Google Pay auch bei ING verfügbar

Dieses Thema im Forum "News & IT Forum" wurde erstellt von Hellfire, 21 August 2019.

  1. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.715
    Hallo,

    ab heute kann die Kreditkarte von ING mit dem Google Pay Konto verknüpft werden. Während ich sehr wohl das Argument teile, dass man Google nicht unnötig noch mehr Daten von sich in den Rachen werfen sollte, muss ich sagen, dass ich das schon recht attraktiv finde, sehe aber für mich persönlich keinen allzu großen Mehrwert, da ich mit der ING Kreditkarte sowieso schon seit Jahren kontaktlos bezahle. Wo ich überhaupt meine Girokarte habe weiß ich gar nicht.
  2. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.988
    Einfach für sich entscheiden was man benötigt!

    Die girocard und die Kreditkarten gibt es beide als kontaktlos, auch gibt es beide Karten bereits bei diversen Banken-Wallets auf dem Handy, sodass man via NFC bezahlen kann.
    Ich habe schon beruflichbedingt alle Ausprägungen, vermeide aber Google aus den bekannten Argumenten der Datengeilheit.
    Wenn man die Sache näher betrachtet, sind die Kreditkartenimplementierungen über Google Pay auch nichts anderes als vereinfachte Implementierungen von Banken, die sich die eigene
    Entwicklung von Apps ersparen wollen mit entsprechenden Geschäftsmodell mit Google.
  3. Ilserich

    Ilserich Alte Spürnase

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    1.783
    ich weiß auch nicht, wo meine Girocard ist :icon_mrgreen:
    Das ist aber auch alles, was ich zur Zeit Positives über die ING sagen kann.
    Die PSD2 ist von 2015 und diese Bank hat es bis jetzt ( 3 Wochen vor "Ultimo") nicht geschafft, diese adäquat umzusetzen. Geschweige denn, Ihre Kunden, die Onlinebanking (nur) vor dem PC machen, mit Ihrer Handysch.... zufrieden zu lassen und eine etablierte, sichere "Offline"-Funktion zur Verifizierung zur Verfügung zu stellen.
    Frag mal die Leute, die HBCI machen, die kotzen.
    Es gibt kein ChipTAN, selbst PhotoTan wird erst Ende des Monats (!!!) ausgerollt und kostet dann den geneigten Kunden 32 Euronen für das Lesegerät.
    So kann man sich Kunden vergraulen.
    Ich war immer zufrieden mit der Bank, aber mein Girokonto wird bald woanders zu Hause sein.

    Gruß
  4. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    672
    Die IngDiba Liebhaber scheinen zu vergessen, dass die DKB die besseren Konditionen hat, wenn man im Ausland unterwegs ist. Die Kreditkarte bei Ing ist auch nur eine Debitkarte (geht alles sofort vom Giro runter) - eine echte Kreditkarte sieht anders aus, wenn man ein hohes Gehalt und damit einen hohen Verfügungsrahmen hat. Abgesehen davon ist eine Kreditkarte nicht immer in D als Zahlungsmittel einsetzbar - eine gute Girocard ist also unverzichtbar.
    Aktuell habe ich meinen Gehaltseingang auf die PSD Bank Nürnberg umgelenkt :icon_mrgreen: - Und mit dem Smartphone-Knochen hab ich nur 2x bezahlt, und zwar als es per Paypal und dann per DKB eine Gutschrift von jeweils 10€ gab. Ansonsten brauche ich diese Google Pay Scheiße überhaupt nicht!
    Zuletzt bearbeitet: 23 August 2019
  5. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.387
    Die EU hat ja irgendwas nun verboten beim bezahlen und nun muss man bei Visa ein Handy verwenden.
    Ich glaube ChipTan ist auch verboten von der EU. Jedenfalla sagt meine Bank, dass die EU es verboten hat und ich nun nur noch über Handy zahlen kann. Als ob Handy irgendwas mit Sicherheit zu tun hat :icon_knock:
    https://www.ksn-northeim.de/de/home/service/mastercard-securecode-pc-sid.html?n=true&stref=opener
  6. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.988
    Die EU hat ein Gesetzt erlassen, nämlich die PSD2 die am 14.9.2019 in allen EU-Staaten Wirksamkeit erlangt.
    Dort enthalten ist u.a.
    SCA – Strong Customer Authentication.
    und die findet Anwendung auf deine Kartenzahlungen im Internet.
  7. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.387
  8. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.715
    Hallo,

