Gmail-Passwort geht nicht mehr ...?!

honndo

-= still learning =-
Zur Info:

bei einem Bekannten auf dem Laptop läuft Thunderbird mit einem eingepflegtem Gmail-Account. Dort, im TB, habe ich das Passwort ausgelesen/mir anzeigen lassen.

Mit exakt dem gleichen Passwort habe ich versucht, mich webbasiert bei diesem Gmail-Account anzumelden und erhalte die Meldung, das Passwort wäre falsch... ?!? - Wie kann das denn sein, wenn Thunderbird mit genau diesem Passwort die Mails abruft?!?

Sodann habe ich die "Wiederherstellungsfunktion" bemüht. Leider ist dort als "alternative Mailadresse" eine hinterlegt, die schon länger nicht mehr existiert. :(

Gebe ich eine andere/alternative Mailadresse an, wird dorthin ein Code gesendet der dann webbasiert in ein entsprechendes Feld eingetragen wird. check! - Dann heisst es sinngemäß, dass diese (alternative) Mailadresse per Code nun verifiziert wäre, dass aber die ursprüngliche Mailadresse nicht diesem User gehört...

Kann mir das jemand erklären .... ???!
 

Freeldr77

La gaffe
Vielleicht wurde noch eine alte Adresse verwendet?

Früher gab es @googlemail.com, heute nur noch gmail.com

Ansonsten mal probieren, das Passwort per Hand einzugeben, falls es nur mit copy/paste versucht wurde.
 

honndo

-= still learning =-
Es ist eine gmail.com-Adresse ! Und es war auch nie eine andere ...

Die Variante "händisch" habe ich nicht probiert. - Aber warum sollte das gegenüber copy/paste einen Unterschied machen? Ich habe das Passwortfeld auf "sichtbar" geschaltet, und exakt das "gepastete" Passwort im Feld gehabt. Wenn ich das dort "hineintippe" ist es doch exakt das gleiche. - Auch habe ich das mehrfach probiert... :(
 

Freeldr77

La gaffe
Es ist eine gmail.com-Adresse ! Und es war auch nie eine andere ...

Die Variante "händisch" habe ich nicht probiert. - Aber warum sollte das gegenüber copy/paste einen Unterschied machen? Ich habe das Passwortfeld auf "sichtbar" geschaltet, und exakt das "gepastete" Passwort im Feld gehabt. Wenn ich das dort "hineintippe" ist es doch exakt das gleiche. - Auch habe ich das mehrfach probiert... :(
Kann bei copy/paste passieren, dass ein Leerzeichen vorne oder hinten mit hinzukommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

honndo

-= still learning =-
Du kannst mir glauben, dass ich das mehrfach genau überprüft habe und auch auf ggf. Leerzeichen geachtet hatte. Es ändert leider nix am o.a. Umstand.
 

JoPa

Allround-Nichtsnutz
Ist vielleicht ein Sonderzeichen enthalten, das über Alt+xxxx eingegeben werden muss und beim Kopieren verändert wird?
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Besteht die Möglichkeit, dass das Passwort falsch aus TB ausgelesen wurde?

Überlegung:
Wenn der Bekannte sowieso noch Zugriff auf das Konto über TB hat, kann er sich ja ein PW-Rücksetz-E-Mail schicken lassen und ein anderes PW setzen.
 

honndo

-= still learning =-
Besteht die Möglichkeit, dass das Passwort falsch aus TB ausgelesen wurde?

Überlegung:
Wenn der Bekannte sowieso noch Zugriff auf das Konto über TB hat, kann er sich ja ein PW-Rücksetz-E-Mail schicken lassen und ein anderes PW setzen.
Das PW aus TB habe ich schlichtweg "kopiert". Ein Auslesefehler ist demnach sehr sehr unwahrscheinlich. Ich habe das ja auch alles merfach überprüft, weil ich es nicht glauben konnte.

