Grafikkarten-Gelaber: Habt ihr eine Grafikkarten-Empfehlung?

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

ich bin ein wenig frustriert: Meine nun doch schon sehr betagte R9 390 musste ich vor kurzem wieder einbauen, weil die Vega 56 ein Reinfall gewesen ist, weil ich übersehen hatte, dass diese fürs Gaming nicht taugt. Bin froh, dass ich die auf ebay kaum gebraucht verkaufen konnte. Mir gehen zudem die Treiberprobleme von AMD auf den Zeiger, selbst wenn ich ein Video auf dem Hauptbildschirm in den Vollbildmodus schicke, bekomme ich black screening, auch mit den neuesten Treibern. Bei Spielen ist das noch viel schlimmer. Jetzt kommt demnächst Cypberpunk 2077 heraus und die R9 390 ist damit endgültig raus aus dem Geschäft.

Nvidias Preise fand ich schon immer obzön. Die Preise für eine RTX 3080 finde ich indiskutabel und als ich ich mir als Alternative die 2070 super anschaute, war ich nur noch frustrierter. Das ist mir eigentlich zu teuer, zumal für einen Kompromiss. @Grainger liebäugelt drüben mit AMD-Karten:
Ich spiele auch auf dem PC, wobei meine Grafikkarte GTX1080 bei der nativen Auflösung schon an ihre Grenzen kommt.
Aber diesen oder nächsten Monat gibt es auch da ein Upgrade und ich gönne mir eine AMD 6800XT oder 6900XT. ;)

Die Dinger sind nicht wirklich billiger und darüber hinaus auch zurzeit nicht lieferbar, wenn ich das richtig sehe. Das macht es alles nicht besser, im Gegenteil. Hat jemand nen Geheimtipp?
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Die Dinger sind nicht wirklich billiger und darüber hinaus auch zurzeit nicht lieferbar, wenn ich das richtig sehe. Das macht es alles nicht besser, im Gegenteil. Hat jemand nen Geheimtipp?
Das ist richtig, für die 6800(XT) liegt die UVP für die Referenzmodelle bei 579 bzw. 649 €.
Die UVP für die NVidia 3070/3080 FE liegt bei 499 bzw. 699 €.

Sind aber alle kaum zu kriegen (schon gar nicht zum UVP), wenn ein Händler mal ein paar hat sind die innerhalb von Minuten weg (und meist auch noch mit um die 200 € Aufschlag).

Nur die NVidia FE (Founders Edition) kriegt man überhaupt zum UVP, vermutlich weil NVidia die in Deutschland offiziell exklusiv über NBB vertreibt. NBB hat auch immer wieder mal ein paar FE's da (von der 3070 bis zur 3090), aber auch die sind immer ganz schnell weg,

Bei der 3090 scheint sich die Situation langsam etwas zu entspannen, aber wahrscheinlich deshalb weil der Kundenkreis für eine Graka zum Preis von >1600 € doch überschaubar ist.

Leider sind auch die Preise für eine gute gebrauchte 2080(Ti/Super) kaum gesunken und ich kaufe keine gebrauchte Graka, die nur ein ganz klein wenig billiger ist als der ehemalige Neupreis.

Ist gerade der ungünstigste Zeitpunkt um sich eine neue Graka zu kaufen. ;)
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
welche Graka mit Raytracing, vorzugsweise von NVidia, ist den im Moment ein gutes Preis/Leistungsverhältnis?
Keine :D
Ray Tracing schluckt wohl dermaßen viel Leistung, speziell noch bei den 2000er Karten, dass das Feature wahrscheinlich kaum genutzt wird außer du bist mit Frameraten kleiner 30 einverstanden. Die 2080TI sollte damit noch einigermaßen gut klar kommen, aber für den Preis kannst du auch versuchen eine obszön überteuerte 3080 zu bekommen die in der Leistung besser ist. Aber die ist auch mit den Mondpreisen nur schwer zu bekommen.
 

forwarder

Toast
meine erfahrung: 70er baureihe der aktuellen nvidia generation kaufen und generell 500 eur einplanen. geht qualitativ immer und haelt mindestens 5 jahre. waere also derzeit die 3070. und definitiv niemals vorige generation kaufen. und den preis kann man *nicht* druecken.

das ist der weg.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ich kanns von der Arbeit aus leider nicht verlinken da kein Youtube, aber der8auer hat gestern ein Video der 6800XT Red Devil von PowerColor verlinkt mit der er (übertaktet) die 3090 (Stock) in Benchmarks geschlagen hat. Für nicht mal die Hälfte der Kosten ist das ganz gut :)
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo

Das ist richtig, für die 6800(XT) liegt die UVP für die Referenzmodelle bei 579 bzw. 649 €.

