasi als Alibi,
    jedoch meist deaktiviert, jetzt nicht mehr.
    Verdächtige Elemente schicke ich den Mädelz von Virustotal,
    deren echte positiv-Meldungen wurden im laufe der Zeit auch immer weniger.
    Wenn allerdings User nicht mal in der Lage sind, halbwegs aktuelle
    Images als Rückfall-Option vorzuhalten, empfiehlt sich für die ganz sicher
    eine AV-Soft, es dürfte dann auch die M$-eigene ausreichen.
    Ansonsten gilt:
    die beste AV-Soft ist und bleibt eine halbwegs aktuelle brain.echse.
  13. Grainger

    Grainger Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 April 2001
    Beiträge:
    10.339
    Kenne ich auch.

    Bei den (wenigen) Rechnern, die ich im Familien- und Freundeskreis noch gelegentlich betreue, habe ich überall Unchecky installiert.
    Verhindert ziemlich wirksam, dass die DAUs (die sich alles Mögliche "zum ausprobieren" installieren und wieder deinstallieren) dabei auch noch weitere (unerwünschte) Software installieren.
  14. bavariantommy

    bavariantommy Universaldilletant

    Registriert seit:
    10 Mai 2001
    Beiträge:
    5.864
    Sehe ich genauso. Jeder AV verankert sich tief im System - und birgt damit das Risiko, selbst zum Einfallstor für Angriffe zu werden - oft genug passiert. Fefe hat das Thema mal verbloggt.
    Der wichtigste Schutzmechanismus ist und bleibt der umsichtige Nutzer, der in Etwa eine Ahnung davon hat, was gefährlich ist, und was nicht. Dicht gefolgt von zeitnah aktualisierter Software auf dem Rechner - vor allem Browser müssen stets auf dem aktuellen Stand sein.
    SkAvEnGeR sagt Danke.
  15. fire65

    fire65 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.572
    ich nutze seit JAHREN Windows Defender - nie Probleme oder Viren ... allerdings klicke ich auch nicht auf jeden Mail-Anhang Link etc.
  16. octopussy

    octopussy Aufsichtsrats-vorsitzender

    Registriert seit:
    5 November 2002
    Beiträge:
    10.387
  17. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.121
    Für den einzelnen, privaten Windows-Rechner reicht der Defender. :yo


    In der Firma möchte ich aber "ESET Endpoint Antivirus" wegen folgender Goodies nicht missen:
    - "ESET Remote Administrator" - ich sehe auf einen Blick alle relevanten Ereignisse aller PCs
    - skalierbare E-Mail-Benachrichtigung an mich, wenn ESET einen Infektionsversucht per Browser, E-Mail oder mobilem Datenträger erkennt
    - sofortige Reinigung mobiler Datenträger bei vorhandenen Schreibrechten

    Der psychologische Moment, einen Kollegen direkt nach einem solchen Ereignis ansprechen zu können ist unbezahlbar! :icon_mrgreen:

    Falls es eine günstigere und einfacher zu administrierende Möglichkeit gibt, dies mit dem Defender genau so umzusetzen, lasst es mich bitte wissen!
  18. GiveThatLink

    GiveThatLink Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    483
    "brain.exe" ist aber nicht so schnell, wie die Malware, die ihr geladen habt - fail auf ganzer Linie.
    Mag früher gegolten haben, so Pentium 1ghz und so, heute ist das die blödeste Antwort überhaupt. Isso.

    Wohingegen der gesunde Verstand und etwas Erfahrung ein Konzept zusammenstellen kann, das nur mit passivem Antivirus (das ist auch mit dem Defender möglich) auskommt.

    Was man bei Windows 10 nicht vergessen darf, dass die Nutzung von Apps und anderen Dingen im System schlichtweg auf solchen Komponenten basiert, auch der Firewall. Apps laufen IMO auch ohne aktiven Defender, aber ohne die Firewall und vor allem ohne UAC geht da gar nichts mehr, warum die Firewall in Windows 10 auch für weitere Zeichensätze benötigt wird hat sich mir nie erschlossen.