Das Prozedere mit der PW-Rücksetz-Aktion (Passwort vergessen) habe ich oben als "Wiederherstellungsfunktion" versucht zu beschreiben. Klappt eben nicht. :(

Mir ist es immer noch ein Rätsel, warum TB die Mails mit dem Passwort abruft, das für den Login bei Gmail als "falsch" erkannt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

chaospir8

★★★★★-Oldie
Echt seltsam. Hier noch ein paar Überlegungen bzw. Punkte zu klären:
- Vielleicht ist da eine zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet?
- Bist Du an dem Rechner vor Ort? Falls nein (Remotezugriff), kann es sein, dass hier durch unterschiedliche Tastatur-Einstellungen was verfälscht wird (einem Kollegen von mir erst diese Woche passiert).
- Passwort aus TB zuerst in einen Texteditor hineinkopieren und ansehen, ob es das ist (ohne Leezeichen, gleiche Sonderzeichen), wie in der TB-Anzeige.
- Ich kenne den TB nicht richtig, aber beim PW-Manager des Firefox kommt es manchmal vor, dass ich dort ein gesuchtes PW nicht finde. Das liegt dann aber daran, dass es unter anderer Login-URL gespeichert ist (fiktives Beispiel: auch wenn man bei gmx.de "reingeht", geht die Authentifizierung auf eine URL mit "gmx.net")). Hier schauen, was sonst noch alles gespeichert ist.
- Versuch einer Anmeldung mit diesem User / Passwort bei einem der anderen Google-Dienste (z.B. direkt in der Suchmaschine, in play.google.com oder news.google.com)?! (im private Mode des Browsers, dann bringst Du Dir nichts durcheinander)
- Versuch einer Anmeldung mit diesen Daten in z.B. der GMail-App auf einem Smartphone.
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Es ist eine gmail.com-Adresse ! Und es war auch nie eine andere ...

Die Variante "händisch" habe ich nicht probiert. - Aber warum sollte das gegenüber copy/paste einen Unterschied machen? Ich habe das Passwortfeld auf "sichtbar" geschaltet, und exakt das "gepastete" Passwort im Feld gehabt. Wenn ich das dort "hineintippe" ist es doch exakt das gleiche. - Auch habe ich das mehrfach probiert... :(
Zwei extrem gute Vorschläge und nicht mal ausprobieren. Der Accountname ist nicht immer die Emailadresse. Wie gesagt kann dieser auch googlemail.com sein.
Ich frag mich eher, warum gefragt wird, wenn einem die Antworten zu blöd sind....
 

honndo

-= still learning =-
Oh Mann,

eine zwei-Faktor-Auth. ist dort nicht aktiv. Das weiss ich genau.

mir sind nicht die "Antworten zu blöd". - Da ich nicht am betreffenden Rechner sitze, kann ich die "Tips" derzeit nicht ausprobieren.
Der Account-Name ist in diesem Fall die Mailadresse und lautet nicht "googlemail.com". Hatte ich oben erwähnt.
Wer sagt dir @adhome , dass mir die Antworten "zu blöd" sind?
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Ok, wenn du nicht testen kannst ist halt warten angesagt.
Noch ein Hinweis: Er möchte Google Logindaten haben. Nicht die POP3 Logindaten. Eigene Logindaten für gmail Webzugriff dürfte es nicht geben.
 

Ilserich

Alte Spürnase
ich benutze das zwar nich, aber google sagt
upload_2019-7-16_11-29-43.png

und
upload_2019-7-16_11-30-45.png


somit muß man webbasiert sich zuerst mit dem Passwort des Google-Kontos anmelden, um dannzu gmail zu kommen.
Über POP3 ist es das Gmail-Passwort, weil das webfrontend nicht gebraucht wird.
Diese beiden Passwörter können anscheinend unterschiedlich sein.

Gruß
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Mal zur Aufklärung (wie ich es bis jetzt verstehe):
Der betroffene Mailclient (Thunderbird) kann problemlos die Mails abrufen, eine Anmeldung mit gleichen Credentials (Benutzer/Passwort) auf der GMail-Seite (mail.google.com) klappt nicht.
Es geht hier also nicht um POP3/IMAP/... Servernamen bzw. weitere Parameter.

Noch was zum Google-Benutzernamen:
Ob "xxx@gmail.com", "xxx@googlemail.com" oder nur "xxx" (also ohne "@g...."), ist bei der Google-Anmeldung irrelevant!

Eine kurze Recherche ergab übrigens, dass es seitens Google keine Kontaktmöglichkeit / Support in einem solchen Fall gibt.
 

honndo

-= still learning =-
Mal zur Aufklärung (wie ich es bis jetzt verstehe):
Der betroffene Mailclient (Thunderbird) kann problemlos die Mails abrufen, eine Anmeldung mit gleichen Credentials (Benutzer/Passwort) auf der GMail-Seite (mail.google.com) klappt nicht.
Es geht hier also nicht um POP3/IMAP/... Servernamen bzw. weitere Parameter.