Also im Moment liegt bei Geizhals der Preis folgendermaßen:

99.PNG


Dabei war das Ende von Q1 meist eine recht günstige Zeit für Hardwarekäufe. :(
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Das ist aktuell echt egal welche Graka du haben möchtest... ist ausverkauft oder zu absoluten Mondpreisen erhältlich. Du musst mindestens das doppelte, eher das dreifache des UVP hinlegen.
Selbst die 5700XT, sprich die alte Generation, ist die billigste erst für 670€ zu haben. Die günstigste 2060 (ohne Super, TI oder so ein Kram) für 449,- €
Das ist absolut lächerlich was da gerade (seit einem Jahr nun) im Grafikkartenbereich abgeht... ich hätte gerne selber eine, aber nicht zu den Preisen. Muss meine RX480 einfach noch ne Weile halten.
Wenn dir heute deine Gaming Graka den Geist aufgibt, hast du echt ein Problem überhaupt irgendwas zu "normalen" Preisen zu bekommen :icon_argh:
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Ich habe mir selbst zu Weihnachten eine RTX 3090 geschenkt.
Es ist eine
Zotac RTX 3090 Trinitiy
geworden, für die ich 1.629 € bezahlt habe.

Wird derzeit für 2.699 bis 2.999 angeboten (Preis ändert sich derzeit täglich).
 

N8owl

Stilles Wasser
Ich habe mir vor knapp einem Jahr einen Ryzen 3 3200G gekauft. Die Grafikeinheit des Prozessors ist etwa doppelt so schnell wie meine über 10 Jahre alte Grafikkarte (damals untere Mittelklasse) und da sich schnell Abnehmer für die olle GraKa sowie den bis dahin verwendeten R3 1200 fanden, lag der Aufpreis schließlich nur bei etwas über 20€. XCOM 2 ist mit dem 3200G in bester Auflösung spielbar und durch die Stromersparnis werde ich wohl irgendwann Gewinn machen ;)
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

ich verstehe das schon, irgendwie. Der Markt ist zurzeit völlig kaputt:
  • Unterhaltungselektronik in diesen Zeiten ist stark nachgefragt, seien es Laptops, Grafikkarten oder Playstations. Das ist ja eine weltweite Situation, dass sich die Freizeitgestaltung im letzten Jahr auf die eigenen vier Wände konzentriert hat und das entspannt sich nur allmählich wieder.
  • Mehr oder weniger alles, was irgendeinen Chip hat, ist seit letztem Jahr sehr begehrt. Während des ersten Lockdowns waren zeitweise gar keine Webcams mehr zu haben, etc. Zusammen mit ein paar hausgemachten Herstellungsproblemen gibt es an allen Ecken und Enden Probleme, sei es jetzt bei Apple, Sony oder AMD/Nvidia.
  • Nahezu alle Firmen mussten sich irgendwie mit Home Office beschäftigen, dementsprechend wurde vielerorts investiert. Und auch das: Weltweit. Ich glaube, das hat man so gar nicht wirklich auf dem Schirm gehabt, als das letztes Jahr losging.
  • Bitcoins gehen immer noch ab wie Schmitz Katze.

Ich vermute, dass AMD/Nivida erst bei der nächsten Generation wirklich gegenlenken können, wenn sie denn möchten. Hoffentlich hält meine Karte so lange noch, da hat @Dorwyn Recht!
 

Grainger

Team (Mod)
Mitarbeiter
Heute hat mich ein Freund angerufen, im PC seines Sohnes hat die Graka sich verabschiedet.
Ersatz ist nur schwer und zu Mondpreisen zu bekommen, selbst gebrauchte Grakas der vorvorherigen Generation gehen bei eBay zu Traumpreisen weg.

Sein Sohn wäre vorerst auch mit einer einfacheren Graka zufrieden, damit er den PC wenigstens im Homeoffice- und Studienbereich wieder nutzen könnte.

Leider habe ich meine 1080 (die durch die 3090 abgelõst wurde) schon verkauft (an den Sohn eines anderen Freundes :D) und in meinem Fundus ist jetzt nur noch eine 980 mit 4 GB VRAM.