    die Vorgaben lauten, dass zwei von drei der folgenden Merkmale vorhanden sein müssen: 'Besitz', welchen nur der Kunde haben kann (Benutzername/passwort), dazu Verifikation auf einem anderen Kanal (z.b. Handy oder PhotoTAN) oder durch biometrische Verifikation (z.b. Fingerabdruck). Die Juristen (und v.a. Journalisten) können das aber viel besser formulieren als ich.
  9. adhome

    adhome Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2001
    Beiträge:
    6.387
    Zuletzt bearbeitet: 24 August 2019
  10. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    672
    Dein Unmut ist berechtigt. Die "starke Kundenauthentifizierung" ist erstens schon beim simplen Login ins Onlinebanking erforderlich. Bei der DKB-Bank heißt das: Rumfummeln mit ChipTan-Generator bzw. TAN2go App installieren (nur weil man seinen Kontostand abfragen möchte). Zweitens greift die "starke Kundenauthentifizierung" zunehmend bei Online-Kreditkartenzahlungen ("Verified by Visa"). Anscheinend sinnvoll, aber viele Banken (Commerzbank, DKB,....) lassen sich das Verschicken einer SMS vergüten. Und Kreditkartenmissbrauch wird damit auch nicht verhindert, weil der meist in Nicht-EU-Staaten stattfindet, ohne diese strengen Regeln. In meinen Augen ist die EU-Zahlungsrichtlinie viel heiße Luft um Nichts! Siehe auch die weitergehende Kritik hier:
    https://www.konto.org/expertisen/psd2-zahlungsdiensterichtlinie/
  11. silverrider

    silverrider The One and Only

    Registriert seit:
    7 April 2013
    Beiträge:
    1.988
    Die PSD2 ist von Leuten geschrieben worden, die vom Zahlungsverkehr und dort insbesondere vom Kartenzahlungsverkehr keine Anhnung haben.
    Die Indistrie und der Handel müssen den Schrott jetzt ausbaden.
    Heiße Luft würde ich das Ding nicht nennen, sie ist sogar in gewissen Punkten bedenklich und sollte jeder Verbraucher genauer lesen.
    Stickwort PIS und AIS, da turnen regulierte Unternehmen auf deinem Bankkonto herum, sofern du die eindeutige Freigabe gegeben hast.
    Ich würde sehr raten bei manchen Apps, Dienstleistern die mit Zahlungsverkehr, Kredit oder sonstwas zu tun haben, genau die AGBs und Popups zu lesen.
    speck76 sagt Danke.
  12. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.715
    Hallo,

    Die ING nicht. ;)
    w0hnzimmer sagt Danke.
  13. speck76

    speck76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2017
    Beiträge:
    672
    Noch nicht. Kann sich jederzeit ändern.... Die mobile SMS ist auch noch bei PSD Nürnberg oder der Amazon Kreditkarte frei. Die DKB-Kreditkarte benutze ich vorrangig zur Bargeldbeschaffung, gerne auch Fremdwährung
    (OHNE die 1,75% Aufschlag wie bei ING)....
  14. Hellfire

    Hellfire Team (Mod) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    6.715
    Hallo,

    aber ja, du hast Recht, eine prinzipielle Kritik ist schon berechtigt. In der aktuellen Stiftung Warentest Finanztest gibt es eine sehr aufschlussreiche Übersicht, welche Methoden die Banken zur Verfügung stellen, gestaffelt nach Sicherheit. mTan ist dabei das unsicherste Verfahren und es ist neben der AppTan das einzige Verfahren, dass die ING anbietet. Es gibt wohl auch einen schweineteuren Tangenerator, aber der wird noch nichtmal aktiv beworben.