Noch was zum Google-Benutzernamen:
Ob "xxx@gmail.com", "xxx@googlemail.com" oder nur "xxx" (also ohne "@g...."), ist bei der Google-Anmeldung irrelevant!

Eine kurze Recherche ergab übrigens, dass es seitens Google keine Kontaktmöglichkeit / Support in einem solchen Fall gibt.
Alles korrekt aufgeführt bzw. aufgelistet! :) Danke.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
OK. Weitere Überlegung / Vorschlag zur Eingrenzung des Problems (auch ohne Feedback auf vorangegangene Punkte):

Ich glaube immer noch nicht ganz, dass die aus dem TB herausgelesenen Credentials richtig sind.
Zur Verifizierung empfehle ich, diese mal in einem anderen E-Mail-Client (z.B. einem portablen TB oder einem der vielen anderen Alternativen https://www.raymond.cc/blog/portable-e-mail-client/) einzurichten, um zu sehen, ob die Mailabholung (und somit die Login-Daten) stimmen.

Außerdem: Bitte auch noch an einem anderen Rechner (am besten in einem anderen Netzwerk/WLAN) diese Daten beim Login an mail.google.com versuchen.
Vielleicht ist was an dem PC (Malware?) oder im Netzwerk (z.B. im Router eine seltsame Port-Sperre, Blacklist, ...) falsch und somit kein Login dort möglich!?
 

honndo

-= still learning =-
Ich habe nun "bei mir" (in einem völlig anderen Netz) mit dem erneut übermittelten Passwort (habe es per Teamviewer auf dem entfernten PC aus TB noch einmal ausgelesen, wobei Auslesefehler tatsächlich ausgeschlossen sind. Nach dreifacher Prüfung, optischem "Lesen" plus erneutem copy/paste) versucht, mich in das google-Konto einzuloggen. Incognito-modus Firefox: negativ! Kein Login möglich.

Sodann habe ich zusätzlich auf einem portablen TB auf meinem System das Konto eingepflegt. Man wird ja dann innerhalb Thunderbirds ebenso zu einer google-Authentifizierung geleitet. Dort gibt man das Passwort ein. Ergebnis: das Passwort ist falsch!! - Der Versuch, die "passwort-vergessen-funktion" zu nutzen, scheitert. Es wird ein Code an eine angegebene Mailadresse gesendet. - Dann heisst es sinngemäß, dass diese (alternative) Mailadresse per Code nun verifiziert wäre, dass aber die ursprüngliche Mailadresse nicht diesem User gehört...

Dritter Versuch: "Sylpheed 3.07 portable" heruntergeladen. entsprechendes Konto (mit Passwort) eingepflegt. = Mails können nicht abgerufen werden; also kein Kontozugriff!

Ich befinde mich also in einer Dauerschleife aus der es scheinbar mangels Google_support kein Entkommen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

nanook

Bekanntes Mitglied
Dann ruf die Kumpels mal an 030 303986300, oder geh gleich vorbei und lass Dich zumindest verwöhnen ;-)

Pizzaofen und Massageraum: So sieht das neue Google-Büro in Berlin aus
Im neuen Berlin-Büro von Google haben etwa 300 Mitarbeiter Platz. Der Konzern ist für die Extras in seinen Büros bekannt, auch in Berlin gibt es viel Schnickschnack.
-> https://www.gruenderszene.de/galerie/google-buero-berlin
 

schwaller

Bekanntes Mitglied
mal ganz dumm gefragt: kann es sein das mal mit zweifaktor authentifizierung gespielt wurde? und/oder aber das für thunderbird dann ein extra passwort angelegt wurde?

denn dann ist das passwort geräte und app-bezogen auch im nachgang, wenn man die 2fa auch wieder deaktiviert hat noch gültig.

nur mal so ein denkanstoss.

ansonsten kann in deinem fall wohl wirklich nur google selber helfen
 

adhome

Bekanntes Mitglied
Ich gebe noch nicht auf (;
Sodann habe ich die "Wiederherstellungsfunktion" bemüht. Leider ist dort als "alternative Mailadresse" eine hinterlegt, die schon länger nicht mehr existiert. :(
Gebe ich eine andere/alternative Mailadresse an, wird dorthin e
Grundsätzlich logisch, dass eine "neue" freie emailadresse kein Zugriff gibt.
ABER: Wäre es möglich das normale Gmail Adresse zum Wiederherstellen zu verwenden?
 