Selbst die gehen bei eBay vereinzelt für um die 300 € weg.
Ich will aber niemand übervorteilen (schon gar nicht im Freundeskreis) und habe 100 € aufgerufen. Wurde sofort akzeptiert.

Ich habe schon überlegt, ob ich mit den Jungs vom städtischen Bauhof einen Deal machen soll:
die lassen mich die dort abgegebenen alten PCs ausschlachten und wir machen Halbe/Halbe. :D
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Laut diversen Hardware YouTubern sollte man JETZT zuschlagen. Zumindest die großen Karten sind um den empfohlenen Verkaufspreis herum zu haben. Die Hersteller haben schon angekündigt die Produktionen drastisch zurückzufahren für die zugunsten der nächste Generation. Dafür stehen aber bestimmt schon wieder die Skalper bereit.
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

@55degrees die habe ich auch im Blick, aber mir sagt der Hersteller überhaupt nichts, daher bin ich ein wenig skeptisch. Ich glaube, es wird bei mir eine RX 6800 XT.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
inno3D ist ein low Budget Hersteller. Kennt man dann wenn man Quadro Grakas ohne Anspruch sucht ;)
Hab ich in der Firma schon diverse Modelle verbaut. Kommt in einer billigen Schachtel mit nix außer der Hardware. Macht was es soll.
 

55degrees

Bekanntes Mitglied
inno3D ist ein low Budget Hersteller. Kennt man dann wenn man Quadro Grakas ohne Anspruch sucht ;)
Hab ich in der Firma schon diverse Modelle verbaut. Kommt in einer billigen Schachtel mit nix außer der Hardware. Macht was es soll.
Woow...ein Kenner der Materie... Da muß ich mit meiner Billigheimer "GraKa ohne Anspruch" einfach mal die Klappe halten und meine blöden Beitrage löschen.:yo
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ich bezog mich auf @Hellfire `s Kommentar dass er die Firma nicht kennt und die Quadros ;)
Und Beiträge löschen find ich persönlich blöd. Da geht der Zusammenhang flöten.

Mir war z.B. neu dass die nun auch Grakas aus dem Gaming Sektor machen.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
"GraKa ohne Anspruch"

Heißt ja nicht dass es sich hierbei um eine schlechte Firma handelt. Man darf aber auch keine Überflieger erwarten. Die Quadro Grakas die ich so bislang von denen hatte, kamen mit sehr kleinen Kühlern oder sogar passiv daher. Kann ja sein dass die nun versuchen auf dem Gaming Markt mit günstigen Konzepten Fuß zu fassen. Gerade was so eine 3080 betrifft, sollte man sehr genau drauf achten wie bspw. das Kühlkonzept aussieht. Wird die nämlich nicht ausreichend gekühlt, läuft die ins thermische Limit und taktet runter. Das ist etwas was du bei einer Gaming Graka nicht unbedingt haben möchtest da sich das direkt auf die Leistung auswirkt.
Ich kann mir leider auch die Karte nicht mehr ansehen da ja der entsprechende Post dazu fehlt ;)
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
@55degrees
Bitte, bitte nicht in den falschen Hals bekommen. Sollte kein Angriff auf deine Kaufentscheidung sein. Wenn man die inno3D Karte bspw. mit der Asus ROG Strix Karte (ebenfalls bei NBB) nur so von den Bildern her vergleicht, fällt auf dass die Asus Karte ein gutes Stück dicker ist. Das liegt wahrscheinlich daran, dass dort der Kühler etwas wuchtiger ist.

Ich habe mich vor ein paar Monaten für eine 6900XT mit XTXH Chip entschieden. 6 Wochen später lag die Karte 300(!) Euro tiefer. Blöd gelaufen ;)
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Da Crypto wieder anzieht, wirds kein langes preis tief sein.
Aber im Grunde möchte ich überhaupt nicht diese Mafiafirmen unterstützen. Solange es nicht wirklich nötig wird, warte ich. Crypto hat den Markt so gierig gemacht und normale Spieler hatten das nachsehen.
Meine vorletzte Karte hat 250EUR gekostet und hatte 8 Jahre gehalten. Viel mehr sollte der Spaß nicht kosten.
 