    Was für die Freunde von Firefox wichtig ist - die Hersteller der anderen Antivirusprogramme werden sich bald was einfallen lassen müssen:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Firefox-stoppt-Sideloading-von-Erweiterungen-4575039.html
    Damit ist endlich der Driss mit dem Kasperle und anderen Erweiterungen vorbei, die kein Benutzer braucht.

    Leider ist auch Eset zuletzt auf diesen Zug aufgesprungen und belässt es nicht bei einer, es sind direkt deren zwei.
    Ja, gibt es, nennt sich "Microsoft Endpoint Protection"
    https://docs.microsoft.com/de-de/configmgr/protect/deploy-use/endpoint-protection

    https://docs.microsoft.com/de-de/configmgr/protect/understand/protect-data-and-site-infrastructure
    https://www.microsoft.com/security/blog/endpoint-security/

    Könnt aber wesentlich teurer sein als ERA.
    Grainger sagt Danke.
  19. CForce

    CForce latent subversives Element

    Registriert seit:
    12 Dezember 2001
    Beiträge:
    2.275
    Ja, auch unter Win7 reicht MS Security essentials - wobei ich den Echtzeitschutz deaktiviert habe.
    Reicht wenn der gelegentlich mal scannt, für den Rest Brain.exe.

    Natürlich kann man auch 5 Virenscanner installieren und den Rechner so sicher machen wie ein abgebranntes Streichholz - und genauso nutzlos.

    Gruß
    CForce
    romeo sagt Danke.
  20. DrSnuggles

    DrSnuggles Xanatos

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    21.102
    Für Firmen: Windows Defender ATP, ist aber nicht ganz billig.
  21. SkAvEnGeR

    SkAvEnGeR Master of Tools

    Registriert seit:
    21 Mai 2001
    Beiträge:
    5.581
    @romeo :
    Letztendlich kommt es immer auf den User an, ob Defender reicht
    Warum?
    Typ1: Klickt jeden scheiß an und treibt sich auf diversen Porno-Sites rum
    Typ2: macht ein bisschen Office, Internetsuche und hier und da ein Spielchen
    Typ3: ist Typ2 + Online-Banking

    Typ1: braucht meiner Meinung eine Anständige Suite, die rundum schützt - vor allem jedoch aktuelle Browser mit passenden Blockern für alles mögliche
    Typ2: ist mit Defender bestens bedient
    Typ3: entweder Defender + Browser mit Schutzmechanismen oder eine Security-Suite

    DAS ist aber nur MEINE Meinung!
    romeo sagt Danke.
  22. Bestatter

    Bestatter Schwarzfahrer

    Registriert seit:
    30 Mai 2001
    Beiträge:
    5.121
    Ich hatte das mal recherchiert und kam für unsere ca. 50 PCs bei einem deutlich höheren Preis heraus, als uns die 50er-Lizenz bei ESET kostet.


    eher Off-Topic:
    Die Thunderbird-Add-Ons von ESET habe ich immer gleich nach Installation / Update entfernt.
    Die waren schon bei der Installation nicht mehr mit dem aktuellen Thunderbird kompatibel und damit eh nutzlos.

    Das (gegebenenfalls) zukünftig geblockte Einkopieren von "ausgepackten" Thunderbird-Add-Ons in die Benutzerprofile bedeutet für mich wieder zusätzliche Arbeit.
    Wir benötigen nämlich für die Funktion unseres Mailsystems ein paar Pflicht-Add-Ons, mit denen ich bis jetzt die Kollegen zwangsbeglücke.
    Zukünftig geht das wohl auch per Administrative-Vorlage in der Domäne (existiert noch nicht offiziell für TB) oder über die policies.json in der Installation.
    romeo sagt Danke.
  23. g202e