honndo

-= still learning =-
mal ganz dumm gefragt: kann es sein das mal mit zweifaktor authentifizierung gespielt wurde? und/oder aber das für thunderbird dann ein extra passwort angelegt wurde?

denn dann ist das passwort geräte und app-bezogen auch im nachgang, wenn man die 2fa auch wieder deaktiviert hat noch gültig.

nur mal so ein denkanstoss.

ansonsten kann in deinem fall wohl wirklich nur google selber helfen
es gab nie eine zwei-Faktor-Auth. bei diesem Konto. Einen Support der Fa. Google habe ich bisher nicht finden können...
 

honndo

-= still learning =-
Ich gebe noch nicht auf (;

ABER: Wäre es möglich das normale Gmail Adresse zum Wiederherstellen zu verwenden?
Was meinst du genau mit "das normale Gmail Adresse"? - Der Nutzer besitzt (zwar) noch eine zweite Gmail-Adresse. - Nur diese ist für völlig andere Zwecke eingerichtet und an der "korrupten" Adresse hängen unzählige Vertragspartner. Ein Grund, warum ich mich nach wie vor bemühe.
 

honndo

-= still learning =-
Ich muss grundsätzlich die "Wiederherstellungs-Emailadresse" verwenden. Diese ist nicht mehr existent, wie schon erwähnt.

Wenn ich "andere Option wählen" auswähle:
Beantworten Sie Ihre Sicherheitsfrage
>Wie lautet Ihre erste Telefonnummer?
sobald ich diese eingebe, erscheint ich solle einne Mailadresse angeben unter der ich zu erreichen wäre. Ich wähle MEINE Mailadresse (also eine dem System unbekannte). Daraufhin wird ein Code an die Adresse geschickt, den ich in der Abfrage eingeben soll. Tue ich das, bin ich wieder in der Schleife (wenn das alles nicht eh schon "Schleife" war...) denn es kommt erneut die Info
Google konnte nicht bestätigen, dass XXXXX@gmail.com Ihnen gehört. Weitere Informationen zur Kontowiederherstellung
Dort https://support.google.com/accounts/answer/7299973?hl=de lande ich ebenso in der Schleife. :(

Ich danke zwischendurch ganz herzlich für Eure hartnäckige Hilfestellung. Mache mir jedoch langsam keine Hoffnung mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

honndo

-= still learning =-
ich habe das im privaten Modus versucht.

  1. Melden Sie sich über einen Browser wie Chrome in Ihrem Google-Konto an.

  2. Wählen Sie Wiederherstellung versuchen aus.

    Leider erscheint bei diesem Versuch kein Link/Schaltfläche "Wiederherstellung versuchen" - ich kann also keiner "Anleitung folgen". Habe deswegen das Formular ausgefüllt und bestätigt, dass es sich um eine gmail.com-Adresse handelt und eine disroot.org-Adresse für den Kontakt angegeben. Bin gespannt.
 

honndo

-= still learning =-
Vielen Dank, dass Sie sich an unser Google Konten-Team gewendet haben. Wir prüfen Ihren Bericht und melden uns bei Ihnen, falls wir zusätzliche Informationen für Sie haben.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu kontaktieren.
 

honndo

-= still learning =-
Lieber Google-Nutzer,

Ihren Angaben zufolge können Sie nicht auf Ihr Google-Konto zugreifen. Danke, dass Sie sich in dieser Angelegenheit an uns wenden. Wir haben Ihr Konto untersucht und kommen zu dem Schluss, dass es weiterhin aktiv ist und eine Anmeldung problemlos möglich sein sollte.

1) Bitte versuchen Sie noch einmal, sich darin anzumelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, nutzen Sie diesesFormular und wählen Sie "Passwort vergessen" aus. Wenn Sie sich nicht an Ihren Nutzernamen erinnern, aber noch auf die E-Mail-Adresse zugreifen können, mit der Sie Ihr Konto erstellt haben, wählen Sie "Nutzernamen vergessen" aus, um wieder Zugriff auf das Konto zu erlangen.

2.) Sollten Sie andere Probleme bei der Anmeldung in Ihrem Konto haben, rufen Sie dieses Formular auf, um eine Lösung für das Problem zu finden.