renaldo

Bekanntes Mitglied
Mein Tip: https://www.notebooksbilliger.de/inno3d+geforce+rtx+3080+x3+lhr+grafikkarte+760524
Hab ich mir geleistet (vor 4 Wochen für 1 Hunderter mehr) und super Leistung, dabei sehr leise. Löste eine AMD Radeon RX 850 ab. Denkt daran, das eine 3080 bei 320 Watt liegt; also gleich ein sehr gutes 850W Netzteil mitbestellen.
Mein Tip: be quiet! Straight Power 11 850W Gold.
Hab gerade Schmerzen beim lesen :icon_lol: weil jedes Jahr den Sprung verpasst ,da wirklich nur noch absoluter Gelegenheitszocker (bis mal wieder was "Valve Half-Life mässiges" gefunden wird) ich bin also eigentlich sogar noch mit meiner MSI GF 960_4Gig Ram zufrieden (1600x ... auf meinem 22" Dell) aber bei Euren Graka Preisen ,vorallem aber Strom Verbräuchen wird mir schon wieder schwindelig :D Meine Büchse verbraucht mit I5 7500 und der uralten Graka keine 150 Watt beim Bench oder zocken ... Horizon - Zero Down CE aber auch z.b. Forza Horizon 5 laufen echt gut ... also nen neuen TFT mit WQHD-Auflösung werd ich mir wohl besser ebenfalls verkneifen :o

Beste Grüsse renaldo
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Wobei ich sagen muss dass ich von einer RX480 auf die 6900XT umgestiegen bin. Die neue Graka verbraucht im Idle (mit Wallpaper Engine aktiv) weniger Strom als die alte bei gleichem Monitor Setup (2560x1080 und 3440x1440). Über die Software gemessen. Keine Ahnung wie genau das ist. 40-42 Watt (RX480) zu 33-35 Watt (6900XT). Klingt nach nicht viel, sind aber auch zwischen 10-20%
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

ich werde wohl nächste Woche zuschlagen. Das wird nicht mehr besser, denke/fürchte ich, und ich brauche dringendst eine neue Karte. Was sagen denn die Experten zum Preis/Leistungsverhältnis zurzeit:

Die RTX 3080 gibt es neuerdings für unter 800 Euro (ja, ich stimme dir zu, @adhome!), die RX 6900 XT für rund 100 Euro mehr.

Lohnt sich dieser Aufpreis?
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ich denke es kommt drauf an ob du Raytracing möchtest oder nicht. Ich habe keinen direkten Vergleich, aber die 6900XT soll noch unter dem Niveau der 3080 liegen was RT betrifft. Ich hab die 6900XT und hab bei Cyberpunk das RT im Benchmark getestet. Hübscher finde ich es dadurch nicht und mir fallen die RT Features eigentlich nur auf weil ich weiß worauf ich achten muss. Wenn ich ehrlich zu mir selber bin, dann brauche ich dieses Feature (noch) nicht. Die Rechenleistung passt noch eine ganze Weile nicht zum Ergebnis was letzten Endes dabei raus kommt. Ich habe für mich entschieden dass es ein nettes Feature ist und das ich das nicht brauche :)
Bei der reinen Grafik-Rechenleistung ist die 6900XT halt ein Monster. Je nach Titel/Benchmark liegt die kurz über oder kurz unter der 3090.

Ein anderer Punkt ist noch der Treiber. Ich habe ein paar Kumpels die auf den NVIDIA Treiber bzw. das Kontrollzentrum darum total abfahren und die AMD Software nicht mögen. Mir geht es genau anders herum. Die aktuelle Software find ich sehr gelungen und funktioniert einfach. Ich schätze auch, dass in Zukunft der AMD Catalyst (die Grafiktreibersoftware) und der Ryzen Master (die CPU Übertaktungssoftware) in eine Oberfläche zusammenwachsen werden.

Ach ja: Solltest du über eine AMD CPU ab der dritten Generation Ryzen verfügen, gibt es auch noch, wenn das Mainboard und der Chipsatz das unterstützt, sog. SAM = Smart Access Memory im Zusammenspiel mit einer 6000er Karte. Das ermöglicht kurz gesagt dass die CPU direkt auf den Speicher der Graka zugreifen kann. Bringt auch nochmals ca. 10-15% mehr Leistung frei Haus. Ging bei mir nach einem BIOS Update.