    g202e The Long Man

    Registriert seit:
    7 Januar 2003
    Beiträge:
    5.590
    Setze unter Win10 auch auf den Defender, allerdings entwickelt der sich bedrohlich Richtung Suite.
    Die normalen Super-Duper-Total-Internet-Security-Suites sind IMHO alle Schrott, wenn ich jemals wieder etwas nutzen sollte, dann muss es Antivirus im Namen haben!
    romeo sagt Danke.
  24. eumel_1

    eumel_1 Der Reisende

    Registriert seit:
    2 Juni 2002
    Beiträge:
    9.677
    Aus historisch gewachsenen Gründen Symantec Endpoint Protection im Einsatz, bei mir und bei all meinen Patienten.
    Obwohl in letzter Zeit vermehrt viele positive Informationen über das MS-mitgelieferte Teil im Netz zu vernehmen sind, auch von Antiviren Experten.
    Speziell unter dem Gesichtspunkt, dass sich eine AV-Soft tief ins System einnistet und offenbar einige Hersteller nicht so genau wissen, was sie tun bzw. wie sie es umsetzen. Der Sicherheitsforscher (Hacker) Travis Ormandy nimmt regelmäßig die AV-Lösungen der verschiedenen Hersteller auseinander und verweist auf Lücken.
    https://twitter.com/taviso/status/931011189634621440
    Was nützt also eine AV-Soft, wenn sie selbst die Lücke ist?
    So wurde aber doch den Leuten von MS beschieden, dass sie wissen, was sie tun.
    Ich sollte mir die Zeit nehmen und mich mal intensiver mit den MS Security Essentials (Vista - Win7) aka Windows Defender (Win 8 - Win 10) zu beschäftigen.

    Zusätzlich Malwarebytes Antimalware (ohne Autostart) im Einsatz, so 1 x die Woche manuell schauen lassen, was sich wieder so angesammelt hat.
  25. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.401
    Hier ein aktueller Defender Test:


    80-90% --> unterirdisch
  26. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    2.047
    Virenscanner erkennen im real life zwischen 17-25 % der sich im Umlauf befindlich Schaedlinge, will mich da nicht um den Prozentwert rumschlagen, stellt man.die Cloudfunktionalitaet ab, was viele paranoiden machen wuerden, inkklusive meiner Zunft, wird es nicht besser! Also reichen die 80-90 %?

    Das ganze Virenscanner-Geschaeft ist ein Geschaeft mit der Angst von Oma Erna!
    Nachweislich bauen die Scanner mehr Einfallstore ein als einem lieb ist.

    Es gab mal.eine.Zeit, da haben viele.mit 1000 Watt Stereoanlagen geworben, natuerlich waren die meisten Schrott!

    Aus meiner Sicht bleibe ich dabei,
    ein guter Malware-Sacanner und Brain-Exe.
    Im.Hintergrund reicht der Defender.

    Wer darueber nachdenkt, wem.er seine Daten geben will, dann arbeitet antizyklisch, Chinesen oder Russen, also 360 Total Security oder Kaspersky. Der Letzte laesst dem gescheiten User auch die meiste Freiheit in seinem.werkeln.
    eumel_1 sagt Danke.
  27. romeo

    romeo Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2002
    Beiträge:
    4.304
    Der Kasper hat 2017 heftige Kritiken kassiert:
    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/antivirenprogramme-ist-kaspersky-noch-zu-trauen-15201986.html
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Regierung in Russland nicht mit Kaspersky zusammenarbeitet bzw. die sogar heftig supported.

    Oder die Amis, auch ganz gut dabei:
    Norton Internet Security
    Allerdings haben sie mich früher schon schwer enttäuscht muss ich zugeben, einziges Programm das ich nicht deinstallieren konnte war mein eigenes Antivirus damal :D :
    Und auch die Amis sind gar nicht so blöd wie ihr Ruf, konnte man sich jetzt eigentlich ;) schon denken:



    Besitzen 90% der Menschen leider nicht!

    There will always be a difference between peasants and kings!

    Grüsse
    r.
    Zuletzt bearbeitet: 21 November 2019 um 23:35