Mit freundlichen Grüßen

Das Google Konten-Team
Punkt 1.) habe ich nun bestimmt zehn Mal durchgetestet. nix ! :(
Punkt 2.) auch das ... hilft mir nicht weiter.
Zusätzlich habe ich in dem Formular alle relevanten Details erwähnt, die ich auch hier zum Besten gegeben habe. Insofern erscheint mir die Antwort sehr flach. - Standardantwort, nachdem ein "bot" das Konto durchgeprüft hat. Da war sicher noch kein Mensch dran, bzw. wurden meine Anmerkungen nicht gelesen; sonst wäre die Antwort anders ausgefallen. Ich lande ja wieder in den gleichen Schleifen, wie vorher.

Danke, Google-Support ! :( :(
 
Zuletzt bearbeitet:

g202e

The Long Man
Naja, wer hat denn dort eine nicht mehr existierende Email als Alternative eingetragen bzw. diese nicht aktualisiert?
Ich werde von Google in unregelmäßigen Abständen genervt, sowas zu überprüfen. Wenn man allerdings zu paranoid ist, sowas zu tun, sollte man nicht mit "unzähligen Vertragspartnern" eine derartige Emailadresse nutzen! Man muss halt Prioritäten setzen: Paranoia oder dauerhafte "Geschäftsfähigkeit"!?
Meckern geht leicht, aber oft sitzt der Fehler vor dem Monitor und nicht bei Google! So eine 2FA ist IMHO nicht die schlechteste Idee bei geschäftlicher Nutzung.

Vielleicht kann man ja auch die nicht mehr existente Email neu erschaffen? Wenn "nicht existent = PW vergessen" siehe oben.

OK, hilft dir/deinem Kumpel jetzt gerade wenig; ist aber vielleicht ganz hilfreich für die Zukunft...
 

Tank

Bekanntes Mitglied
Zur Info:

Mit exakt dem gleichen Passwort habe ich versucht, mich webbasiert bei diesem Gmail-Account anzumelden und erhalte die Meldung, das Passwort wäre falsch... ?!? - Wie kann das denn sein, wenn Thunderbird mit genau diesem Passwort die Mails abruft?!?

Sodann habe ich die "Wiederherstellungsfunktion" bemüht. Leider ist dort als "alternative Mailadresse" eine hinterlegt, die schon länger nicht mehr existiert. :(

Gebe ich eine andere/alternative Mailadresse an, wird dorthin ein Code gesendet der dann webbasiert in ein entsprechendes Feld eingetragen wird. check! - Dann heisst es sinngemäß, dass diese (alternative) Mailadresse per Code nun verifiziert wäre, dass aber die ursprüngliche Mailadresse nicht diesem User gehört...

Kann mir das jemand erklären .... ???!
Das Problem ist mir bekannt - es kommt davon, wenn man nach Google (k.a. was die intern werten) innerhalb eines gewissen Zeitrahmens zuoft via GMail die E-Mails abfragt - dann tritt exakt dieser Fehler auf, hatte ich auch schon, Passwort 100% 1:1 richtig, aber Login nicht möglich. Einfach warten, 2-3h wiedermals versuchen, oder eben am Nächsten Tag! :yo
War jedenfalls bei mir so, danach ging es wieder 1a.
 

chaospir8

★★★★★-Oldie
Das ist aber ein Anhaltspunkt. Kann es sein, dass die Accountdaten irgendwo hinterlegt sind (eine Anwendung, App aber vielleicht irgendein Online-Dienst), von wo dieser regelmäßig angerufen wird und dadurch "gesperrt" ist, wie Tank schreibt?!
 

Tank

Bekanntes Mitglied
Leider klappt das auch nach Stunden oder Tagen nicht. Aber herzlichen Dank für deinen Beitrag.
Dann stimmt etwas anderes nicht im System. Irgendetwas ist faul. Dann würde ich, wenn es local via Smartphone App oder Mail Proggi am PC ist nicht möglich einzuloggen, via Webinterface (GMail) einloggen. Vielleicht wurde der Account einfach deaktiviert, seitens User oder -Google.

Update: der Screenshot sagt doch eindeutig, was Sache ist, hatte ich nicht gesehen.
Via 2-Faktor Authentifizierung war wohl nicht nachweisbar, das der GMail Account xxxx.gmail.de zu User xyz gehört.
 
Oben Unten