Lange Rede, kurzer Sinn nach MEINER Überlegung:
Kannst du auf RT verzichten oder nur mal ab und an anschauen, kannst dich mit der AMD Software anfreunden, dann hast du für einen Hunderter mehr länger Spaß mit der 6900er. Hast du noch eine relativ aktuelle AMD CPU und ein Mainboard dass das unterstützt, kommt sogar noch ein Sahnehäubchen oben drauf for free.
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

besten Dank für diese Einschätzung! Ich habe vor zwei Jahren einen Ryzen 7 3700X auf ein Asus Prime X570-Pro gepackt. Das müsste also passen. ;)
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Also ich hab ein Asus TUF Gaming X570. Da wurde das per BIOS Update nachgeliefert. Aber schau sicherheitshalber beim Hersteller nach ob dein Board SAM unterstützt sollte das deine Kaufentscheidung beeinflussen.
Ich liefere dir meine Sicht der Dinge. Entscheiden musst du es :yo
Solltest du leise Zweifel an AMD haben und gedanklich eher dem grünen Lager zugetan sein solltest, greif zur 3080. Ich sehe die 6900XT als Preis-/Leistungssieger.

Noch ein Tipp zur 6900XT:
Die gibt es auch mit XTXH Chip. Das sind handverlesene Chips die bei der Silikonlotterie besser abgeschnitten haben. IdR. sind die nämlich nicht teurer als die normalen Karten (weil von AMD unverständlicherweise nicht beworben) und entsprechen den deutlich teureren 6950 Karten ;)
Im WWW finden sich Listen welche Modelle die XTXH Chips verbaut haben. Da kann man auch nochmals einen Schnapper machen.
 

Hellfire

Themenstarter
Team (Mod)
Mitarbeiter
Hallo,

das wäre das Tüpfelchen auf dem i, aber kaufentscheidend wäre eher, ob ich mit dem Aufpreis der 6900XT auch potentiell länger an der Grafikkarte habe, bevor ich auf ein neues Modell wechseln muss. Lieber jetzt 100 euro mehr als in drei oder vier Jahren wieder 750-800 Euro.

Außerdem bin ich mit der AMD-Software eigentlich ganz zufrieden. Das einzig Nervige sind die Hotkeys, die ich ab und zu auslöse, aber die kann man ja abstellen. Und ich bin auch niemand, der dreimal die Woche am System herumfrickelt. Das soll vernünftig laufen und gut ist.
 

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Als ich die 6900er gekauft hatte, war die 3080 sogar noch teurer als die XTXH. Bei YouTube findet man ja diverse Benchmarks zum direkten Vergleich 3080/3090/6800/6900. Die Auflösung spielt hierbei auch noch eine Rolle. Ich bin bei 3440x1440 sprich UWQHD. 21:9 find ich sehr geil. Generell hat die 6900XT auch mehr Speicher als die 3080. Gerade bei höheren Auflösungen spielt Speicher eine größere Rolle. Sollte man auch ein Auge drauf haben.
1440p bei 21:9 bei 34" ist mein Sweetspot :)
 

Antitrack

Bekanntes Mitglied
Was mich schon seit einiger Zeit am meisten stört, ist, dass die 1080 nicht weiter produziert wird. Vor einigen Jahren bekam ich eine gebrauchte Zotac GTX 1080 mini um sagenhafte 350 Euro.
Ich habe sie sogar mit "FireStorm" runtergetaktet, damit sie nur ja nicht überlastet wird; sooo viel Graphikpower braucht eh kein Game oder kein Mensch.
Ich verstehe nicht, warum die nicht einfach weiter produziert wird - bei der Karte stimmt einfach alles : Stromverbrauch, Preis/Leistung, 5 Jahre Garantie, etc.etc.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Weil eine Fab entweder
A) Billige alte Chips
oder
B) Teure neue Chips
produzieren kann.

Nun rate mal, wo es mehr Gewinn gibt....
Vom Rohstoffmangel mal abgesehen, wenn man kaum an Substrate kommt, werden diese fürs teuerste Produkt verwendet.
Und genau deshalb gibt es auch kaum normale Chips mehr und die Lieferzeiten von Halbleiter übersteigt die 36Monate Grenze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dorwyn

Bekanntes Mitglied
Ich warte seit fast einem dreiviertel Jahr auf Sophos Access Points. Ursprüngliche Lieferzeit knapp zwei Monate. Jetzt Verlängert sich der geplante Liefertermin immer um weiter zwei bis drei Monate... da kannst du nichts mehr planen.
 
Oben Unten